So ist die Lage in der Region

Die Tabelle zeigt die wichtigsten Daten aus der Region. Quelle ist das Robert-Koch-Institut.

Finden Sie hier weitere Grafiken zur Lage in der Region und Deutschland.

In diesen Orten im Bodenseekreis gibt es bereits Schnelltest-Zentren für Einwohner

Um Sie weiterhin täglich mit aktuellen Informationen und spannenden Artikeln versorgen zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung. Mit einem Abo sind Sie rund um die Uhr bestens informiert. Starten Sie direkt Ihren Gratismonat und überzeugen Sie sich von unserer Arbeit.

Sonntag, 5. Dezember: Nach Lolli-Test-Panne in Kitas: Wie zuverlässig sind die neuen Modelle? Und kommt jetzt die Testpflicht?

17 Gemeinden im Bodenseekreis hatten in ihren Kindergärten unzuverlässige Schnelltests im Einsatz, die gar nicht mehr gelistet waren. In Friedrichshafen wurde nun ein neues Modell an Eltern ausgegeben. Der SÜDKURIER hat den Test ausprobiert. Ist er wirklich zuverlässig? Und gibt es bald eine Testpflicht in Kitas?

Samstag, 4. Dezember: Corona-Regeln im Hotspot Bodenseekreis: Clubs dicht, Eisbahn und Restaurants 2G+ – was jetzt noch möglich ist und was nicht

Der Bodenseekreis liegt schon lange über einer Inzidenz von 350 und gilt damit als Corona-Hotspot. Nach dem Corona-Gipfel müssen Clubs und Diskos schließen, doch die Landesregierung verschärft die Regeln sogar noch. Was ist mit Kinos, Restaurants, Einzelhandel – und den Eisbahnen?

Freitag, 3. Dezember: „Lüften faktisch im Dauermodus“: Schüler, Schulleiter und Eltern wünschen sich zusätzlich Einsatz von mobilen Luftfiltern

Schüler, Schulleiter und Eltern sind sich einig: In den Klassenräumen an den Überlinger Schulen ist es durch das dauerhafte Lüften zu kalt. Die CO2-Ampeln lassen nur wenige Minuten, in denen die Fenster geschlossen bleiben können. Daher wünschen sich die Betroffenen mobile Luftfilter als Ergänzung – eine Umfrage.

Keine Abschlussessen, keine Weihnachtsfeiern: Wirte kämpfen mit Stornierungen

Fast alle gebuchten Weihnachtsfeiern in den Gaststätten in Markdorf und Umgebung fallen wohl Corona zum Opfer: Die Wirte berichten über eine Stornierungswelle. Vorzeitige Schließungen sind für die meisten aber noch kein Thema.

Neuer Impfstützpunkt an der Messe Friedrichshafen eröffnet am Montag: Termine ab sofort buchbar

Das Landratsamt, die Kassenärztliche Vereinigung und die Messe schaffen ein zusätzliches Impfangebot im Bodenseekreis. Ab Montag sollen in der Zeppelin-Cat-Halle A1 täglich bis zu 250 Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen verabreicht werden.

Maskenbefreiungsatteste an der Überlinger Waldorfschule überwiegend ungültig

Das Regierungspräsidium Tübingen hat die Atteste, die zur Maskenbefreiung an der Freien Waldorfschule Überlingen vorliegen, überprüft. Grund war ein im Vergleich zu anderen Schulen ungewöhnlicher Corona-Ausbruch. Das Ergebnis: Die Atteste entsprechen größtenteils nicht den Anforderungen. Dabei war die Schule davon ausgegangen, dass ihr Vorgehen der Corona-Verordnung entspricht.

Donnerstag, 2. Dezember: Die Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern im Überblick

Zwei Wochen nach der letzten Bund-Länder-Runde haben die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten und die Bundesregierung weitere Verschärfungen und Vereinheitlichungen von Corona-Maßnahmen beschlossen. Vereinbart wurden „strenge Kontrollen“ dieser Maßnahmen. Die meisten Neuregelungen müssen von den Ländern per Verordnung umgesetzt werden, andere durch Gesetzesänderungen. Daher blieb zunächst offen, wann was konkret in Kraft tritt. In unserem überregionalen Corona-Ticker gibt es den Überblick. 

Maskenbefreiungsatteste an der Überlinger Waldorfschule überwiegend ungültig

Das Regierungspräsidium Tübingen hat die Atteste, die zur Maskenbefreiung an der Freien Waldorfschule Überlingen vorliegen, überprüft. Grund war ein im Vergleich zu anderen Schulen ungewöhnlicher Corona-Ausbruch. Das Ergebnis: Die Atteste entsprechen größtenteils nicht den Anforderungen. Dabei war die Schule davon ausgegangen, dass ihr Vorgehen der Corona-Verordnung entspricht.

Mittwoch, 1. Dezember: Langenargen plant dauerhaftes Corona-Impfangebot und sucht dafür Helfer

Gemeinsam mit den Nachbargemeinden Eriskirch und Kressbronn will Langenargen ein dauerhaftes Impfangebot aufbauen, um der aktuell großen Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen gerecht zu werden. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, ist außerdem eine Impfaktion speziell für über 75-Jährige in rund eineinhalb Wochen geplant.

Kein Einzelfall: Zweifelhafter Lolli-Test in Kitas fast aller Gemeinden im Bodenseekreis eingesetzt

17 Städte und Gemeinden im Bodenseekreis haben oder hatten den nicht mehr gelisteten Schnelltest eines chinesischen Herstellers im Einsatz. 58.000 Stück davon hatte das Landratsamt im Frühjahr gesammelt geordert. Friedrichshafen bestellte extra und gab allein bis Ende September knapp 60.000 Tests an die Kitas aus.

Baden-Württemberg steht vor einem neuen Teil-Lockdown: Was ab Freitag gelten soll

Der Südwesten will die Maßnahmen verschärfen, am liebsten aber bundesweit einheitlich. Doch Bund und Länder wollen am Donnerstag erst erneut beraten – bis dahin soll in Baden-Württemberg schon ein schärferes Regelwerk gelten. Was Sie jetzt wissen müssen.

Die Angst der kleinen Händler vor Corona-Sperren: Macht die 2G-Regel das Weihnachtsgeschäft kaputt?

In immer mehr Landkreisen in Baden-Württemberg ist die Corona-Inzidenz so hoch, dass die Regeln für Läden und Geschäfte verschärft werden. Die Händler vor Ort stellt das vor große Probleme. Ein Streifzug am Nordufer des Bodensees.

Impfen, testen, organisieren: Wie das kleine Deggenhausertal in der Pandemie schnelle Lösungen findet

Corona stellt alle Gemeinden vor Herausforderungen. Im Deggenhausertal werden diese offensichtlich besonders gut gemeistert: Am 13. Dezember startet bereits die zweite mobile Impf-Aktion und das gemeindegeführte Testzentrum läuft seit dem 22. November schon wieder auf Hochtouren. 

Dienstag, 30. November: Booster, neuer Stützpunkt, Termine und Impfstoffe: Was Sie jetzt zum Thema Impfen wissen müssen

Der Landratsamt Bodenseekreis arbeitet unter Hochdruck daran, seine Impfkapazitäten zu erweitern – noch kommt es teils zu langen Wartezeiten. Der SÜDKURIER beantwortet hier die wichtigsten Fragen rund um das Impfangebot des Landkreises.

Mehr als 1700 Corona-Neuinfektionen im Bodenseekreis binnen einer Woche: Impfstützpunkt an der Messe Friedrichshafen in Planung

1751 nachgewiesene Corona-Infektionen sind dem Gesundheitsamt im Bodenseekreis innerhalb von sieben Tagen gemeldet worden – 565 mehr als in der Vorwoche. Die Sieben-Tage-Inzidenz war zeitweise die höchste in ganz Baden-Württemberg.

Auch in Markdorf ist nun wieder ein Corona-Schnelltestzentrum in Betrieb

Auf dem Marktplatz gibt es nach Voranmeldung kostenlose Antigen-Schnelltests an allen sieben Tagen in der Woche.Am Mittwoch, 1. Dezember, startet auch die Gemeinde Bermatingen ihr Testzentrum im Dorfgemeinschaftshaus. Im Deggenhausertal kann man sich hingegen bereits seit einer Woche testen lassen.

Wegen Corona sollen bis Ende des Schuljahres weiterhin mehr Busse fahren

Die vierte Corona-Welle rollt. Ein erweitertes Schulbus-Angebot soll daher auch künftig Kontakte im öffentlichen Nahverkehr reduzieren. Das hat der Kreistag beschlossen – der Gesamtelternbeirat Friedrichshafen fordert genaueres Hinsehen.

