St. Georgen

St. Georgen
Quelle: Roland Sprich
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Unser Symbolbild zeigt einen Arzt, der gerade eine Impfspritze vorbereitet.
Schwarzwald-Baar Nur noch ein Intensivbett frei – Inzidenz im Schwarzwald-Baar-Kreis weiter deutlich über 800
Laut dem Divi-Intensivbettenregister ist am Sonntag von insgesamt 47 Intensivbetten am Schwarzwald-Baar-Klinikum nur noch ein Bett frei und der Anteil der Corona-Patienten, die ein Intensivbett benötigen, steigt weiter an. Die Sieben-Tage-Inzidenz geht nur leicht zurück.
Bilder-Story Impressionen vom ersten Wintereinbruch in der Region Schwarzwald-Baar
Seit Freitag fallen über dem Schwarzwald-Baar-Kreis immer wieder weiße Flocken vom Himmel. Die SÜDKURIER-Fotografen haben am Wochenende einige schöne Impressionen vom ersten Wintereinbruch für Sie eingefangen.
St. Georgen Impfwillige stehen in St. Georgen geduldig in der Kälte für die wichtige Impfspritze an
Große Impfaktion der St. Georgener Ärzte lockt Impfwillige aus der ganzen Region. Bei klirrender Kälte und Schneefall harren viele stundenlang im Freien aus. Wir verraten, wie die Bilanz der Aktion ausgefallen ist.
Schwarzwald-Baar-Kreis "Es wird halt einfach mehr": Corona-Fälle gibt es an vielen Grundschule im Kreis – die Folgen sind nur unterschiedlich
Von Klassen, die nur noch im Verbund unterrichtet werden, weil es positive Fälle bei Schülern gab. Von einer Schule, in der sich alle Lehrer und Schüler nun täglich testen müssen. Einem Gesundheitsamt, das keinen Überblick hat. Und einer Frage, die Elisabeth Opel umtreibt und die vielleicht viel zu selten gestellt wird.
Auch wenn vor der Schule ein Weihnachtsbaum steht – Weihnachtsstimmung wird in der Robert-Gerwig-Schule angesichts der steigenden Quarantäne-Fälle wohl noch nicht aufkommen.
St. Georgen „Das ist für alle, die noch nicht geimpft sind, noch mal eine Chance“: Hausärzte wollen allen ein leicht zugängliches Angebot machen
In St. Georgen haben fast alle Praxen an einem Samstag für vier Stunden geöffnet. Verabreicht werden vor allem Erstimpfungen – ohne Voranmeldung.
Impfaktion für Erst- und Zweitimpfungen: Über Pläne haben Johannes Probst (links), Sprecher der St. Georgener Ärzteschaft, und Bürgermeister Michael Rieger berichtet.
St. Georgen/Königsfeld In St. Georgen gab es nie Protest, in Königsfeld bis zuletzt: Warum sind die Reaktionen auf die Aldi-Projekte so unterschiedlich?
Zwei Aldi-Projekte stehen aktuell vor der Umsetzung: Der Discounter-Riese reicht in den kommenden Tagen den Bauantrag für Königsfeld ein. In St. Georgen hat Aldi ihn schon gestellt. Über zwei Projekte und zwei unterschiedliche Reaktionen darauf.
So wie auf dieser Visualisierung soll der geplante Aldi-Markt in St. Georgen aussehen.
St. Georgen Einkaufsnacht mit 1000 Lichtern und einer Frage: Kann alles stattfinden wie geplant, trotz steigender Corona-Zahlen?
Am Freitag, 26. November, soll die Nacht der 1000 Lichter in St. Georgen stattfinden. Alle Geschäfte haben dann bis 22 Uhr geöffnet. Als die Planungen im Sommer gemacht wurden, wusste niemand wie die Situation diesen Winter aussehen wird. Darum sind jetzt noch einige Fragen offen.
In der von Kerzen und Lampen illuminierten Innenstadt von St. Georgen sollen die Kunden am Freitag, 26. November, bis 22 Uhr Gelegenheit haben, zu schlendern und einzukaufen. Unser Bild entstand im Vorjahr.
