Donaueschingen

(279554272)
Quelle: Sina Ettmer/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Unser Bild zeigt den Brandbrief von sechs Sozialstationen aus der Region Schwarzwald-Baar, der einen auf einen möglichen Notstand in der ambulanten Pflege hinweist, sollte die Impfpflicht greifen.
Schwarzwald-Baar Sechs Sozialstationen schlagen Alarm: Die Impfpflicht gefährde die ambulante Pflege von 150 Menschen
Gesundheitsminister Lauterbach hat Post aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis bekommen. Die Impfpflicht für Pflege-Mitarbeitende soll zurückgenommen oder ausgesetzt werden. Doch sie sind nicht grundsätzlich gegen eine Impfpflicht.
Donaueschingen Wenn das Cabrio erst im Winter auf dem Hof steht: Donaueschinger Autohändler ächzen unter Lieferschwierigkeiten
Die weltweite Halbleiterkrise ist für Donaueschinger Autohändler gar nicht das größte Problem. Ihnen geht es beim Thema Lieferengpass eher um die Fahrzeuge insgesamt. Viele Faktoren führen dazu, dass manches Neufahrzeug viel später geliefert wird. Kunden müssen umdenken.
Donaueschingen Stadt sagt finanzielle Unterstützung für Narrentag zu – warum eine Fraktion im Gemeinderat aber dagegen stimmte
Die Narrenzunft Frohsinn will am 27. Februar unter Corona-Bedingungen die Fasnet feiern. Zunftmeister Michael Lehmann ist sich sicher, dass es keine Zwischenfälle geben wird und so "Wildwuchs" verhindert werden kann.
Top-Themen
Schwarzwald-Baar Närrischer Video-Wettbewerb des SÜDKURIER: Die Narrenzunft Bräunlingen wirbt mit viel Witz für ihren digitalen Zunftball
Digital ist dieses Jahr die Fasnacht. Nur ist das meist ein kostenloses Angebot. Die Vereinskasse freut sich über ein Zubrot. Vielleicht über ein Preisgeld in Höhe von bis zu 2500 Euro für das beste Narren-Video, das der SÜDKURIER ausschüttet?
Sie haben den digitalen Zunftball und die „Kischtä“-Werbung ausgeheckt. Das Zunftballteam mit (hinten, von links) Michael Brugger, Ralf Moßbrugger, Christoph Dold, Matthias Hummel, Günther Teichgräber und (vorne) Nadine Limberger, Simon Rütschle und Leonie Dieterle.
Schwarzwald-Baar Christopher Rist aus Aufen und der 300-Millionen-Etat: Der 26-Jährige, dem das ganze Geld im Landkreis Schwarzwald-Baar anvertraut ist
Er ist einer von 20 Amtsleitern und Chef von 27 Mitarbeiter: Wie der neue Herr des Geldes im Landratsamt tickt und wofür er darüber hinaus in seiner vielfältigen Freizeit in der Region bekannt ist.
Christopher Rist stammt aus Aufen und rückt in die Führungsspitze des Landratsamtes Schwarzwald-Baar auf: Hier verwaltet er den kompletten Etat der Region. Bild: Norbert Trippl
Donaueschingen Elterninitiative scheitert mit Lollitest-Forderungen im Donaueschinger Gemeinderat: Danach kommt es zum Wortgefecht zwischen einer Bürgerin und OB Erik Pauly
Eine Donaueschinger Elterninitiative will die Einführung von einfacheren Corona-Tests in Kitas und Kindergärten erreichen. Doch dazu kommt es in der Gemeinderatssitzung nicht – dafür aber zu einem hitzigen Disput zwischen einer Donaueschingerin und dem OB. Dennoch konnte die Elterninitiative bei der Sitzung einen Teilerfolg erreichen.
Eine Mutter entnimmt bei ihrem Kind einen Lollitest-Abstrich (Symbolbild): Eine Donaueschinger Elterninitiative fordert, dass auch zu Hause ausgeführte Lollitests akzeptiert werden und Corona-Testungen nicht mehr in den Einrichtungen gemacht werden müssen.
