Der Satz ist zwar ein häufig bemühtes Klischee, aber hier passt er einfach perfekt: Was lange währt wird endlich gut. Bereits der dritte Gemeinderat ist mit der Planung der Ortskernsanierung befasst. Die Maßnahme ist mit dem neu gestalteten südlichen Dorfplatz und den sich dem Ende nähernden Baumaßnahmen der westlichen Hauptstraße zum Teil durchgeführt.

Für den nördlichen Bereich des Dorfplatzes steht die Planung.

Nun hat der jetzige Gemeinderat zügig und in den meisten Punkten einstimmig die Neugestaltung der östlichen Hauptstraße inklusive Schlossmauer und die im und am Rathaus fälligen Umbaumaßnahmen beschlossen.

Schlossparkmauer bleibt wie bisher erhalten

Der Stand der Dinge: Die auch in der Bürgerschaft heiß diskutierte Schlossmauer wird in ihrer Geschlossenheit und in ihrem Verlauf erhalten. Was den Verlauf angeht, ließen die Vorgaben des Landesdenkmalschutzamtes ohnehin keine andere Möglichkeit zu.

Dass nun das Ortsparlament auch auf Durchbrüche verzichten will, entspricht den Vorstellungen, die Hilzinger Bürger jüngst auf einem diesbezüglichen Workshop mehrheitlich geäußert haben.

Einheimische Feldahorne am Gehweg

Ebenso wenig wird der Verlauf des Gehwegs verändert. Die Planungsvariante, ihn innerhalb des Schlossparks verlaufen zu lassen, stieß auf kein Gefallen. Die Sanierung des Straßenabschnitts selbst soll in Ausführung und Gestaltung analog zum bereits in der westlichen Hauptstraße realisierten Bauabschnitt erfolgen.

Mit einer Ausnahme: Es werden dort keine aus Nordamerika stammenden Amberbäume gepflanzt, sondern einheimische Feldahorne. Damit folgte das Gremium dem Plädoyer von Ratsherrn Tilo Herbster, etwas für die Erhaltung der einheimischen Insekten-Artenvielfalt zu tun.

Unauffällige Außentreppe am Rathaus

Am historischen Rathaus wird es keinen Außenaufzug geben. Der Innenaufzug wird behindertengerecht ertüchtigt und bis zum Dachgeschoss verlängert. Heute endet er in der zweiten Etage. Der zweite Fluchtweg soll durch eine möglichst unauffällige Außentreppe an der Ostfassade geschaffen werden.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €