In und um Meßkirch
Symbolbild
Meßkirch Gefährliche Körperverletzung: 19-Jährige wirft 24-Jähriger Glas an den Kopf und muss 1000 Euro Schmerzensgeld zahlen
In einer Diskothek in Meßkirch waren die beiden jungen Frauen aufeinandergetroffen: Die betrunkene 19-Jährige wollte mit ihrem Ex-Freund reden, die 24-Jährige mischte sich ein. Daraufhin warf die Jüngere der Älteren ein leeres Glas an den Kopf, das zersplitterte. Das Amtsgericht Sigmaringen ahndete diese gefährliche Körperverletzung jetzt und verurteilte die Angeklagte zur Zahlung von 1040 Euro Schmerzensgeld.
Alles aus Meßkirch
Gut gestärkt in die lange Fasnet: (von links) Tochter Anna, Mutter Biggi und Vater Norbert Hein beim Sauschwänzle-Essen der Katzenzunft Meßkirch.
Meßkirch Katzenzunft startet nach Sauschwänzleessen gut gestärkt in den närrischen Marathon
Weil die närrische Saison diesmal besonders lang ist, kamen viele Mitglieder der Katzenzunft Meßkirch am Martinitag zum Sauschwänzleessen zusammen. Gernot Fischer von der Narrenblattredaktion erläuterte, welche Probleme die Datenschutzgrundverordnung dem Narrenblättle macht. Denn die Beiträge dürften ohne Zustimmung des Betroffenen nicht erscheinen. Sein nicht ganz ernst gemeinter Rat: den Betroffenen zum Bier einladen und die Einverständniserklärung auf einem Bierdeckel unterschreiben lassen.
Symbolbild
Meßkirch Einbrüche in Buch- und Schreibwarenhandlung Schönebeck: Polizei nimmt zwei Männer fest und stellt gestohlene Zigaretten sicher
Wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls nahm die Polizei zwei Männer im Alter von 23 und 19 Jahren fest. Die Männer hatten aus dem Verkaufsraum der Buch- und Schweibwarenhandlung Schönebeck am vergangenen Freitag mehrere Zigarettenpackungen gestohlen und waren dazu in die Geschäftsräume mit Gewalt eingebrochen.