Schwarzwald-Baar Corona bremst Züge aus: Reduzierter Fahrplan auf der Schwarzwaldbahn wegen angespannter Pandemie-Lage
Die Bahn plant ab Mittwoch, 2. Februar, mit weniger Zügen auf der Schwarzwaldbahn: Es soll mit Blick auf die Personallage nur noch einen Zweistundentakt geben. Wichtiger Schulverkehr soll nicht betroffen sein. Züge zwischen Offenburg und Konstanz fahren im Zweistundentakt.
Unser Bild vom Donnerstag, 27. Januar, zeigen einen einfahrenden Zug am Villinger Bahnhof. Ab Anfang Februar soll der Zugverkehr auf der Schwarzwaldbahn für eine gewisse Zeit coronabedingt deutlich reduziert werden.
Donaueschingen In der Alten Hofbibliothek gibt es jetzt wieder ein Restaurant
Ende 2020 haben Daniel Richter und Marius Preuss die Alte Hofbibliothek gepachtet. Einem Neuanfang mit vielen Ideen folgt nun die Umsetzung mit pandemiebedingter Verspätung.
Daniel Richter und Marius Preuss hauchen der Alten Hofbibliothek ab sofort neues Leben ein.
Schwarzwald-Baar-Kreis Zu volle Schülerbusse? Das versteht eine Mutter angesichts der Omikron-Welle überhaupt nicht
Auf einzelnen Strecken im Schwarzwald-Baar-Kreis sei das Gedrängel groß. Da müsste doch angesichts der Corona-Pandemie eine Lösung gefunden werden. Verstärkerbusse können zwar beantragt werden, doch dies müssten die Kommunen tun. In Villingen-Schwenningen, Triberg und St. Georgen sind solche Busse schon im Einsatz.
Wo bleibt der Sicherheitsabstand? In Donaueschingen ist am Morgen teilweise sehr viel los, das Gedränge groß, hier die Linie DS1 Steinweg/Kindergarten.
Villingen-Schwenningen/Donaueschingen Durchsuchungen auch in Donaueschingen und Villingen-Schwenningen: Großrazzia gegen Schleuserbande, die hunderte Arbeiter illegal nach Deutschland gebracht haben soll
Nach jahrelangen Ermittlungen haben am Mittwoch 1500 Einsatzkräfte Dutzende Gebäude in mehreren Bundesländern durchsucht, darunter auch in Villingen-Schwenningen und Donaueschingen. Der mutmaßliche Bandenkopf wird beschuldigt, mit seiner Firma über 300 Nicht-EU-Bürger mit falschen Ausweisdokumenten angeworben und zur Arbeit nach Deutschland geschleust zu haben.
Bereits im Sommer 2020 hat eine bundesweite Razzia der Bundespolizei unter anderem auch in Villingen-Schwenningen stattgefunden (siehe Bild). Nun kam es dort erneut zu einer großen, längerübergreifenden Aktion.
Schwarzwald-Baar Abwärtstrend gebrochen: Inzidenz im Schwarzwald-Baar-Kreis steigt wieder an
Nachdem die Inzidenzzahlen im Landkreis in der vergangenen Woche kontinuierlich zurückgegangen waren, ging der Wert am Sonntag wieder steil nach oben. Auch in den Nachbarlandkreisen Tuttlingen und Rottweil klettern die Werte.
Unser Symbolbild zeigt, wie eine Impfspritze aufgezogen wird.
Hüfingen Tee und Punsch gibt es gratis dazu: Impfaktion am Sonntag in Hüfingen ist stark nachgefragt
Städtische Mitarbeiter und der DRK-Ortsverein haben das mobile Impfteam des Schwarzwald-Baar-Kreises unterstützt. Am begehrtesten sind die Booster-Impfungen.
