Markdorf

(177442132)
Quelle: Sandra/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Von der Pandemie zur Endemie: Das Corona-Virus wird nicht mehr verschwinden, aber verliert durch Impfmöglichkeit an Schrecken.
Bodenseekreis Von der Pandemie zur Endemie. "Wir werden die Ausbreitung des Sars-CoV2-Virus weiter kontrollieren müssen", sagt Gesundheitsamts-Chef Oliver Schäfer
Die Welt wird mit dem Coronavirus leben müssen – so viel steht längst fest. Doch was heißt das konkret für den Bodenseekreis? Gesundheitsamts-Chef Dr. Oliver Schäfer spricht mit dem SÜDKURIER über die Arbeit seiner Behörde, die größten Ausbrüche im Landkreis und was es bedeutet, wenn das Virus endemisch wird.
Markdorf Zu viele Rohrbrüche: Das städtische Wasserleitungsnetz ist marode und muss deshalb langfristig erneuert werden
Manuel Haag vom Stadtwerk am See hat in der Gemeinderatssitzung den Bericht für die Wasserversorgung vorgestellt. Da überdurchschnittlich viel Trinkwasser im Erdreich versickert, sollen die korrosionsgeschädigten Leitungen mittel- und langfristig erneuert werden. Folgen für die Bürger: Die Wasserpreise werden steigen.
Überlingen, Uhldingen-Mühlhofen Sturm "Ignatz" am Bodensee: Zugausfälle am Morgen, ansonsten bleibt der Bodenseekreis bisher von größeren Schäden verschont
Wegen eines umgestürzten Baums kam es am Donnertagmorgen zu Zugausfällen zwischen Überlingen und Uhldingen-Mühlhofen. Von größeren Schäden ist im Bodenseekreis bislang nichts bekannt. Und das stürmische Wetter hat auch seine schönen Seiten, wie dieses Video zeigt.
Markdorf Redezeit für den Südumfahrungs-Gegner: „Bürgerentscheid ist gewichtiges politisches Signal an den Kreistag“
Vor dem Beschluss des Gemeinderates zum Südumfahrung-Bürgerentscheid am 14. November hatten die Vertrauenspersonen des Bürgerbegehrens noch einmal Gelegenheit, ihre Argumente darzulegen. Frieder Staerke vom Aktionsbündnis nutzte dies für ein Plädoyer gegen das Straßenbauvorhaben.
Der erste Schritt auf dem Weg zum Bürgerentscheid: Am 16. Juli setzte Christian Schmid, Vorsitzender der Umweltgruppe, auf dem Stüblehof als Erster seine Unterschrift auf eine Liste für das Bürgerbegehren der Umfahrungsgegner, neben ihm Markus Mock und Frieder Staerke (von links). Eineinhalb Monate später hatten sie 1232 Unterschriften eingesammelt und damit das nötige Quorum für einen Bürgerentscheid locker erreicht.
Markdorf Bürgerentscheid zur Südumfahrung: CDU-Rat Viellieber sieht die Befürworter benachteiligt
Der Gemeinderat hat am Mittwochabend einstimmig den Bürgerentscheid zur Südumfahrung am 14. November beschlossen. Eigentlich eine reine Formalie. Aber als es um die Inhalte der Informationsbroschüre für die Bürger ging, gab es noch einmal Diskussionsbedarf.
Landtagswahl, Bürgermeisterwahl, Bundestagswahl und nun der Bürgerentscheid: Zum vierten Male in diesem Jahr sind die Markdorfer zum Urnengang aufgerufen. Und zum vierten Mal werden sich die Wahlhelfer an einem Sonntagabend ab 18 Uhr wieder ins Zeug legen müssen. Hier sortieren (von links) Christiane Oßwald, Reinhard Baumgärtner, Uwe Schäfer und Susanne Deiters Wälischmiller nach der Landtagswahl die Stimmzettel.
Uhldingen-Mühlhofen "Habt ihr ein Rad ab?" Mitarbeiter eines Wertstoffhofs wird beschimpft, wenn er Kunden auf die Maskenpflicht hinweist
Stefan Anders arbeitet beim Wertstoffhof in Uhldingen-Mühlhofen. In der Corona-Pandemie wird er regelmäßig verbal angegriffen, wenn er Menschen auf die Maskenpflicht hinweist. Mit dem SÜDKURIER spricht der Rentner darüber, wie er mit Anfeindungen umgeht und wie sich die Situation seit dem Mord in einer Tankstelle in Idar-Oberstein für ihn geändert hat.
