Donaueschingen

(279554272)
Quelle: Sina Ettmer/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Unser Bild zeigt den Brandbrief von sechs Sozialstationen aus der Region Schwarzwald-Baar, der einen auf einen möglichen Notstand in der ambulanten Pflege hinweist, sollte die Impfpflicht greifen.
Schwarzwald-Baar Sechs Sozialstationen schlagen Alarm: Die Impfpflicht gefährde die ambulante Pflege von 150 Menschen
Gesundheitsminister Lauterbach hat Post aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis bekommen. Die Impfpflicht für Pflege-Mitarbeitende soll zurückgenommen oder ausgesetzt werden. Doch sie sind nicht grundsätzlich gegen eine Impfpflicht.
Donaueschingen Wenn das Cabrio erst im Winter auf dem Hof steht: Donaueschinger Autohändler ächzen unter Lieferschwierigkeiten
Die weltweite Halbleiterkrise ist für Donaueschinger Autohändler gar nicht das größte Problem. Ihnen geht es beim Thema Lieferengpass eher um die Fahrzeuge insgesamt. Viele Faktoren führen dazu, dass manches Neufahrzeug viel später geliefert wird. Kunden müssen umdenken.
Donaueschingen Stadt sagt finanzielle Unterstützung für Narrentag zu – warum eine Fraktion im Gemeinderat aber dagegen stimmte
Die Narrenzunft Frohsinn will am 27. Februar unter Corona-Bedingungen die Fasnet feiern. Zunftmeister Michael Lehmann ist sich sicher, dass es keine Zwischenfälle geben wird und so "Wildwuchs" verhindert werden kann.
Top-Themen
Schwarzwald-Baar Närrischer Video-Wettbewerb des SÜDKURIER: Die Narrenzunft Bräunlingen wirbt mit viel Witz für ihren digitalen Zunftball
Digital ist dieses Jahr die Fasnacht. Nur ist das meist ein kostenloses Angebot. Die Vereinskasse freut sich über ein Zubrot. Vielleicht über ein Preisgeld in Höhe von bis zu 2500 Euro für das beste Narren-Video, das der SÜDKURIER ausschüttet?
Sie haben den digitalen Zunftball und die „Kischtä“-Werbung ausgeheckt. Das Zunftballteam mit (hinten, von links) Michael Brugger, Ralf Moßbrugger, Christoph Dold, Matthias Hummel, Günther Teichgräber und (vorne) Nadine Limberger, Simon Rütschle und Leonie Dieterle.
Schwarzwald-Baar Christopher Rist aus Aufen und der 300-Millionen-Etat: Der 26-Jährige, dem das ganze Geld im Landkreis Schwarzwald-Baar anvertraut ist
Er ist einer von 20 Amtsleitern und Chef von 27 Mitarbeiter: Wie der neue Herr des Geldes im Landratsamt tickt und wofür er darüber hinaus in seiner vielfältigen Freizeit in der Region bekannt ist.
Christopher Rist stammt aus Aufen und rückt in die Führungsspitze des Landratsamtes Schwarzwald-Baar auf: Hier verwaltet er den kompletten Etat der Region. Bild: Norbert Trippl
Donaueschingen Elterninitiative scheitert mit Lollitest-Forderungen im Donaueschinger Gemeinderat: Danach kommt es zum Wortgefecht zwischen einer Bürgerin und OB Erik Pauly
Eine Donaueschinger Elterninitiative will die Einführung von einfacheren Corona-Tests in Kitas und Kindergärten erreichen. Doch dazu kommt es in der Gemeinderatssitzung nicht – dafür aber zu einem hitzigen Disput zwischen einer Donaueschingerin und dem OB. Dennoch konnte die Elterninitiative bei der Sitzung einen Teilerfolg erreichen.
Eine Mutter entnimmt bei ihrem Kind einen Lollitest-Abstrich (Symbolbild): Eine Donaueschinger Elterninitiative fordert, dass auch zu Hause ausgeführte Lollitests akzeptiert werden und Corona-Testungen nicht mehr in den Einrichtungen gemacht werden müssen.