Hüfingens Bürgermeister Michael Kollmeier (von links) verteilt an Sascha Bumb und Mohammed Lufti Anamnese-Bögen zum ausfüllen.
Schwarzwald-Baar Wieder mehr Geflüchtete im Kreis: Neue Unterkünfte könnten Platz für 170 Menschen schaffen
Das Landratsamt verzeichnet seit Herbst steigende Zahlen. Die medizinische Versorgung Geflüchteter erweist sich oft als schwierig, weil nur wenige Ärzte die Menschen behandeln.
Eberhard Weckenmann ist Sachgebietsleiter im Sozialamt für Sondergesetzliche Sozialleistungen und als solcher für die Gemeinschaftsunterkünfte zuständig.
Immendingen Über das Basaltwerk am Höwenegg-Vulkan: Eine damalige Mitarbeiterin erinnert sich an die Blütezeit und das traurige Ende des Unternehmens
Margarete Jud hat 1956 im Immendinger Basaltwerk ihre Ausbildung zur Industriekauffrau begonnen. Zwischen 1966 und 1975 leitete sie die Buchhaltung des damals neben der Maschinenfabrik größten gewerblichen Unternehmens der Gemeinde. 1979 wurde der Basaltabbau schließlich eingestellt.
Mit Wehmut blickt Margarete Jud auf die erfolgreiche Zeit der Süddeutschen Basaltwerke zurück.
Baar "Kommunikation ist eine Katastrophe": Landwirte aus Bruggen kritisieren Veterinäramt nach Geflügelpest-Ausbruch
Aufgrund von Geflügelpest-Vorfällen müssen Landwirte ihre Tiere im Stall halten. Geflügelhalter aus Bräunlingen kritisieren, dass das Veterinäramt sie ungenügend über die verordneten Schutzmaßnahmen informiert hat. Derweil gehe es in den Ställen ruppig zu.
Dieses Foto zeigt Hühner in Löffingen im April 2021.
Löffingen Dieser 14-Jährige aus Löffingen ist ein Motocross-Talent – Wenn er startet, fiebert die ganze Familie mit
Luis Valentino Laufer zeigt international seine Klasse. Vater Christian Echsle, Mutter Birthe Laufer und auch Schwester Carla unterstützen ihn dabei. Der Aufwand für Training und Rennen ist immens.
Ein großes Motocross-Talent ist der 14-jährige Löffinger Luis Valentino Laufer.
Schwarzwald-Baar Vom Wartefrust in der Impfschlange, dem Wiederaufbau nach der Attacke des Wutbaggers und dem Ausfliegen von Patienten aus dem überfüllten Klinikum – diese und weitere Themen im Wochenrückblick für den Schwarzwald-Baar-Kreis
Wie schnell eine Woche schon wieder vorbei sein kann. Viel ist passiert in den vergangenen sieben Tagen in der Region. Wir haben hier die wichtigsten Nachrichten für Sie gebündelt zusammengestellt.
Impftermine sind begehrt. Hier eine Szene aus dem Kreis-Impfzentrum, das sich im Schwarzwald-Baar-Center befindet. dort steht man allerdings im Warmen. An der Neuen Tonhalle gingen am Sonntag viele Impfwillige leer aus, die in einer langen Schlange bei 2,5 Grad Celsius ausharrten.
Schwarzwald-Baar-Kreis Hausärzte im Schwarzwald-Baar-Kreis macht die Corona-Politik wütend und frustriert – Das sind ihre Forderungen
Die niedergelassenen Ärzte tragen derzeit die Hauptlast beim Impfkampf gegen Corona. Dennoch werden ihnen immer wieder Steine in den Weg gelegt. Im SÜDKURIER sprechen Ärzte aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis Tacheles: Das fordern sie jetzt von der Politik.
Die Collage zeigt die befragten Hausärzte von links oben im Uhrzeigersinn: Andrea Ulrich aus Brigachtal, Gereon Dennebaum aus Villingen, Andreas Erdel aus Obereschach, Johannes Probst aus St. Georgen und Johannes Guhl aus Schwenningen.
