Wald

HARALD TOLKSDORF (87046859)
Quelle: peace/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Wald Zwei Kästen Bier für 40 Lastzüge Schotter und Humus: So machten die Mitglieder des TSV Wald aus einem Schuttplatz eine Festwiese
Die Festwiese in der Dorfmitte von Wald gehörte einst als Herrenweiher zur historischen Klosterweiheranlage. Später wurde die Fläche als Schuttplatz genutzt. Als der TSV Wald sein 50-jähriges Bestehen feiern wollte, mangelte es an Platz für ein Festzelt. Also krempelten die Mitglieder die Ärmel hoch und machten 1973 aus dem Schuttplatz eine Festwiese. Hier wird seit 1990 jährlich auch das zweitägige Dorffest gefeiert.
Ein Storchenküken reckt den Hals, die anderen Küken drängen sich im Nest.
Wald Nachwuchs! Sentenhart freut sich riesig über die ersten Storchenküken
Viele Jahre lang wurde das Nest neben der Pfarrkirche St. Remigius im Walder Ortsteil Sentenhart nicht angenommen. Nun sind dort drei Storchenküken geschlüpft – die Freude darüber ist im Ort entsprechend groß. Mesnerin Verena Stauß hat die Tiere vom Kirchturm aus fotografiert.
Ein 40 Meter hoher Mobilfunkmast soll bald die Lücke zwischen den beiden Bäumen am Friedhof in Wald füllen.
Wald Zu nah, zu hoch: Ärger um geplanten Mobilfunkmast am Friedhof
Die Telekom will über das Unternehmen Deutsche Funkturm in Wald einen neuen Mobilfunkmasten aufstellen, das Fürstenhaus Hohenzollern hat dafür ein Grundstück am Friedhof zur Verfügung gestellt. Bei den Anwohnern ist der Ärger groß: Der Mast sei mit 40 Metern zu hoch und zu nah an den ersten Häusern geplant. Auch die Verwaltung bat das Unternehmen, den Masten etwas weiter vom Ort weg zu bauen – ohne Erfolg. Die Anfrage wurde ohne Begründung abgelehnt.
Karl-Josef Hübschle entdeckt das Musizieren in der freien Natur in Corona-Zeiten für sich neu.
Wald Wenn das Alphorn in der Zehn-Dörfer-Gemeinde Wald erklingt
Karl-Josef Hübschle aus Wald entdeckt in Corona-Zeiten ungewöhnliches Instrument. Der aktive Musikant und Dirigent der Jugendkapelle Wald vermisst das gemeinsame Musizieren, das infolge der Corona-Pandemie derzeit nicht erlaubt ist.
Das Foto zeigt das Tier am Kirchberg vor der Kirche St. Remigius.
Wald Aufregende Begegnung: Vermutlich lief eine Wolf durch Sentenhart
Der Sentenharter Jäger Nihad Basic hat vermutlich vergangene Woche einen Wolf fotografiert, der durch den Ort lief. Das Jungtier ist wahrscheinlich bereits weitergezogen. Für Experten ist die Sichtung ein sehr seltener Zufall. Von einer Gefahr gehen sie nicht aus.
Landkreis & Umgebung
Kreis Sigmaringen Hochschule Albstadt-Sigmaringen entwickelt Orientierungstest für Studienanfänger
Mit dem Selbsttest „Perfect Match“ bietet die Hochschule Albstadt-Sigmaringen Studierwilligen die Gelegenheit, alle zwölf Bachelorstudiengänge der Hochschule kennen zu lernen. Beantwortet werden soll die Frage: „Passt das Studienfach zu mir?“ SÜDKURIER-Praktikantin Katharina Burger hat den Test absolviert und verborgene Talente entdeckt.
Bei dem Test können Studieninteressierte herausfinden, welche Studiengänge zu ihren Interessen und Neigungen passen.
Meßkirch Wanderausstellung #StolenMemory vor dem Meßkircher Schloss eröffnet
Die Ausstellung zeigt anhand von persönlichen Gegenständen von KZ-Häftlingen ihre Leidensgeschichte. Bewegend ist, wenn Angehörige die „gestohlenen Erinnerungen“ zurück erhalten. Bei rund 2500 Gegenständen konnten jedoch keine Nachkommen der Besitzer ermittelt werden. Bei der Ausstellungen können mit einer App auch Videos angesehen werden.
In einem Container vor dem Schloss wurde gestern die Wanderausstellung #StolenMemory durch Kuratorin Anke Münster (Mitte), Sarah Zenger von der Tourist-Information (links) und Wirtschaftsförderin Anna-Maria Merz eröffnet.