St. Georgen

St. Georgen
Quelle: Roland Sprich
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Unser Symbolbild zeigt einen Arzt, der gerade eine Impfspritze vorbereitet.
Schwarzwald-Baar Nur noch ein Intensivbett frei – Inzidenz im Schwarzwald-Baar-Kreis weiter deutlich über 800
Laut dem Divi-Intensivbettenregister ist am Sonntag von insgesamt 47 Intensivbetten am Schwarzwald-Baar-Klinikum nur noch ein Bett frei und der Anteil der Corona-Patienten, die ein Intensivbett benötigen, steigt weiter an. Die Sieben-Tage-Inzidenz geht nur leicht zurück.
Bilder-Story Impressionen vom ersten Wintereinbruch in der Region Schwarzwald-Baar
Seit Freitag fallen über dem Schwarzwald-Baar-Kreis immer wieder weiße Flocken vom Himmel. Die SÜDKURIER-Fotografen haben am Wochenende einige schöne Impressionen vom ersten Wintereinbruch für Sie eingefangen.
St. Georgen Impfwillige stehen in St. Georgen geduldig in der Kälte für die wichtige Impfspritze an
Große Impfaktion der St. Georgener Ärzte lockt Impfwillige aus der ganzen Region. Bei klirrender Kälte und Schneefall harren viele stundenlang im Freien aus. Wir verraten, wie die Bilanz der Aktion ausgefallen ist.
St. Georgen Ergebnisse Bundestagswahl: So hat St. Georgen gewählt – SPD gewinnt, CDU nur auf Rang zwei
Alle Wahlzettel sind ausgezählt. Wie haben die Parteien in St. Georgen abgeschnitten? Wer sind die Gewinner und Verlierer? Hier erfahren Sie alle Ergebnisse der Bundestagswahl in St. Georgen.
St. Georgen Nur 230 Bürger wollen‘s genau wissen: Wegen Zuhörer-Mangel findet nur ein Bürgerinfoabend statt
Weit weniger Zuhörer als im Vorfeld erwartet kamen zum Bürgerinformationsabend der Stadt St. Georgen in die Stadthalle. Von ursprünglich zwei angesetzten Terminen mit insgesamt bis zu 500 möglichen Besuchern fand aufgrund der Anmeldungen nur einer statt. Die anwesenden 230 Bürger erhielten Informationen zum Thema Innenstadtsanierung und anderen Themen von Experten aus erster Hand.
230 interessierte Bürger, deutlich weniger als erwartet, kamen am Freitag in die Stadthalle, um beim Bürgerinformationsabend der Stadt von Bürgermeister Michael Rieger und anderen Experten detaillierte Infos unter anderem zur Innenstadtsanierung zu bekommen.
Schwarzwald-Baar-Kreis Seit dem neuen Schuljahr müssen auch Erstklässler Masken im Unterricht tragen – so kommt das in den Schulen der Region an
Erstklässler müssen seit dem neuen Schuljahr in der Schule eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Wir kommt das in den Einrichtungen an? Der SÜDKURIER hat in Villingen, Peterzell und Donaueschingen nachgefragt.
Die Schüler der Kombiklasse 1 und 2 der Peterzeller Grundschule mit Klassenlehrerin Martina Fleig.
St. Georgen „Corona hat es nicht einfacher gemacht“: Stefan Plaaß, Leiter einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen, spricht über die schwierige Zeit der Corona-Pandemie
Die Treffen seiner Gruppe, die Stefan Plaaß vor acht Jahren ins Leben gerufen hat, waren in Präsenz nicht erlaubt, was zusätzlich aufs Gemüt schlug. Immerhin, trotz all der großen Hürden, ist keines der Mitglieder abgeglitten, etwa in die Spiel- oder Alkoholsucht.
Stefan Plaaß schildert als selbst Betroffener, wie Menschen mit Depressionserkrankungen die Pandemiezeit erlebt haben und wie er persönlich damit umgegangen ist.
Schwarzwald-Baar Die Bundestagswahl im Wahlkreis 286 Schwarzwald-Baar: Diese Fragen werden am Sonntag durch die Wähler beantwortet
Welchen Personen und Parteien wird vertraut? Färben Landes- und Bundestrends in der Region ab? Lesen Sie hier, welche wichtigen Fragen im Wahlkreis 286 am Sonntag durch die Wähler beantwortet werden.
