Donaueschingen

(279554272)
Quelle: Sina Ettmer/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Unser Bild zeigt den Brandbrief von sechs Sozialstationen aus der Region Schwarzwald-Baar, der einen auf einen möglichen Notstand in der ambulanten Pflege hinweist, sollte die Impfpflicht greifen.
Schwarzwald-Baar Sechs Sozialstationen schlagen Alarm: Die Impfpflicht gefährde die ambulante Pflege von 150 Menschen
Gesundheitsminister Lauterbach hat Post aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis bekommen. Die Impfpflicht für Pflege-Mitarbeitende soll zurückgenommen oder ausgesetzt werden. Doch sie sind nicht grundsätzlich gegen eine Impfpflicht.
Donaueschingen Wenn das Cabrio erst im Winter auf dem Hof steht: Donaueschinger Autohändler ächzen unter Lieferschwierigkeiten
Die weltweite Halbleiterkrise ist für Donaueschinger Autohändler gar nicht das größte Problem. Ihnen geht es beim Thema Lieferengpass eher um die Fahrzeuge insgesamt. Viele Faktoren führen dazu, dass manches Neufahrzeug viel später geliefert wird. Kunden müssen umdenken.
Donaueschingen Stadt sagt finanzielle Unterstützung für Narrentag zu – warum eine Fraktion im Gemeinderat aber dagegen stimmte
Die Narrenzunft Frohsinn will am 27. Februar unter Corona-Bedingungen die Fasnet feiern. Zunftmeister Michael Lehmann ist sich sicher, dass es keine Zwischenfälle geben wird und so "Wildwuchs" verhindert werden kann.
Top-Themen
Schwarzwald-Baar Närrischer Video-Wettbewerb des SÜDKURIER: Die Narrenzunft Bräunlingen wirbt mit viel Witz für ihren digitalen Zunftball
Digital ist dieses Jahr die Fasnacht. Nur ist das meist ein kostenloses Angebot. Die Vereinskasse freut sich über ein Zubrot. Vielleicht über ein Preisgeld in Höhe von bis zu 2500 Euro für das beste Narren-Video, das der SÜDKURIER ausschüttet?
Sie haben den digitalen Zunftball und die „Kischtä“-Werbung ausgeheckt. Das Zunftballteam mit (hinten, von links) Michael Brugger, Ralf Moßbrugger, Christoph Dold, Matthias Hummel, Günther Teichgräber und (vorne) Nadine Limberger, Simon Rütschle und Leonie Dieterle.
Schwarzwald-Baar Christopher Rist aus Aufen und der 300-Millionen-Etat: Der 26-Jährige, dem das ganze Geld im Landkreis Schwarzwald-Baar anvertraut ist
Er ist einer von 20 Amtsleitern und Chef von 27 Mitarbeiter: Wie der neue Herr des Geldes im Landratsamt tickt und wofür er darüber hinaus in seiner vielfältigen Freizeit in der Region bekannt ist.
Christopher Rist stammt aus Aufen und rückt in die Führungsspitze des Landratsamtes Schwarzwald-Baar auf: Hier verwaltet er den kompletten Etat der Region. Bild: Norbert Trippl
Donaueschingen Elterninitiative scheitert mit Lollitest-Forderungen im Donaueschinger Gemeinderat: Danach kommt es zum Wortgefecht zwischen einer Bürgerin und OB Erik Pauly
Eine Donaueschinger Elterninitiative will die Einführung von einfacheren Corona-Tests in Kitas und Kindergärten erreichen. Doch dazu kommt es in der Gemeinderatssitzung nicht – dafür aber zu einem hitzigen Disput zwischen einer Donaueschingerin und dem OB. Dennoch konnte die Elterninitiative bei der Sitzung einen Teilerfolg erreichen.
Eine Mutter entnimmt bei ihrem Kind einen Lollitest-Abstrich (Symbolbild): Eine Donaueschinger Elterninitiative fordert, dass auch zu Hause ausgeführte Lollitests akzeptiert werden und Corona-Testungen nicht mehr in den Einrichtungen gemacht werden müssen.
Schwarzwald-Baar Corona bremst Züge aus: Reduzierter Fahrplan auf der Schwarzwaldbahn wegen angespannter Pandemie-Lage
Die Bahn plant ab Mittwoch, 2. Februar, mit weniger Zügen auf der Schwarzwaldbahn: Es soll mit Blick auf die Personallage nur noch einen Zweistundentakt geben. Wichtiger Schulverkehr soll nicht betroffen sein. Züge zwischen Offenburg und Konstanz fahren im Zweistundentakt.
Unser Bild vom Donnerstag, 27. Januar, zeigen einen einfahrenden Zug am Villinger Bahnhof. Ab Anfang Februar soll der Zugverkehr auf der Schwarzwaldbahn für eine gewisse Zeit coronabedingt deutlich reduziert werden.
Donaueschingen In der Alten Hofbibliothek gibt es jetzt wieder ein Restaurant
Ende 2020 haben Daniel Richter und Marius Preuss die Alte Hofbibliothek gepachtet. Einem Neuanfang mit vielen Ideen folgt nun die Umsetzung mit pandemiebedingter Verspätung.
Daniel Richter und Marius Preuss hauchen der Alten Hofbibliothek ab sofort neues Leben ein.
Schwarzwald-Baar-Kreis Zu volle Schülerbusse? Das versteht eine Mutter angesichts der Omikron-Welle überhaupt nicht
Auf einzelnen Strecken im Schwarzwald-Baar-Kreis sei das Gedrängel groß. Da müsste doch angesichts der Corona-Pandemie eine Lösung gefunden werden. Verstärkerbusse können zwar beantragt werden, doch dies müssten die Kommunen tun. In Villingen-Schwenningen, Triberg und St. Georgen sind solche Busse schon im Einsatz.
Wo bleibt der Sicherheitsabstand? In Donaueschingen ist am Morgen teilweise sehr viel los, das Gedränge groß, hier die Linie DS1 Steinweg/Kindergarten.
Villingen-Schwenningen/Donaueschingen Durchsuchungen auch in Donaueschingen und Villingen-Schwenningen: Großrazzia gegen Schleuserbande, die hunderte Arbeiter illegal nach Deutschland gebracht haben soll
Nach jahrelangen Ermittlungen haben am Mittwoch 1500 Einsatzkräfte Dutzende Gebäude in mehreren Bundesländern durchsucht, darunter auch in Villingen-Schwenningen und Donaueschingen. Der mutmaßliche Bandenkopf wird beschuldigt, mit seiner Firma über 300 Nicht-EU-Bürger mit falschen Ausweisdokumenten angeworben und zur Arbeit nach Deutschland geschleust zu haben.
Bereits im Sommer 2020 hat eine bundesweite Razzia der Bundespolizei unter anderem auch in Villingen-Schwenningen stattgefunden (siehe Bild). Nun kam es dort erneut zu einer großen, längerübergreifenden Aktion.
Donaueschingen Zwischen Zufriedenheit und Frustration: So bilanzieren Einzelhandel und Gastronomie in Donaueschingen das Weihnachtsgeschäft
Schon das zweite Jahr in Folge kämpft der Einzelhandel und die Gastronomie mit der Corona-Pandemie. Gerade die Weihnachtszeit sorgt normalerweise für gute Umsätze. Dennoch stecken die Gastwirte und der Einzelhandel nicht die Köpfe in den Sand – es wird versucht, das Beste aus der Situation zu machen: mit geänderten Öffnungszeiten, Personalanpassungen oder Abholservice.
Wie fällt bei Donaueschinger Geschäftstreibenden die diesjährige Bilanz aus, was den Umsatz während der Weihnachtszeit betrifft? Der SÜDKURIER hat nachgefragt.
Donaueschingen Diskoschützenprozess, mysteriöser Knall und Millionengewinn: So verrückt war das Jahr 2021 abseits der Corona-Pandemie
Was hat sich in Donaueschingen im vergangenen Jahr alles abgespielt? Ein subjektiver Rückblick jenseits der Corona-Pandemie.
Diskoschütze, Aquatec-Brand und Donaueschinger Lotto-Gewinn: Auch 2021 war in der Stadt wieder einiges los.
