Donaueschingen

(279554272)
Quelle: Sina Ettmer/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Unser Bild zeigt den Brandbrief von sechs Sozialstationen aus der Region Schwarzwald-Baar, der einen auf einen möglichen Notstand in der ambulanten Pflege hinweist, sollte die Impfpflicht greifen.
Schwarzwald-Baar Sechs Sozialstationen schlagen Alarm: Die Impfpflicht gefährde die ambulante Pflege von 150 Menschen
Gesundheitsminister Lauterbach hat Post aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis bekommen. Die Impfpflicht für Pflege-Mitarbeitende soll zurückgenommen oder ausgesetzt werden. Doch sie sind nicht grundsätzlich gegen eine Impfpflicht.
Donaueschingen Wenn das Cabrio erst im Winter auf dem Hof steht: Donaueschinger Autohändler ächzen unter Lieferschwierigkeiten
Die weltweite Halbleiterkrise ist für Donaueschinger Autohändler gar nicht das größte Problem. Ihnen geht es beim Thema Lieferengpass eher um die Fahrzeuge insgesamt. Viele Faktoren führen dazu, dass manches Neufahrzeug viel später geliefert wird. Kunden müssen umdenken.
Donaueschingen Stadt sagt finanzielle Unterstützung für Narrentag zu – warum eine Fraktion im Gemeinderat aber dagegen stimmte
Die Narrenzunft Frohsinn will am 27. Februar unter Corona-Bedingungen die Fasnet feiern. Zunftmeister Michael Lehmann ist sich sicher, dass es keine Zwischenfälle geben wird und so "Wildwuchs" verhindert werden kann.
Top-Themen
Schwarzwald-Baar Närrischer Video-Wettbewerb des SÜDKURIER: Die Narrenzunft Bräunlingen wirbt mit viel Witz für ihren digitalen Zunftball
Digital ist dieses Jahr die Fasnacht. Nur ist das meist ein kostenloses Angebot. Die Vereinskasse freut sich über ein Zubrot. Vielleicht über ein Preisgeld in Höhe von bis zu 2500 Euro für das beste Narren-Video, das der SÜDKURIER ausschüttet?
Sie haben den digitalen Zunftball und die „Kischtä“-Werbung ausgeheckt. Das Zunftballteam mit (hinten, von links) Michael Brugger, Ralf Moßbrugger, Christoph Dold, Matthias Hummel, Günther Teichgräber und (vorne) Nadine Limberger, Simon Rütschle und Leonie Dieterle.
Schwarzwald-Baar Christopher Rist aus Aufen und der 300-Millionen-Etat: Der 26-Jährige, dem das ganze Geld im Landkreis Schwarzwald-Baar anvertraut ist
Er ist einer von 20 Amtsleitern und Chef von 27 Mitarbeiter: Wie der neue Herr des Geldes im Landratsamt tickt und wofür er darüber hinaus in seiner vielfältigen Freizeit in der Region bekannt ist.
Christopher Rist stammt aus Aufen und rückt in die Führungsspitze des Landratsamtes Schwarzwald-Baar auf: Hier verwaltet er den kompletten Etat der Region. Bild: Norbert Trippl
Donaueschingen Elterninitiative scheitert mit Lollitest-Forderungen im Donaueschinger Gemeinderat: Danach kommt es zum Wortgefecht zwischen einer Bürgerin und OB Erik Pauly
Eine Donaueschinger Elterninitiative will die Einführung von einfacheren Corona-Tests in Kitas und Kindergärten erreichen. Doch dazu kommt es in der Gemeinderatssitzung nicht – dafür aber zu einem hitzigen Disput zwischen einer Donaueschingerin und dem OB. Dennoch konnte die Elterninitiative bei der Sitzung einen Teilerfolg erreichen.