Schwarzwald-Baar-Kreis Im Schwarzwald-Baar-Kreis gibt es jetzt dreieinhalb Impfstützpunkte – der SÜDKURIER hat die wichtigsten Infos
Erst Villingen-Schwenningen, dann Donaueschingen, St. Georgen und Bad Dürrheim – der Schwarzwald-Baar-Kreis betreibt drei Impfstützpunkte selbst. Außerdem gibt es einen privaten Stützpunkt in Bad Dürrheim.
In Villingen-Schwenningen, Donaueschingen und St. Georgen betreibt der Schwarzwald-Baar-Kreis Impfstützpunkte. Außerdem gibt es einen privaten Stützpunkt in Bad Dürrheim, der vom Kreis unterstützt wird.
Donaueschingen Schlittschuhlaufen auf der Eiswiese in Donaueschingen? So stehen aktuell die Chancen
Ob die Kufen nach einer bereits ausgefallenen Corona-Saison in diesem Winter über das Eis gleiten können, scheint aufgrund der Virus-Lage eher unwahrscheinlich. Warum die Eiswiese im Donaueschinger Schlosspark dennoch geflutet wird, lesen Sie hier.
Die Eiswiese im Donaueschinger Schlosspark wird geflutet, aktuell ist bereits eine dünne Eisschicht zu sehen. Doch ob letztlich auch ein winterlicher Betrieb möglich ist, steht in den Sternen.
Donaueschingen Ältere Donaueschinger per WhatsApp abgezockt – Gauner haben eine neue Betrugsmasche
Es handle sich um Familienmitglieder, denen man Geld überweisen solle – so meldeten sich Gauner am Dienstag, 7. Dezember, bei zwei älteren Donaueschingern. In einem Fall waren sie schließlich sogar erfolgreich.
Betrüger sind mit einer neuen Masche unterwegs. Auf dem Handy kommt die Geld-Anfrage über den Messenger-Dienst WhatsApp.
Donaueschingen/Furtwangen/Bräunlingen Donaueschingen ist jetzt offiziell Donauquellstadt – aber was bedeutet das für Furtwangen?
Was für die Donaueschinger selbstverständlich ist, ist nun auch amtlich bestätigt: Donaueschingen wird ab dem 1. Januar 2022 Donauquellstadt. Auch über einen entsprechenden Antrag der Stadt Furtwangen hat das baden-württembergische Innenministerium entschieden.
Die Donauquelle im Stadtgebiet von Donaueschingen im Winter.
Donaueschingen Polizei sucht mit Hubschrauber und Hunden: 85-Jähriger aus Donaueschingen wird vermisst
Der 1,78 Meter große Mann ist, so berichtet die Polizei, seit Dienstag verschwunden. Jetzt läuft eine große Suchaktion.
Trossingen Überraschendes Aus für Verteilzentrum – Amazon hält Trossingen für entbehrlich
"Internetgigant Amazon will Verteilzentrum in Trossingen bauen" – so titelte der SÜDKURIER vor fast genau einem Jahr. Aus den geplanten 130 bis 190 Arbeitsplätzen wird nun aber nichts, denn: Amazon hat das Projekt Trossingen begraben. Dabei war alles vorbereitet.
Im Gewerbegebiet „Greut“ hätte das Verteilzentrum von Amazon gebaut werden soll. Daraus wird nun nichts. Der US-Konzern hat sich aufgrund fehlender Wirtschaftlichkeit vom Projekt zurückgezogen.
Donaueschingen Sechs Meinungen zum Haushalt 2022 – Das sagen die Fraktionen und der Oberbürgermeister zur Finanzlage im kommenden Jahr
Kein einfacher Haushalt für die Stadt. Noch nie stand im Ergebnishaushalt ein Minus. Das sei jedoch aufgrund der Pandemie entstanden. Dennoch gebe es Grund, positiv nach vorne zu schauen, so Oberbürgermeister Erik Pauly.