Gewählt und den Stimmzettel verpackt: Am Villinger Rathaus werfen die Briefwähler ihre Kuverts schon seit Tagen ein.
Schwarzwald-Baar So fällt die Bilanz des Impfbusses im Schwarzwald-Baar-Kreis bislang aus
Über Wochen hinweg war der Impfbus in der Region Schwarzwald-Baar unterwegs. Wir zeigen, wie die Bilanz der mobilen Impfaktion bislang ausfällt und wie viele Menschen sich an den einzelnen Stationen haben immunisieren lassen.
Unser Archivbild zeigt den Impfbus im August, als er vor dem Schwarzwald-Baar Klinikum Station gemacht hat.
St. Georgen „Man ist sehr gegen unser Gastspiel“: Der „Circus Alessio“ erhebt Vorwürfe gegen die Stadt St. Georgen
Der „Circus Alessio“ will in der nächsten Woche nach St. Georgen kommen. An vier Tagen sind Auftritte geplant. Die Stadt St. Georgen will das angeblich verhindern, sagt Tina Quaiser, die Direktorin. Markus Esterle, Leiter des Ordnungsamtes, widerspricht und sagt: „Wenn sich Anwohner beschweren, dann müssen wir handeln.“
Hier soll das Gastspiel des „Circus Alessio“, der sich über das Verhalten der Stadt St. Georgen ärgert, stattfinden. Zwei Fahrzeuge stehen schon auf der Wiese nahe der Bundesstraße gegenüber der Firma Kaspar.
Schwarzwald-Baar-Kreis Das Kreisimpfzentrum in VS-Schwenningen macht bald dicht: So viele Menschen wurden dort seit Beginn des Jahres geimpft
Noch bis Ende des Monats ist das Kreisimpfzentrum in der Schwenninger Tennishalle geöffnet. Landrat Sven Hinterseh zog nun ein Fazit für die Zeit von Anfang des Jahres bis jetzt.
Sie blicken auf die vergangene neun Monate Kreisimpfzentrum zurück und ziehen überwiegend positive Boilanz. Von links Mediziner Peter Hesselbach, Landrat Sven Hinterseh, Daniel Springmann, Anne Derday (Leiter KIZ) und Ordnungsamtsleiter Arnold Schuhmacher.
St. Georgen Drei Tage vor der Wahl: Schüler der Robert-Gerwig-Schule haben ihre Stimme bei der simulierten „Juniorwahl“ schon abgegeben
Insgesamt 143 Schüler der Klassen 7 bis 10 haben bei der „Juniorwahl“ teilgenommen und viel über das Wahlsystem gelernt. Dazu, das Wahlalter auf 16 Jahre herabzusetzen, hat einer von ihnen eine ganz klare Meinung.
Schüler der Klassen 7 bis 10 der Gerwigschule haben sich an der bundesweiten Juniorwahl beteiligt und drei Tage vor der Bundestagswahl eine Wahl simuliert.
St. Georgen Wir zeigen die Siegerbilder beim Sommer-Fotowettbewerb in St. Georgen – Jetzt werden schöne Herbstbilder gesucht
Die Gewinner des Fotowettbewerbs der Stadt St. Georgen zum Thema Sommer stehen fest. Wir zeigen hier die drei Siegerfotos und verraten, wie Sie beim anstehenden Herbst-Wettbewerb selbst mitmachen können – und welche Preise es zu gewinnen gibt.
Das Bild von Birgit Santalucia zeigt zwei Pferde in frühlingshafter Landschaft, welches beim Frühlings-Fotowettbewerb der Stadt St. Georgen im Jahr 2021 auf dem dritten Platz landete.
Bundestagswahl SÜDKURIER-Wahlarena für den Wahlkreis Schwarzwald-Baar: Spannende Debatten und starke Duelle – jetzt im Video!
Wer sind die Menschen, die für den Wahlkreis Schwarzwald-Baar in den Bundestag wollen? Bei der SÜDKURIER-Wahlarena diskutieren die Kandidatinnen und Kandidaten von CDU, SPD, Grünen, FDP, Linken und AfD über die Themen, die die Region bewegen. Hier sehen Sie die spannende Debatte im Video!
Sechs Kandidaten aus dem Wahlkreis Schwarzwald-Baar stellen sich in der SÜDKURIER-Wahlarena den Fragen der Moderatoren.