Eine Mutter entnimmt bei ihrem Kind einen Lollitest-Abstrich (Symbolbild): Eine Donaueschinger Elterninitiative fordert, dass auch zu Hause ausgeführte Lollitests akzeptiert werden und Corona-Testungen nicht mehr in den Einrichtungen gemacht werden müssen.
Schwarzwald-Baar Corona bremst Züge aus: Reduzierter Fahrplan auf der Schwarzwaldbahn wegen angespannter Pandemie-Lage
Die Bahn plant ab Mittwoch, 2. Februar, mit weniger Zügen auf der Schwarzwaldbahn: Es soll mit Blick auf die Personallage nur noch einen Zweistundentakt geben. Wichtiger Schulverkehr soll nicht betroffen sein. Züge zwischen Offenburg und Konstanz fahren im Zweistundentakt.
Unser Bild vom Donnerstag, 27. Januar, zeigen einen einfahrenden Zug am Villinger Bahnhof. Ab Anfang Februar soll der Zugverkehr auf der Schwarzwaldbahn für eine gewisse Zeit coronabedingt deutlich reduziert werden.
Donaueschingen In der Alten Hofbibliothek gibt es jetzt wieder ein Restaurant
Ende 2020 haben Daniel Richter und Marius Preuss die Alte Hofbibliothek gepachtet. Einem Neuanfang mit vielen Ideen folgt nun die Umsetzung mit pandemiebedingter Verspätung.
Daniel Richter und Marius Preuss hauchen der Alten Hofbibliothek ab sofort neues Leben ein.
Schwarzwald-Baar-Kreis Zu volle Schülerbusse? Das versteht eine Mutter angesichts der Omikron-Welle überhaupt nicht
Auf einzelnen Strecken im Schwarzwald-Baar-Kreis sei das Gedrängel groß. Da müsste doch angesichts der Corona-Pandemie eine Lösung gefunden werden. Verstärkerbusse können zwar beantragt werden, doch dies müssten die Kommunen tun. In Villingen-Schwenningen, Triberg und St. Georgen sind solche Busse schon im Einsatz.
Wo bleibt der Sicherheitsabstand? In Donaueschingen ist am Morgen teilweise sehr viel los, das Gedränge groß, hier die Linie DS1 Steinweg/Kindergarten.
Villingen-Schwenningen/Donaueschingen Durchsuchungen auch in Donaueschingen und Villingen-Schwenningen: Großrazzia gegen Schleuserbande, die hunderte Arbeiter illegal nach Deutschland gebracht haben soll
Nach jahrelangen Ermittlungen haben am Mittwoch 1500 Einsatzkräfte Dutzende Gebäude in mehreren Bundesländern durchsucht, darunter auch in Villingen-Schwenningen und Donaueschingen. Der mutmaßliche Bandenkopf wird beschuldigt, mit seiner Firma über 300 Nicht-EU-Bürger mit falschen Ausweisdokumenten angeworben und zur Arbeit nach Deutschland geschleust zu haben.
Bereits im Sommer 2020 hat eine bundesweite Razzia der Bundespolizei unter anderem auch in Villingen-Schwenningen stattgefunden (siehe Bild). Nun kam es dort erneut zu einer großen, längerübergreifenden Aktion.
Schwarzwald-Baar Wohin mit den restlichen Gelben Säcken? So kurios sind die fünf Vorschläge unserer Leser
Bei Facebook wird nach unserem Leseraufruf kräftig diskutiert. Aber echte, alternative Verwendungstipps für Restebstände an Gelben Säcken gibt es kaum. Und noch bevor die Gelben Tonnen im Schwarzwald-Baar-Kreis die dünnen Plastiktüten ersetzen, werden auch diese Behälter diskutiert.
SÜDKURIER-Leser diskutieren über Verwendungstipps für Restbestände an Gelben Säcken und über Müllprobleme allgemein.
