St. Georgen

St. Georgen
Quelle: Roland Sprich
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Unser Symbolbild zeigt einen Arzt, der gerade eine Impfspritze vorbereitet.
Schwarzwald-Baar Nur noch ein Intensivbett frei – Inzidenz im Schwarzwald-Baar-Kreis weiter deutlich über 800
Laut dem Divi-Intensivbettenregister ist am Sonntag von insgesamt 47 Intensivbetten am Schwarzwald-Baar-Klinikum nur noch ein Bett frei und der Anteil der Corona-Patienten, die ein Intensivbett benötigen, steigt weiter an. Die Sieben-Tage-Inzidenz geht nur leicht zurück.
Bilder-Story Impressionen vom ersten Wintereinbruch in der Region Schwarzwald-Baar
Seit Freitag fallen über dem Schwarzwald-Baar-Kreis immer wieder weiße Flocken vom Himmel. Die SÜDKURIER-Fotografen haben am Wochenende einige schöne Impressionen vom ersten Wintereinbruch für Sie eingefangen.
St. Georgen Impfwillige stehen in St. Georgen geduldig in der Kälte für die wichtige Impfspritze an
Große Impfaktion der St. Georgener Ärzte lockt Impfwillige aus der ganzen Region. Bei klirrender Kälte und Schneefall harren viele stundenlang im Freien aus. Wir verraten, wie die Bilanz der Aktion ausgefallen ist.
St. Georgen Fünf Reihenhäuser und zwei Doppelhaushälften: Bauprojekt soll Lücke an der Berliner Straße aus schließen
Bereits im Frühjahr soll es los gehen. Dann will ein Investor mit dem Bau von terrassenartigen Reihenhäusern beginnen. Der Technische Ausschuss begrüßt das Vorhaben – im Sinne der Nachverdichtung.
Auf dieser Fläche im Kurvenbereich der Berliner Straße sollen zwei Doppelhaushälften entstehen. Der Technische Ausschuss segnete das Vorhaben ab, weil der Investor damit dem Ansinnen der Stadt nach innenstädtischer Wohnraumverdichtung nachkommt.
St. Georgen Von der Suche nach dem Baum der Zukunft bis zum hohen Holzpreis: Vor diesen Herausforderungen steht die Forstwirtschaft
Welcher Baum wird sich im Schwarzwald halten können? Es gibt Versuche, aber noch keine Antworten. Die Forstwirtschaft hat zudem eine schwere Zeit hinter sich. In St. Georgen hätte man 2020 fast ein Minus eingefahren.
Thomas Leser, Forstrevierleiter, spricht über eine schwierige Zeit in seiner Branche. Jetzt hat sich die Situation entspannt. Das Bild entstand im Juni 2021.
St. Georgen 30-Jähriger wirft betrunken drei Scheiben bei Eiscafé Cristallo ein und verletzt sich dabei selbst
Die Scheiben wurden wohl mit Steinen eingeworfen. Die Polizei konnte den Verdächtigen festnehmen, nachdem er versucht hatte, zu flüchten. Die Beamten schätzen den Schaden auf rund 1500 Euro, der Betreiber rechnet damit, dass er weit höher liegt.
Eine der beschädigten Scheiben an der Vorderseite des Eiscafés Cristallo in St. Georgen.
St. Georgen Weg vom Kaufhaus-Charme, hin zum modernen Museum: Ein neues Konzept soll die Bedeutung des Phonomuseums stärker zur Geltung bringen
Für das Museum gibt es einen Umbruch. Daran arbeiten Kulturwissenschaftler Frank Lang und Grafiker Andreas Burwig. Sie haben viele Ideen – von der Beleuchtung bis zu den Stars der Musikszene. Ganz zentral: Das Expertenwissen des Arbeitskreises soll für die Zukunft bewahrt werden.
So könnte das Phonomuseum laut Konzept mal aussehen: Es lenkt durch Licht und diverse Akzente den Blick auf die Exponate. Auch zu sehen: Einer der Stars der Musikszene, Enrico Caruso. Der italienische Opernsänger ist der Mann, der es 1904 als erstes geschafft, eine Schallplatte mehr als eine Million mal zu verkaufen.
