Der für das vergangene Wochenende geplante Start der Camping-Saison wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Die Dauercamper dürften ihre Wagen schon aufstellen, aber noch nicht benutzen, sagt Werner Stuber, Platzwart des Campingplatzes Birnau-Maurach.

Das könnte Sie auch interessieren

Zusammen mit seinem Kollegen bereitet Stuber wie in jedem Jahr den Strand und die Liegewiese am See vor. Die angeschwemmten Algen und das Laub bringen sie auf den Kompost. Auch wenn noch niemand weiß, wann die ersten Camping-Gäste das Areal in der Seefelder Bucht nutzen können.

Werner Stuber (rechts), Platzwart des Campingplatzes Birnau-Maurach, und sein Kollege Krasimir Georgi laden Algen und Laub auf den Hänger zum Transport auf den Kompost.
Werner Stuber (rechts), Platzwart des Campingplatzes Birnau-Maurach, und sein Kollege Krasimir Georgi laden Algen und Laub auf den Hänger zum Transport auf den Kompost. | Bild: Sabine Busse

Im Internet nennen einige Campingplätze in der Region immer noch den 1. April als Starttermin. Die Landesregierung hat in ihrer ab Samstag geltenden Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus allerdings den Betrieb von Beherbergungsbetrieben, Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen bis zum 19. April 2020 untersagt.