Donaueschingen Der Verkehr auf der B27 fließt wieder – Bei Hüfingen ist ein Problem aber noch nicht gelöst
Die ausgebaute Strecke der Bundesstraße 27 zwischen Donaueschingen und Hüfingen ist befahrbar. Eine komplette Freigabe gibt es jedoch noch nicht, denn an einer Stelle fehlt noch die Abnahme.
Die 630 Meter lange Lärmschutzwand entlang des Hüfinger Gebietes „Auf Hohen“ verhindert bislang die offizielle Freigabe des Gesamt-Projektes B27 zwischen Hüfingen und Donaueschingen.
DJK Donaueschingen Erster Auftritt von Benjamin Gallmann
Neuer Trainer der DJK Donaueschingen will beim Testspiel gegen Erzingen bei seiner Mannschaft Strukturen sehen
Freut sich auf sein erstes Spiel als Donaueschinger Trainer: Benjamin Gallmann.
Schwarzwald-Baar-Kreis Aufnahmestopp und Wartezeiten: Corona erreicht auch die Tierärzte – Warum sie jetzt so viel Arbeit haben
Im Schwarzwald-Baar-Kreis haben Tierärzte derzeit mehr Kunden als sonst. Warum das so ist und wie ihre Erfahrungen mit den sogenannten Corona-Tieren sind: Drei Tierärzte berichten aus ihrem Alltag.
Michael Zeller kann aktuell keine neuen Kunden in seiner Tierarztpraxis in St. Georgen aufnehmen. Vielen seiner Kollegen, sagt er, gehe es ähnlich.
Daten-Story Corona im Schwarzwald: So hat sich die Pandemie in Ihrem Heimatort entwickelt
Inzidenzen von über 1.800 und drohende Betreuungsknappheit in Altenheimen – im Schwarzwald kam es immer wieder zu großen Corona-Ausbrüchen. Wir haben die Coronazahlen seit Ende 2020 analysiert und zeigen die Entwicklung im Schwarzwald-Baar-Kreis und in jeder Gemeinde.
Donaueschingen Omikron-Angst hält viele Kunden von den Donaueschinger Fitnessstudios fern – So gehen die Betreiber damit um
Die Zeit nach den Weihnachtsferien gehört traditionell zu den wichtigsten Geschäftsmonaten für Fitnessstudiobetreiber. Angesichts der Corona-Lage beklagen Betreiber in Donaueschingen aber über geringe Auslastung ihrer Studios und eine ungewisse Zukunft für ihre Betriebe. Manche gehen in die Offensive und investieren sogar.
Robin Glunk und Fabio Berrer aus Donaueschingen gehen trotz aktueller Pandmie-Maßnahmen regelmäßig zum Training ins Kraftwerk des TC Fitness.
Donaueschingen Morgens den Motor warmlaufen lassen und erst los, wenn es kuschelig ist? Warum das verboten ist und was die Polizei stattdessen empfiehlt
Den Motor im Winter warmlaufen zu lassen ist zwar weit verbreitet, aber nicht erlaubt. Dieser Vorgang kann sogar mit Bußgeld geahndet werden. Die Polizei rät dagegen zu anderen Mitteln, um morgens Kälte und Frost aus dem eigenen Auto zu vertreiben.
Ein Auto emittiert auch im Leerlauf Abgase und verbraucht Sprit: Deshalb ist das Warmlaufenlassen im Winter verboten – selbst wenn Autofahrer danach einen warmen Fahrersitz haben.
Bad Dürrheim 72-Jähriger stirbt unter einem Rundballen
Der Tod eines Mannes in Bad Dürrheim ist aktuell noch ungeklärt. Es sieht nach einem Unfall aus.
SÜDKURIER Online
Tuttlingen Mann in Tuttlingen klettert mit 4,3 Promille an der Hausfassade hoch – Das will er auf dem Balkon im ersten Stock
Die Polizei Tuttlingen hat am Montagabend einen Mann in Gewahrsam genommen, der zuvor auf einen fremden Balkon geklettert war. Wie sich herausstellte, hatte der 30-Jährige reichlich Alkohol im Blut.
