Meßkirch

HARALD TOLKSDORF (87046859)
Quelle: peace/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Die Keltenmond-Stube haben Vesna und Klaus Rau 2019 eröffnet. Auf ihrem Hof in Rohrdorf warten sie darauf, dass sie wieder Gäste begrüßen können.
Meßkirch Schonende Permaküche aus Meßkirch als Marke geschützt
Vesna und Klaus Rau haben sich mit dem Keltenmond-Hof im Meßkircher Ortsteil Rohrdorf einen Traum erfüllt. Für ihre Gäste kochen sie im Einklang mit der Natur.
Kreis Sigmaringen Erinnerung an die totgeschwiegenen Nazi-Verbrechen im Kreis Sigmaringen
Kreisarchivar Edwin Ernst Weber sieht in der räumlichen Nähe eine Ursache für das lange Schweigen über die Täter.
Newsticker Coronavirus: Die aktuellen Entwicklungen im Landkreis Sigmaringen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise im Kreis Sigmaringen passiert. Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.
Meßkirch Gericht öffnet die Meßkircher Mittelalterbaustelle Campus Galli
Ab Christi Himmelfahrt dürfen Besucher mit negativem Schnelltest den Handwerkern des Meßkircher Campus wieder über die Schulter schauen. Auch der Nachweis einer Impfung oder einer Genesung berechtigt zum Eintritt.
Nach einem Beschluss des Sigmaringer Verwaltungsgerichts darf die Meßkircher Mittelalterbaustelle Campus Galli ab dem morgigen Feiertag Christi Himmelfahrt wieder für Besucher öffnen. Dann können die Schmiede wieder vor Publikum arbeiten.
Meßkirch Rundweg zu 18 Feldkreuzen: Ein Dank und eine Ermahnung zum Erhalt der Schöpfung
Am Donnerstag, 13. Mai ist nicht nur Vatertag. Gläubige feiern das Fest Christi Himmelfahrt. Das Gemeindeteam Dietershofen/Rengetsweiler gestaltet dazu einen Feldkreuz-Rundweg zum Sonnengesang von Franz von Assisi. Es ist Ersatz für die nicht möglichen Flurprozessionen.
Den Blick zum Kreuz gewandt (von links): Regina Krall und Veronika Ehrenmann beteiligen sich an der Feldkreuz-Aktion des Gemeindeteams Dietershofen-Rengetsweiler zum Thema Schöpfung in Dietershofen und Rengetsweiler.
Meßkirch TV Meßkirch sucht einen neuen Handballtrainer: Thomas Potzinger wechselt nach Saulgau.
Die Handballabteilung des TV Meßkirch muss sich einen neuen Cheftrainer suchen. Nach vier Jahren wechselt Chefcoach Thomas Potzinger zum TSV Bad Saulgau
Spielertrainer Thomas Potzinger wird den TV Meßkirch zur kommenden Saison gen Richtung Bad Saulgau verlassen. Er wechselt zum TSV Bad Saulgau.
Beuron Das Donautal wird während der Pandemie von Besuchern überrannt: Ranger Markus Ellinger erzählt, welche Schäden sie anrichten
Der Naturpark Obere Donau, wegen seiner Felsformationen auch liebevoll auch schwäbischer Grand Canyon genannt, bietet schon immer Erholung und Wildromantik. Seit Ausbruch der Pandemie kommen deutlich mehr Menschen ins Donautal. Oft wissen sie nicht, wie sie sich verhalten sollen.
Markus Ellinger, Ranger am Naturschutzzentrum Obere Donau, veranschaulicht, wie mit Bilderrahmen der Besucherfokus auf besonders schützenswerte Bereiche gerichtet werden soll.
Meßkirch Blumen als Anerkennung und Dank für die Mütter
Am Sonntag, 9. Mai ist Muttertag. Der Ehrentag der Mütter ist keine Erfindung der Blumenindustrie, aber Blumen sind zu diesem Festtag immer eine schöne Anerkennung. Die Blumengeschäfte in Meßkirch bieten viel Auswahl.
„Wer sich nicht zwischen etwas Süßem und Blumen entscheiden kann, der nimmt unsere Blumentörtchen“, sagt Floristin Christina Herzog vom Floristikfachgeschäft Blumen am Stachus.