Lolli-Test in Kitas taugt nicht: Stadt Friedrichshafen stellt Präparat jetzt doch vorzeitig um

Im Kindergarten Kluftern gab es einen Corona-Ausbruch. Auch regelmäßige Schnelltests konnten das nicht verhindern. Das verwendete Testmodell habe keine Infektionen angezeigt, berichten Eltern.Das Rathaus nimmt diesen Schnelltest, der für den Einsatz in Kitas nicht ausgelegt und zudem mangelhaft ist, jetzt aus dem Verkehr.

Montag, 29. November: Verzögerung beim Impftermin in Überlingen: Impfteam ruft DRK und Polizei zu Hilfe

Zweieinhalb Stunden später als geplant startete am Sonntag ein Impftermin in Überlingen, weil sich der nötige Aufbau erheblich verzögerte. Rotes Kreuz und Polizei kümmerten sich um die 250 Impfwilligen, die bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf ihre Impfung warteten.

Sonntag, 28. November: Ungeimpfte sind trotz Ausgangssperre unterwegs. „Es wird mit dem Finger auf eine Minderheit gezeigt“, sagt einer von ihnen

Seit Donnerstag gilt im Bodenseekreis eine nächtliche Ausgangssperre für Personen ohne Impfschutz oder Genesenen-Nachweis. Doch ein abendlicher Rundgang des SÜDKURIER zeigt: Nicht jeder hat von der Regelung gehört, die in Landkreisen mit einem besonders hohen Infektionsgeschehen gilt.

Samstag, 27. November: Wo kann ich mich gegen das Coronavirus impfen lassen? Hier gibt es offene Impfangebote im Bodenseekreis

Derzeit wird vor allem in Haus- und Allgemeinarztpraxen geimpft, jetzt sollen allerdings auch wieder verstärkt mobile Impfteams eingesetzt werden. In einigen Städten und Gemeinden im Bodenseekreis gibt es wieder offene Impfangebote. Neu sind außerdem die Impfstützpunkte in Friedrichshafen, Überlingen und Tettnang, an denen jeweils zwei Mal pro Woche geimpft wird. Die Liste der Impftermine wird regelmäßig aktualisiert.

Strenge Corona-Regeln und Ausgangsbeschränkungen: Wie wird die Einhaltung überhaupt kontrolliert?

Die Regeln der Corona-Verordnung werden verschärft. Doch wer kontrolliert eigentlich die Einhaltung? Dafür zuständig sind die Ortspolizeibehörden der Städte und Kommunen. Verstöße dagegen werden mit einem Bußgeld geahndet. Die Polizei greift nur ein, wenn ein Verstoß als Ordnungswidrigkeit oder Straftat geahndet werden kann.

Impfungen durch Betriebsärzte. ZF, RRPS, Airbus und Wagner fahren ihre Kapazitäten für Mitarbeiter wieder hoch

Nach der Stiko-Empfehlung für Impf-Booster für alle ab 18 sowie der Verschärfung der Corona-Regeln für Ungeimpfte ist die Nachfrage nach Impfungen enorm gestiegen – und die Wartelisten bei Ärzten werden immer länger. Auch in den großen Betrieben im Bodenseekreis wird wieder geimpft.

Die Todeszahl in Pflegeheimen steigt, doch mobile Impfteams erreichen nur jedes zweite Heim im Landkreis

Im städtischen Pflegeheim St. Ulrich in Überlingen sind von den 22 mit Covid-19 infizierten Bewohnern sechs gestorben, drei von ihnen waren ohne Booster-Impfung. Unsere Recherchen zeigen, dass das mobile Impfteam (MIT)vom St. Ulrich für die dritte Impfung gar nicht angefordert wurde. Damit sind sie nicht alleine: Jedes zweite Pflegeheime im Kreis überlässt das Boostern den Hausärzten. Landesweit erreichten die Impfteams nur jeden dritten Heimbewohner.

Steigende Corona-Zahlen in der Gehrenbergstadt. Jetzt sind Testzentren und Impfangebote geplant

Eine Teststation und ein mobiles Impfangebot sucht man in Markdorf derzeit vergeblich. Aber es kommt Bewegung in die Sache. Private Betreiber werden voraussichtlich kommende Woche am Marktplatz und im ehemaligen Autohaus Gschossmann Testzentren für kostenlose Bürgertests eröffnen,das mobile Impfteam ist am 9. Dezember in der Stadthalle vor Ort.

Freitag, 26. November: Überlinger Gemeinderat streitet mit Stadtverwaltung um Raumluftfilter für Klassenzimmer

Der Gemeinderat hatte darüber abzustimmen, ob schlecht belüftbare Räume in Überlinger Schulen mit mobilen Luftreinigungsfiltern ausgestattet werden. Daraus entsprang eine emotionale Debatte um den Nutzen der Geräte überhaupt, und was man zum Beispiel Kindern mit erhöhtem Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf noch zumuten kann.

Booster, Erst- und Zweitimpfung: So kommen Sie beim Häfler Impfstützpunkt an Ihre Dosis

Am Freitagmorgen fiel der Startschuss für den Impfstützpunkt in der Friedrichshafener Innenstadt. Jeweils freitags und samstags können sich alle Menschen ab zwölf Jahren im ehemaligen Briefwahlbüro gegen Corona impfen lassen. Stadtverwaltung und Landratsamt erklären den genauen Ablauf.

Ex-Gemeinderat Heinrich Widenhorn stirbt in Folge einer Corona-Infektion

Imker, Ex-Gemeinderat und Handwerksmeister Heinrich Widenhorn ist tot. Er starb vergangene Woche im Alter von 83 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion. Widenhorn wurde ganz bewusst in aller Stille beerdigt.

Lange Schlangen statt schnelle Impfungen: Wo liegen die Probleme vor Ort und bei den Ärzten?

Die Boosterimpfungen im Land laufen, aber nicht schnell genug. Impfzentren bleiben geschlossen, Impfaktionen ohne Termine sorgen für Frust und lange Wartezeiten. Doch wer ist daran schuld, Bund, Länder, Landkreise, Kassenärzte? Und wie soll es besser werden? Eine Zwischenbilanz der Impfstrategie im Südwesten.

2-G-Plus und verkürzte Zeiten. Im Klinikum gelten strenge Regeln für Besucher

Wer im Moment einen kranken Angehörigen oder Freund in einer der Kliniken des Medizin Campus Bodensee besuchen will, muss sich an strenge Regeln halten. Die wurden mit Eintritt in die Alarmstufe II nochmal verschärft. Besonders an Wochenende kommt es teilweise aufgrund der Einlasskontrollen zu langen Schlangen. Was aktuell gilt – und warum der Medizin Campus sein Sicherheitskonzept verschärft hat.

Trauriger Rekordwert: Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis auf höchstem Stand seit Beginn der Pandemie

Die Zahl der Corona-Fälle steigt rasant – auch im Bodenseekreis. Hier wurde am Mittwoch mit 748 ein neuer Höchstwert der Sieben-Tage-Inzidenz erreicht. Der Bodenseekreis hat damit seit Mittwoch die höchste Inzidenz in ganz Baden-Württemberg.

Donnerstag, 25. November: „Eine Vorbildfunktion“ übernehmen: Überlingen, Meersburg und Sipplingen sagen Veranstaltungen ab

Die Krisenstäbe der Städte Überlingen und Meersburg sowie der Gemeinde Sipplingen reagieren auf die steigenden Infektionszahlen. Vor allem Kulturveranstaltungen werden pandemiebedingt jetzt wieder gestrichen, in Überlingen und Sipplingen auch die Empfänge zum Jahreswechsel.

Mobile Teams impfen in Salem Anmeldung notwendig

Zwei mobile Impfteams des Landkreises kommen am 2. Dezember nach Salem. Interessierte können sich ab Montag telefonisch für die Impftermine anmelden.

Nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte: Diese Regeln gelten ab heute im Bodenseekreis und im Landkreis Ravensburg

Die Inzidenzen im Bodenseekreis und im Landkreis Ravensburg liegen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen über 500 – das bedeutet für Personen ohne vollständigen Impfschutz oder ohne gültigen Genesenen-Status weitergehende lokale Maßnahmen und eine nächtliche Ausgangssperre. Lesen Sie hier, was ab heute gilt. 

Immer mehr Weihnachtsmärkte werden abgesagt: Wer hilft jetzt den Schaustellern? Die Betroffenen schlagen Alarm – das Land rechtfertigt sich

Die Absage der Weihnachtsmärkte ist für die Branche der Schausteller und Markthändler ein schwerer Schlag. Viele haben für die Teilnahme die letzten Reserven mobilisiert. Nun stehen sie vor einem Schuldenberg. Verbandschef Werner Burgmeier sagt: Nur 60 Prozent werden am Ende überleben. Was das Land nun an Hilfen plant – und warum es die Regeln für gerechtfertigt hält.

So reagieren Marktbetreiber und Häfler auf die Absage der Bodensee-Weihnacht

Nach der Absage der Bodensee-Weihnacht in Friedrichshafen zeigen sich Händler und Besucher enttäuscht. Ein Betroffener findet drastische Worte.