Schwarzwald-Baar Corona bremst Züge aus: Reduzierter Fahrplan auf der Schwarzwaldbahn wegen angespannter Pandemie-Lage
Die Bahn plant ab Mittwoch, 2. Februar, mit weniger Zügen auf der Schwarzwaldbahn: Es soll mit Blick auf die Personallage nur noch einen Zweistundentakt geben. Wichtiger Schulverkehr soll nicht betroffen sein. Züge zwischen Offenburg und Konstanz fahren im Zweistundentakt.
Unser Bild vom Donnerstag, 27. Januar, zeigen einen einfahrenden Zug am Villinger Bahnhof. Ab Anfang Februar soll der Zugverkehr auf der Schwarzwaldbahn für eine gewisse Zeit coronabedingt deutlich reduziert werden.
Donaueschingen In der Alten Hofbibliothek gibt es jetzt wieder ein Restaurant
Ende 2020 haben Daniel Richter und Marius Preuss die Alte Hofbibliothek gepachtet. Einem Neuanfang mit vielen Ideen folgt nun die Umsetzung mit pandemiebedingter Verspätung.
Daniel Richter und Marius Preuss hauchen der Alten Hofbibliothek ab sofort neues Leben ein.
Schwarzwald-Baar-Kreis Zu volle Schülerbusse? Das versteht eine Mutter angesichts der Omikron-Welle überhaupt nicht
Auf einzelnen Strecken im Schwarzwald-Baar-Kreis sei das Gedrängel groß. Da müsste doch angesichts der Corona-Pandemie eine Lösung gefunden werden. Verstärkerbusse können zwar beantragt werden, doch dies müssten die Kommunen tun. In Villingen-Schwenningen, Triberg und St. Georgen sind solche Busse schon im Einsatz.
Wo bleibt der Sicherheitsabstand? In Donaueschingen ist am Morgen teilweise sehr viel los, das Gedränge groß, hier die Linie DS1 Steinweg/Kindergarten.
Villingen-Schwenningen/Donaueschingen Durchsuchungen auch in Donaueschingen und Villingen-Schwenningen: Großrazzia gegen Schleuserbande, die hunderte Arbeiter illegal nach Deutschland gebracht haben soll
Nach jahrelangen Ermittlungen haben am Mittwoch 1500 Einsatzkräfte Dutzende Gebäude in mehreren Bundesländern durchsucht, darunter auch in Villingen-Schwenningen und Donaueschingen. Der mutmaßliche Bandenkopf wird beschuldigt, mit seiner Firma über 300 Nicht-EU-Bürger mit falschen Ausweisdokumenten angeworben und zur Arbeit nach Deutschland geschleust zu haben.
Bereits im Sommer 2020 hat eine bundesweite Razzia der Bundespolizei unter anderem auch in Villingen-Schwenningen stattgefunden (siehe Bild). Nun kam es dort erneut zu einer großen, längerübergreifenden Aktion.
Donaueschingen Wo man sich in Donaueschingen an den Feiertagen auf Corona testen lassen kann
Welche Test-Möglichkeiten gibt es an Weihnachten und Neujahr? Während die Sonnen-Apotheke eine Pause einlegt, was kostenlose Bürgertestungen angeht, sind die DRK-Ehrenamtler täglich im Einsatz.
Im Donaueschinger DRK-Schnelltestzentrum: Eine Corona-Probe wird auf den Teststreifen aufgetröpfelt.
Donaueschingen Brandalarm in Schulturnhalle: Donaueschinger Feuerwehr muss nicht eingreifen
Ein Brandalarm hat am Mittwoch, 22. Dezember, gegen 10.30 Uhr die Feuerwehr und die Polizei in eine Schule, gelegen an der Eichendorffstraße, auf den Plan gerufen.
SÜDKURIER Online
Donaueschingen Corona-Spaziergänge in der Umgebung: Wie stellt sich die Situation in Donaueschingen dar?