St. Georgen Die grauen Zellen auf Trab halten: Wie kann man eigentlich das Gehirn trainieren?
Gedächtnistrainerin Sabine Hummel zeigt einige ihrer Tipps. Sie kümmert sich neuerdings auch um die Folgen von Corona-Infektionen – und hilft Menschen, die deshalb unter Gedächtnisstörungen leiden.
Gedächtnistrainerin Sabine Hummel demonstriert, wie man mit einfachen Spielen das eigene Gedächtnis traineiren kann, damit es lange leistungsfähig bleibt.
St. Georgen Siegfried Jäckle schildert die Situation der Landwirte: „Wir müssen das bäuerliche Maß wieder entdecken“
Idylle, Zeitgeist und Schwarzwaldbauern: Das Forum trifft sich wieder nach langer Zeit und zwar nicht in einem Saal, sondern hält die Mitgliederversammlung wandernd ab.
Siegfried Jäckle – hier auf einem Archivbild – kämpft mit Worten seit Jahren für lokal passende Konzepte zum schonenden Umgang mit der Natur und gegen angebliche Gleichmacherei durch die Agrarpolitik.
St. Georgen Wenn die Warnstufe erreicht wird und Schnelltests nicht mehr gebraucht werden: „Ich denke, dass wir dann eine Pause machen würden“
Momentan, so sagt Guido Eichenlaub, der in St. Georgen eine Teststelle am Marktplatz betreibt, kommen 20 bis 30 Personen pro Tag. Der Anteil der positiven Tests ist derzeit hoch. Einen PCR-Test, der in der Warnstufe nötig wäre, kann Eichenlaub aber nicht anbieten. Das wäre – zumindest zeitweise – das Aus der Teststelle.
Guido Eichenlaub, Betreiber der Teststelle am Marktplatz in St. Georgen, testet hin und wieder auch selbst.
St. Georgen Hans-Rüdiger Kohn besitzt rund zwei Millionen Briefmarken – doch das Hobby des Sammelns stirbt langsam aus
Über viele Jahrzehnte hat ein St. Georgener die kleinen Bildchen mit gezacktem Rand gesammelt und sortiert. Heute teilen diese Leidenschaft nur noch wenige. Was macht die Leidenschaft des Briefmarkensammelns aus?
Hans-Rüdiger Kohn mit einem winzigen Teil seiner Briefmarkensammlung. Rund zwei Millionen der Postwertzeichen hat er in den vergangenen Jahrzehnten gesammelt.
St. Georgen Hier sollen Schafe und Ziegen sicher sein: Im Stockwald steht der erste Wolfschutzzaun in der Region
Noch gab es durch Wölfe keinen Riss im Schwarzwald-Baar-Kreis. Die Expertin rechnet aber damit, dass die Anzahl der Tiere zunehmen wird. Auf dem Großbauer-Hof im Stockwald gibt es jetzt einen Wolfschutzzaun. Die Familie Baur schützt damit ihre Schafe und auch die Ziegen.
Ein mächtiger Zaun schützt im Bereich St. Georgen-Stockwald diese Schafherde vor einem möglichen Riss durch einen Wolf.
St. Georgen Startschuss mit dem „Roten Löwen“: Das sind die nächsten Schritte von St. Georgens Innenstadtsanierung
Erst „Löwen“, dann Marktplatz und Tiefgarage und später das Rathaus. St. Georgen wird sich markant verändern und über Jahre zur großen Baustelle werden. Dabei wird der Zeitplan der einzelnen Schritte immer klarer.
Das Fundament für den später verglasten Anbau an das Gebäude.
Villingen-Schwenningen Sturmtief Ignatz bläst durch die Region: Nach Streckensperrung wegen eines umgestürzten Baums fährt Schwarzwaldbahn wieder
Stürmischer Donnerstag: Böen von bis zu Windstärke neun sorgen für Beeinträchtigungen. Die ersten Bäume sind bereits vor Sonnenaufgang umgefallen und in St. Georgen hat der Kirchturm Schaden genommen. So ist die Lage im Schwarzwald-Baar-Kreis.