Bregenz im Lockdown: Gespenstische Stille statt Vorweihnachtsrummel

Die Weihnachtsmarkt-Buden sind fest verschlossen, der Eisbahn fehlt das Eis und überhaupt verirrt sich kaum ein Mensch in die Bregenzer Innenstadt. Kein Wunder, denn seit Montag gilt ein bundesweiter Lockdown in Österreich und fast alle Geschäfte sind geschlossen. Wir haben uns in der Stadt am österreichischen Bodenseeufer umgeschaut.

Mittwoch, 24. November: Baden-Württemberg mit neuen Regeln: Das gilt ab heute in der Alarmstufe II

Die Alarmstufe II kommt: Die bisherigen Regeln der Corona-Verordnung werden deutlich verschärft. Das bringt auch Einschränkungen für Geimpfte und Genesene mit sich, etwa 2G-Plus. Welche Regeln ab 24. November in Baden-Württemberg gelten.

Jetzt doch: Weihnachtsmärkte in Friedrichshafen und Immenstaad werden abgesagt – Kressbronn zieht nach

Die Häfler Bodensee-Weihnacht ist abgesagt worden. Das hat die Stadtverwaltung Friedrichshafen mitgeteilt. Und nicht nur das: Auch Immenstaad hat angekündigt, auf seinen Markt verzichten zu wollen. Wenig später kommen aus Kressbronn ähnliche Neuigkeiten.

Corona-Lage spitzt sich zu: Chefarzt am Medizin Campus Bodensee rechnet mit Verdopplung der Intensiv-Patienten in den nächsten Tagen

Am Klinikum Friedrichshafen steigt nicht nur die Zahl der Patienten mit Covid-19 enorm, sondern auch die der infizierten Beschäftigten. Das Krankenhaus muss deshalb seine Strategie umstellen und nun auch im Krankenhaus Tettnang Corona-Patienten versorgen.

Drei Tage vor Beginn: Stadt Tettnang sagt Weihnachtsmarkt ab

Der Markt „Weihnachten im Schloss“ steht traditionell am ersten und zweiten Adventswochenende auf dem Tettnanger Veranstaltungskalender. Nicht so in diesem Jahr: Am Dienstag, drei Tage vor Marktbeginn, hat sich die Stadt coronabedingt zur Absage entschieden.

Ab heute gilt 3G am Arbeitsplatz. Wie gehen große Firmen in der Region mit der Herausforderung um?

Geimpft, genesen oder getestet: Ohne die Beachtung der 3G-Regel darf ab Mittwoch niemand mehr zum Arbeitsplatz kommen – so sieht es das Gesetz zum Infektionsschutz vor. Den Arbeitgebern kommt dabei die Aufgabe zu, Tests und Nachweise der Angestellten zu kontrollieren. Der SÜDKURIER wollte wissen: Wie gehen Airbus, ZF und Rolls-Royce Power Systems  mit der Herausforderung um?

„Geben wir aufeinander acht“: Bürgermeister und Landrat richten Appell an Menschen im Bodenseekreis

Die Coronalage spitzt sich weiter zu. Wie sehr das auch die Bürgermeister und den Landrat im Bodenseekreis umtreibt, zeigt ein gemeinsamer Aufruf, in dem sie sich unter anderem fürs Impfen aussprechen. Den Appell im Wortlaut finden Sie hier.

Corona-Ausbruch in Sipplingen? Das sagt die Gemeindeverwaltung

In Sipplingen soll es gerüchteweise ein weitläufigeres Corona-Infektionsgeschehen geben. Die Pressestelle der Gemeinde berichtet von insgesamt 15 Fällen, winkt bei Nachfragen zu Gruppenzugehörigkeiten aber ab.

Dienstag, 23. November: Corona-Ausbruch in der Camphill-Dorfgemeinschaft Lehenhof

In der Camphill-Dorfgemeinschaft Lehenhof im Deggenhausertal hat es einen Corona-Ausbruch gegeben: 53 der rund 350 Bewohner und Mitarbeiter seien infiziert gewesen oder aktuell noch erkrankt, heißt es. Kritische Verläufe habe es bislang noch nicht gegeben. Nun wird das Zusammenleben in der Gemeinschaft für Menschen mit Handicap neu organisiert –eine logistische und betreuerische Herausforderung.

Corona im Bodenseekreis: Mehr als 1000 Neuinfektionen und fünf Todesfälle binnen einer Woche

1186 nachgewiesene Corona-Infektionen sind dem Gesundheitsamt im Bodenseekreis innerhalb von sieben Tagen gemeldet worden – 362 mehr als in der Woche zuvor. Deutlich gestiegen ist derweil auch die Anzahl binnen einer Woche verabreichten Impfdosen im Landkreis.

Montag, 22. November: Die Bodensee-Weihnacht findet (voraussichtlich) statt: Mit Maskenpflicht, Armbändern als 2G-Nachweis und Impfaktion im Bereich der Krippe

In Friedrichshafen laufen die letzten Vorbereitungen für die Bodensee-Weihnacht. Der Weihnachtsmarkt soll ab Freitag, 26. November bis kurz vor Weihnachten öffnen. Welchen Vorbehalt es gibt und welche Regelverschärfung aufgrund der Corona-Lage noch denkbar wäre.

„Viele Corona-Fälle werden erst sichtbar, wenn sie die Schule erreichen.“ Gesundheitsamt konzentriert sich auf größere Ausbrüche

Bei einem Anruf der Schule zucken viele Eltern bereits zusammen. Wurde das Kind jetzt positiv auf das Coronavirus getestet? Was Familien über Corona-Fälle in Schulen, Klassenquarantänen, Maskenpflicht und Homeschooling im Bodenseekreis wissen müssen, in welchen Schulen es aktuell besonders viele Infektionen gibt und warum vor allem Erwachsene jetzt in der Verantwortung stehen. 

Sonntag, 21. November: Hauptgrund für die Lieferengpässe der Markdorfer Einzelhändler ist Corona

Eigentlich zählt das Weihnachtsgeschäft zu den wichtigsten Wochen des Jahres im Einzelhandel. Doch was tun, wenn die Ware erst gar nicht in den Regalen ankommt? Nachbestellungen seien inzwischen kaum mehr möglich, sagen die Markdorfer Händler. Und: Kunden werden in dieser Vorweihnachtszeit flexibel sein müssen.

Mit 2G und vielen Fragezeichen: Ausblick auf die Skisaison in Vorarlberg und im Allgäu

Eigentlich steht die Skisaison bevor. Angesichts rasant steigender Infektionszahlen und strenger Corona-Regeln stellt sich aber erneut die Frage: Wie kann das klappen? Wir haben nachgefragt – und selbst aus dem österreichischen Vorarlberg eine Antwort erhalten, die etwas Optimismus zulässt.

Samstag, 20. November: 34 000 Corona-Proben allein in einer Woche – Testkapazitäten im Labor sind ausgeschöpft

Im MVZ Labor in Ravensburg erreicht das Probenaufkommen momentan ein neues Rekordniveau, Tendenz weiter steigend. Welche Folgen das für die Arbeit im Labor hat, was das für Getestete bedeutet und vor welchen Herausforderungen die Arztpraxen in der Region stehen,haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Nach Corona-Ausbruch: So ist momentan die Lage im Karl-Olga-Haus in Friedrichshafen

Vergangene Woche war bekannt geworden, dass sich im städtischen Alten- und Pflegeheim Karl-Olga-Haus in Friedrichshafen mehrere Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert haben. Die Krankheitsverläufe waren zunächst mild,inzwischen gibt es allerdings auch schwere Verläufe.

Teilhabe als Impfgrund: Warum Kinderarzt Christof Metzler mit einer Stiko-Empfehlung für Fünf-bis Elfjährige rechnet

Christof Metzler ist Kinderarzt in Langenargen und stellvertretender Obmann der Kinder- und Jugendärzte am Bodensee. Mit dem SÜDKURIER spricht er über die neuen Sicherheitsdaten der Biontech-Impfung für Kinder von fünf bis elf Jahren, Teilhabe und gesellschaftlichen Nutzen als Impfgründe und die große Sorge vor erneuten Kita- und Schulschließungen.

Freitag, 19. November: Neues Impfangebot im Überlinger Helios-Spital startet am 23. November

Die Stadt Überlingen und das örtliche Helios-Spital bieten ab dem kommenden Dienstag, 23. November, die Option zur Impfung mit dem Vakzin Biontech. Eine Anmeldung ist notwendig, Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen sind möglich.

Stadt Ravensburg organisiert mehrere Impftermine

Die Stadt Ravensburg bietet in den kommenden Wochen regelmäßig Termine für Corona-Schutzimpfungen an. Wo dort wann der erste, zweite oder dritte Piks möglich ist, lesen Sie hier.