Meßkirch Friseure bangen um ihre Kundschaft: Warum bleiben die Kunden weg?
Die Terminbücher der Friseure in und um Meßkirch sind weitgehend leer. Seit dieser Woche gelten wieder neue Bestimmungen für den Besuch im Salon.
Friseurin Dagmar Wilbert steht in ihrem leeren Friseursalon in Meßkirch. Die Kunden haben wegen der Schnelltestpflicht ihre Termine storniert. Seit Montag genügen Schnelltests im Salon.
Meßkirch Viele Menschen in Meßkirch mit der Aktion Osterweg berührt
Viele positive Rückmeldungen gab zum Osterweg mit zwölf Stationen in den Meßkircher Schaufenstern. Knapp 5500 Zugriffe auf die QR-Codes wurden verzeichnet.
Gemeindereferentin Sibylle Konstanzer (links) und Gemeindeassistentin Alexandra Chevalier organisierten den diesjährigen Osterweg, der sich von Schaufenster zu Schaufenster in der Meßkircher Innenstadt erstreckte.
Meßkirch Meßkircher Persönlichkeiten verlassen aus Frust die CDU
Christa Golz, langjährige Vorsitzende des Meßkircher Stadtverbandes, und Jürgen Alber, der Chef der CDU-Fraktion im Gemeinderat, haben ihre Parteibücher abgegeben. Sie begründen dies mit der falschen Entscheidung für Armin Laschet als Kanzlerkandidat und mit Fehlentscheidungen in der Corona-Politik. Klaus Burger, Chef des CDU-Verbandes im Kreis Sigmaringen und Landtagsabgeordneter, will kein Mitglied verloren geben.
Mit dem CDU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet (links) gehen sie keinen gemeinsamen Weg. Christa Golz und Jürgen Alber, bisher bekannte Meßkircher Vertreter der Partei, sind aus Protest aus der CDU ausgetreten.
Meßkirch Dauerärger wegen Pizzakartons in der Meßkircher Innenstadt
CDU-Gemeinderat Thomas Schlude bringt das Müllthema im Gemeinderat erneut auf die Tagesordnung.
Foday Manneh vom Bauhof der Stadt Meßkirch leert am Marktbrückle einen der neuen Mülleimer. In deren Öffnungen passen keine Pizzakartons.
Meßkirch Wanderwege rund um Meßkirch wieder aufgewertet
Auch wenn der Schwäbische Albverein in Meßkirch derzeit keine geführten Wanderungen anbieten darf, wird gearbeitet. Rund 90 Kilometer markierte Wanderwege wurden kontrolliert und, wo es nötig war, ausgebessert.
Wegewart Manfred Nägele erklärt, als geführte Wanderungen möglich waren, die Wegzeiger des Schwäbischen Albvereins Meßkirch.
Meßkirch Zementzüge sollen im Sommer über die Strecke der Ablachtalbahn rollen
Die Schweizer Firma Holcim AG will die reaktivierte Bahnstrecke nutzen, wie Meßkirchs Bürgermeister Arne Zwick dem SÜDKURIER sagte. Ein Messzug der Bahn prüfte die Tauglichkeit der Trasse zwischen Stockach und Mengen für eine Freigabe durch das Eisenbahnbundesamt.
Probefahrt mit Tempo 20: Ein Messzug der Deutschen Bahn war vergangene Woche auf der Strecke der Ablachtalbahn von Stockach nach Mengen unterwegs. Die Daten, die bei dieser Fahrt erhoben wurden, sind für eine Freigabe der gesamten Strecke für den Bahnverkehr entscheidend.
Meßkirch Weil er keinen Führerschein hatte: 45-Jähriger versteckt sich im Schopf vor der Polizei
Weil er keinen Führerschein hat, flüchtete ein 45-jähriger Mann am Sonntagabend vor der Polizei. Der Mann war zu schnell auf der Bundesstraße 311 unterwegs. Die Flucht führte mit dem Auto auf den Parkplatz einer Gaststätte, von dort ging es zu Fuß weiter.
Ein 57-Jähriger ist am Dienstagmorgen in Pfullendorf betrunken zur Tankstelle gefahren.