Die Polizei hat am Montagabend in Tuttlingen einen betrunkenen Mann auf einem Balkon aufgegriffen.
Donaueschingen 2022 soll es endlich klappen: Pfohren Pop Singers wagen im Mai weiteren Anlauf für die Premiere ihres vierten eigenen Musicals
Noch eine Woche länger, dann hätte 2020 die Premiere stattfinden können. Stattdessen kamen Pandemie und Lockdown. Seitdem haben die Pfohren Pop Singers schon mehrfach versucht, ihr neues Musical aufzuführen.
Bunt, musikalisch und erfolgreich: Die Pfohren Pop Singers locken mit ihren selbst geschriebenen Musicals – hier bei der Butzädä 2.0 im Jahr 2017 – hunderte Zuschauer in die Hallen.
Donaueschingen „Ich habe jetzt einen anderen Blick aufs Leben“ – so ist es der leukämiekranken Michaela Mayer nach der Donaueschinger Typisierungsaktion ergangen
„Überwältigt“ ist Michaela Meyer, wenn sie von den 800 Menschen spricht, die sich im Januar 2020 typisieren ließen, um einen passenden Stammzellenspender für sie zu finden. Aber wie geht es der Mutter von sechs Kindern heute – nach 16 Monaten im Krankenhaus?
Michaela Meyer und ihr 15-jähriger Sohn Kilian auf dem heimischen Sofa. Die Mutter hat 2020 eine Stammzellenspende erhalten und erholt sich jetzt von ihrer Leukämie-Erkrankung.
Schwarzwald-Baar-Kreis Wann beginnen die Apotheker im Kreis mit den Corona-Impfungen?
Seit dieser Woche sind Corona-Impfungen in Apotheken rechtlich möglich. Gesundheitsminister Karl Lauterbach will sie innerhalb der kommenden zwei Wochen einbinden. Ist das realistisch? Und wollen die Apotheker im Landkreis überhaupt impfen? Die Antworten der Inhaber fallen sehr unterschiedlich aus – denn vieles ist noch unklar.
Die Hof-Apotheke in Donaueschingen: Laut Inhaber Peter Meess könnten hier in einigen Wochen Corona-Impfungen stattfinden – falls die Vorgaben dafür umsetzbar sein sollten.
Visual Story Der Wochenrückblick im Schwarzwald-Baar-Kreis: wie Brigo den Biermarkt erobert, den Reaktionen auf eine Rabattaktion für Ungeimpfte und dem Brand der Waldkulturscheune
Wie schnell eine Woche schon wieder vorbei sein kann. Viel ist passiert in den vergangenen sieben Tagen in der Region. Wir haben hier die wichtigsten Nachrichten für Sie gebündelt zusammengestellt.
Donaueschingen Steuerfreier Corona-Bonus: So viel zahlen die Betriebe auf der Baar an ihre Mitarbeiter aus
Bis zu 1500 Euro extra können Unternehmen ihren Beschäftigten noch bis zum 31. März extra zukommen lassen. Aber wer im Städtedreieck kann sich über eine Prämie freuen? Der SÜDKURIER hat bei einigen Betrieben nachgefragt.
Blick in das IMS Gear-Technikzentrum in Donaueschingen. Die 1700 Mitarbeiter des Unternehmens haben 2021 einen Bonus erhalten.
Schwarzwald-Baar Die Zeit für die Gelben Säcke läuft ab: Was tun mit Restbeständen?
Bereits in den ersten Monaten im Jahr 2022 soll die Verteilung der neuen Gelben Tonnen im Landkreis abgeschlossen sein. Diese Tonnen lösen damit in den meisten Gebieten die ungeliebten Gelben Säcke ab. Doch nicht in allen Haushalten werden bis dahin alle gelben Plastiksäcke verbraucht sein. Diese einfach zu entsorgen wäre angesichts der Klima- und Umweltprobleme zu kurz gedacht. Wir geben und suchen Tipps und Lösungen, was man mit Restbeständen sinnvoll anfangen könnte.