Keine Buden auf der Hofstatt: Der Überlinger Weihnachtsmarkt wurde für 2021 erneut abgesagt

Der Weihnachtsmarkt auf der Überlinger Hofstatt findet dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge nicht statt. Grund ist die aktuelle Corona-Situation. Als Alternative plant die Stadt einige Aktionen in der Adventszeit, wie etwa einen langen Einkaufsabend.

Die Stadt Markdorf sagt den Weihnachtsmarkt ab

Im zweiten Jahr in Folge wird der Markdorfer Weihnachtsmarkt nicht stattfinden: Die Stadtverwaltung hat den Budenzauber, der am ersten Adventswochenende auf dem Schlosshof stattfinden sollte, am Freitag abgesagt. Grund seien die Corona-Alarmstufe und die rapide steigenden Inzidenzzahlen.

33 Corona-Infektionen an der Überlinger Waldorfschule

An der Freien Waldorfschule Überlingen sind derzeit erheblich mehr Schüler positiv auf Covid-19 getestet worden als im Landesdurchschnitt, sieben Mal so viele. Die Schule betont, dass sie sich konsequent an die Corona-Vorschriften halte und dass die überwiegende Zahl der Eltern das Hygienekonzept mittrage. Zwölf Prozent der Schüler haben eine Maskenbefreiung, alle seien von der Behörde genehmigt worden.

Riesenandrang in Wittenhofen: Impfwillige warten stundenlang auf die Spritze

Das Angebot von der Gemeinde Deggenhausertal und der Mobilen Impfstation kam bestens an: Zwischen 430 und 450 Menschen wurden gegen das Coronavirus geimpft, als am Dienstag das mobile Impfteam Station in Wittenhofen machte. Fünf Stunden länger als geplant, bis 20 Uhr, kamen Mediziner und Helfer der immensen Nachfrage nach.

Donnerstag, 18. November: Impfaktionen in der Region verlaufen zunehmend chaotisch – was man aus einem Beispiel aus Pfullendorf lernen kann

80 Impfteams im Land sind unterwegs – sie sollen die Hausärzte dabei unterstützen, die Bevölkerung zu impfen. Doch die Impfteams können nur einen Bruchteil dessen leisten, was in den Impfzentren geleistet wurde. Ein Besuch in Pfullendorf bei einer Impfaktion belegt, wie groß das Chaos ist – und Menschen erklären, warum sie sich jetzt doch noch zu einer Impfung entschlossen haben.

2G-Regel mit Test und 3G am Arbeitsplatz: Was nach den Beschlüssen der Ministerpräsidenten in Baden-Württemberg gelten soll

Angesichts der neuen Rekordzahlen und drohender Überlastung in den Krankenhäusern wollen Bund und Länder die Corona-Schutzmaßnahmen wieder strenger fassen. Was in Baden-Württemberg bei 2G, 2G-Plus und am Arbeitsplatz gelten soll.

Symptome, Kontaktperson, positiver Schnelltest: Wie kommt man im Bodenseekreis aktuell an einen PCR-Test?

Hausärzte sind überlastet und Schwerpunktpraxen gibt es nur wenige: Für Menschen mit Corona-Symptomen oder Kontaktpersonen ist es momentan schwierig, an einen PCR-Test zu kommen – am Wochenende gibt es bislang oftmals sogar gar keine Möglichkeit, einen PCR-Test zu machen.

„Konzerte finden auf jeden Fall statt“: Max Giesinger und Ben Zucker kommen 2022 nach Meersburg

Wegen Corona wurden die Open-Air-Abende auf dem Meersburger Schlossplatz zwei Jahre in Folge verschoben. Nun heißt es vom Veranstalter: 2022 finden die Konzerte mit Max Giesinger und Ben Zucker statt – trotz Corona. Tickets gibt es im Vorverkauf.

Wie komme ich in der Region an eine Booster-Impfung? An diesen Orten in der Region gibt es offene Impfaktionen

Jeder, der vor mindestens sechs Monaten gegen Corona geimpft wurde, hat Anspruch auf eine Booster-Impfung. Sie macht Impfdurchbrüche noch unwahrscheinlicher und gilt als ein Mittel, um die vierte Welle zu brechen. Doch wie komme ich zum Booster – oder auch zu einer Erstimpfung? Hier listen wir auf, wo es am Hochrhein, im Schwarzwald und am Bodensee Impfaktionen gibt.

Mittagspause mit den Kollegen? Wie das in Kantinen und Mensen in der Region aktuell läuft

In Mensen und Kantinen gelten andere Corona-Regeln als in der Gastronomie außerhalb von Hochschulen und Unternehmen. Wie läuft das in und um Friedrichshafen ab?

Ringer-Saison in Südbaden vorzeitig beendet

Die Corona-Alarmstufe in Baden-Württemberg hat für die Ringer in Südbaden gravierende Auswirkungen. Der Südbadische Ringerverband hat die Saison 2021 in Ober-, Verbands- und Landesliga vorzeitig beendet. Die betroffenen Ligen werden nach aktuellem Tabellenstand gewertet.

Mittwoch, 17. November: Medizin Campus Bodensee eröffnet dritte Corona-Station: Wer aktuell im Krankenhaus behandelt werden muss

Aufgrund der zunehmenden Anzahl von Corona-Patienten kann das Klinikum Friedrichshafen nur noch dringende Notfälle versorgen und hat alle geplanten Operationen für die nächsten Wochen abgesagt. Mittlerweile wurde die dritte Corona-Station eröffnet. Auf der Intensivstation liegt das Durchschnittsalter aktuell bei 55 Jahren. Drei Patienten sind in der vergangenen Woche gestorben, teilt das Klinikum mit.

„Wir sind total überlastet“: Zwei Ärzte aus Kluftern fordern Wiederaufnahme des Impfzentrums

Etwa 2800 Corona-Impfungen seit Beginn der Pandemie: Florian Sattler und seine Kollegen in der Familienpraxis in Friedrichshafen-Kluftern impfen im Akkord. Besonders die Nachfrage nach Booster-Impfungen ist aktuell hoch – und in der Praxis kaum zu bewältigen. Deswegen fordert Sattler den Ausbau an öffentlichen Impfangeboten.

Alarmstufe tritt in Kraft: Was jetzt in Baden-Württemberg für Geimpfte und Ungeimpfte gilt

Das Corona-Ampelsystem Baden-Württembergs ist auf Rot umgeschlagen: In der sogenannten Alarmstufe kommen seit heute einige Einschränkungen auf Ungeimpfte zu. Was Sie jetzt wissen müssen.

Dienstag, 16. November: Hochrisikogebiet Österreich: Das müssen Pendler und Reisende am Bodensee derzeit beachten

In Österreich gilt inzwischen ein Lockdown für Ungeimpfte. Zudem hat Deutschland das Nachbarland als Corona-Hochrisikogebiet eingestuft. Welche Auswirkungen das für Pendler und Reisende in der Grenzregion hat und wo Nachbesserungen gefordert werden, lesen Sie hier.

Anzahl der Corona-Patienten in den Kliniken im Bodenseekreis steigt

Am Montag wurden 45 Patienten wegen Covid-19 in den Kliniken im Bodenseekreis behandelt, 18 mehr als Anfang vergangener Woche. Und auch die Zahl an Neuinfektionen steigt weiter. Ein Blick auf die Corona-Zahlen.

Montag, 15. November: „Corona-Lage spitzt sich zu“: Klinikum Friedrichshafen sagt Operationen ab und verschärft Besuchsregeln

Am Klinikum Friedrichshafen wird das operative Programm heruntergefahren. Laut Medizin Campus Bodensee können nur noch dringliche Notfälle versorgt werden.

Am Haushalt des Bodenseekreises geht Corona scheinbar spurlos vorbei

Keine neuen Schulden, Kreisumlage sinkt, mehr Personal und trotzdem ein ausgeglichener Etat: Das Zahlenwerk für 2022, das in den Kreistag eingebracht wurde, ist grundsolide. Doch der finanzielle Spielraum wird in den nächsten Jahren enger.

Corona verhagelt Bilanz der Therme: Einrichtung schreibt im Jahr 2020 Verluste in Höhe von rund 900 000 Euro

"Wir sind mit einem blauen Auge gut über die Runden gekommen“, erklärte der Geschäftsführer der Meersburg Therme, Fabian Dalmer, bei der Feststellung der Jahresabschlüsse. „Das Geschäftsjahr 2020 ist unter dem großen Titel der Pandemie gestanden“, erklärte er dem Gemeinderat.

Wo kann ich mich gegen das Coronavirus impfen lassen? Hier gibt es offene Impfangebote im Bodenseekreis

Derzeit wird vor allem in Haus- und Allgemeinarztpraxen geimpft, jetzt sollen allerdings auch wieder verstärkt mobile Impfteams eingesetzt werden. In diesen Städten und Gemeinden gibt es offene Impfangebote – ein Überblick.