Regelmäßig finden mittlerweile sogenannte Spaziergänge statt, die sich gegen die politischen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie richten – so zum Beispiel in Villingen-Schwenningen oder Ravensburg. In Donaueschingen ist es dahingehend ruhig. Doch ändert sich das an Dreikönig?
Frank Jäger (Bildmitte hinten) hat in der Vergangenheit Corona-Demonstrationen in Donaueschingen organisiert, so wie hier Ende November 2020 vor dem Rathaus. Laut aktuellen Vorgaben müssen Versammlungen unter freiem Himmel mindestens 48 Stunden im Voraus bei der zuständigen Gemeinde angemeldet werden.
Donaueschingen Brand vermasselt ihr Geburtstagsfest – Am Ende strahlt die kleine Luisa aber dennoch und hat jetzt viel zu erzählen
Die Donaueschinger Feuerwehr bedankt sich mit Geschenken und einer exklusiven Rundfahrt bei der kleinen Luisa aus Trossingen, die ihre Geburtstagskuchen den Einsatzkräften bei einem Brand an der Mühlenstraße am 3. Oktober spendiert hat.
Kommandant Gerd Wimmer überreicht der kleinen Luisa (6) aus Trossingen eine Grisu-Plüschfigur und weitere Geschenke. Das Mädchen hatte den Einsatzkräften am 3. Oktober bei einem Brand kurzerhand ihre Geburtstagskuchen spendiert, da ihre Feier wegen dem Feuer ausfallen musste.
Donaueschingen Fast 50 Jahre bei der Stadt Donaueschingen: Hubert Romer war für Bildung und Soziales zuständig – und geht Ende des Monats in den Ruhestand
Drei Oberbürgermeister, viermal umgezogen und zum Schluss die Corona-Krise. Wenn er für seinen beruflichen Werdegang eines sagen kann, dann, dass es nie langweilig wurde. Hubert Romer verabschiedet sich nun bald in die Rente.
Noch sitzt Hubert Romer an seinem Arbeitsplatz im Rathaus II in Donaueschingen. Ende des Monats allerdings nicht mehr. Dann geht der Amtsleiter für Bildung und Soziales in den Ruhestand.
VS-Villingen "Recht und Gerechtigkeit gehen manchmal leider etwas auseinander" – Marc Gerster ist der neue Chef des Villinger Amtsgerichts
Auf Marc Gerster warten drei große Herausforderungen: die Corona-Pandemie, die elektronische Akte und der Gerichtsneubau. Der 50 Jahre alte, neue Direktor des Villinger Amtsgerichts spricht außerdem über sein Versprechen, in Villingen länger als an seinen bisherigen Standorten arbeiten zu wollen.
Marc Gerster, 50 Jahre alt, ist der neue Chef des Villinger Amtsgerichts. Seine großen Herausforderungen aktuell und künftig: Corona, die elektronische Akte und der Gerichtsneubau auf dem alten Tonhallengelände.
Donaueschingen Was wird aus der Fasnet 2022? Frohsinn-Zunftmeister Michael Lehmann erklärt, was in Donaueschingen geplant ist
Noch immer beherrscht die Corona-Pandemie das Geschehen auf der Welt. Das betrifft auf den gewohnten Jahreskalender an Veranstaltungen in der Region – wie die Fasnet.
Donaueschinger Hansel ziehen mit Gretle beim Kinderumzug 2020 durch die Karlstraße. 2021 war das nicht möglich – und wohl auch 2022 wird es wegen der Corona-Pandemie nicht gehen.
Bilder-Story Donaueschinger OB-Wahl 2014 und in der Pandemie 2021: So unterschiedlich sieht das aus
Während bei Erik Paulys erster Wahl zum Donaueschinger Oberbürgermeister noch Hunderte auf den Rathausplatz kamen, blieb es dieses Mal still. Diese Bilder zeigen, wie verschieden die beiden Feiern ausgefallen sind.
2014 sind Hunderte zum Rathausplatz gekommen, um dem neuen Oberbürgermeister Erik Pauly zu gratulieren.