St. Georgen Nur 22 Impfungen: Impfbus-Angebot wird in St. Georgen nur wenig angenommen
Im Schnitt waren es auf der Bustour bisher pro Station 55 Impfungen. Auf dem Rossberg, zwischen Stadthalle und Bildungszentrum, war die Nachfrage am Dienstag sehr gering. In den benachbarten Schulen wurde das Angebot vorab nicht beworben. Möglicherweise soll es aber in St. Georgen bald eine gezielte Impfaktion für Schüler geben.
Links Impfbus, rechts Schulhof: Für zwei Stunden konnte man sich am Dienstag in St. Georgen auf dem Rossberg impfen lassen. Für Schüler soll es eventuell zu einem späteren Zeitpunkt eine Aktion geben.
St. Georgen „Wir verbitten uns Beleidigungen“: Das technische Problem ist behoben und trotzdem läuft in der neuen Post-Annahmestelle noch nicht alles rund
Die Mitarbeiter werden von einigen Kunden beleidigt, sagt Luca Crudo, einer der Betreiber. Unter anderem, weil sie Postbank-Kunden nicht helfen können und weil es an der Packstation am Marktplatz zu Problemen kommt. Man habe sich einiges anhören müssen, obwohl man dafür gar nicht zuständig sei.
Jetzt läufts. Luca Crudo hilft am ersten Tag in der Postfiliale in der Gerwigstraße aus. Nach technischen Problemen in der vergangenen Woche läuft die Abwicklung von Postsendungen und Paketen jetzt reibungslos.
Schwarzwald-Baar-Kreis Wer sind eigentlich die anderen? Die Direktkandidaten der Freien Wähler, der Basis und der MLPD stellen sich vor und erzählen, welchen Vorurteilen sie am häufigsten begegnen
Neben den Direktkandidaten der Parteien, die bereits im Bundestag vertreten sind, bewerben sich im Wahlkreis 286 drei weitere Kandidaten, die ins Bundesparlament einziehen wollen. Beim SÜDKURIER stellen sich die Vertreter der Freien Wähler, der Basis sowie der Marxistisch-leninistischen Partei Deutschlands vor.
Von links: Marius Müller (Freie Wähler), Marie Herrmann (die Basis) und Helmut Kruse-Günter (MLPD) sind Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 286.
Mönchweiler 3,5-Millionen-Euro-Projekt: So möchte Mönchweiler etwas für den Radverkehr tun
Das Projekt hängt von Fördermitteln ab. In der aktuell bevorzugten Variante würde beispielsweise die Hindenburgstraße zum Tempo-30-Bereich werden. Die Hoffnung wäre, dass viele Autofahrer dann auf die Bundesstraße ausweichen. Für den Radverkehr gäbe es Anbindungen nach Villingen, St. Georgen und Königsfeld.
Wegweiser für den überörtlichen Radverkehr an einem Knotenpunkt in Mönchweiler.
St. Georgen St. Georgener Wirte über mögliche Einführung der 2G-Regel: „Geschäft läuft sowieso schon schleppend“
Das Land Baden-Württemberg will eine 2G-Regelung in bestimmten Bereichen einführen, wenn sich die Situation auf den Intensivstationen des Landes zuspitzt. Je nach Lage würde das auch die Gastronomen treffen. Wir haben mit Wirten über diese Pläne gesprochen.
Sabine Grässlin, Restaurant „Kippys“, auf einem Archivbild aus dem November 2019.
Villingen-schwenningen Durch Villingen und am Kurgebiet vorbei zur Querspange der B 523: Diese gravierenden Änderungen entstehen für den innerörtlichen VS-Verkehr durch die neue Straße zur Autobahn
Die Peterzeller Straße in VS-Villingen wird zur Route in Richtung Autobahn. Das sind die jüngsten Entwicklungen zum großen Straßenbauprojekt zwischen Schwarzwald und der Autobahn 81.
Das Kurgebiet in Villingen, das links am Bildrand hinter dem Gebüschgürtel liegt, wird von der Peterzeller Straße flankiert. Im Zuge des Neubaus der Querspange von der B 33 südlich des Mönchsees zur Autobahn wird dieser Villinger Strecke noch attraktiver. Die Kurgebietsabfahrt von der Bundesstraße soll direkt mit dem Bundesstraßenknoten verbunden werden. Das heißt für die Peterzeller Straße eine gesteigerte Attraktivität.
