Pfullendorf

Guten Morgen aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Pfullendorf, Illmensee, Ostrach und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Illmensee Dank für engagierten Einsatz: Kathrin Hecht hielt als Bürgermeisterstellvertreterin zwei Monate die Stellung im Illmenseer Rathaus
Als der ehemalige Bürgermeister Jürgen Lasser nach seiner Abwahl in den Urlaub ging, sprang Kathrin Hecht in die Bresche. Zwei Monate lang, bis zum Amtsantritt des neugewählten Rathauschefs Michael Reichle, hielt die Bürgermeisterstellvertreterin die Stellung und leitete in der Zeit drei Gemeinderatssitzungen. „Es war toll. Ich habe es gerne gemacht. Die Verwaltung war eine Riesenstütze“, zieht die 29-Jährige Bilanz.
Landrätin Stefanie Bürkle (links) bedankt sich bei Kathrin Hecht für die geleistete Arbeit mit einem Strauß Blumen.
Pfullendorf Bonpflicht beim Einkauf – Ärger, Unverständnis und Sondermüll
Die seit 1. Januar 2020 gültige Bonpflicht sorgt bei Handel und Dienstleistern in Pfullendorf für Unmut. Kassenzettel für 35-Cent-Brötchen beim Bäcker werden von den Kunden liegen gelassen und müssen dann im Sondermüll entsorgt werden.
Auch wenn es nur zwei Backwaren sind, muss Verkäuferin Gisela Bertz (links) von der Bäckerei Diener in der Hauptstraße ihrer Kundin Sonja Axt einen Kassenbon aushändigen – so will es die neue Bonpflicht.
Pfullendorf Mutige Rede bei Neujahrsempfang: Pfullendorfer Stadtpfarrer fordert den Verzicht auf das Pflichtzölibat
Pfarrer Marthino Dias Mertola spricht beim Neujahrsempfang über die Vertrauenskrise der katholischen Kirche und fordert die Gleichstellung von Mann und Frau in der Kirche, eine zeitgemäße Sexualmoral und eine Machtverteilung in der Kirche. Ausdrücklich lobte er die Initiative „Maria 2.0“. Mehrfach wurde der Stadtpfarrer vom Applaus der Besucher des Neujahrsempfangs unterbrochen.
Mit einer mutigen Rede begeisterte Pfarrer Martinho Dias Mertola die Zuhörer.
Landkreis & Umgebung
Heiligenberg Warum die Sanierung einer Straße im Deggenhausertal auch für Heiligenberg Erleichterung bringen könnte
Die L 207 führt durch das Deggenhausertal und soll saniert werden. Aktuell dürfen Lastwagen über siebeneinhalb Tonnen hier nicht fahren. Mit der Instandsetzung der Landesstraße soll die Beschränkung aber fallen, was Heiligenbergs Bürgermeister Frank Amann begrüßt. Denn seine Gemeinde hat den Ausweichverkehr der schweren Laster auszuhalten.
Die Landesstraße zwischen Ellenfurt und Echbeck soll saniert werden. Besonders schwere Lastwagen fahren aktuell noch einen Umweg über Heiligenberg, was sich an der Substanz und den Hängen der L 201 bemerkbar machte.