Visual Story Noch knapp zwei Wochen bis zum ersten Advent: In der Bergstadt werden schon die ersten Weihnachtsbäume aufgestellt
Rund 20 Bäume sind es dieses Jahr – das ist gleich geblieben zum vergangenen Jahr. Aber dieses Jahr hat der Bauhof wesentlich früher angefangen, die Bäume aufzustellen. Dafür gibt es einen einfachen Grund.
Alle Jahre wieder: In der Bergstadt werden die ersten Weihnachtsbäume aufgestellt. Hier am Anfang der Gerwigstraße.
Tennenbronn "Wir behalten Josef Fleig in sehr guter Erinnerung": Ehrenmitglied des Musikvereins Frohsinn Tennenbronn stirbt mit 95 Jahren

Ein Nachruf des Musikvereins Frohsinn auf einen Musiker und Menschen, der dafür gesorgt hat, dass der Verein das wurde, was er heute ist.
Josfe Fleig, Ehrenmitglied und Gründer der Jugendkapelle des Musikvereins Frohsinn in Tennenbronn, ist mit 95 Jahren verstorben.
Schwarzwald-Baar Bedroht die Ausrufung der Alarmstufe den Vereinssport? Für Turnvereine würde sich dadurch wohl nur wenig ändern
Für fast alle Angebote des Vereins braucht man schon jetzt einen PCR-Test, wenn man nicht geimpft oder genesen ist. Und weil das teuer ist, macht das für eine Stunde Sport fast niemand. Damit gilt quasi die 2G-Regel, die mit der Alarmstufe kommen würde. Einige aber, das sagt der Vorsitzende, ziehen sich schon jetzt aus Vorsicht zurück.
Die meisten Vereinsaktivitäten des TV. St. Georgen finden in der Halle statt. Wie hier das erste Spiel der neu gegründeten Damen-Handballmannschaft. Im Bild, das im Oktober entstand, nimmt Maike Staiger Anlauf zum Wurf.
St. Georgen Erst Beleidigungen, dann Berliner: Wie die Winterdienstmitarbeiter des Bauhofs im vergangenen Jahr nach wüsten Beschimpfungen noch belohnt wurden
Vom einen Tag auf den anderen haben die Beschimpfungen im vergangenen Winter aufgehört. Die Bauhof-Mitarbeiter wünschen sich das auch für die kommenden Monate und sind startklar, wenn der erste Schnee fällt. Sparmaßnahmen gibt es beim Winterdienst, anders als zum Beispiel in Villingen-Schwenningen, nicht.
Bei Schnee sind der Bauhof und externe Dienstleister im Dauereinsatz, um die Straßen zu räumen. Unser Bild stammt vom Januar dieses Jahres.
Schwarzwald-Baar "Wir stehen mit dem Rücken zur Wand": Schwarzwälder Hausärzte schlagen Corona-Alarm und fordern Wiederaufbau der Impfzentren
Steigende Infektionszahlen, die Booster-Impfung für alle und der Alltag kommt noch dazu – Hausärzte im Schwarzwald-Baar-Kreis haben aktuell viel zu tun. "Es ist fürchterlich, es ist grausam", sagt beispielsweise der St. Georgener Mediziner Johannes Probst.
Ärztin Nathalie Frisch arbeitet in der St. Georgener Gemeinschaftspraxis Probst. Sie bearbeitet die Biontech-Spritzen so, dass sie dem Patienten verabreicht werden können.
St. Georgen Privates Testzentrum mit kostenlosen Schnelltests? Warum Peter Fleischer mit seiner Idee scheitert
Der St. Georgener, ein ehemaliger Apotheker, möchte die Tests privat vor seinem Haus anbieten. Doch an den Anforderungen der Ämter scheitert er – aufgeben will er trotzdem nicht.
Peter Fleischer würde gerne ein privates Corona-Schnelltestzentrum unter freiem Himmel vor seinem Haus einrichten und kostenlose Tests anbieten. Doch so einfach wie er sich das vorstellt, geht das wohl nicht.
St. Georgen Wichtiger Probelauf: Am Klosterweiher hat die große Absaugaktion begonnen
Mit einem Amphibienfahrzeug wird das Sediment in das Vorlaufbecken abgepumpt. Später könnte der gesamte Klosterweiher auf diese Art saniert werden. Der Bürgermeister plant dafür eine Bürgeraktion und will den Klosterweiher quadratmeterweise symbolisch verkaufen.