Donaueschingen Erik Pauly für weitere acht Jahr im Amt bestätigt: So beurteilen Abgeordnete, Ehrenbürger und der Landrat das Ergebnis der OB-Wahl
Die Schar der Gratulanten war überschaubar. Pandemiebedingt musste die große Siegesfeier von Erik Pauly ausfallen, doch rund zwei dutzend Besucher hatten sich denn doch im Sitzungssaal des Rathauses eingefunden.
Seit 1973 hat einer von ihnen die Geschicke der Stadt Donaueschingen gelenkt: Thorsten Frei (von links), Bernhard Everke und Erik Pauly.
Meinung Kommentar zur OB-Wahl Donaueschingen: Kein schwaches Ergebnis, sondern eine verdiente Zustimmung für Erik Pauly
Eine Pandemie, nur ein Kandidat – erwartbar, dass auch die Beteiligung bei der Wahl des Donaueschinger Oberbürgermeisters niedrig sein würde. Das ist jedoch keineswegs ein Armutszeugnis für Stadt und Demokratie.
Bürgermeister Severin Graf (links) beglückwünscht Erik Pauly zu seiner Wiederwahl.
Villingen-Schwenningen Warum porträtiert ein Villinger Filmemacher den US-Football-Star Tom Brady? – Weil Amazon Prime keine Lust auf Gorillas hatte
Wie Timo Johannes Mayer zu einem Dokumentarfilm über die amerikanischen Football-Legende kam, ist selbst eine spannende Geschichte rund um den Streaming-Markt und die Corona-Pandemie.
Tom Brady bei einem seiner grandiosen Erfolge: Insgesamt gewann der Football-Star mit seinen Teams zehn US-Meisterschaften beim „Super Bowl“. Bild: Ausschnitt Film
Donaueschingen OB-Wahl Donaueschingen: Erik Pauly mit 98 Prozent im Amt bestätigt
Vor acht Jahren hatte Erik Pauly noch zwei Konkurrenten um das Amt des Oberbürgermeister. Damals setze er sich überraschend gleich im ersten Wahlgang durch. Dieses Mal stand nur noch sein Name auf dem Stimmzettel.
OB Erik Pauly präsentiert sich den Wählern bei der offiziellen Kandidatenvorstellung – als einziger Kandidat. Nun wurde er im Amt bestätigt.
Gutmadingen/Pfohren Stilecht per Kramer-Oldtimer in den Wald: Diese zehn Männer sind die Besen-Binder Gutmadingen
Zehn Männer, zum Großteil aus Pfohren, pflegen ein altes Handwerk. Was es mit dem Besenbinden auf sich hat, worauf es ankommt und weshalb die Gruppe daran so viel Spaß hat, lesen Sie hier.
Die Besen-Binder Gutmadingen gehen stilecht mit ihren Kramer-Oldtimern in den Wald, von links: Matthias Reichmann, Georg Hasenfratz, Andreas Fricker, Tobias Wolf, Martin Schöndienst, Robert Hasenfratz, Bernd Meier, Dominik Köhler, Johannes Geißler und Alexander Gilly.
Villingen-Schwenningen Villinger Stützpunkt impft erstmals Kinder – So erleichtert sind Mutter und Tochter
Seit dem 25. November wird am Stützpunkt im Schwarzwald-Baar-Center in Villingen-Schwenningen gegen Corona geimpft. Bislang wurden Erwachsene immunisiert, seit Freitag auch Kinder. 75 waren es zum Auftakt. Die nächsten Termine stehen schon fest.
Mona Menath hat am Freitag ihre erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Die 11-Jährige kommt aus Königsfeld-Erdmannsweiler und war mit ihrer Mutter Patricia am VS-Impfstützpunkt im Schwarzwald-Baar-Center.