Weg mit den gelben Plastiksäcken! Aber was tun, wenn man gar sie nicht wegbekommt? Der SÜDKURIER sucht nach Ideen für eine sinnvolle, kreative Verwendung von Restbeständen.
Donaueschingen „Der Unmut wächst“: Donaueschinger Gastronomien schließen ihre Pforten – City Pizzeria hört bald auf
Der „Rote Hans“ hat bereits geschlossen, die City Pizzeria tut es zum Ende des Januars. Beide Betreiber gehen in den Ruhestand. Doch welche Rolle spielt die Corona-Pandemie dabei? Und was sagt die Dehoga dazu?
Auch die City Pizzeria in der Karlstraße hat in der Pandemie keine leichte Zeit. Inhaber Mario Vantaggio schließt sein Restaurant dieses Jahr und geht in den Ruhestand.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Schwarzwald-Baar Adler-Filiale im Schwarzwald-Baar-Center schließt im März
Aktuell findet noch der Räumungsverkauf statt, aber in ein paar Wochen wird Schluss sein mit der Adler-Filiale in Villingen-Schwenningen. Für die Aufgabe des Geschäfts gibt es offenbar mehrere Gründe.
Noch im März soll die Adler-Filiale im Schwarzwald-Baar-Center geschlossen werden.
Königsfeld/Dauchingen Lasterfahrer Willi Brombach hat in Polen einen Arbeitsunfall: Was dann folgt, ist eine Odyssee
Nahe Krakau hat Willi Brombach einen Auftrag zum Transport von Medikamenten. Beim Einladen stürzt er schwer. Er muss operiert werden. In Deutschland. Es ist kurz vor Weihnachten. Die Berufsgenossenschaft, die für solche Fälle eigentlich zuständig ist, handelt nicht. Brombach muss selber handeln. Und das tut er.
Willi Brombach, Lasterfahrer bei einer Firma in Dauchingen, erleidet vor Weihnachten in Polen einen Arbeitsunfall. Im dortigen Krankenhaus wird er mehr schlecht als recht versorgt. Dass er nach Deutschland zurückkommt, hat er am Ende der Hartnäckigkeit seiner Familie und seines Arbeitgebers zu verdanken. Die Berufsgenossenschaft, die eigentlich dafür zuständig wäre, hatte ihn hängen lassen, kritisiert er.
Villingen-Schwenningen Schwere Probleme mit Materialknappheit und Preis-Auftrieb: Wie Bäcker Krachenfels, Helios Ventilatoren und Zimmerei Ettwein durch die Krise steuern
Weltweit grassieren Lieferprobleme: In der Region hat das Folgen – bis an die Brötchentheke und bis in die neu gebaute Wohnanlage. Drei Firmenchefs offenbaren die Lage ihrer Unternehmen.
Bäckerei-Unternehmer Georg Krachenfels – hier mit einem halben Zentner Dinkelflocken – ist froh über sein gut gefülltes Lager. Aber auch sein Unternehmen bekommt den aktuellen Preisauftrieb zu spüren – und damit letztlich auch die Kunden an der Bäckertheke.
Villingen-Schwenningen Neues Häs, neuer Fuchsschwanz, neuer Kragen: So läuft das Geschäft bei den Fasnet-Händler in Corona-Zeiten
Für Narren gibt es in Villingen vier wichtige Adressen: Schaumann, Sutermeister und Böck. Denn hier können sie sich mit allem eindecken, was für die Fasnet wichtig ist. Doch kommen die Narren auch, wenn es keine Bälle und Umzüge gibt?
Yvonne Schaumann ist geschätzte Anbieterin von Villinger Fastnachts-Artikeln. Besondere Liebe steckt in ihrem reichhaltigen Angebot für Villinger Hästräger. Hier zeigte sie eine Masche für den Narro.