Mit Maske, Abstand, Einlasskontrolle: An der Zeppelin-Universität neigt sich das erste Präsenzsemester seit Beginn der Corona-Pandemie dem Ende zu

Uni-Alltag? Das haben etliche Studenten wegen der Corona-Pandemie erst nach zwei Semestern erlebt. Wir haben uns an der Zeppelin-Universität in Friedrichshafen umgehört: Wie ist das erste Semester in Präsenz?

Sonntag, 14. November: Andrang auf Büchernacht unter strikten Corona-Regeln bleibt verhalten

Die zweite Lange Nacht der Bücher in Überlingen in diesem Jahr lockte erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder mit Präsenzveranstaltungen: Aus über 20 Angeboten konnten die Besucher wählen. Im Frühjahr hatte es eine abgespeckte virtuelle Version der Langen Nacht gegeben. Der Andrang am Wochenende war dennoch verhalten.

Ist Salem ein neuer Hotspot bei den Corona-Infektionen im Bodenseekreis?

Salem sticht seit Anfang November im Bodenseekreis hervor, was die Zahl der Corona-Neuinfektionen betrifft. Bestimmte Ausbruchsherde ließen sich nicht erkennen, doch an einer Grundschule gebe es eine größere Zahl an Infizierten, heißt es dazu aus dem Rathaus. Eine Änderung der Schutzmaßnahmen an den Schulen und Kindergärten sei indes nicht geplant.

Samstag, 13. November: Fünf Stunden täglich wird getestet: So sieht die Arbeit in einer Corona-Schwerpunktpraxis in Oberteuringen aus

In Oberteuringen hat der Hausarzt Andreas Kirsner bereits zu Beginn der Pandemie eine Corona-Schwerpunktpraxis eingerichtet. Wie seine tägliche Arbeit unter steigenden Inzidenzen aussieht und worauf es dabei ankommt, berichtet er im Gespräch mit dem SÜDKURIER.

Freitag, 12. November: Corona-Ausbruch im St. Ulrich: Mittlerweile sind vier Todesfälle zu beklagen

Die Situation im städtischen Alten- und Pflegeheim St. Ulrich spitzt sich zu. Wie die Stadtverwaltung am Freitag mitteilte, gebe es mittlerweile vier Todesfälle, die Zahl der Corona-Infizierten liege momentan bei 15 Personen. Im Heim St. Franziskus sei eine Person infiziert.

Donnerstag, 11. November: Stadt sagt Weihnachtsmarkt am ersten Adventwochenende ab

Steigende Corona-Zahlen und Absagen von Akteuren haben die Stadt Meersburg veranlasst, den geplanten Weihnachtsmarkt 2021 abzusagen. Schon im Vorfeld hätten sich deutlich weniger Vereine und Organisationen als gewohnt angemeldet, um mit ihrem Angebot zum Weihnachtsmarkt beizutragen, schreibt die Stadt. Sie alle treibe die Sorge um die Corona-Inzidenz um.

Coronavirus: Wie läuft es im Bodenseekreis mit der Booster-Impfung?

Angesichts der sich verschärfenden Corona-Lage hat Jens Spahn kürzlich bei der Gesundheitsministerkonferenz in Lindau mehr Tempo bei der sogenannten Booster-Impfung gefordert. Wo stehen wir im Bodenseekreis bei den Auffrischungsimpfungen und wo wird aktuell eigentlich geimpft?

Mittwoch, 10. November: Mehrere Coronafälle im Karl-Olga-Haus: Statt des Besuchsverbots gelten nun strenge Besuchsregeln

Das Besuchsverbot, das aufgrund mehrerer Corona-Infektionen im Karl-Olga-Haus erlassen worden war, wurde wieder aufgehoben. Schnelltests waren bei bislang 15 Bewohnern und elf Mitarbeitern positiv ausgefallen, per PCR-Test bestätigt sind momentan 13 Infektionen.

In Langenargen ist er abgesagt, die Gemeinde Kressbronn teilt mit: Der Weihnachtsmarkt findet statt

Anfang der Woche wurde die Hafenweihnacht in Lindau abgesagt, nun teilt auch die Gemeinde Langenargen mit: Der Weihnachtsmarkt 2021 findet nicht statt. Anders sehen die Pläne in der Nachbargemeinde Kressbronn aus.

Narrenzunft sagt Martiniumzug in Überlingen wegen Corona kurzfristig ab

„Schweren Herzens“ sagt die Narrenzunft Überlingen den für 11. November geplanten öffentlichen Martiniumzug ab. Das gab Narrenmutter Wolfgang Lechler am Mittwoch bekannt. Der Martinsumzug in Oberuhldingen soll hingegen wie geplant stattfinden.

„Corona hat uns ausgebremst“: Meersburgs Bürgermeister Robert Scherer hätte sich mehr Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung gewünscht

Seit viereinhalb Jahren ist Robert Scherer Bürgermeister von Meersburg. Anfang 2021 hatte er, etwas vorgezogen, eine Halbzeitbilanz seiner Arbeit gezogen und einen Ausblick gegeben. Doch die anhaltende Corona-Pandemie verschob einige Pläne erneut. Im SÜDKURIER-Gespräch bedauerte Scherer jetzt vor allem, dass wenig direkter Kontakt zu den Bürgern möglich gewesen sei.

Alarmstufe könnte noch diese Woche ausgelöst werden: Was dann in Baden-Württemberg für Geimpfte und Ungeimpfte gilt

Das Corona-Ampelsystem Baden-Württembergs dürfte bald auf Rot umschlagen: In der sogenannten Alarmstufe kommen einige Einschränkungen auf Ungeimpfte zu. Schon Ende der Woche könnte es so weit sein. Was Sie jetzt wissen müssen.

Dienstag, 9. November: „Wir mussten die Reißleine ziehen“: Die Lindauer Hafenweihnacht findet doch nicht statt

Noch im Oktober war bei allen Lindauer Geschäftsleuten und Hoteliers die Begeisterung groß: Die Lindauer Hafenweihnacht sollte fast ohne Einschränkungen stattfinden. Jetzt wurde der beliebte Weihnachtsmarkt aber abgesagt. Die Stadt begründet das mit der „dramatisch gestiegenen Inzidenzzahl im Landkreis Lindau“. Diese lag am Dienstag laut Robert-Koch-Institut bei 327,7 und bayernweit bei 348.

Bis zu vier Stunden Schlange stehen für die Corona-Impfung in der Überlinger Wiestorhalle

Das Angebot des mobilen Impfteams in der Wiestorhalle in Überlingen mobilisierte Massen: 315 Impfungen verabreichten die Mitarbeiter bei dem Termin, ein gutes Drittel davon waren Erstimpfungen. Die Menschen schreckten auch vor der langen Warteschlange nicht zurück, sich impfen zu lassen. Der nächste Impftermin in Überlingen ist schon geplant.

Ich geh‘ mit meiner Laterne... Oder doch nicht? So steht es um die Martinsfeiern in Überlingen, Salem und Uhldingen-Mühlhofen

Laternen als Hoffnungsschimmer in düsteren Zeiten: Die Kindergärten und Vereine in der Region möchten den Kindern ein stimmungsvolles Martinsfest und etwas Normalität bieten. Die pandemische Lage sorgt jedoch für Unsicherheiten in der Planung.Die Kindergärten öffnen ihre Veranstaltungen nicht für Gäste. Hinterm Martiniumzug in Überlingen steht noch ein dickes Fragezeichen.

Drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19, Inzidenz im Bodenseekreis erstmals über 300

Die Corona-Zahlen im Bodenseekreis entwickeln sich weiterhin nur in eine Richtung: nach oben – und das mitunter steil. Auch in den Nachbarlandkreisen steigen die Infektionszahlen. In Lindau gelten daher seit Sonntag strengere Corona-Regeln.

Trotz Rekordinzidenz kein Lockdown: Warum im Herbst 2021 vieles anders ist als im Jahr zuvor

So hoch wie aktuell war die Inzidenz noch nie. Am Montag stieg sie bundesweit erstmals über die 200er-Marke. Dennoch steht das öffentliche Leben nicht still. Ein Blick in die Zahlen zeigt, warum: Weil dieses Jahr vieles anders ist als 2020.

Werden die Corona-Regeln eingehalten? Friedrichshafen kündigt erneute Kontrollen in Restaurants und Cafés an

Stichprobenweise soll am Donnerstag und Freitag erneut geprüft werden, ob in Gaststätten, Restaurants und Cafés die Corona-Regeln eingehalten werden. Eine flächendeckende Kontrolle ist nach Angaben der Stadt nicht möglich.

Montag, 8. November: Corona-Infektionen im Karl-Olga-Haus Friedrichshafen: Elf Bewohner und sechs Mitarbeiter positiv auf Coronavirus getestet

Nach mehreren Corona-Fällen im städtischen Alten- und Pflegeheim Karl-Olga-Haus in Friedrichshafen gilt jetzt ein zunächst zweiwöchiges Besuchsverbot. Wie die Stadt mitteilt, sind alle Betroffenen „ohne Symptome und haben einen mindestens doppelten Impfschutz“.