Donaueschingen Am Sonntag stellt sich Erik Pauly zur Wahl – Diese Regeln gelten bei der Stimmabgabe
Am Sonntag ist es soweit: Oberbürgermeister Erik Pauly stellt sich den Donaueschinger Bürgern zur Wiederwahl. 2013 als Nachfolger von Thorsten Frei erstmals gewählt, möchte er weitere acht Jahre die Geschicke der Großen Kreisstadt lenken. Einen Gegenkandidaten hat er nicht. Auf www.suedkurier.de/donaueschingen werden die Geschehnisse des Abends abgebildet.
Für Karolin Baier (links), Mitarbeiterin im Wahlbüro und Daniela Bernhard, Wahlleiterin und Sachgebietsleitung Hauptverwaltung laufen die Vorbereitungen auf die OB-Wahl am Freitag auf Hochtouren.
Schwarzwald-Baar Von Covid-Schwangerschaften, Rabatten für Ungeimpfte und und der Suche nach Antikörpern im Selbsttest – diese und weitere Themen im Wochenrückblick für den Schwarzwald-Baar-Kreis
Wie schnell eine Woche schon wieder vorbei sein kann. Viel ist passiert in den vergangenen sieben Tagen in der Region. Wir haben hier die wichtigsten Nachrichten für Sie gebündelt zusammengestellt.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Schwarzwald-Baar Adler-Filiale im Schwarzwald-Baar-Center schließt im März
Aktuell findet noch der Räumungsverkauf statt, aber in ein paar Wochen wird Schluss sein mit der Adler-Filiale in Villingen-Schwenningen. Für die Aufgabe des Geschäfts gibt es offenbar mehrere Gründe.
Noch im März soll die Adler-Filiale im Schwarzwald-Baar-Center geschlossen werden.
Königsfeld/Dauchingen Lasterfahrer Willi Brombach hat in Polen einen Arbeitsunfall: Was dann folgt, ist eine Odyssee
Nahe Krakau hat Willi Brombach einen Auftrag zum Transport von Medikamenten. Beim Einladen stürzt er schwer. Er muss operiert werden. In Deutschland. Es ist kurz vor Weihnachten. Die Berufsgenossenschaft, die für solche Fälle eigentlich zuständig ist, handelt nicht. Brombach muss selber handeln. Und das tut er.
Willi Brombach, Lasterfahrer bei einer Firma in Dauchingen, erleidet vor Weihnachten in Polen einen Arbeitsunfall. Im dortigen Krankenhaus wird er mehr schlecht als recht versorgt. Dass er nach Deutschland zurückkommt, hat er am Ende der Hartnäckigkeit seiner Familie und seines Arbeitgebers zu verdanken. Die Berufsgenossenschaft, die eigentlich dafür zuständig wäre, hatte ihn hängen lassen, kritisiert er.
Villingen-Schwenningen Schwere Probleme mit Materialknappheit und Preis-Auftrieb: Wie Bäcker Krachenfels, Helios Ventilatoren und Zimmerei Ettwein durch die Krise steuern
Weltweit grassieren Lieferprobleme: In der Region hat das Folgen – bis an die Brötchentheke und bis in die neu gebaute Wohnanlage. Drei Firmenchefs offenbaren die Lage ihrer Unternehmen.
Bäckerei-Unternehmer Georg Krachenfels – hier mit einem halben Zentner Dinkelflocken – ist froh über sein gut gefülltes Lager. Aber auch sein Unternehmen bekommt den aktuellen Preisauftrieb zu spüren – und damit letztlich auch die Kunden an der Bäckertheke.
Villingen-Schwenningen Neues Häs, neuer Fuchsschwanz, neuer Kragen: So läuft das Geschäft bei den Fasnet-Händler in Corona-Zeiten
Für Narren gibt es in Villingen vier wichtige Adressen: Schaumann, Sutermeister und Böck. Denn hier können sie sich mit allem eindecken, was für die Fasnet wichtig ist. Doch kommen die Narren auch, wenn es keine Bälle und Umzüge gibt?
Yvonne Schaumann ist geschätzte Anbieterin von Villinger Fastnachts-Artikeln. Besondere Liebe steckt in ihrem reichhaltigen Angebot für Villinger Hästräger. Hier zeigte sie eine Masche für den Narro.