Aasen Große Freude in Aasen über den Ausbau des Kindergartens – so soll dort der Betrieb ab sofort vonstatten gehen
Fristen und Kostenkalkulation wurden eingehalten, in den Gesamtkosten von 1,4 Millionen Euro ist auch noch die Neugestaltung der Außenanlage des Freigeländes enthalten. Diese soll mit Blick auf das Wetter so schnell wie möglich folgen. Der Ausbau ist indes auch für die Gesamtstadt Donaueschingen wertvoll.
Im rechten Winkel schließt sich der Neubau der Aasener Kita an das vorhandene Gebäude und umschließt den noch zu gestaltenden Garten-Spielbereich.
Baar Das sind die zehn meist geklickten Texte aus dem Städtedreieck im Jahr 2021
Ein Impfarzt, der die Angst vor Astrazeneca nehmen möchte. Oder ein unheimlich lauter Knall in Wolterdingen. Was unsere Leser in diesem Jahr besonders interessiert hat, haben wir in dieser Auflistung zusammengefasst.
Drei der meist geklickten Texte aus der Redaktion Donaueschingen im Jahr 2021: Winfried Keller, Arzt aus Donaueschingen, spricht über den Corona-Impfstoff Astrazeneca (von links), zwei Mitarbeiter des Autohauses Südstern in Donaueschingen werden durch Säure verletzt, Maria Ehret ärgert sich über einen Krankentransport ihrer Mutter Johanna.
Donaueschingen Er war ein Gedächtnis der Stadt und Wohltäter von Vác: Herbert „Hebi“ Bayer ist tot
Donaueschingen trauert um einen engagierten Helfer, unermüdlichen Motor der Freundschaft mit der ungarischen Partnerstadt und wissensreichen Chronisten der Donaueschinger Stadtgeschichte. Herbert Bayer, von seinen Freunden Hebi genannt, ist am Tag vor Heiligabend im Alter von 91 Jahren gestorben.
Herbert „Hebi“ Bayer ist am 23. Dezember im Alter von 91 Jahren gestorben.
Donaueschingen Polizei kontrolliert Geschwindigkeit zwischen Bad Dürrheim und Donaueschingen – und jeder vierte Autofahrer geht ins Netz
Am Montag, 27. Dezember, hat die Polizei eine Geschwindigkeitsmessung auf der Autobahn 864 zwischen dem Autobahndreieck Bad Dürrheim und der Anschlussstelle Donaueschingen durchgeführt. Über das Ergebnis wird in einer Mitteilung berichtet.
Blumberg/Schweiz Von wegen Einkaufstourismus? Warum Raketen, Böller und Co. auch in der Schweiz rar sind
Während der Silvester-Feuerwerksverkauf in Deutschland verboten ist, können Raketen und Knaller kiloweise aus der Schweiz importiert werden. Doch das funktioniert auch in der Grenzregion Blumberg nur unter gewissen Spielregeln.
Drei, zwei, eins: Gutes, neues Jahr. Den Jahreswechsel feiern viele am liebsten mit dem Zünden von Feuerwerkskörpern. Doch in Deutschland ist das zum zweiten Mal in Folge nicht wie gewohnt möglich – wegen der Corona-Pandemie.
Baar Wie fällt Ihre Jahresbilanz aus? Und was wünschen Sie sich für 2022? Das haben wir diese sechs Menschen aus Donaueschingen, Bräunlingen und Hüfingen gefragt
Der SÜDKURIER fragt, Ron Kruckow, Silja Hofmann, Pia Ilg, Christoph Köhler, Güney Birdüzer und Alexandra Beyrle antworten. Lesen Sie hier, was 2021 bei ihnen im Gedächtnis bleibt und welche Erwartungen mit dem neuen Jahr verbunden sind.
Ziehen Jahresbilanz und blicken bereits auf 2022, von links oben im Uhrzeigersinn: Ron Kruckow aus Bräunlingen (Postbote, Schauspieler), Silja Hofmann aus Donaueschingen (Pianistin), Pia Ilg aus Hüfingen (Erzieherin, Vorsitzende Heimatzunft), Christoph Köhler aus Hüfingen (Zunftmeister Narrenzunft), Güney Birdüzer aus Donaueschingen (Gastronom) und Alexandra Beyrle aus Bräunlingen (Initiatorin Bauernhof-Kindergarten).