Mit dem Amphibienfahrzeug gleitet Willi Schulte über die Wasseroberfläche im Vorlaufbecken des Klosterweihers. Unter Wasser rotierte eine Förderschnecke, die das verhärtete Sediment zunächst aufbricht und anschließend als Schlamm-Wassergemsich über 350 Meter in die Siebbanpresse fördert.
St. Georgen Zwei Personen verletzt: Unfall auf Höhe des Gasthauses Adler in Langenschiltach
Die verletzten Personen wurden ins Krankenhaus gebracht. Im Einsatz waren der Rettungsdienst und die Feuerwehren aus St. Georgen und Langenschiltach. Außerdem auch ein Rettungshubschrauber.
Zwei Fahrzeuge sind zusammengestoßen.
St. Georgen Testpflicht für alle Besucher und Mitarbeiter: Evangelische Altenhilfe greift aufgrund steigender Inzidenz zu härteren Mitteln
Wer in eines der Häuser will, muss sich testen lassen. Egal ob geimpft oder genesen. Der Geschäftsführer hofft, dass sich durch diese Taktik weitreichendere Einschränkungen vermeiden lassen.
Neue Regeln in den Einrichtungen der Evangelischen Altenhilfe. Jeder, der rein will, muss sich testen lassen.
St. Georgen Bis zu 170 Stellen sollen abgebaut werden: Bei ebm-papst St. Georgen laufen wichtige Projekte im Automotive-Bereich aus
Die genannten Projekte waren laut ebm-papst „ressourcenintensiv“, deswegen müsse man die Kapazitäten anpassen. Gespräche zwischen Arbeitergeber- und Arbeitnehmervertretung laufen. Bis Ende des kommenden Jahres soll der Prozess abgeschlossen sein.
Das Eingangstor am ebm-papst-Standort in der St. Georgener Innenstadt.
St. Georgen Emotionale Worte: Ein Dank aus dem Ahrtal an die Helfer aus der Bergstadt
„Die Liebe und Dankbarkeit, die wir für die Einwohner von St. Georgen und Umgebung empfinden, ist nicht in Worte zu fassen“, schreiben Manfred und Michaele Krämer aus dem Ahrtal an die Helfer aus der Bergstadt. Für Nadine Stockburger und viele weitere Helfer ein Grund mehr, weiter mit anzupacken.
So sieht es im Ahrtal aktuell aus. Eine Eisenbahntrasse ist weggespült worden, die Brücke ist immer noch zerstört.
Peterzell Nach langer Suche eine Nachfolgerin: Ortsteil Peterzell hat wieder einen Friseursalon
Bewusst hat sich Susanne Messina entschieden, einen Friseursalon in einem Dorf zu übernehmen. Sie betreibt in VS-Villingen bereits ein Geschäft, wird sich aber künftig ganz dem neuen Standbein in Peterzell widmen.
Susanne Messina hat den Salon in Peterzell neu eröffnet, nachdem ihre Vorgängerin den Salon im August wegen beruflicher Veränderung aufgegeben hat.
St. Georgen 350 Meter Schlamm fließen bald durch St. Georgen – Tiere sollen nicht zu Schaden kommen
Ab Montag soll der Schlamm aus dem Klosterweiher-Vorlauf ausgesaugt werden. Mit der Methode will die Stadt viel Geld sparen. Der Bauleiter erklärt, wie es funktioniert.
Mario Graupe, Bauleiter der Firma Amodes, erklärt die Funktion der Siebbandpresse.
St. Georgen 17 Eigenheime kommen auf das ehemalige Haller-Areal: Noch in diesem Monat soll der Abriss starten
Zunächst werden die alten Fabrik-Gebäude entkernt, wie der Projektentwickler dem SÜDKURIER erklärt. Damit startet ein weiteres Wohnbau-Großprojekt in St. Georgen. Mit dem Bau der Häuser soll es im Frühjahr oder Sommer des kommenden Jahres losgehen.
