Die Coronakrise hat bei den Verantwortlichen der Häfler Messe eine „weitere schwerwiegende Entscheidung“ erforderlich gemacht: Am Montagnachmittag teilte die Messe mit, dass auch die Motorworld Classics Bodensee nicht im geplanten Zeitraum stattfinden wird. Dieser wäre vom 8. bis 10. Mai gewesen. Seit Beginn der Ausbreitung des Coronavirus musste die Messe bereits mehrere Veranstaltungen, darunter die IBO und die Tuning World Bodensee, absagen.

Das könnte Sie auch interessieren

„Die Verschärfung der aktuellen Lage bei der Verbreitung des Coronavirus führt dazu, dass wir die Motorworld Classics Bodensee leider nicht durchführen können“, wird Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann in dem Pressetext zitiert. Der für die Oldtimermesse verantwortliche Bereichsleiter Roland Bosch erklärt: „Die Gesundheit und das Wohl unserer Aussteller und Besucher sowie unserer eigenen Mitarbeiter haben Priorität. Aber eine solche Absage ist schon sehr schmerzhaft für unser Team.“

Das könnte Sie auch interessieren

Luftfahrtmesse Aero wird komplett abgesagt

Seit der Entscheidung, die für das Zeitfenster 1. bis 4. April geplante Aero zu verschieben, wurden viele Überlegungen zur Verlegung auf einen späteren Termin unternommen, teilte die Messe wenig später mit. Das Ergebnis: Die Leitmesse der allgemeinen Luftfahrt wird vom 14. bis 17. April 2021 stattfinden. „Weder der Kalender der Messe Friedrichshafen noch die Termine innerhalb der Branche hätten eine problemlose Verschiebung auf den Sommer oder Herbst dieses Jahres zugelassen“, erklärt Bereichsleiter Roland Bosch. „Nach Abwägung aller Pros und Kontras sehen wir einen Termin in 2021 als den einzig vernünftigen und für die gesamte Branche tragbaren Weg.“

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €