Donaueschingen

(279554272)
Quelle: Sina Ettmer/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Unser Bild zeigt den Brandbrief von sechs Sozialstationen aus der Region Schwarzwald-Baar, der einen auf einen möglichen Notstand in der ambulanten Pflege hinweist, sollte die Impfpflicht greifen.
Schwarzwald-Baar Sechs Sozialstationen schlagen Alarm: Die Impfpflicht gefährde die ambulante Pflege von 150 Menschen
Gesundheitsminister Lauterbach hat Post aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis bekommen. Die Impfpflicht für Pflege-Mitarbeitende soll zurückgenommen oder ausgesetzt werden. Doch sie sind nicht grundsätzlich gegen eine Impfpflicht.
Donaueschingen Wenn das Cabrio erst im Winter auf dem Hof steht: Donaueschinger Autohändler ächzen unter Lieferschwierigkeiten
Die weltweite Halbleiterkrise ist für Donaueschinger Autohändler gar nicht das größte Problem. Ihnen geht es beim Thema Lieferengpass eher um die Fahrzeuge insgesamt. Viele Faktoren führen dazu, dass manches Neufahrzeug viel später geliefert wird. Kunden müssen umdenken.
Donaueschingen Stadt sagt finanzielle Unterstützung für Narrentag zu – warum eine Fraktion im Gemeinderat aber dagegen stimmte
Die Narrenzunft Frohsinn will am 27. Februar unter Corona-Bedingungen die Fasnet feiern. Zunftmeister Michael Lehmann ist sich sicher, dass es keine Zwischenfälle geben wird und so "Wildwuchs" verhindert werden kann.
Top-Themen
Schwarzwald-Baar Närrischer Video-Wettbewerb des SÜDKURIER: Die Narrenzunft Bräunlingen wirbt mit viel Witz für ihren digitalen Zunftball
Digital ist dieses Jahr die Fasnacht. Nur ist das meist ein kostenloses Angebot. Die Vereinskasse freut sich über ein Zubrot. Vielleicht über ein Preisgeld in Höhe von bis zu 2500 Euro für das beste Narren-Video, das der SÜDKURIER ausschüttet?
Sie haben den digitalen Zunftball und die „Kischtä“-Werbung ausgeheckt. Das Zunftballteam mit (hinten, von links) Michael Brugger, Ralf Moßbrugger, Christoph Dold, Matthias Hummel, Günther Teichgräber und (vorne) Nadine Limberger, Simon Rütschle und Leonie Dieterle.
Schwarzwald-Baar Christopher Rist aus Aufen und der 300-Millionen-Etat: Der 26-Jährige, dem das ganze Geld im Landkreis Schwarzwald-Baar anvertraut ist
Er ist einer von 20 Amtsleitern und Chef von 27 Mitarbeiter: Wie der neue Herr des Geldes im Landratsamt tickt und wofür er darüber hinaus in seiner vielfältigen Freizeit in der Region bekannt ist.
Christopher Rist stammt aus Aufen und rückt in die Führungsspitze des Landratsamtes Schwarzwald-Baar auf: Hier verwaltet er den kompletten Etat der Region. Bild: Norbert Trippl
Donaueschingen Elterninitiative scheitert mit Lollitest-Forderungen im Donaueschinger Gemeinderat: Danach kommt es zum Wortgefecht zwischen einer Bürgerin und OB Erik Pauly
Eine Donaueschinger Elterninitiative will die Einführung von einfacheren Corona-Tests in Kitas und Kindergärten erreichen. Doch dazu kommt es in der Gemeinderatssitzung nicht – dafür aber zu einem hitzigen Disput zwischen einer Donaueschingerin und dem OB. Dennoch konnte die Elterninitiative bei der Sitzung einen Teilerfolg erreichen.
Eine Mutter entnimmt bei ihrem Kind einen Lollitest-Abstrich (Symbolbild): Eine Donaueschinger Elterninitiative fordert, dass auch zu Hause ausgeführte Lollitests akzeptiert werden und Corona-Testungen nicht mehr in den Einrichtungen gemacht werden müssen.
Schwarzwald-Baar Corona bremst Züge aus: Reduzierter Fahrplan auf der Schwarzwaldbahn wegen angespannter Pandemie-Lage
Die Bahn plant ab Mittwoch, 2. Februar, mit weniger Zügen auf der Schwarzwaldbahn: Es soll mit Blick auf die Personallage nur noch einen Zweistundentakt geben. Wichtiger Schulverkehr soll nicht betroffen sein. Züge zwischen Offenburg und Konstanz fahren im Zweistundentakt.
Unser Bild vom Donnerstag, 27. Januar, zeigen einen einfahrenden Zug am Villinger Bahnhof. Ab Anfang Februar soll der Zugverkehr auf der Schwarzwaldbahn für eine gewisse Zeit coronabedingt deutlich reduziert werden.
Donaueschingen In der Alten Hofbibliothek gibt es jetzt wieder ein Restaurant
Ende 2020 haben Daniel Richter und Marius Preuss die Alte Hofbibliothek gepachtet. Einem Neuanfang mit vielen Ideen folgt nun die Umsetzung mit pandemiebedingter Verspätung.
Daniel Richter und Marius Preuss hauchen der Alten Hofbibliothek ab sofort neues Leben ein.
Schwarzwald-Baar-Kreis Zu volle Schülerbusse? Das versteht eine Mutter angesichts der Omikron-Welle überhaupt nicht
Auf einzelnen Strecken im Schwarzwald-Baar-Kreis sei das Gedrängel groß. Da müsste doch angesichts der Corona-Pandemie eine Lösung gefunden werden. Verstärkerbusse können zwar beantragt werden, doch dies müssten die Kommunen tun. In Villingen-Schwenningen, Triberg und St. Georgen sind solche Busse schon im Einsatz.
Wo bleibt der Sicherheitsabstand? In Donaueschingen ist am Morgen teilweise sehr viel los, das Gedränge groß, hier die Linie DS1 Steinweg/Kindergarten.
Villingen-Schwenningen/Donaueschingen Durchsuchungen auch in Donaueschingen und Villingen-Schwenningen: Großrazzia gegen Schleuserbande, die hunderte Arbeiter illegal nach Deutschland gebracht haben soll
Nach jahrelangen Ermittlungen haben am Mittwoch 1500 Einsatzkräfte Dutzende Gebäude in mehreren Bundesländern durchsucht, darunter auch in Villingen-Schwenningen und Donaueschingen. Der mutmaßliche Bandenkopf wird beschuldigt, mit seiner Firma über 300 Nicht-EU-Bürger mit falschen Ausweisdokumenten angeworben und zur Arbeit nach Deutschland geschleust zu haben.
Bereits im Sommer 2020 hat eine bundesweite Razzia der Bundespolizei unter anderem auch in Villingen-Schwenningen stattgefunden (siehe Bild). Nun kam es dort erneut zu einer großen, längerübergreifenden Aktion.
Schwarzwald-Baar Inzidenz über 500: Nächtliche Ausgangsbeschränkung tritt wieder in Kraft
Am Freitag, 14. Januar, wird die Sieben-Tage-Inzidenz von 500 im Schwarzwald-Baar-Kreis am zweiten aufeinanderfolgenden Tag überschritten. Daher tritt die nächtliche Ausgangsbeschränkung für nicht-geimpfte und nicht-genesene Personen zwischen 21 und 5 Uhr wieder in Kraft.
Ein Schild auf der Eingangstür eines Einzelhandelsgeschäfts weist auf unserem Symbolbild auf das Tragen einer FFP2-Maske hin.
Fußball-Verbandsliga „Ich bin nicht blauäugig“
Interview mit Benjamin Gallmann, Trainer des Fußball-Verbandsligisten DJK Donaueschingen
Plant mit der DJK Donaueschingen zweigleisig: Der neue Trainer des Verbandsligisten, Benjamin Gallmann
Blumberg/Hüfingen Solarcomplex und Green City reichen neue Anträge für die geplanten Windparks Länge und Blumberg ein
Die beiden Windkraftfirmen Solarcomplex aus Singen und Green City aus München glauben weiter an ihre Bauvorhaben auf der Baar: Sie haben Ende 2021 neue Anträge für die geplanten Windparks Länge und Blumberg eingereicht. Dies ist bereits der zweite Vorstoß, nachdem das Verwaltungsgerichtshof 2019 den ersten Antrag ausgebremst hatte.
Auf dem Amtenhauser Berg bei Ippingen gibt es bereits einen Windpark, der aus fünf Windkrafträdern besteht. Bald könnte auch einer nahe Blumberg errichtet werden.
Donaueschingen Donaueschinger Elterninitiative kämpft weiter: Unterstützer wollen Einführung der Lollitests auch im Gemeinderat thematisieren
Eine Elterninitiative fordert den Einsatz von sogenannten Lollitests in den Donaueschinger Kitas. Dazu wurde auch eine Online-Petition gestartet. Was Stand der Dinge ist – und was die Initiative als nächsten Schritt geplant hat.
Ida, sechs Jahre alt, macht in ihrer Kita einen Lollitest. Eine Elterninitiative fordert, dass das auch in Donaueschinger Einrichtungen möglich sein soll.
Schwarzwald-Baar Corona-Verschnaufpause fürs Personal im Klinikum: Ist es die kurze Ruhe vor dem nächsten Sturm?
Bisher wurden im Schwarzwald-Baar-Klinikum rund 2200 Covid-19-Infizierte stationär behandelt. Die Zahl der Patienten ist zuletzt stark zurückgegangen, doch nun steht Omikron von der Türe. Und so sieht die Personalsituation im Schwarzwald-Baar-Klinikum aus.
Verschnaufpause für das Pflegepersonal und die Ärzte. In der Corona-Abteilung des Schwarzwald-Baar-Klinikums am Standort Donaueschingen ist die Zahl der Patienten seit Dezember kontinuierlich zurückgegangen. Dieses Archivbild vom November 2020 zeigt die Gesundheits- und Krankenpflegerin Laura Scapin in einem der Patientenzimmer.
Donaueschingen/Mannheim „Falsche Polizeibeamte“ geschnappt: Polizei nimmt Verdächtige fest, die im Raum Donaueschingen als Telefonbetrüger unterwegs gewesen sein sollen
Polizeibeamte haben bei einer Großrazzia in Mannheim und Ludwigshafen Verdächtige festgenommen, die unter anderem auf der Baar ihr Unwesen getrieben haben sollen. Ihnen wird vorgeworfen, sich am Telefon als „falsche Polizeibeamten“ ausgegeben und Senioren mehrfach um ihr Geld gebracht zu haben.
Die Betrugsmasche „Falscher Polizeibeamter“ wird seit Jahren von Telefonbetrügern angewandt. Nun ist es Polizei und Staatsanwaltschaft gelungen, eine zehnköpfige Gruppierung von Verdächtigen aus dem Bereich Mannheim zu identifizieren und ein Teil davon auch dingfest zu machen.
Schwarzwald-Baar Neuer Geflügelpestbefund bei Wildvogel nahe Donaueschingen – Verlängerung der Stallpflicht in der Region
Die Gefahr der Einschleppung der Geflügelpest besteht weiter, nachdem in der vergangenen Woche eine Bürgerin bei Donaueschingen einen kranken Mäusebussard mit neurologischen Störungen entdeckt hatte. Nun haben die Landratsämter Schwarzwald-Baar-Kreis und Tuttlingen die Stallpflicht für Geflügel auf der Baar, in Villingen-Schwenningen und Tuttlingen verlängert.
Unser Symbolbild zeigt einen Mäusebussard, der auf einem Holzpfosten sitzt. In Donaueschingen wurde vergangene Woche ein solcher mit der Geflügelpest infizierter Vogel entdeckt. Das Tier musste eingeschläfert werden.
Frei Verfügbar Top informiert bleiben zu allen wichtigen Themen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis – mit den kostenlosen Morgen-Mails unserer Redaktionen
Unverbindlich, kostenlos und auch ohne Abo verfügbar: Sie möchten über die wichtigsten Themen im Südschwarzwald und von der Baar informiert werden? Dann sollten Sie die Morgen-Mail der Redaktion Villingen-Schwenningen oder der Lokalredaktion Donaueschingen testen.
Donaueschingen So erleben die Arzthelferinnen der Donaueschinger Praxis Stuff die Corona-Pandemie
Bei Birgit Klausmann laufen die Fäden in der Hausarztpraxis Stuff zusammen. Seit der Pandemie ist dort einiges mehr an Arbeit hinzugekommen. Klausmann erklärt, wie das genau aussieht – und was es für folgen hat.
Birgit Klausmann (Mitte) im Gespräch mit Ute Finkbeiner. Links: Julia Ragg. Für die Mitarbeiterinnen der Praxis Stuff gibt es während der Pandemie viel Arbeit.
Schwarzwald-Baar-Kreis Acht Wochen Impfstützpunkt: Wie viel wurde seither geimpft und wie lange bleiben die Stützpunkte im Schwarzwald-Baar-Kreis offen?
115.000 Impfungen waren im Kreisimpfzentrum (KIZ) in der Schwenninger Tennishalle verimpft worden. Die Nachfolger des KIZ sind die Impfstützpunkte. Wie viele Menschen wurde dort bislang gegen Corona geimpft?
In Villingen-Schwenningen, Donaueschingen und St. Georgen betreibt der Schwarzwald-Baar-Kreis Impfstützpunkte. Außerdem gibt es einen privaten Stützpunkt in Bad Dürrheim, der vom Kreis unterstützt wird.
Anzeige Kfz Service Donau: Honda HR-V im neuen Design
Der Honda HR-V ist seit Jahren eine feste Größe im Programm des japanischen Automobilherstellers. Schon Ende 2021 platzierte Honda die neue Generation des Kompakt-SUV auf dem deutschen Markt.
Ab dem Frühjahr 2022 geht der neue Honda HR-V im Donaueschinger Honda-Autohaus Greuner in den Verkauf. Geschäftsführer Robert Greuner (rechts) und Automobilkaufmann Daniel Iskandar freuen sich darauf. <em>Bild: Zschäbitz</em>
Schwarzwald-Baar-Kreis Langlaufen in der Region: Diese Loipen sind bereits gespurt
Der viele Neuschnee sorgt für Freude bei Wintersportlern. Im Schwarzwald sind die meisten Loipen gespurt. Und auch in Villingen und auf der Baar sind einige Routen bereits befahrbar – unter anderem die Nachtloipe mit Flutlicht bei Hubertshofen.
Berthold Schmid pflegt die Loipen bei Hubertshofen und ist selbst auf der Nachtloipe unterwegs, die dienstags und donnerstags von 19 bis 21 Uhr beleuchtet ist.
Donaueschingen Musiker, Hauswirtschafter, Kinderbuchautor – wie Sebastian Kiefer aus Donaueschingen in Berlin Musik erschafft und sein erstes Buch veröffentlicht
Sebastian Kiefer hat viele Talente und Leidenschaften. In seinem Leben versucht er sie alle mit einzubeziehen. Während der Pandemie führte das den Toningenieur in die Welt der Kinderbücher. Worum es dabei geht – und was ihm Donaueschingen heute bedeutet.
Der Donaueschinger Sebastian Kiefer &ndash; hier bei einem Auftritt vor der Pandemie mit seiner Band Rong Kong Koma &ndash; arbeitet als Musiker und Autor. Er veröffentlicht jetzt ein Kinderbuch.
Bräunlingen Wegen angeblicher Pornoseite: "Falsche Polizeibeamten" erpressen Bräunlinger Rentner am Telefon – und scheitern
Kriminelle haben am Dienstag mit einer Betrugsmasche versucht, einen Bräunlinger um einen Betrag von rund 10.000 Euro zu bringen. Die Polizei warnt in dem Zuge von einer neuen Variante des Telefonbetrugs, die zuletzt vermehrt in der Region aufgetreten sei.
Zuletzt ist es im Schwarzwald-Baar-Kreis vermehrt zu Betrugsanrufen von unbekannten Tätern gekommen. Die Polizei rät in diesem Fall: Sofort auflegen.  (Symbolfoto/SK-Archiv).
Donaueschingen Auf den Teller statt in die Tonne: Was hat die Lebensmittelretter-App „Too Good to Go“ in Donaueschingen zu bieten?
Immer mehr Läden in Donaueschingen bieten bei der Lebensmittelretter-App „Too Good to go“ überschüssige Ware für einen Spottpreis an. So können Lebensmittel vor der Tonne gerettet werden. Wie die App funktioniert und welche Geschäfte in der Region mitmachen.
Essen retten, Geld sparen und die Welt verbessern: Das ist das Motto der App &bdquo;Too Good to Go&ldquo;. Laut des Unternehmens wurden in den vergangenen fünf Jahren mithilfe App 11,5 Millionen Mahlzeiten in 17 Ländern gerettet.
Hüfingen "Wollen unser Bier im kompletten Schwarzwald-Baar-Kreis verkaufen": Hüfinger Bierjungs wollen nach erstem Geschäftsjahr in der Region expandieren
Seit September 2020 brauen und vertreiben die Hüfinger Philipp Stadler, Benedikt Wabnig, Johannes Behringer, Simon Hall und Christian Hall nebenberuflich ihre eigene Biermarke "Brigo". Mit Erfolg – denn in diesem Jahr wollen sie weiter wachsen und noch mehr Flaschen ihres Erzeugnisses an den Mann und die Frau bringen.
Voller Zuversicht schauen die Geschäftsführer des jungen Unternehmens &bdquo;Privatbrauerei Hüfingen GmbH&ldquo; in die Zukunft: Johannes Behringer, Simon Hall, Benedikt Wabnig und Philipp Stadler stoßen mit ihrem Bier &bdquo;Brigo&ldquo; an (von links).
Landkreis & Umgebung
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus &ndash; deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Schwarzwald-Baar Adler-Filiale im Schwarzwald-Baar-Center schließt im März
Aktuell findet noch der Räumungsverkauf statt, aber in ein paar Wochen wird Schluss sein mit der Adler-Filiale in Villingen-Schwenningen. Für die Aufgabe des Geschäfts gibt es offenbar mehrere Gründe.
Noch im März soll die Adler-Filiale im Schwarzwald-Baar-Center geschlossen werden.
Königsfeld/Dauchingen Lasterfahrer Willi Brombach hat in Polen einen Arbeitsunfall: Was dann folgt, ist eine Odyssee
Nahe Krakau hat Willi Brombach einen Auftrag zum Transport von Medikamenten. Beim Einladen stürzt er schwer. Er muss operiert werden. In Deutschland. Es ist kurz vor Weihnachten. Die Berufsgenossenschaft, die für solche Fälle eigentlich zuständig ist, handelt nicht. Brombach muss selber handeln. Und das tut er.
Willi Brombach, Lasterfahrer bei einer Firma in Dauchingen, erleidet vor Weihnachten in Polen einen Arbeitsunfall. Im dortigen Krankenhaus wird er mehr schlecht als recht versorgt. Dass er nach Deutschland zurückkommt, hat er am Ende der Hartnäckigkeit seiner Familie und seines Arbeitgebers zu verdanken. Die Berufsgenossenschaft, die eigentlich dafür zuständig wäre, hatte ihn hängen lassen, kritisiert er.
Villingen-Schwenningen Schwere Probleme mit Materialknappheit und Preis-Auftrieb: Wie Bäcker Krachenfels, Helios Ventilatoren und Zimmerei Ettwein durch die Krise steuern
Weltweit grassieren Lieferprobleme: In der Region hat das Folgen – bis an die Brötchentheke und bis in die neu gebaute Wohnanlage. Drei Firmenchefs offenbaren die Lage ihrer Unternehmen.
Bäckerei-Unternehmer Georg Krachenfels &ndash; hier mit einem halben Zentner Dinkelflocken &ndash; ist froh über sein gut gefülltes Lager. Aber auch sein Unternehmen bekommt den aktuellen Preisauftrieb zu spüren &ndash; und damit letztlich auch die Kunden an der Bäckertheke.
Villingen-Schwenningen Neues Häs, neuer Fuchsschwanz, neuer Kragen: So läuft das Geschäft bei den Fasnet-Händler in Corona-Zeiten
Für Narren gibt es in Villingen vier wichtige Adressen: Schaumann, Sutermeister und Böck. Denn hier können sie sich mit allem eindecken, was für die Fasnet wichtig ist. Doch kommen die Narren auch, wenn es keine Bälle und Umzüge gibt?
Yvonne Schaumann ist geschätzte Anbieterin von Villinger Fastnachts-Artikeln. Besondere Liebe steckt in ihrem reichhaltigen Angebot für Villinger Hästräger. Hier zeigte sie eine Masche für den Narro.