Landkreis Sigmaringen Wandern auf höchstem Niveau: Der Donau-Zollernalb-Weg wurde wieder ausgezeichnet
Das Wandern ist seit Ausbruch der Corona-Pandemie noch beliebter geworden. Der Donau-Zollernalb-Weg ist ein beliebter Fernwanderweg. Mehrere Tagesetappen führen durch den Kreis Sigmaringen.
Silke Leibold, Geschäftsführerin der WFG/Zollernalb-Touristinfo und Tobias Kolbeck, Tourismusverantwortlicher des Landkreises Sigmaringen, präsentieren zeigen die Urkunde im Kräuter- und Insektengarten Winterlingen.
Schwarzwald-Baar-Kreis Modellprojekt Impfen durch Betriebsärzte: Wie es abläuft, wann es beginnt und welches Unternehmen aus dem Bereich Schwarzwald-Baar-Heuberg teilnimmt
Ab Juni sollen auch Betriebsärzte gegen das Coronavirus impfen. Zuvor wird das Verfahren erprobt. Wie das aussehen soll, was örtliche Unternehmen sagen und welche Firmen an der Pilotphase teilnehmen? Der SÜDKURIER hat nachgefragt.
Mittlerweile sind im Kreis 12 048 Menschen vollständig geimpft. Seit Beginn der Impfungen wurden insgesamt 57 952 durchgeführt.
Kreis Tuttlingen Tuttlinger Unternehmen Aesculap könnte Modellstandort fürs Impfen durch Betriebsärzte werden
Tuttlinger Landrat Stefan Bär betrachtet Infektionslage im Landkreis mit Sorge.
Das Tuttlinger Medizintechnikunternehmen Aesculap könnte Modellstandort für Impfungen durch Betriebsärzte werden.
Meßkirch Schnelltests sorgen für mehr Sicherheit an der Meßkircher Conradin-Kreutzer-Schule
Wegen der hohen Corona-Inzidenz im Landkreis ist die Meßkircher Grund- und Werkrealschule seit Montag wieder geschlossen. Wegen der Corona-Regeln gab es vereinzelte heftige Angriffe gegen das Leitungsduo der Schule.
Mehr Sicherheit bieten Schnelltests, die die Schüler selber vornehmen. Gabriele Weiß, Leiterin der Conradin-Kreutzer-Schule, und ihr Stellvertreter, Helmut Weißhaupt, zeigen einen der Tests, die an der Grund- und Werkrealschule eingesetzt werden.
Uhldingen-Mühlhofen, Salem, Meßkirch Freilichtmuseen bleiben zu, Zoos aber starten: Wo ist da die Logik?
Laut Bundesnotbremse dürfen botanische Gärten, die Landesgartenschau und Tierparks öffnen. Dagegen bleiben die Freilichtmuseen in Unteruhldingen oder Neuhausen zu. Über die Sinnhaftigkeit sind die Abgeordneten von Grünen und FDP und der Leiter des Pfahlbaumuseums unterschiedlicher Ansicht. Wobei Pfahlbauten-Chef Schöbel angesichts der aktuellen Inzidenzen eine Öffnung seines Museums für unverantwortlich hielte.
Eigentlich viel Platz an der frischen Luft: Das Freilichtmuseum Unteruhldingen. Doch im Gegensatz zu einem Besuch im Zoo bleibt das Museum trotz seines erprobten Hygienekonzeptes ab einer Inzidenz von 100 geschlossen.
Meßkirch Beharrlichkeit gefragt: Forderung nach Weiheamt auch für Frauen
Tag der Diakonin steht unter dem Thema „Gerecht“. Am Sonntag gibt es dazu eine Wortgottesfeier in St. Martin. Andrea Braun-Henle spricht über die pädagogischen Ansätze und das diakonische Wirken von Schwester Sophia von Kotschoubey-Beauharnais in Meßkirch und Wald.
Am 2. Mai findet ein Wortgottesdienst zum Tag der Diakonin in der Martinskirche statt. Gemeindereferentin Sybille Konstanzer (von links), Gemeindeassistentin Alexandra Chevalier von der Seelsorgeeinheit Meßkirch-Sauldorf und Rosemarie Fischer, Referentin für Frauenpastoral in der Region Bodensee-Hohenzollern, haben ihn vorbereitet.