Der Haushalt 2022 der Stadt Donaueschingen ist verabschiedet. Die Fraktionen und der Oberbürgermeister haben sich vorab zur Situation geäußert.
Donaueschingen Warum viele Zahn- und Tierärzte aus Donaueschingen keine Corona-Impfungen verabreichen wollen
Zur Beschleunigung der Corona-Impfkampagne fordern die Ampel-Parteien, dass bald auch Zahn- und Tierärzte Menschen gegen das Coronavirus immunisieren. Donaueschinger Zahn- und Tierärzte kritisieren die Pläne aus der Hauptstadt. Der Grund: Es mangelt an Zeit, Personal und den entsprechenden Räumlichkeiten.
Eckhardt Tanner ist Zahnarzt in Donaueschingen. Dass in Zahnarzt-Praxen geimpft werden soll, davon hält er nichts. Unterstützung in den Impfzentren kann er sich indes vorstellen.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Schwarzwald-Baar Adler-Filiale im Schwarzwald-Baar-Center schließt im März
Aktuell findet noch der Räumungsverkauf statt, aber in ein paar Wochen wird Schluss sein mit der Adler-Filiale in Villingen-Schwenningen. Für die Aufgabe des Geschäfts gibt es offenbar mehrere Gründe.
Noch im März soll die Adler-Filiale im Schwarzwald-Baar-Center geschlossen werden.
Königsfeld/Dauchingen Lasterfahrer Willi Brombach hat in Polen einen Arbeitsunfall: Was dann folgt, ist eine Odyssee
Nahe Krakau hat Willi Brombach einen Auftrag zum Transport von Medikamenten. Beim Einladen stürzt er schwer. Er muss operiert werden. In Deutschland. Es ist kurz vor Weihnachten. Die Berufsgenossenschaft, die für solche Fälle eigentlich zuständig ist, handelt nicht. Brombach muss selber handeln. Und das tut er.
Willi Brombach, Lasterfahrer bei einer Firma in Dauchingen, erleidet vor Weihnachten in Polen einen Arbeitsunfall. Im dortigen Krankenhaus wird er mehr schlecht als recht versorgt. Dass er nach Deutschland zurückkommt, hat er am Ende der Hartnäckigkeit seiner Familie und seines Arbeitgebers zu verdanken. Die Berufsgenossenschaft, die eigentlich dafür zuständig wäre, hatte ihn hängen lassen, kritisiert er.
Villingen-Schwenningen Schwere Probleme mit Materialknappheit und Preis-Auftrieb: Wie Bäcker Krachenfels, Helios Ventilatoren und Zimmerei Ettwein durch die Krise steuern
Weltweit grassieren Lieferprobleme: In der Region hat das Folgen – bis an die Brötchentheke und bis in die neu gebaute Wohnanlage. Drei Firmenchefs offenbaren die Lage ihrer Unternehmen.
Bäckerei-Unternehmer Georg Krachenfels – hier mit einem halben Zentner Dinkelflocken – ist froh über sein gut gefülltes Lager. Aber auch sein Unternehmen bekommt den aktuellen Preisauftrieb zu spüren – und damit letztlich auch die Kunden an der Bäckertheke.
Villingen-Schwenningen Neues Häs, neuer Fuchsschwanz, neuer Kragen: So läuft das Geschäft bei den Fasnet-Händler in Corona-Zeiten
Für Narren gibt es in Villingen vier wichtige Adressen: Schaumann, Sutermeister und Böck. Denn hier können sie sich mit allem eindecken, was für die Fasnet wichtig ist. Doch kommen die Narren auch, wenn es keine Bälle und Umzüge gibt?
Yvonne Schaumann ist geschätzte Anbieterin von Villinger Fastnachts-Artikeln. Besondere Liebe steckt in ihrem reichhaltigen Angebot für Villinger Hästräger. Hier zeigte sie eine Masche für den Narro.