Inzigkofen

Guten Abend aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Inzigkofen und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Inzigkofen-Vilsingen Arbeiten an Ortsdurchfahrt Vilsingen gehen auf die Zielgerade
Die Belagssanierung der Ortsdurchfahrt Vilsingen durch den Landkreis ist demnächst abgeschlossen. Das teilte die Gemeindeverwaltung in einem Pressetext mit. Nach Angaben der ausführenden Firma Friedrich Stingel aus Schwenningen werde der Feinbelag auf dem fehlenden Teilstück von der „Linde“ bis zum ehemaligen „Löweneck“ in den kommenden beiden Wochen aufgebracht. Bis Anfang Juni soll die Maßnahme samt Öschlestraße und Rosenweg komplett abgeschlossen sein.
Der Landkreis hat die Fahrbahndecke erneuert, die Gemeinde hat sich mit dem Verlegen von Glasfaser-Leerohren, der Herstellung neuer Gehwege und Randsteine und die Verlegung neuer Leitungen für die Straßenbeleuchtung beteiligt.
Inzigkofen Gemeinde richtet ein Bürgertelefon für Hilfesuchende ein
Bürgermeister Bernd Gombold aus Inzigkofen und die Ortsvorsteher Viktoria Gombold-Diels aus Vilsingen und Karl-Heinz Müller aus Engelswies richten einen neuerlicher Appell an die Bevölkerung: Jeder sollte zuhause bleiben, aber das Minimieren sozialer Kontakte sei nicht gleichzusetzen mit sozialer Kälte. Zugleich kündigen sie umfassende Hilfen für die Bürger während der Corona-Pandemie an.
Bernd Gombold, Bürgermeister von Inzigkofen, appelliert erneut an die Bürger, sich an das Kontaktverbot zu halten.
Region So viel Gewalt gibt es in Ihrem Heimatort
Von wegen auf dem Land lebt man sicherer als in der Stadt: Die drei Kommunen in Baden-Württemberg mit den höchsten Gewaltkriminalitätsraten haben zusammen nicht einmal 6000 Einwohner. Wir zeigen Ihnen, wie es in Ihrem Ort aussieht.
The man with a knife in a hand. Closeup
Region So kriminell geht es auf den Straßen Ihres Heimatortes zu
Fahrraddiebstahl, sexuelle Belästigung, Landfriedensbruch: All das und noch mehr fasst die Polizei unter dem Oberbegriff „Straßenkriminalität“ zusammen. Wir haben die Daten für Ihren Heimatort ausgewertet.
Raubüberfälle und Körperverletzung zählt die Polizei unter anderem zur Straßenkriminalität.
Inzigkofen-Dietfurt Höhlentag bietet Einblicke in eine faszinierende Unterwelt
Bergwacht zeigt Kulthöhle und Bergfried in Dietfurt. Die Ruine steht auf einem steilen Felsen mitten im Donautal. In diesem Felsen befindet sich die Höhle, die seit Jahrtausenden von Menschen als Wohnraum und Kultstätte genutzt wurde.
Bei der ersten Rettungsübung der DRK-Bergwacht musste eine Gebirgstrage über einen Steilhang gebracht werden. Die Besucher staunten, welche Herausforderungen die Helfern meistern müssen.
Landkreis & Umgebung
Pfullendorf Umgehungsstraße Pfullendorf: Vollgas bei den Asphaltarbeiten
Im Zeitplan liegen Arbeiten für den zweiten Abschnitt der Umgehungsstraße, der exakt 3,27 Kilometer lang ist. In der vergangenen Woche fanden Asphaltarbeiten auf der Haupttrasse statt. In dieser Woche werden die Wirtschaftswege asphaltiert.
Die Arbeiten an der Umgehungsstraße sind im Zeitplan. Das Coronavirus behindert die Bauarbeiten nicht.
Meßkirch Campus Galli öffnet wieder: Welche Regeln für Besucher gelten und welche Veränderungen im Jahresprogramm es gibt
Darauf haben viele seit Wochen gewartet, vor allem die Mitarbeiter des Campus Galli: Die Klosterbaustelle wird wieder für Besucher geöffnet. Ab dem kommenden Freitag, 29. Mai kann eine begrenzte Anzahl an Menschen das Gelände an den Wochenenden wieder betreten. Geschäftsführer Hannes Napierala erzählt, wie sich die Corona-Regeln auf den Betrieb auf der Klosterbaustelle auswirken.
Eines der großen Bauprojekte auf dem Campus Galli ist dieses Jahr die Scheune. Sie wird auf dem Platz entstehen, auf den Geschäftsführer Hannes Napierala zeigt.
Meßkirch Meßkircher Abiturienten sind nach Deutsch-Prüfung entspannt
Erste Hürde genommen: Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse des Meßkircher Martin-Heidegger-Gymnasiums freuen sich über gute Themen bei der ersten schriftlichen Prüfung. Die Prüfungen stehen in diesem Jahr unter den besonderen Vorzeichen der Corona-Pandemie.
Nach mehr als fünf Stunden geben die letzten Abiturienten des Meßkircher Martin-Heidegger-Gymnasiums die voll geschriebenen Blätter ihrer Deutschprüfung ab. Lehrer Stefan Bartknecht (in der Mitte mit Maske) wirft einen prüfenden Blick in die Runde.