Der Seepark in Pfullendorf hat sich in den vergangenen Jahren als Location für Konzerte und Festivals etabliert. Mittlerweile finden dort aber auch Sportveranstaltungen statt. Die Premiere gab es im vergangenen Jahr. Am Samstag, 14. September, kommt die Bodensee Fightnight mit ihrer achten Auflage zum zweiten Mal nach Pfullendorf.

Video: Jäckle, Reiner

Zwölf Kämpfe, zehn davon Kickbox-Duelle

Auf dem Programm stehen zwölf Kämpfe, zehn davon sind Kickbox-Duelle, einer wird im Stil „Muay Thai“ absolviert und Veranstalter, Trainer und Kämpfer Sebastian Harms-Mendez bestreitet seinen ersten reinen Boxkampf. „Ich freue mich schon jetzt auf die Bodensee Fightnight VIII“, sagt er. „Sportlich wird die Veranstaltung noch einmal höherklassiger als im vergangenen Jahr.“ Höhepunkte sollen der Weltmeisterschaftskampf zwischen Kevin Botz (Frankfurt) und Moe Panzu (Ulm) sowie der Europameisterschafts-Fight zwischen Massimo de Lorenzo (Eschenbach) und Mohammed Balli (Niederlanden) werden.

Dimitrios Sapanazidis (links) vom Muay-Thai-Gym Mendez aus Überlingen dominierte bei der Bodensee Fightnight VI in Pfullendorf vor einem Jahr seinen Gegner Murat Abdo aus St. Gallen. Am 14. September tritt er gegen Sebastian Rasters aus den Niederlanden an.
Dimitrios Sapanazidis (links) vom Muay-Thai-Gym Mendez aus Überlingen dominierte bei der Bodensee Fightnight VI in Pfullendorf vor einem Jahr seinen Gegner Murat Abdo aus St. Gallen. Am 14. September tritt er gegen Sebastian Rasters aus den Niederlanden an. | Bild: Jäckle, Reiner

Vom veranstaltenden Muay-Thai-Gym Mendez werden sechs Kämpfer dabei sein. Vor allem der Auftritt des Pfullendorfers Marco Graf wird mit Spannung erwartet. Im vergangenen Jahr absolvierte er seinen zweiten Kampf vor eigenem Publikum und verlor ihn vorzeitig. Mittlereile hat er mehr Erfahrung gesammelt und besiegte unter anderem den Gegner von damals.

Das könnte Sie auch interessieren

Marco Graf fühlt sich fit

„Die Vorbereitung lief sehr gut“, sagt Lokalmatador Graf. „Ich fühle mich fit und richtig gut und freue mich darauf, meine Niederlage vom vergangenen Jahr wieder wettzumachen.“ Unterstützt wird er von Freunden und Bekannten, die ihn im Zelt anfeuern wollen. Außerdem nennt er seinen Trainer und seine Trainingspartner vom Muay-Thai-Gym Mendez in Überlingen mittlerweile „so etwas wie meine Familie“. Wenn er dann am Samstag, 14. September, im wahrscheinlich achten Kampf des Abends in den Ring gerufen wird, gilt es. „Dann steigt der Puls ganz enorm“, verrät Marco Graf, macht aber sofort klar: „Die Freude, in den Ring steigen zu dürfen, ist aber deutlich größer.“

Zum zweiten Mal gestiert die Bodensee Fightnight am 14. September im Pfullendorfer Seepark.
Zum zweiten Mal gestiert die Bodensee Fightnight am 14. September im Pfullendorfer Seepark. | Bild: Jäckle, Reiner

Seepark als eine einzigartige Kulisse

Die Vorbereitungen auf das Kampfsport-Spektakel laufen und Sebastian Harms-Mendez freut sich: „Der Seepark ist eine einzigartige Kulisse. Die Natur, der See und vor allem die Leute machen eine tolle Stimmung, sodass wir die Veranstaltung einfach wiederholen mussten.“ Er ist so begeistert vom Seepark, dass er sportlich hochkarätige und vor allem internationale Kämpfer in den Linzgau geholt hat. „Auch wenn bei der WM und bei der EM keine Kämpfer von uns dabei sind, die Duelle werden sicherlich eine Werbung für den Kampfsport werden“, sagt Harms-Mendez.

Das könnte Sie auch interessieren