Das Haller-Areal an der Bahnhofstraße in St. Georgen auf einer Aufnahme aus dem Juni. Hier entstehen 17 Eigenheime.
St. Georgen Großes Glück: Mann sichert Auto von junger Fahrerin vor dem Abrutschen
Der Unfall hat sich am Dienstagmorgen in St. Georgen auf der Bundesstraße in Richtung Triberg ereignet. Die Straße war für rund eine halbe Stunde voll gesperrt.
Die Bundesstraße musste während der Unfallrettung komplett gesperrt werden.
Schönwald Brückenschlag zwischen Nord und Süd: Neues Mountainbike-Netz wurde offiziell eröffnet
Rund 300 Kilometer Wegenetz, zehn Touren, neue Schilder, weniger Asphalt und so manch hybrider Weg, der auch für Wanderer nutzbar ist: Das aufgefrischte und neu beschilderte Mountainbike-Netz zwischen Schönwald, Schonach, Furtwangen und St. Georgen wurde nun offiziell vorgestellt.
Viele Interessen unter einen Hut gebracht: 16 solcher Tafeln sollen auf das neue Mountainbike-Netz hinweisen, das nun (von links) Jörg Frey (Bürgermeister Schonach), Lena Fenner (Regionalleiterin der HTG), Hans-Peter Weis (Tourist-Info Schönwald), Christian Wörpel (Bürgermeister Schönwald), Josef Herdner (Bürgermeister Furtwangen) und Marc Winzer (Stellvertretender Bürgermeister St. Georgen) offiziell in Betrieb nehmen. Foto: Kommert
Landkreis & Umgebung
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Schwarzwald-Baar Corona im Schwarzwald-Baar-Kreis: 129 Patienten im Klinikum, 212 neue Fälle übers Wochenende, Inzidenz bei 883,6
Die Infektionsgeschehen hat am Wochenende weiter zugenommen. Aktuell gibt es im Schwarzwald-Baar-Kreis nur noch zwei freie Intensivbetten.
Im Schwarzwald-Baar-Klinikum gilt aufgrund der angespannten Situation wieder ein Besuchsverbot.
Schwarzwald-Baar Landrat, (Ober)Bürgermeister und Klinikleiter richten Appell an die Bürger des Schwarzwald-Baar-Kreises: „Die Lage ist dramatisch und äußerst beunruhigend, doch sie spitzt sich weiter jeden Tag zu.“
Der Schwarzwald-Baar-Kreis weist weiterhin die höchste Corona-Inzidenz Baden-Württembergs auf, das Klinikum ist an der Belastungsgrenze und die Impfquote noch immer weit unterm Schnitt. Nun wenden sich die politischen Verantwortlichen des Kreises und der beiden größten Städte Villingen-Schwenningen und Donaueschingen an die Bevölkerung.
Das Schwarzwald-Baar-Klinikum ist an seiner Belastungsgrenze. Mit einem dringenden Appell hat sich nun Klinik-Geschäftsführer Matthias Geiser gemeinsam mit den Verantwortlichen des Kreises, der beiden größten Städte VS und Donaueschingen sowie mit praktisch allen anderen Kreis-Bürgermeistern an die Bevölkerung gewendet.
Villingen-Schwenningen Einbrüche und Einbruchsversuche am Wochenende: Polizei bittet um Hinweise
Gestohlene Elektrowerkzeuge und eingeschlagene Scheiben: Unbekannte Einbrecher waren am Wochenende in VS und im Stadtteil Weigheim unterwegs.
Einbrecher – hier ein Symbolbild – waren am Wochenende in Villingen-Schwenningen unterwegs. Die Polizei bittet um Hinweise.
Villingen-Schwenningen Ortsverband der Grünen in VS ruft zu einer anderen Sichtweise auf das Thema Impfen auf
Mit Blick auf die Infektionszahlen und eine verhärtete Diskussion ruft der Ortsverband der Grünen zu einer anderen Sichtweise auf das Thema Impfen auf. Sich impfen lassen. Nicht weil man muss, sondern weil man kann, so lautet der zentrale Appell an alle.
Der Ortsverband der Grünen appelliert an die Menschen, sich impfen zu lassen: Nicht, weil man muss, sondern weil man kann.