Donaueschingen Damit jetzt keine Langeweile aufkommt: Sieben Freizeit-Tipps für Donaueschingen und Umgebung
Die Donaueschinger Kulturamt-Chefin Kerstin Rüllke und Andreas Haller, Leiter des Tourismusamts, geben Empfehlungen ab, was Eltern und Großeltern mit den Kindern unternehmen können. Denn trotz Corona ist zwischen den Jahren einiges geboten.
Tipps gegen aufkommende Langeweile zum Ende des Jahres: das Neujahrskonzert in den Donauhallen (links oben), das Museum Art-Plus (rechts oben), der Kulturweg durch Donaueschingen (links unten), Winterspaß wie Langlaufen auf präparierten Loipen (rechts unten).
Donaueschingen Mundschutz, Abstand – und doch eine besondere Stimmung: Wie Donaueschinger Christen Weihnachten in Corona-Zeiten feiern
Corona zwingt auch die Kirche zu besonderen Maßnahmen: So feiert die Evangelische Kirche in Donaueschingen am Fest der Liebe und Gemeinschaft mit zwei Metern Abstand, einer halbleeren Kirche und FFP-Masken – oder eben an der frischen Luft. Not macht auch am Weihnachtsfest erfinderisch.
Große Kinderweihnacht im Freien bei der evangelischen Kirche: Mit Regenschirmen gewappnet wird der Gottesdienst gefeiert.
Donaueschingen Winterdienst in Donaueschingen ist gut gerüstet, doch weniger Landwirte sorgen auch für mehr Arbeit
Das Salzlager beim Donaueschinger Bauhof ist prall gefüllt. Die Fahrzeuge sind vorbereitet. Die Einsatzpläne sind geschrieben und der nächste Wintereinbruch kann kommen. Und dennoch steht der Winterdienst vor großen Herausforderungen, aktuell und in der Zukunft.
Hier lagern rund 1000 Tonnen Streusalz. Das spart Geld beim Einkauf und sollte selbst für einen strengen Winter locker ausreichen, davon sind Armin Börnert, Leiter Technische Dienste (links) und Werkstattmeister Markus Amma überzeugt. In einer normalen Saison von Anfang November und ende Ende März werden in Donaueschingen zwischen 600 und 700 Tonnen Salz benötigt.
Donaueschingen Wenn Vierbeiner Weihnachten feiern: So laufen die Festtage im Donaueschinger Tierheim ab
Ein tierisches Weihnachtsfest ist im Kreistierheim geboten. Bei Festmahl, reichlich Schmuck und auch Geschenken werden Hund und Katze ordentlich verwöhnt. Währenddessen sind die vorhandenen Kapazitäten trotz guter Vermittlungsrate fast voll ausgeschöpft, berichtet Leiterin Nadine Vögel.
Auch Tiere erleben Weihnachten, verspüren ein besonderes Gefühl. So wieder dieser Hund, der im Donaueschinger Kreistierheim lebt. Mit dazu gehört neben Dekoration und Weihnachtsmusik auch das passende Menü.
Visual Story Von Zeiten, als es noch einen richtigen Winter gab, von einem Justizbeamten, der ins Gefängnis muss, und dem teuersten Medikament der Welt, das für ein Wunder gesorgt hat: diese und weitere Themen im Wochenrückblick für den Schwarzwald-Baar-Kreis
Wie schnell eine Woche schon wieder vorbei sein kann. Viel ist passiert in den vergangenen sieben Tagen in der Region. Wir haben hier die wichtigsten Nachrichten für Sie gebündelt zusammengestellt.
Baar Das waren 2021 die elf kuriosesten Polizeimeldungen für die Baar
Ein auf die Bundesstraße verirrter Radfahrer, ein besonders mutiger Wildpinkler oder ein Schwan, der Verkehrssicherheit wörtlich nimmt: In diesem Jahr gab es wieder einige ungewöhnliche Meldungen – eine Auswahl.
Blaulicht an einem Polizeifahrzeug. Manchmal sind die Meldungen der Polizei durchaus kurios, wie unsere Zusammenstellung von Meldungen aus dem Jahr 2021 für die Baar beweist.