Das Sturmtief Ignatz bläst durch die Region, hier ein zerstörter Schirm an der MS Technologie-Arena am Villinger Friedengrund
St. Georgen Erfolg und Scheitern einer Geschäftsidee: Diese Schüler haben mit ihren Konzepten überzeugt
Schüler der Robert-Gerwig-Schule haben sich in Sachen Unternehmensgründung bei einem Wettbewerb ausprobiert. Mit ihren Ideen haben sie dabei wertvolle Erfahrungen gesammelt – auch wenn nicht immer alles geklappt hat.
Sie hatten die besten Ideen beim Young Talents Wettbewerb und wurden jeweils Tagessieger: Efe Özdemir (von links), Christoph Erk, Luis Lai, Rike Wedde, Nelja Bytyqi, Melisa Dzafic, Samuel Heinrich und Jamie Bartsch.
St. Georgen „Die Einstellung von manchen Eltern zur Schule hat sich verändert“: Schulleiter Jörg Westermann über die Folgen der Corona-Pandemie
Der Rektor der Robert-Gerwig-Schule hatte früh vor den indirekten Folgen von Corona gewarnt. Jetzt zeigen sich erste Dinge, die sich durch die Pandemie gewandelt haben – es sind aus seiner Sicht vor allem die sozialen Aspekte.
Jörg Westermann, Schulleiter der Robert-Gerwig-Schule in St. Georgen.
St. Georgen Während der Pandemie hat die Digitalisierung einen Sprung nach vorne gemacht – bleibt das so oder fallen die Schulen wieder zurück in alte Muster?
Darüber haben sich Experten bei einem Treffen im Technologiezentrum in St. Georgen unterhalten. Ralf Heinrich, Rektor des Thomas-Strittmatter-Gymnasiums, war dabei und ist skeptisch. Er fordert, die Chancen jetzt unbedingt zu nutzen.
Bei einer Meet-up-Veranstaltung des Virtual Dimension Centers (VDC) St. Georgen im Technologiezentrum gehen Referenten der Frage nach, wie die Corona-Pandemie die Digitalisierung an den Schulen beschleunigt hat. Der größte Teil der 100 Teilnehmer schaltete sich online zu. Am Pult VDC-Geschäftsführer Martin Zimmermann.
Königsfeld "Alles hat seine Zeit": Pfarrer Ewald Förschler verabschiedet sich in den Ruhestand
Ewald Förschler, der in St. Georgen aufgewachsen ist und eine Zeit lang bei Zeyko in Mönchweiler gearbeitet hat, geht nun an den Kaiserstuhl. Sein Wirken in seiner Gemeinde haben zum Abschied alle gewürdigt.
Abschied aus dem Schwarzwald: Marion und Ewald Förschler zieht es nach Bahlingen am Kaiserstuhl.
Villingen-Schwenningen Bahn verspricht: Sanierung der Schwarzwaldbahn läuft planmäßig
Pendler, die sonst mit der Schwarzwald-Bahn zwischen Hausach und St. Georgen unterwegs sind, müssen sich entweder auf lange Busfahrten einstellen oder gleich das Auto benutzen. Wann hat das ein Ende und wann fährt die Schwarzwaldbahn wieder regulär?
Für die Sanierung der Schwarzwaldbahn zwischen Hornberg und St. Georgen werden große Mengen Material benötigt. Hier wird am Villinger Bahnhof ein Arbeitszug mit Sand beladen.
Peterzell Vom Verband anlegen bis zur stabilen Seitenlage: Crashkurs in der Ersten Hilfe für Peterzeller Grundschüler
Früh übt sich: Die Grundschüler lernten ebenfalls, welche Informationen man bei einem Notruf geben muss. Sie erlebten einen Schultag, der im Ernstfall viel helfen könnte.
Top gemacht, signalisiert Liz Limberger vom Roten Kreuz. Lisa hat den Verband bei Jule (am Boden liegend) richtig angelegt.