Stefan Anders arbeitet seit etwas mehr als zwei Jahren beim Wertstoffhof in Uhldingen-Mühlhofen. In der Corona-Krise wird der Rentner bei seiner Arbeit regelmäßig beschimpft – weil er die Kunden dazu auffordern muss, eine Maske zu tragen.
Markdorf Lukas Biermayer ist neuer Vikar in der katholischen Seelsorgeeinheit
Lukas Biermayer ist seit vier Wochen Vikar in der Seelsorgeeinheit. Er folgt auf Simon Dreher, mit dem er zusammen vor drei Jahren im Freiburger Münster von Erzbischof Stephan Burger zum Priester geweiht worden ist. Seine ersten Vikariatsjahre verbrachte Biermayer anschließend in Offenburg.
Der neue Vikar Lukas Biermayer freut sich auf seine Aufgaben.
Markdorf Spitalfonds-Chef erläutert Gründe für Rekordverluste der Vergangenheit
Geschäftsführer Ralf Scharbach hat im Gemeinderat berichtet, warum der Spitalfonds 2018 und 2019 immer noch unter der den Folgen der Rekordverluste von vor fünf Jahren litt. Die Nachricht vom gewaltigen Defizit von rund 500.000 Euro hatte im Frühjahr 2018 die Öffentlichkeit erschreckt. Der Negativtrend ist aber gestoppt.
Das Altenpflegeheim in der Spitalstraße. Der Spitalfonds hat sich aus seiner finanziellen Schieflage erholt.
Immenstaad Stau auf der B 31, also ab durchs Hinterland? Anwohner klagen über Lärm und Raserei in Kippenhausen
Der Stau auf der Bundesstraße 31 bei Hagnau wird mitunter umfahren – zum Leidwesen der Anwohner in Kippenhausen und Frenkenbach. "Da gibt es massive Interessenskonflikte zwischen Stauumfahrern und Landbewohnern", sagt zum Beispiel Landwirt und Ortschaftsrat Martin Gomeringer.
Ortsvorsteher Martin Frank und Mesnerin Rosa Siebenhaller stört es, dass sich viele Autofahrer nicht an das Tempolimit im Ort halten.
Markdorf Freude über Kunstrasen: Sportclub feiert offizielles Einweihungsfest
Was lange währt, wird endlich gut: Kein Sprichwort passt besser als dieses auf den neuen Kunstrasenplatz, den der Sportclub Markdorf mit einem Spielfest für alle offiziell übergeben hat. Den richtigen Belag zu finden, der Hockeyspielern wie Fußballern gleichermaßen gerecht wurde, war ein Spagat, bei dem die Muskeln ordentlich strapaziert wurden.
Mit einer Mini-Partie Fußball eröffneten (von links) Bürgermeister Georg Riedmann, Oliver Haas, Abteilungsleiter Hockey, und Dietmar Künzig, Vorsitzender des SC Markdorf, das offizielle Spielen auf dem neuen Kunstrasenplatz.
Markdorf Was erlaubt ist und was nicht: Die Trendsportanlage bekommt eine eigene Nutzungsordnung
Darf auf der neuen Trendsportanlage geraucht oder Alkohol getrunken werden? Wie lange soll sie von den Jugendlichen abends genutzt werden können? Was ist mit dem Thema Rücksicht gegenüber den Nachbarn? Um diese Fragen ging es im Gemeinderat, der für die Nutzung der neuen Trendsportanlage Regeln festsetzte.
Wer darf die neue Trendsportanlage wie und wie lange benutzen? Das regelt nun die neue Nutzungsordnung, die der Gemeinderat beschlossen hat.
Friedrichshafen Wie steht es um Eisbahn und Weihnachtsmarkt in Friedrichshafen? Zumindest in einem Punkt schürt eine Ankündigung nun Vorfreude
Bodensee-Weihnacht und Eisbahn trotz Corona-Pandemie? Anders als 2020 zeichnet sich für diesen Winter so langsam ein "Ja" als Antwort ab. Am Mittwoch teilte die Stadtverwaltung mit: "Gute Aussichten für Häfler Eisbahn".