Samstag, 6. November: Zum Eislaufen, ins Museum oder ins Hallenbad? In Ravensburg gilt ab Montag verbreitet 2G

Die Stadt Ravensburg setzt verstärkt auf die 2G-Regel. In etlichen öffentlichen Einrichtungen erhalten ab Montag nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt. Selbst ein PCR-Test reicht dann nicht mehr aus.

Freitag, 5. November: Nach Corona-Ausbruch in Pflegeheim St. Ulrich – Stadt Überlingen bestätigt Todesfälle

Vergangene Woche berichtete der SÜDKURIER über einen Corona-Ausbruch im spitälischen Pflege- und Altenheim St. Ulrich in Überlingen. Die Situation ist weiterhin angespannt. Weitere Mitarbeiter und Bewohner wurden positiv auf Covid-19 getestet. Nun bestätigt die Stadtverwaltung auf Nachfrage, dass es auch Sterbefälle zu beklagen gibt. Erfahren Sie mehr zur Lage im Überlinger Pflegeheim. 

Überlinger Freizeitläufer dürfen bald wieder auf den Sportplatz „Ob den Mühlen“

Die Ausdauer der Hobbysportler hat sich offensichtlich gelohnt, auch sie dürften bald wieder auf der Tartanbahn des Sportplatzes „Ob den Mühlen“ ihre Runden drehen. Nach der Schließung wegen Corona war er plötzlich nur noch für Vereine und den Schulsport zugänglich gewesen. Doch nun beschloss der zuständige Gemeinderats-Ausschuss eine neue Nutzugsregelung sowie den Einbau einer digitalen Schließanlage. 

Donnerstag, 4. November: Im Lemon Beat Club darf nach eineinhalb Jahren wieder getanzt werden

Für Betreiber Georg Mack und sein 15-köpfiges Team sind die endlos scheinenden Monate des Lockdowns vorüber: Der Lemon Beat Club in der Riedheimer Straße in Markdorf darf wieder öffnen – unter Einhaltung der 2G-Regelung der Corona-Warnstufe des Landes. Am Freitag und Samstag finden die Eröffnungsabende statt.

Ferienzeit ist Schwimmbadzeit: Welche Regeln gelten? Und wo gibt es freie Plätze?

Die Wetteraussichten für die kommenden Tage sind eher grau und regnerisch. Da bietet sich der Besuch in Schwimm- und Freizeitbädern an. Doch was gilt es zu beachten? Der SÜDKURIER hat sich in Friedrichshafen, Immenstaad und Lindau erkundigt.

Mittwoch, 3. November: Land plant Schwerpunktkontrollen zum PCR-Testnachweis für Ungeimpfte: Was die Aktion bewirken soll

Die Warnstufe im Land ist ausgerufen. Nun sollen die Kommunen insbesondere in der Gastronomie im Südwesten verstärkt kontrollieren, um das Bewusstsein für die neuen Regeln zu schärfen. Das Land kündigt sogar das Datum an. Was dahinter steckt – und welche Strafen bei Verstößen drohen, lesen Sie hier.

Weiter steigende Corona-Zahlen im Bodenseekreis

531 neue Corona-Infektionsfälle sind dem Gesundheitsamt im Bodenseekreis binnen einer Woche gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis erreichte in der vergangenen Woche einen neuen Höchststand.

Im Klinikum Friedrichshafen und der Klinik Tettnang gelten ab Mittwoch wieder verschärfte Besuchsregelungen

Die Zahl der Corona-Patienten, die stationär behandelt werden müssen, steigt. Der Medizin Campus Bodensee schränkt die Möglichkeiten für Krankenbesuche in den beiden Häusern des Klinikverbunds daher ab Mittwoch ein. Sollte sich die Lage weiter verschärfen, kann es am Klinikum Friedrichshafen auch wieder zur Verschiebung von Operationen und Eingriffen kommen.

Die digitalisierte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sorgt für Unmut in den Arztpraxen

Kein Papierkram mehr ist das Ziel: Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung soll digital von Arztpraxen an die Krankenkassen übermittelt werden. Doch es hapert an der Umsetzung: Die Technik kann nicht geliefert werden, in den Praxen kann man die Vorgaben nicht einhalten. So kritisieren Ärzte aus Markdorf auch das Vorgehen der Gesundheitspolitik und den Zeitpunkt.

Laterne, Laterne: Große St.-Martins-Umzüge fallen aus, doch leuchtende Kinderaugen soll es trotzdem geben

St.-Martins-Umzüge und Laternenfeste sind für viele Kinder und Familien in Friedrichshafen ein Lichtblick im grauen November. Nachdem vergangenes Jahr kaum Veranstaltungen stattfanden, legen sich jetzt besonders die Kindergärten und Kirchengemeinden ins Zeug, um mit kleinen Festen wieder für leuchtende Laternen und strahlende Kinderaugen zu sorgen.Die großen Umzüge jedoch fallen erneut aus.

Dienstag, 2. November: Im vierten Anlauf soll es klappen: Planungen für das Open-Air-Festival 2022 auf dem Markdorfer Marktplatz laufen

Eigentlich für Mai 2020 angesetzt, soll das viertägige Markdorfer Open-Air-Festival auf dem Marktplatz nun im Mai 2022 stattfinden. Die Veranstalter sind zuversichtlich, dass es keine weitere Verschiebung geben wird. Wie der aktuelle Stand bei den Vorbereitungen ist, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Alle freuen sich auf den Nikolausmarkt: Vereinsvertreter besprechen kommende Termine

Fast alle Zeichen zeigen in Richtung Normalität: Das zeigte das Treffen der Vereinsvorsitzenden im Deggenhausertal, die die Gemeindeverwaltung zur Besprechung ins Rathaus eingeladen hatte. Zum einen, um sich allgemein zum Befinden der Vereine zu erkundigen, zum anderen, um Terminwünsche zu koordinieren, die die Vereine vorab für den Veranstaltungskalender 2022 mitgeteilt hatten.

Montag, 1. November: Alten- und Pflegeheim Wespach kommt trotz erschwerter Bedingungen gut durch Corona-Pandemie

Frank Grundkötter leitet seit zehn Monaten das Alten- und Pflegeheim Wespach in Salem. Er zieht eine erste Bilanz und ist froh, denn: Das Heim sei unter erschwerten Bedingungen bislang gut durch die Corona-Pandemie gekommen.

Pünktlich zu Halloween wird in den Clubs wieder gefeiert

Endlich wieder Partys: Dank 2G-Regel ist Feiern für nachweislich gegen Corona Geimpfte und Genesene sogar ohne Maske und Abstand möglich. Überall beste Stimmung also? Nicht ganz, wie ein Streifzug durch das Nachtleben in Friedrichshafen an Halloween zeigt.

Samstag, 30. Oktober: Es gibt immer mehr Impfdurchbrüche im Bodenseekreis. Ist das eine Gefahr?

„Der xy hat Corona, dabei ist der doch geimpft!“ Impfdurchbrüche sind im Moment in aller Munde. Laut Gesundheitsamt sind rund 14,5 Prozent der seit August im Bodenseekreis mit dem Sars-CoV2-Virus-infizierten Menschen bereits geimpft gewesen, also sogenannte Impfdurchbrüche. Ist das beunruhigend?

Warum die Datenlage zu Impfdurchbrüchen so schwierig ist

Die Datenlage bei den Impfdurchbrüchen ist nach wie vor schwierig. Zum einen, weil in den bundesweit veröffentlichten Zahlen von Impfdurchbrüchen nur die geimpften Infizierten auftauchen, die überhaupt Krankheitszeichen zeigen. Zum anderen, weil den Gesundheitsämtern der Impfstatus der Infizierten gar nicht immer bekannt ist. Das heißt: Wie viele Geimpfte sich jetzt wirklich infizieren, ist im Grunde unklar. Die Dunkelziffer dürfte hoch sein.

Freitag, 29. Oktober: So hoch war die Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis noch nie

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Bodenseekreis bei 234,1 – so hoch wie noch nie. Doch sind die jetzigen Werte überhaupt mit denen der zweiten oder dritten Corona-Welle vergleichbar?

Corona-Ausbruch im Pflegeheim St. Ulrich: Trotz laufender Auffrischimpfungen wurden einige Heimbewohner und Mitarbeiter positiv auf Corona getestet

Das Überlinger Alten- und Pflegeheim St. Ulrich steht aktuell unter Quarantäne – Neun Mitarbeiter und 13 Bewohner haben sich mit Corona infiziert. Das bestätigt auch die Stadtverwaltung. Wie ist die Lage vor Ort? Der SÜDKURIER hat nachgefragt.

Mittwoch, 27. Oktober: Krankenhäuser füllen sich mit Corona-Patienten: Wer liegt derzeit auf der Intensivstation? Ein Blick in die Region

Die Intensivbettenauslastung mit Covid-Patienten nimmt stetig zu. Bald könnte die sogenannte Warnstufe im Land ausgerufen werden. Aber wer liegt da eigentlich? Wie alt sind die Patienten – und wie viele von ihnen sind sie geimpft? Ein Blick in die Krankenhäuser am Hochrhein, im Schwarzwald und am Bodensee.