Tennenbronn "Es wird eine romantische Orgel werden": 1288 Orgelpfeifen liegen in Tennenbronn für den Einbau bereit
Die 118 Jahre alte Orgel der Christuskirche in Tennenbronn wird erneuert. Die letzte Sanierung war von 65 Jahren. Die Besonderheit der jetzigen Arbeit: Dieses Mal wird ein komplettes Register der alten Domorgel in Regensburg eingesetzt.
Kantor Jochen Kiene sitzt am Spieltisch an der Orgel der Christuskirche in Tennenbronn.
St. Georgen Bald geht es los: Hier entsteht St. Georgens neuer Waldkindergarten
Die 10 bereits angemeldeten Kinder sind momentan noch im Waldkindergarten Oberkirnach in Betreuung und werden Anfang Dezember Richtung Seebauernhöhe umziehen. St. Georgen rechnet mit weiterhin steigendem Bedarf und arbeitet bereits am nächsten Projekt.
Benjamin Hengstler, Leiter des Hochbauamtes, und Markus Esterle, Amtsleiter Ordnung, Bildung und Soziales, an dem Platz, an dem schon bald das sogenannte „Tiny House“ des Waldkindergartens stehen soll.
St. Georgen Transformator durchgeschmort: Feuerwehreinsatz bei Modeboutiqe nahe des Bärenplatzes
Die Mitarbeiterinnen der Boutique hatten die Feuerwehr aufgrund einer Rauchentwicklung gerufen. Die Einsatzkräfte untersuchten das Objekt dann mit einer Wärmebildkamera, konnten aber schnell Entwarnung geben.
Die Feuerwehr am Einsatzort nahe des Bärenplatzes.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Schwarzwald-Baar Corona im Schwarzwald-Baar-Kreis: 129 Patienten im Klinikum, 212 neue Fälle übers Wochenende, Inzidenz bei 883,6
Die Infektionsgeschehen hat am Wochenende weiter zugenommen. Aktuell gibt es im Schwarzwald-Baar-Kreis nur noch zwei freie Intensivbetten.
Im Schwarzwald-Baar-Klinikum gilt aufgrund der angespannten Situation wieder ein Besuchsverbot.
Schwarzwald-Baar Landrat, (Ober)Bürgermeister und Klinikleiter richten Appell an die Bürger des Schwarzwald-Baar-Kreises: „Die Lage ist dramatisch und äußerst beunruhigend, doch sie spitzt sich weiter jeden Tag zu.“
Der Schwarzwald-Baar-Kreis weist weiterhin die höchste Corona-Inzidenz Baden-Württembergs auf, das Klinikum ist an der Belastungsgrenze und die Impfquote noch immer weit unterm Schnitt. Nun wenden sich die politischen Verantwortlichen des Kreises und der beiden größten Städte Villingen-Schwenningen und Donaueschingen an die Bevölkerung.
Das Schwarzwald-Baar-Klinikum ist an seiner Belastungsgrenze. Mit einem dringenden Appell hat sich nun Klinik-Geschäftsführer Matthias Geiser gemeinsam mit den Verantwortlichen des Kreises, der beiden größten Städte VS und Donaueschingen sowie mit praktisch allen anderen Kreis-Bürgermeistern an die Bevölkerung gewendet.
Villingen-Schwenningen Einbrüche und Einbruchsversuche am Wochenende: Polizei bittet um Hinweise
Gestohlene Elektrowerkzeuge und eingeschlagene Scheiben: Unbekannte Einbrecher waren am Wochenende in VS und im Stadtteil Weigheim unterwegs.
Einbrecher – hier ein Symbolbild – waren am Wochenende in Villingen-Schwenningen unterwegs. Die Polizei bittet um Hinweise.
Villingen-Schwenningen Ortsverband der Grünen in VS ruft zu einer anderen Sichtweise auf das Thema Impfen auf
Mit Blick auf die Infektionszahlen und eine verhärtete Diskussion ruft der Ortsverband der Grünen zu einer anderen Sichtweise auf das Thema Impfen auf. Sich impfen lassen. Nicht weil man muss, sondern weil man kann, so lautet der zentrale Appell an alle.
Der Ortsverband der Grünen appelliert an die Menschen, sich impfen zu lassen: Nicht, weil man muss, sondern weil man kann.