Die Eisbahn auf dem Romanshorner Platz – hier eine Aufnahme aus dem Winter vor Beginn der Corona-Pandemie – soll Mitte November wieder öffnen. (Archivbild)
Bodenseekreis Folgt dem Möchtegern-Sommer jetzt der Kracher-Herbst? So geht es nach dem sonnigen September weiter
So herbstlich sich der Sommer zeitweise zeigte, so sommerlich war dafür der Start in den Herbst in der Region. Der Regenschirm konnte jedenfalls beinahe den kompletten September über getrost zuhause gelassen werden. Und wie sieht es am zweiten Oktober-Wochenende aus?
Ja, auch das ist Herbst am Bodensee: „Herrlichster Sonnenschein, gute Sicht, herbstliche Farben und zufriedene Menschen am Ufer sind ein gutes Gesamtpaket“, beschreibt Leserreporter Reinhold Köfer seinen Eindruck. Das Foto entstand Ende September in Hagnau.
Friedrichshafen Ab Mai 2022 weht die Regenbogenflagge jährlich am Häfler Rathaus – das steht nach langer Debatte fest
Einstimmig war der Beschluss nicht, die Debatte kontrovers. Doch nun hat der Gemeinderat Friedrichshafen entschieden, jährlich am 17. Mai die Regenbogenflagge am Rathaus zu hissen. Am Ende der Sitzung gab es einen emotionalen Redebeitrag.
Sie freuen sich darüber, dass kommenden Mai die Regenbogenflagge am Rathaus gehisst wird (von links): Barbara Wagner (Grüne), Simon Wolpold (Netzwerk), Simona Sohm (Netzwerk), Gunthild Schulte-Hoppe (Grüne) und Gaby Lamparsky (FDP).
Markdorf Die neue Markdorfer Trendsportanlage wird künftig per Video überwacht
Der Gemeinderat einigt sich auf das Verfahren zur Videoüberwachung an der neuen Trendsportanlage. Auch am Bahnhof soll die bereits bestehende Videoüberwachung ausgeweitet werden. Damit sollen Gewalt- und Vandalismusprobleme künftig besser in den Griff bekommen werden.
Viel Geld wurde in die neue Markdorfer Trendsportanlage investiert. Eine Video-Überwachung soll nun vor Vandalismus schützen.
Markdorf Am Alten Weiher bei Ittendorf plant die Stadt eine Naturschutzmaßnahme in großem Stil
Eine 26 Hektar große Fläche zwischen Altem Weiher und Riedgraben soll renaturiert werden. Derzeit wird sie teils noch intensiv landwirtschaftlich genutzt. Damit wird die Stadt ihr Ökokonto wieder um mehr als das doppelte aufstocken. Die Ökopunkte sind nötig: Mit ihnen kann die Stadt künftige Bau- und Versiegelungsmaßnahmen wieder ausgleichen.
Umgeben von Grünflächen und Wäldern liegt Ittendorf zwischen Markdorf und Stetten. Südlich des Markdorfer Teilortes wird die Stadt in der Nähe der Waldfläche im Bildhintergrund am Alten Weiher eine naturschützerische Ausgleichsmaßnahme umsetzen. Der Bereich um den Alten Weiher soll wieder zu Feuchtwiesen und Moorflächen umgewandelt werden.
Bodenseekreis Corona-Zahlen aus dem Bodenseekreis im Wochenvergleich: Zahl der Neuinfektionen nahezu unverändert
174 Corona-Neuinfektionen sind dem Gesundheitsamt im Bodenseekreis im Laufe der vergangenen Woche gemeldet worden, vier mehr als in der Vorwoche. Auch ein Blick auf die Entwicklung der Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis ergibt im Wochenvergleich kaum nennenswerte Unterschiede.
Die Zahl der positiv ausfallenden Coronatests hat sich im Bodenseekreis im Vergleich zur Vorwoche kaum verändert. (Symbolbild)
Überlingen Schöne Grüße aus dem Weltall! Diese Bilder entstanden beim Stratosphärenflug mit dem Kameraballon
Fotos aus 36 000 Metern Höhe über dem Bodensee: Das war der Traum von Fotograf Achim Mende und Veranstaltungstechniker Heiko Grebing. Sie starteten bei der Landesgartenschau in Überlingen am Sonntag einen mit Helium gefüllten Ballon, der bis an den Rand des Weltalls flog. Hier zeigen wir die Fotos, die dabei entstanden sind. Besonders spektakulär ist der Moment, in dem der Ballon platzte.