Warum Immenstaad auf die Beschaffung von Luftfiltern in Schule und Kindergärten verzichtet

Einstimmig hat der Immenstaader Gemeinderat dagegen gestimmt, Luftfilter anzuschaffen. Dabei spielen Aspekte der Nachhaltigkeit eine Rolle – aber auch ganz praktische Abwägungen.

Dienstag, 26. Oktober: Corona im Bodenseekreis: Gesamtzahl der Infektionen seit Pandemiebeginn überschreitet 10.000er-Marke

428 Neuinfektionen sind dem Gesundheitsamt im Bodenseekreis binnen einer Woche gemeldet worden. Gut eineinhalb Jahre nach Pandemiebeginn ist die Gesamtzahl der Ansteckungen im Landkreis damit nun fünfstellig. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 stieg auf 170.

Endlich wieder normaler Unterricht: Das hat sich im Schulalltag am Bildungszentrum geändert

Am Markdorfer Bildungszentrum werden die Schüler wieder fast ganz normal unterrichtet. Trotzdem gelten noch einige wenige Auflagen. Die Schulleiter von Gymnasium und Realschule hoffen, dass diese Normalität möglichst lange anhält.

Montag, 25. Oktober: Gut eineinhalb Jahre später als geplant wird am Wochenende der Club Gerrix eröffnet

Der Club Gerrix in Friedrichshafen sollte eigentlich im März 2020 eröffnet werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie hieß es für Betreiber und Besucher von Diskotheken aber: abwarten. Am kommenden Wochenende soll das Warten in der Anton-Sommer-Straße nun aber ein Ende haben.

Samstag, 23. Oktober: Und wieder ein positiver Corona-Test. An den Schulen im Bodenseekreis stellt sich Routine ein

Weniger Quarantänen, keine Maskenpflicht am Sitzplatz, dafür drei Tests pro Woche: Im Umgang mit Corona-Infektionen hat sich in den Schulen kurz vor Beginn der Herbstferien eine gewisse Routine eingestellt. Im Moment befinden sich laut Gesundheitsamt  des Bodenseekreises keine kompletten Klassen in Quarantäne.Doch werden sich nun viele Kinder und Jugendliche infizieren – und welche Folgen hätte das?

Freitag, 22. Oktober: Viele Quereinsteiger wollen zur Feuerwehr – Ausbildungen starten nach Corona-Pause wieder

Sechs Samstage, ein Montagabend und vier Mittwochabende sind erforderlich. Dann kann die Truppmann-Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehr abgeschlossen werden. „Nach anderthalb Jahren coronabedingter Zwangspause“, so erklärte Herbert Stehle, Ausbildungsleiter der Freiwilligen Feuerwehr Markdorf, „konnten wir endlich wieder unseren Ausbildungsbetrieb aufnehmen.“

Donnerstag, 21. Oktober: Die Corona-Zahlen im Bodenseekreis steigen. Was ist über die Hintergründe bekannt?

Mehr Neuinfektionen, mehr Covid-Patienten in den Krankenhäusern: Die Corona-Zahlen im Landkreis steigen aktuell nahezu täglich. Die vom Landesgesundheitsamt angegebene Sieben-Tage-Inzidenz lag im Bodenseekreis am Mittwoch knapp unter 150. Welche Erkenntnisse gibt es zu den Hintergründen des Anstiegs? 

Baden-Württemberg droht Warnstufe

Steigen die Corona-Zahlen weiter, könnte in Baden-Württemberg schon kommende Woche die sogenannte Warnstufe ausgerufen werden. Dann müssten Menschen, die weder gegen das Virus geimpft noch von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind, in vielen Bereichen negative PCR-Tests vorweisen. Zudem würden dann wieder Kontaktbeschränkungen gelten. Zur Einordnung: Am Donnerstag lagen 207 Erkrankte in Intensivbetten, die Hospitalisierungsinzidenz betrug 3,14. Anders als früher zählen landesweite Werte und nicht mehr die einzelner Kreise.

Mittwoch, 20. Oktober: Werden die Corona-Regeln in Restaurants und Cafés in Friedrichshafen eingehalten? Stadt kündigt verstärkte Kontrollen an

Werden Impf-, Genesenen- und Test-Nachweise überprüft, die Kontaktdaten der Gäste erfasst und die Maskenpflicht eingehalten? Die Ortspolizeibehörde der Stadt Friedrichshafen und das Rechtsamt werden laut Mitteilung aus dem Rathaus am Donnerstag und Freitag verstärkt prüfen, ob in Gaststätten, Restaurants und Cafés die Corona-Regeln eingehalten werden.

3G oder 2G? So kommen die Regeln bei zwei Gastronomen und einem Frisör an

Seit dem 15. Oktober gilt eine neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg. Mit dem 2G-Optionsmodell entfallen Maskenpflicht und Besucherobergrenze. Doch für wen ist dieses Modell überhaupt sinnvoll? Der SÜDKURIER hat bei zwei Gastronomen und einem Frisör nachgefragt.

 Corona-Inzidenz klettert in Owingen auf über 500

Im ganzen Bodenseekreis ist die Corona-Inzidenz in den vergangenen Wochen wieder zusehends gestiegen. Auf die geringen Einwohnerzahlen einzelner Kommunen gerechnet, erscheinen die Zahlen teilweise dramatisch – wie ganz aktuell in Owingen.

Weihnachtsstimmung ohne 3G-Regelung und Maskenpflicht: Lindauer Hafenweihnacht fast ohne Einschränkungen

Lange Zeit war angesichts der Corona-Pandemie unklar, ob und unter welchen Bedingungen es in Bayern in diesem Jahr Weihnachtsmärkte geben wird. Nun steht fest, dass zum Beispiel die beliebte Lindauer Hafenweihnacht wieder stattfindet. Zur Erleichterung gesellt sich bei den Verantwortlichen angesichts der am Dienstag vorgelegten Regeln mitunter Verwunderung: Fast alles ist erlaubt.

Montag, 18. Oktober: 3G oder nicht? Schweizer Bergbahnen und Gesundheitsministerium sind uneins bei Corona-Zertifikaten für Skigebiete

Der Schweizer Bergbahnverband ist am Dienstagmittag überraschend vorgeprescht. In den Skigebieten gelten dieselben Regeln wie im öffentlichen Verkehr und somit kein 3G. Der Bund erteilt den Bergbahnen anschließend eine Rüge: Das entscheidet die Regierung, nicht der Brancheverband.

Jetzt steht es fest: Bodensee-Weihnacht in Friedrichshafen soll in diesem Jahr stattfinden

Nach der coronabedingten Zwangspause 2020 soll es in diesem wieder einen Weihnachtsmarkt in Friedrichshafen geben. Die Bodensee-Weihnacht findet von 26. November bis 22. Dezember statt. Welche Regelungen dabei gelten, lesen Sie hier.

Vorhang bleibt vorerst geschlossen: Theatergruppen aus der Region planen erst für 2022 die Rückkehr auf die Bühne

Die Laientheater sind nach der coronabedingten Zwangspause dabei, sich neu zu sortieren. Während sich die Theatergruppe „Kreuz & Quer“ und die Theatergruppe Homberg-Limpach auf Aufführungen Ende April beziehungsweise im Sommer 2022 vorbereiten, wartet die Theatergruppe des Bodensee-Medley-Chors wegen den Auflagen noch ab.

Sonntag, 17. Oktober: Auf Grau folgt Sonne: So verlief der erste Verkaufsoffene Sonntag seit Beginn der Corona-Pandemie in Friedrichshafen

Mit grauem Himmel und etwas Nebel begann der Verkaufsoffene Sonntag in Friedrichshafen. Doch vom trüben Wetter ließen sich die Bummelnden und Händler ihre Laune nicht verderben. Hier gibt es Eindrücke und Stimmen vom Tag.

Samstag, 16. Oktober: Nach Lockdown mehr Atemwegsinfekte bei Kindern: Wie RSV und Co die Kinderklinik zeitweise ans Limit bringen

Husten, Fieber, Atemnot: Einige Kinder im Bodenseekreis erwischt es nach den monatelangen Kita- und Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen besonders heftig. Chefarzt Dr. Steffen Kallsen und sein Team der Kinderklinik des Medizin Campus Friedrichshafen kämpfen bereits Mitte Oktober mit knappen Kapazitäten. Dabei spielt das Sars-Cov2-Virus so gut wie keine Rolle.  

Freitag, 15. Oktober: Immer mehr Deutsche sind zu Auffrischungsimpfungen berechtigt: Wer sich jetzt noch einmal impfen lassen darf

Zu Drittimpfungen sind nur alte Menschen berechtigt? Das stimmt schon lange nicht mehr. Millionen Deutsche dürfen sich noch einmal gegen Corona impfen lassen – und viele wissen es wahrscheinlich nicht einmal. Ein Überblick darüber, wer nun noch einmal darf, aufgeschlüsselt nach Impfstoffen.