Villingen-Schwenningen "Immer aufregend" – Drei Villinger erinnern sich an Weihnachten, wie es früher einmal war
Welche Rituale gab es? Was waren die schönsten Geschenke – und wie war es in der Kirche und beim Kuhreihen? Drei Villinger, die heute um die 60 Jahre alt sind, erinnern sich an das Weihnachten ihrer Kindheit und zeigen alte Bilder.

Evi Blaser spielt mit ihrem Kaufladen
Donaueschingen Immer im Dienst, auch an den Feiertagen: So läuft das in Donaueschingen bei einer Bar, dem Altenheim St. Michael, dem Wasserwerk und Feuerwehr
Während der Großteil der Bevölkerung an den Feiertagen zur Ruhe kommt, arbeiten sie: die Grundversorger wie Pfleger, Gastronomen, Polizisten oder Feuerwehrleute. Wir haben nachgefragt, wie sie das erleben und ob dennoch Zeit bleibt, an Weihnachten besinnliche Minuten zu verbringen.
Auch an den Feiertagen über Weihnachten sind sie im Einsatz für das Allgemeinwohl: Grundversorger wie zum Beispiel Feuerwehr, Gastronomen und Mitarbeiter des Wasserwerks.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Schwarzwald-Baar Adler-Filiale im Schwarzwald-Baar-Center schließt im März
Aktuell findet noch der Räumungsverkauf statt, aber in ein paar Wochen wird Schluss sein mit der Adler-Filiale in Villingen-Schwenningen. Für die Aufgabe des Geschäfts gibt es offenbar mehrere Gründe.
Noch im März soll die Adler-Filiale im Schwarzwald-Baar-Center geschlossen werden.
Königsfeld/Dauchingen Lasterfahrer Willi Brombach hat in Polen einen Arbeitsunfall: Was dann folgt, ist eine Odyssee
Nahe Krakau hat Willi Brombach einen Auftrag zum Transport von Medikamenten. Beim Einladen stürzt er schwer. Er muss operiert werden. In Deutschland. Es ist kurz vor Weihnachten. Die Berufsgenossenschaft, die für solche Fälle eigentlich zuständig ist, handelt nicht. Brombach muss selber handeln. Und das tut er.
Willi Brombach, Lasterfahrer bei einer Firma in Dauchingen, erleidet vor Weihnachten in Polen einen Arbeitsunfall. Im dortigen Krankenhaus wird er mehr schlecht als recht versorgt. Dass er nach Deutschland zurückkommt, hat er am Ende der Hartnäckigkeit seiner Familie und seines Arbeitgebers zu verdanken. Die Berufsgenossenschaft, die eigentlich dafür zuständig wäre, hatte ihn hängen lassen, kritisiert er.
Villingen-Schwenningen Schwere Probleme mit Materialknappheit und Preis-Auftrieb: Wie Bäcker Krachenfels, Helios Ventilatoren und Zimmerei Ettwein durch die Krise steuern
Weltweit grassieren Lieferprobleme: In der Region hat das Folgen – bis an die Brötchentheke und bis in die neu gebaute Wohnanlage. Drei Firmenchefs offenbaren die Lage ihrer Unternehmen.
Bäckerei-Unternehmer Georg Krachenfels – hier mit einem halben Zentner Dinkelflocken – ist froh über sein gut gefülltes Lager. Aber auch sein Unternehmen bekommt den aktuellen Preisauftrieb zu spüren – und damit letztlich auch die Kunden an der Bäckertheke.
Villingen-Schwenningen Neues Häs, neuer Fuchsschwanz, neuer Kragen: So läuft das Geschäft bei den Fasnet-Händler in Corona-Zeiten
Für Narren gibt es in Villingen vier wichtige Adressen: Schaumann, Sutermeister und Böck. Denn hier können sie sich mit allem eindecken, was für die Fasnet wichtig ist. Doch kommen die Narren auch, wenn es keine Bälle und Umzüge gibt?
Yvonne Schaumann ist geschätzte Anbieterin von Villinger Fastnachts-Artikeln. Besondere Liebe steckt in ihrem reichhaltigen Angebot für Villinger Hästräger. Hier zeigte sie eine Masche für den Narro.