Bilder-Story Bilder von der Einschulung in Markdorf und Bermatingen
Hier bringen wir für Sie die Bilder der Erstklässler aus Markdorf und Bermatingen. Der SÜDKURIER wünscht allen Schülern einen guten Start!
Grundschule Bermatingen: Die Erstklässler der Klasse 1b, Tigerklasse, mit ihrer Klassenlehrerin Katja Senft.
Markdorf Zeugenaufruf: Unbekannter belästigt in Markdorf mehrere junge Frauen
Die Polizei sucht Zeugen: Zwischen Freitagmittag und Sonntag sind offenbar mehrere Mädchen und junge Frauen in Markdorf von einem bislang unbekannten Mann angesprochen und teils auch belästigt und unsittlich berührt worden. Die Fälle hatten sich im Bereich des Sportplatzes und des Bahnhofs zugetragen.
SÜDKURIER Online
Markdorf Am 14. November sind die Markdorfer zum Bürgerentscheid um die Südumfahrung aufgerufen
Die Stadtverwaltung hat den Termin für den Bürgerentscheid zur Südumfahrung festgelegt: Drei Jahre nach der Abstimmung um den Rathaus-Umzug ins Bischofschloss wird es am Sonntag, 14. November, den nächsten Markdorfer Bürgerentscheid geben. Der Gemeinderat muss am 6. Oktober den Termin noch bestätigen. Dies ist aber eine reine Formalie.
Versteinerte Mienen unter den Befürwortern des Rathaus-Umzuges in das Bischofschloss, als am Abend des 16. Dezember 2018 im Ratssaal das Ergebnis des Bürgerentscheides bekannt gegeben wird. In der Mitte Bürgermeister Georg Riedmann, der an diesem Abend eine herbe Enttäuschung verkraften musste, nachdem eine hauchdünne Mehrheit das bereits weit fortgeschritten geplante Vorhaben noch kippte. Nun wird am 14. November in Markdorf erneut ein Bürgerentscheid stattfinden, diesmal zur Südumfahrung.
Landkreis & Umgebung
Gottmadingen Rätselraten um den Porsche im Wasser
Es gibt weiterhin viele offene Fragen, nachdem der Sportwagen in einem Regenrückhaltebecken gefunden wurde. Bekannt ist inzwischen aber: Der Tote im Auto stammt aus dem Bodenseekreis und wurde seit September vermisst.
Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks holen den Porsche aus dem Regenrückhaltebecken bei Bietingen. Viele Fragen zu dem Unglück sind noch offen. Bild: Matthias Biehler
Hagnau Abstimmung zum Hagnauer Hafen: Das sind die wichtigsten Fragen zum Bürgerentscheid
In Hagnau steht am Sonntag der Bürgerentscheid zur Frage "Sind Sie dafür, dass das Projekt 'Auf zum neuen Ufer', das auf eine Hafenerweiterung zielt, nicht weiterverfolgt wird?" an – was Sie jetzt wissen müssen.
Die Bürgerinitiative „Hafen mit Herz“ tritt für eine kleiner dimensionierte Sanierung des Hafens ein. Am Sonntag steht nun der Bürgerentscheid an. Dieses Bild entstand in diesem Sommer.
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Bodenseekreis Die Corona-Zahlen im Bodenseekreis steigen. Was ist über die Hintergründe bekannt?
Die Corona-Zahlen im Landkreis steigen aktuell nahezu täglich. Die vom Landesgesundheitsamt angegebene Sieben-Tage-Inzidenz lag im Bodenseekreis am Mittwoch knapp unter 150. Am Donnerstag wurden drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet.
Symbolbild
Friedrichshafen/Bodenseekreis Neue Marke zeichnet nachhaltige Betriebe am Bodensee aus
Die Deutsche Bodensee Tourismus Gesellschaft hat eine Art Siegel ins Leben gerufen, das für umsichtigen Ressourceneinsatz stehen soll. Zudem erhoffen sich die Verantwortlichen positive Effekte für die regionale Reisebranche. Erste Unternehmen, etwa in Friedrichshafen, machen schon mit. Zudem gibt es Geschenke für Raucher.
Nikola Nielsen (links) und Ute Stegmann wollen den Tourismus am Bodensee nachhaltig gestalten.