Thema & Hintergründe

Elektrifizierung der Südbahn

Aktuelle News zum Thema Elektrifizierung der Südbahn: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Elektrifizierung der Südbahn. Der Südbahn-Vertrag ist längst unterschrieben und nun stellt sich die Frage: Wann werden Elektroloks zwischen Ulm, Friedrichshafen und Lindau fahren?
Neueste Artikel
Sipplingen Gemeinde will nicht als Verhinderer der Elektrifizierung der Bahnstrecke dastehen
Sie weisen den Vorwurf zurück, ein "gallisches Dorf" zu sein: Gemeinderat und Verwaltung von Sipplingen haben in einer Stellungnahme Position zur Elektrifizierung der Bodenseegürtelbahn gezogen. Sie wollen die Elektrifizierung nicht verhindern, sondern durch den Einsatz moderner Technik so schnell wie möglich aus der veralteten Dieseltechnologie aussteigen.
Die Gemeinde Sipplingen sieht sich nicht als Verhinderer einer Elektrifizierung der Bodenseegürtelbahn. Vielmehr möchte sie durch den Einsatz moderner Technologien wie Batteriespeisung die Elektrifizierung kostengünstig und schnell realisieren.
Bodenseekreis Bodenseegürtelbahn: MTU wirbt für Hybridantrieb als Zwischenlösung
Bis 2025 soll die Bodenseegürtelbahn unter Strom stehen – wenn der Bund das Geld dafür bereitstellt. So plant es zumindest Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne), der vor vier Wochen sein Konzept für die Elektrifizierung wichtiger Schienenstrecken in Baden-Württemberg vorgestellt hat. Bis es soweit ist, könnten auch Züge mit Hybrid-Antrieben auf der Gürtelbahn fahren, die leiser, sauberer und schneller unterwegs sind als Dieseltriebwagen. So wirbt jedenfalls die MTU Friedrichshafen, Tochterfirma von Rolls-Royce Power Systems (RRPS), für ihr alternatives Antriebskonzept, das die Vorteile von Diesel- und Batterieantrieb vereint.
Der Dieseltriebwagen der Baureihe VT 612 mit Neigetechnik, der auch auf der Bodenseegürtelbahn eingesetzt wird, könnte mit dem MTU-Hybridantrieb umgerüstet werden – allerdings frühestens in zwei Jahren.
Stockach/Bodman-Ludwigshafen Züge könnten bald mit Strom durch Stockach und Espasingen fahren
Das Land will elektrischen Betrieb der Bodenseegürtelbahn bis 2025. Der Landkreis prüft, die Seehäsle-Strecke gleichzeitig auf Strombetrieb umzurüsten. Dadurch wäre ein Halt in Espasingen wieder möglich – und das Seehäsle könnte möglicherweise bis Hindelwangen fahren.
Ein dieselbetriebener Zug, der auf der Bodenseegürtelbahn verkehrt, hält im Bahnhof von Ludwigshafen.
Überlingen Batteriezüge auf der Gürtelbahnstrecke?
Der Hersteller Bombardier stellt im gemeinsamen Ausschuss neue Modelle vor und Experten der Fachhochschule Nordwestschweiz halten einen Betrieb für realistisch. Die Batteriekapazität reicht derzeit allerdings nur für den Abschnitt zwischen Radolfzell und Uhldingen.
Die hochmodernen Batterietriebzüge „Talent 3“ sollen im Sommer in den Probebetrieb gehen. Ob sie fest für die Bodenseegürtelbahn eingeplant werden sollen, ist noch umstritten. <em>Bildmontage: Fachhochschule Nordwestschweiz</em>
Kreis Konstanz Bodenseegürtelbahn soll Fahrt aufnehmen
Der Landkreis Konstanz ist bereit, für die Elektrifizierung der Strecke Radolfzell – Friedrichshafen auch selbst zu investieren. Das Ziel ist eine dichtere Taktung zwischen den beiden Städten – und zu verhindern, dass die Strecke beim veralteten Diesel-Antrieb bleibt und dadurch abgehängt wird. Denn die Fahrgastzahlen steigen seit Jahren.
<em>Archivbild: </em>Soll moderner werden und zwischen Radolfzell und Friedrichshafen öfter fahren: die Bodenseegürtelbahn. Derzeit ist sie mit Diesel-Loks wie dieser unterwegs, in Zukunft soll es modernen elektrischen Antrieb geben.
Bodenseekreis Neue Chance für die Bodensee-Gürtelbahn
Bei einem Besuch im Rathaus von Salem stellten Mitglieder der Grünen-Landtagsfraktion ihr Konzept vor, wie es doch noch zu einer Elektrifizierung der Bodensee-Gürtelbahn kommen könnte.
Martin Hahn zeigt der DB Regio als Betreiber der Bodenseegürtelbahn die Rote Karte und fordert von Verkehrsminister Hermann, im Zweifelsfall den Vertrag zu kündigen.
Friedrichshafen Zeitplan für Südbahn bisher nicht gefährdet
Nach jahrelangem hin und her steht schon seit längerem fest, Baubeginn der Elektrifizierung der Südbahn ist 2018, die Fertigstellung soll Ende 2021 sein. Doch schon zweifeln die Grünen aufgrund des bisherigen Verhaltens der Bahn an dessen Einhaltung. Die Mittel des Bundes stehen jedenfalls als Vorbehalten im Entwurf des Haushaltsplans 2017.
<p>Ende Ab 2021 soll die Suedbahn zwischen Ulm, Friedrichshafen (im Bild) und Lindau Elektrifiziert sein. Die Gruenen haben Zweifel, ob dieser Zeitplan zu halten ist.</p>