Schnupfen, Husten, Heiserkeit. Die Erkältungswelle erfasst die Region früher als sonst. Droht jetzt ein Viren-Winter?

Friedrichshafen rotzt, schnieft und hustet. Die Arztpraxen verzeichnen deutlich mehr Zulauf an Patienten als sonst im Oktober üblich. Bereits jetzt finden die ersten Influenza-Impfungen statt. Die ist besonders für vier Gruppen wichtig.

Donnerstag, 14. Oktober: Corona-Tests im Bodenseekreis? Wo es sie noch gibt und was sie für Nicht-Geimpfte kosten

Ungeimpfte müssen inzwischen meist für die Corona-Tests zahlen. Die Preise variieren dabei zwischen 12 und 20 Euro pro Test. Der SÜDKURIER wirft einen Blick in die Testzentren im Bodenseekreis, die weiterhin geöffnet sind.

Option auf 2G – dafür keine Maskenpflicht: Was sich durch die neue Corona-Verordnung im Südwesten alles ändert

In Baden-Württemberg gilt ab Freitag, 15. Oktober, eine neue Corona-Verordnung. Sie hat vor allem im Freizeitbereich Auswirkungen, auch Beschäftigte können jedoch von Änderungen betroffen sein. Fragen und Antworten dazu, welche Regeln neu sind. 

Dienstag, 12. Oktober: Corona-Pandemie im Bodenseekreis: So haben sich die Zahlen in den vergangenen Tagen entwickelt

Wie viele Menschen gelten momentan als akut infiziert? Wie viele müssen stationär in einer Klinik behandelt werden? Wie viele Impfdosen für eine Corona-Schutzimpfung wurden zuletzt verabreicht? Ein Überblick.

Wie Corona die Bereitschaft zum Ehrenamt verändert hat

Ohne engagierte Menschen sähe unser Alltag ganz anders aus. Aber wie ist es um die Bereitschaft zum Ehrenamt im Bodenseekreis bestellt? Und wie hat sich das in den vergangenen Jahren und während der Corona-Pandemie verändert? Darüber sprechen Miriam Moll und Nadja Gauß von der Servicestelle Bürgerschaftliches Engagement im Interview.

Sonntag, 10. Oktober: Die Homeoffice-Sonderregel für Grenzgänger endet bald, ihnen droht dann eine Benachteiligung gegenüber einheimischen Kollegen

Tausende Grenzgänger aus Deutschland warten auf eine Lösung, um dauerhaft aus dem Homeoffice arbeiten zu können. Wenn die Corona-Sonderregelung ausläuft, dürfen sie höchstens 25 Prozent der Arbeitszeit zu Hause arbeiten. Schweizer Unternehmen fordern jetzt mehr Flexibilität von den Behörden, um eine Ungleichbehandlung zu vermeiden. Noch gilt eine Sonderregel für Grenzgänger im Homeoffice. Ohne dauerhafte Lösung müssen sie aber ab Januar 2022 wieder fast ausschließlich in ihre Büros zurückkehren.

Grünes Licht für Weihnachtsmärkte: Diese Adventsbasare sollen 2021 im Bodenseekreis stattfinden

Das Land Baden-Württemberg hat kürzlich bestätigt, dass Weihnachtsmärkte dieses Jahr stattfinden sollen. Die Veranstalter im Bodenseekreis stehen bereits in den Startlöchern – und warten immer noch auf konkrete Vorgaben. So ist u.a. die Stadt Friedrichshafen ist optimistisch und hat Hoffnungen, dass die Bodensee-Weihnacht dieses Jahr stattfinden kann. Erlangen Sie hier einen Überblick über die Weihnachtsmärkte im Bodenseekreis. 

Freitag, 8. Oktober: „Ich war mir sicher, dass die Situation sich wieder bessert.“ Zwei Gründer über den Schritt in die Selbstständigkeit in Pandemie-Zeiten

Der Gründergeist im regionalen Handwerk ist nach Angaben der Handwerkskammer Ulm ungebrochen. Trotz Corona haben im Bodenseekreis in diesem Jahr 84 Handwerker den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Zu den Gründern gehören Alexander Spitzmüller aus Friedrichshafen und Christine Eppler aus Kressbronn. Wir haben mit ihnen über Motivation und Bedenken gesprochen.

Herbsturlaub in Europa – Was geht und was nicht?

Die Herbstferien rücken näher oder haben schon begonnen. Ob Wandertour oder Städtetrip: Wer verreist, muss in der Corona-Pandemie weiterhin mit Einschränkungen rechnen. Was gilt wo in Europa?

Ab Montag müssen Ungeimpfte für ihre Tests selbst zahlen: Was Betroffene jetzt wissen müssen

Kostenlose Bürgertests für alle gibt es ab 11. Oktober nicht mehr. Trotzdem gibt es noch einige Ausnahmen. Was Ungeimpfte jetzt wissen sollten.

Donnerstag, 7. Oktober: „Habt ihr ein Rad ab?“ Mitarbeiter eines Wertstoffhofs wird beschimpft, wenn er Kunden auf die Maskenpflicht hinweist

Stefan Anders arbeitet beim Wertstoffhof in Uhldingen-Mühlhofen. In der Corona-Pandemie wird er regelmäßig verbal angegriffen, wenn er Menschen auf die Maskenpflicht hinweist. Mit dem SÜDKURIER spricht der Rentner darüber, wie er mit Anfeindungen umgeht und wie sich die Situation seit dem Mord in einer Tankstelle in Idar-Oberstein für ihn geändert hat.

Mittwoch, 6. Oktober: Wie steht es um Eisbahn und Weihnachtsmarkt in Friedrichshafen? Zumindest in einem Punkt schürt eine Ankündigung nun Vorfreude

Bodensee-Weihnacht und Eisbahn trotz Corona-Pandemie? Anders als 2020 zeichnet sich für diesen Winter so langsam ein „Ja“ als Antwort ab. Am Mittwoch teilte die Stadtverwaltung mit: „Gute Aussichten für Häfler Eisbahn“.

Schwerpunktkontrollen der Corona-Regeln in Clubs und Discos: So ist die Bilanz in der Region ausgefallen

Am Wochenende wurde in Clubs und Diskotheken im Land die Einhaltung der Corona-Vorschriften kontrolliert. Möglichst viele Kommunen sollten sich daran beteiligen. Die Bilanz fällt anders aus, als man vielleicht erwarten würde.

Dienstag, 5. Oktober: Corona-Zahlen aus dem Bodenseekreis im Wochenvergleich: Zahl der Neuinfektionen nahezu unverändert

174 Corona-Neuinfektionen sind dem Gesundheitsamt im Bodenseekreis im Laufe der vergangenen Woche gemeldet worden, vier mehr als in der Vorwoche. Auch ein Blick auf die Entwicklung der Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis ergibt im Wochenvergleich kaum nennenswerte Unterschiede.

Sonntag, 3. Oktober: Geimpft, genesen, getestet? Gastronomie zwischen Kontrollroutine und Frust

In Restaurants gilt im Moment: Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und kürzlich negativ Getestete. Sollte sich die Situation auf den Intensivstationen in Baden-Württemberg zuspitzen, wird aus der 3G- die 2G-Regelung und ein Testergebnis reicht nicht mehr aus. Wie geht es Gastronomen in Friedrichshafen damit?

Freitag, 1. Oktober: Kreisimpfzentrum an der Messe stellt nach acht Monaten seinen Betrieb ein – eine Bilanz

Acht Monate lang wurden in der Messehalle A2 in Friedrichshafen zahlreiche Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Am Donnerstag hat das Kreisimpfzentrum seinen Betrieb eingestellt. Was Helfer nun vermissen werden – und ein Blick auf die Zahlen.

Ist die Schweizer Corona-Strategie ein Vorbild für Deutschland oder ein abschreckendes Beispiel?

Niedrige Impfquoten und hohe Inzidenzen, dafür eine brummende Wirtschaft: Was könnten die Lehren der Schweizer Corona-Strategie der vergangenen Monate für Deutschland sein? Und lässt sich erklären, welches Land besser durch die Pandemie bekommen ist? Antworten vom aktuellen Vize-Chef der Schweizer Corona-Task-Force.

Corona-Skeptiker demonstrieren wieder Aktionen rund  um Bodensee geplant

Auf den Facebook-Kanälen der Konstanzer Gruppen „Querdenken 753“ und „Bürgerdialog- Konstanz e.V.“ wird seit Wochen für eine „Friedensee“ genannte Aktion geworben, Weitere Aktionen sollen rund um den Bodensee stattfinden.

Die Entwicklungen vor dem 1. Oktober können Sie in unserem Ticker-Archiv nachlesen:

Zum Archiv