Mönchweiler / St. Georgen Zwei neue Sendeanlagen: Mobilfunkbetreiber wollen Empfang auf der Bundesstraße und der Bahntrasse durch das Groppertal verbessern
Telefonica Deutschland und Telekom wollen neue Sendeanlagen bauen. Eine der Anlagen soll westlich der Firma Hezel im Wald in Mönchweiler stehen, die andere im Groppertal auf St. Georgener Gemarkung. Im Blick haben die Planer dabei unter anderem das Funkloch auf der Bundesstraße zwischen Mönchweiler und St. Georgen.
Im Gewerbegebiet Egert ist auf einem Strommasten die bislang einzige Mobilfunksendeanlage in der Gemeinde Mönchweiler untergebracht. Zu dieser Sendeanlage soll nun eine weitere hinzukommen. Zudem eine weitere auf St. Georgener Gemarkung.
St. Georgen 2500 Kubikmeter Schlamm müssen raus: Nach dem Ende der Badesaison wird das Vorlaufbecken des Klosterweihers ausgesaugt
Die Maßnahme im Herbst ist notwendig und dient zugleich als Probelauf für die große Sanierung, wenn später auch der Schlamm aus dem Klosterweiher selbst entfernt werden soll. Das wird viele Millionen kosten. Die Arbeiten an St. Georgens beliebtem Badesee werden sich über Jahre hinziehen.
Die Saison am Klosterweiher lief durchwachsen, unter anderem wegen des Wetters. Nach der Badesaison soll das Vorlaufbecken ausgesaugt werden.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Schwarzwald-Baar Corona im Schwarzwald-Baar-Kreis: 129 Patienten im Klinikum, 212 neue Fälle übers Wochenende, Inzidenz bei 883,6
Die Infektionsgeschehen hat am Wochenende weiter zugenommen. Aktuell gibt es im Schwarzwald-Baar-Kreis nur noch zwei freie Intensivbetten.
Im Schwarzwald-Baar-Klinikum gilt aufgrund der angespannten Situation wieder ein Besuchsverbot.
Schwarzwald-Baar Landrat, (Ober)Bürgermeister und Klinikleiter richten Appell an die Bürger des Schwarzwald-Baar-Kreises: „Die Lage ist dramatisch und äußerst beunruhigend, doch sie spitzt sich weiter jeden Tag zu.“
Der Schwarzwald-Baar-Kreis weist weiterhin die höchste Corona-Inzidenz Baden-Württembergs auf, das Klinikum ist an der Belastungsgrenze und die Impfquote noch immer weit unterm Schnitt. Nun wenden sich die politischen Verantwortlichen des Kreises und der beiden größten Städte Villingen-Schwenningen und Donaueschingen an die Bevölkerung.
Das Schwarzwald-Baar-Klinikum ist an seiner Belastungsgrenze. Mit einem dringenden Appell hat sich nun Klinik-Geschäftsführer Matthias Geiser gemeinsam mit den Verantwortlichen des Kreises, der beiden größten Städte VS und Donaueschingen sowie mit praktisch allen anderen Kreis-Bürgermeistern an die Bevölkerung gewendet.
Villingen-Schwenningen Einbrüche und Einbruchsversuche am Wochenende: Polizei bittet um Hinweise
Gestohlene Elektrowerkzeuge und eingeschlagene Scheiben: Unbekannte Einbrecher waren am Wochenende in VS und im Stadtteil Weigheim unterwegs.
Einbrecher – hier ein Symbolbild – waren am Wochenende in Villingen-Schwenningen unterwegs. Die Polizei bittet um Hinweise.
Villingen-Schwenningen Ortsverband der Grünen in VS ruft zu einer anderen Sichtweise auf das Thema Impfen auf
Mit Blick auf die Infektionszahlen und eine verhärtete Diskussion ruft der Ortsverband der Grünen zu einer anderen Sichtweise auf das Thema Impfen auf. Sich impfen lassen. Nicht weil man muss, sondern weil man kann, so lautet der zentrale Appell an alle.
Der Ortsverband der Grünen appelliert an die Menschen, sich impfen zu lassen: Nicht, weil man muss, sondern weil man kann.