Thema & Hintergründe

Elektrifizierung der Südbahn

Aktuelle News zum Thema Elektrifizierung der Südbahn: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Elektrifizierung der Südbahn. Der Südbahn-Vertrag ist längst unterschrieben und nun stellt sich die Frage: Wann werden Elektroloks zwischen Ulm, Friedrichshafen und Lindau fahren?
Neueste Artikel
Langenargen/Kressbronn Die neue Eisenbahnbrücke ist da: So wurde das 560-Tonnen-Teil über der Argen platziert
Am Donnerstagmorgen war es so weit: 560 Tonnen Stahl wurden mit Hilfe des imposanten 1300 Tonnen schweren Spezialkrans, der bereits beim Abheben der alten Eisenbahnbrücke zum Einsatz gekommen war, über die Argen gehoben und abgesenkt. Der 76 Meter lange Überbau der neuen Eisenbahnbrücke wurde präzise auf die neu gebauten Widerlager gesetzt.
Bodensekreis Wo Mobilität auf der Strecke bleibt: Das waren die wichtigsten Verkehrsthemen bei der Konferenz im Bodenseekreis
Vertreter von Verwaltung, Wirtschaft und Kommune trafen sich zur „Mobilitätskonferenz nördlicher Bodensee“ in Friedrichshafen und tauschten sich über Engpässe im Nahverkehr aus. Auch die Frage, wie geht es in den kommenden Wochen und Monaten bei den Planungen zur B 31 weiter, wurde diskutiert – mit der einen oder anderen Überraschung.
Mit den neuen Lint-Zügen auf der Bodenseegürtelbahn soll der Verkehr wieder zuverlässiger rollen als in den letzten zwei Jahren. Doch Ausbau und Elektrifizierung der Strecke lassen noch lange auf sich warten.
Überlingen Stadt lehnt Reschs Unterstützung für Elektrifizierung der Bodenseegürtelbahn dankend ab
Widerspruch aus dem Rathaus. Jürgen Resch behauptete im SÜDKURIER-Interview zwar nie, dass die Stadt bei der Elektrifizierung der Bodenseegürtelbahn komplett untätig sei. Dennoch fühlt sich Oberbürgermeister Jan Zeitler zur Abgabe einer Stellungnahme motiviert, in der er betont, dass „erste Schritte“ zur Elektrifizierung schon unternommen und der Gemeinderat auch Planungskosten in Höhe von 167 000 Euro bereits bewilligt habe.
Dieselbetrieben: Ein Zug der DB Regio bei der Einfahrt in das Tunnelportal in Überlingen West.
Stockach Gedächtnis der Region: Eine andere Eisenbahnwelt
Gedächtnis der Region: In den 1970er-Jahren herrschte auf Stockacher Gleisen noch viel Betrieb. Drei Unternehmen hatten einen eigenen Gleisanschluss und auch Personenzüge waren unterwegs – ab 1972 allerdings nur noch nach Radolfzell. Von 1982 bis 1996 gab es auch keinen Personenverkehr mehr in Richtung Süden. Inzwischen gibt es wieder ein starkes Interesse daran, die Ablachtalbahn nach Mengen wiederzubeleben.
Zugverkehr damals: Im Dezember 1976 hält ein Schienenbus im Stockacher Bahnhof. Personenverkehr in Richtung Meßkirch gab es zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr, in Richtung Radolfzell fuhr der letzte Personenzug 1982, ehe 1996 der Nahverkehr nach Radolfzell wieder aufgenommen wurde.
Bodenseekreis Zugreisende müssen sich in Geduld üben und flexibel sein
Die Arbeiten für den neuen Bahnknoten Lindau und die Elektrifizierung der Strecken von Zürich über Lindau nach München und von Ulm über Friedrichshafen nach Lindau laufen. Für die Bahnkunden werden die Neuerungen Verbesserungen bringen – bis es jedoch so weit ist, müssen sich Bahnreisende und Pendler in Geduld üben. Denn teils werden Strecken längere Zeit komplett gesperrt, ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet.
Das historische Bahnhofsgebäude auf der Lindauer Insel soll auch nach dem Neubau des Bahnhofs auf dem Festland erhalten bleiben.
Bodenseekreis Kreistag lehnt eigenes Planungsteam für Bundesstraßen deutlich ab
Die Gründung einer Straßenplanungsgesellschaft "Planungsteam Bodensee-Oberschwaben GmbH" ist im Kreistag des Bodenseekreises abgelehnt worden. Für die Mehrheit ist hierdurch kein Vorteil erkennbar, denn zuständig ist das Regierungspräsidium Tübingen.
Der Kreistag sieht keinen Bedarf für eine eigene Straßenplanungsgesellschaft: Laut Regierungspräsidium Tübingen beginnen im zweiten Halbjahr 2021 die Planungen für die zweite Röhre des Riedlepark-Tunnels in Friedrichshafen.
Sipplingen Gemeinde will nicht als Verhinderer der Elektrifizierung der Bahnstrecke dastehen
Sie weisen den Vorwurf zurück, ein "gallisches Dorf" zu sein: Gemeinderat und Verwaltung von Sipplingen haben in einer Stellungnahme Position zur Elektrifizierung der Bodenseegürtelbahn gezogen. Sie wollen die Elektrifizierung nicht verhindern, sondern durch den Einsatz moderner Technik so schnell wie möglich aus der veralteten Dieseltechnologie aussteigen.
Die Gemeinde Sipplingen sieht sich nicht als Verhinderer einer Elektrifizierung der Bodenseegürtelbahn. Vielmehr möchte sie durch den Einsatz moderner Technologien wie Batteriespeisung die Elektrifizierung kostengünstig und schnell realisieren.
Bodenseekreis Bodenseegürtelbahn: MTU wirbt für Hybridantrieb als Zwischenlösung
Bis 2025 soll die Bodenseegürtelbahn unter Strom stehen – wenn der Bund das Geld dafür bereitstellt. So plant es zumindest Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne), der vor vier Wochen sein Konzept für die Elektrifizierung wichtiger Schienenstrecken in Baden-Württemberg vorgestellt hat. Bis es soweit ist, könnten auch Züge mit Hybrid-Antrieben auf der Gürtelbahn fahren, die leiser, sauberer und schneller unterwegs sind als Dieseltriebwagen. So wirbt jedenfalls die MTU Friedrichshafen, Tochterfirma von Rolls-Royce Power Systems (RRPS), für ihr alternatives Antriebskonzept, das die Vorteile von Diesel- und Batterieantrieb vereint.
Der Dieseltriebwagen der Baureihe VT 612 mit Neigetechnik, der auch auf der Bodenseegürtelbahn eingesetzt wird, könnte mit dem MTU-Hybridantrieb umgerüstet werden – allerdings frühestens in zwei Jahren.
Stockach/Bodman-Ludwigshafen Züge könnten bald mit Strom durch Stockach und Espasingen fahren
Das Land will elektrischen Betrieb der Bodenseegürtelbahn bis 2025. Der Landkreis prüft, die Seehäsle-Strecke gleichzeitig auf Strombetrieb umzurüsten. Dadurch wäre ein Halt in Espasingen wieder möglich – und das Seehäsle könnte möglicherweise bis Hindelwangen fahren.
Ein dieselbetriebener Zug, der auf der Bodenseegürtelbahn verkehrt, hält im Bahnhof von Ludwigshafen.