Krauchenwies

Guten Tag aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Krauchenwies und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Meßkirch Wolfgang Kugler erfüllt sich den Wunsch nach einem eigenen Tonstudio
Vor gut 20 Jahren hat Wolfgang Kugler die Blaskapelle Peng mitgegründet, seit Jahren dirigiert er die Musikkapelle Weithart. Für Kapelle und Verein komponiert er Stücke. Vor Jahren erfüllt sich der ursprünglich studierte Bauingenieur seinen Lebenswunsch und sattelte um: Er studierte an der Popakademie und schloss als Tonmeister, Sound-Designer und Filmkomponist ab. Und baute sich in Krauchenwies sein eigenes Tonstudio.
Wolfgang Kugler im Aufnahmeraum: Die kleinen Holzkästen im Hintergrund, Diffusoren genannt, wirken sich schallschluckend aus.
Krauchenwies Autofahrer prallt auf Sattelauflieger
Bei der Kollison auf der B 311 kurz vor Göggingen wird der 19-jährige BMW-Fahrer schwer verletzt. Die Meßkircher Feuerwehr ist wegen des Abstreuens der verunreinigten Straße und des ins Erdreich gesickerten Öls alarmiert worden.
Krauchenwies Ablacher Feuerwehrduo gibt während Ratssitzung Kündigung ab
Der Krauchenwieser Gemeinderat hat beschlossen, dass die Wehren Krauchenwies und Ablach kooperieren sollen. Der Standort Ablach soll aufgelöst werden. Noch während der Sitzung legten Ablachs Kommandant Norbert Bechinger und sein Stellvertreter Robert Hahn ihre Ämter nieder und verließen den Raum.
Im Feuerwehrhaus Krauchenwies sollen nach dem Willen des Gemeinderates künftig auch die Mitglieder der Abteilung Ablach untergebracht werden. Die Abteilungswehr der Ortschaft hat derzeit 36 Aktive und zehn Nachwuchsfeuerwehrler.
Krauchenwies Arbeitsunfall: Landwirt erstickt an auslaufender Gülle
Ein 82-jähriger Landwirt transportierte in Krauchenwies Gülle in der Schaufel eines Radladers. Das Fahrzeug stürzte um, begrub den Mann unter sich und die Gülle floss über seinen Kopf, woran er erstickte.
Krauchenwies Grundschule Göggingen soll geschlossen werden
  • Der Gemeinderat Krauchenwies entscheidet in öffentlicher Sitzung am 12. Juli, ob die Grundschule Göggingen zum Schuljahresende 2022/2023 geschlossen wird.
Die Grundschule in Göggingen könnte zum Schuljahresende 2022/2023 geschlossen werden, wenn der Gemeinderat bei seiner morgigen Sitzung in der Waldhornhalle seine Zustimmung gibt. <em>Bild: Siegfried Volk</em>
Pfullendorf Robert und Josefine Mathes leben am Rosenrain in einem Rosengarten
40 Sorten Rosen blühen im Garten von Josefine und Robert Mathes, die im Rosenrain in Hausen am Andelsbach leben. Im Nutzgarten gedeihen auch Gemüse und Obst, das Josefine Mathes zu Saft verarbeitet oder einweckt. In der SÜDKURIER-Serie "Mein Garten" stellen sie ihr blühendes Paradies vor.
Robert und Josefine Mathes ziehen in ihrem Gewächshaus Gurken und Tomaten.
Anzeige Parkfest Krauchenwies wird zum 52. Mal gefeiert

Wie es seit einem halben Jahrhundert guter Brauch ist, wird am Sommeranfang im Fürstlichen Park das Parkfest gefeiert und die Musikkapelle Krauchenwies sowie der Förderverein der Musikkapelle wollen ihren Gästen vom 30. Juni bis 2. Juli einige vergnügliche Stunden bereiten.

Krauchenwies Betrunkene Frau findet nicht mehr nach Hause
Die Polizei griff in Krauchenwies eine betrunkene 20-Jährige auf, die das Haus ihrer Verwandten nicht mehr fand, bei denen sie zu Besuch war.
Symbolbild
Krauchenwies Verein gegen Windkraftanlagen in Krauchenwies und Mengen gibt Gutachten in Auftrag
In der Region um Krauchenwies und Mengen regt sich schon lange Protest gegen sechs geplante Windkraftanlagen. Jetzt haben sich die Gegner, die bislang in einer Bürgerinitiative aktiv waren, zum Verein Lebenswerte Heimat zusammengeschlossen. Willi Lutz erklärt im Namen des Vereins, man habe ein Artenschutzgutachten bei einem unabhängigen Gutachterbüro in Auftrag gegeben. Der Verein will den Genehmigungsprozess für die potenziellen Betreiber der Anlagen weiter kritisch begleiten.
Landkreis & Umgebung
Kreis Sigmaringen Trumpf investiert 37 Millionen Euro
Der Standort Hettingen der weltweiten tätigen Firma Trumpf wird durch ein neues Produktionsgebäude weiter gestärkt.
Spatenstich bei Winterwetter in Hettingen mit Landrätin Stefanie Bürkle und Bürgermeisterin Dagmar Kuster (2. und 3. von rechts) und Werksleiter Steffen Braun (3. von links) sowie weiteren Trumpf-Vertretern.