Meßkirch Ein Mann mit vielen Verdiensten: Werner Fischer feiert seinen 90. Geburtstag
„Ich konnte nie Nein sagen“ meint Werner Fischer, der in seinem Leben zahlreiche Funktionen, Mitgliedschaften, Vorstandstätigkeiten und Ehrenämtern ausübte. Fast sechs Jahrzehnte ist er unter anderem beim SÜDKURIER tätig. Von der Stadt Meßkirch wurde er für sein vielfältiges Engagement mit der Bürgermedaille ausgezeichnet sowie mit dem Bundesverdienstkreuz und der Kreutzer-Medaille.
Werner Fischer neben seinem Bundesverdienstkreuz, das er im Jahr 2008 erhielt, und der Kreutzer-Medaille, die höchste Ehrung des Kreutzer-Chors Meßkirch. Er bekam sie im Jahr 2011 überreicht.
Meßkirch Das Rengetsweiler Waldfest fällt aus – aber es gibt Ersatz: „Waldfest meets Wirtshaus“
Der Musikverein Rengetsweiler muss zum zweiten Mal wegen Corona auf sein Waldfest verzichten. Aber er hat sich die Aktion „Waldfest meets Wirtshaus“ ausgedacht. Dabei werden sowohl die örtlichen Gastronomen und der Musikverein selbst in diesen schwierigen Zeiten unterstützt.
„Waldfest meets Wirtshaus“ ist die Aktion für das aufgefallene der Rengetsweiler-Waldfest, das von Monika Huber als 1. Vorsitzende und ihrem Stellvertreter Stefan Seßler die Beteiligung der Gastronomie mit einbezieht.
Landkreis & Umgebung
Albstadt, Sigmaringen Die Welt von morgen mit Werkstoffen mitgestalten
Neuer Studiengang Werkstoff- und Prozesstechnik an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen im Angebot. Ein Studiengang mit sehr guten Berufsaussichten.
Werkstoffexperten werden in vielen Branchen dringend gesucht – an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen gibt es dafür jetzt den passenden Studiengang.
Keis Sigmaringen Inzidenz im Kreis Sigmaringen ist deutlich gesunken: Kitas und Schulen können ab Mittwoch öffnen
Die Inzidenz im Landkreis Sigmaringen ist in den vergangenen zehn Tagen deutlich gesunken. Deshalb, so teilt das Landratsamt mit, können Schulen und Kindergärten ab Mittwoch wieder öffnen.
Theoretisch können die Schulen und Kindergärten im Kreis Sigmaringen ab Mittwoch wieder in den Wechselunterricht zurückkehren. Das Bild zeigt das Staufer-Gymnasium Pfullendorf.
Beuron Polizei sucht Zeugen zu Vorfall in Beuron im Donautal: Wollte eine 63-Jährige eine jüngere Autofahrerin überfahren?
Am Freitagabend begegneten sich im Gregorienweg in Beuron im Donautal zwei Autofahrerinnen. Was dann geschah, ist äußerst ungewöhnlich. Eine 63-Jährige versuchte die andere Autofahrerin nicht nur zu provozieren, sondern mutmaßlich auch zu überfahren. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.
Daten-Story Notbremse ja oder nein – Diese Regelungen gelten im Landkreis Sigmaringen
Sind die Schulen offen oder nicht? Die Bundes-Notbremse soll die Corona-Regeln vereinheitlichen, ist aber sehr kompliziert und schwer zu durchdringen. Welche Regeln im Landkreis Sigmaringen gelten – und wann Lockerungen eintreten könnten – finden Sie tagesaktuell hier.
Icons: Adobe Stock/Happy Art
Landkreis Tuttlingen Landrat Stefan Bär kritisiert falsche Impfversprechen der Bundesregierung und fordert mehr Impfstoff
Deutliche Worte richtete Landrat Stefan Bär am Freitag in einer Pressekonferenz an die Bundesregierung. Der Grund? Die Bürger des Landkreises Tuttlingen sind im Vergleich mit den Menschen in anderen Regionen des Landes seltener gegen das Coronavirus geimpft worden.
Im Landkreis Tuttlingen liegt die Inzidenz immer noch über 200. Zuletzt waren die Fallzahlen aber stark rückläufig.