So ist die Lage in der Region

Die Tabelle zeigt die wichtigsten Daten aus der Region. Quelle ist das Robert-Koch-Institut.

Finden Sie hier weitere Grafiken zur Lage in der Region und Deutschland.

In diesen Orten im Bodenseekreis gibt es bereits Schnelltest-Zentren für Einwohner

Um Sie weiterhin täglich mit aktuellen Informationen und spannenden Artikeln versorgen zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung. Mit einem Abo sind Sie rund um die Uhr bestens informiert. Starten Sie direkt Ihren Gratismonat und überzeugen Sie sich von unserer Arbeit.

Sonntag, 17. Oktober: Auf Grau folgt Sonne: So verlief der erste Verkaufsoffene Sonntag seit Beginn der Corona-Pandemie in Friedrichshafen

Mit grauem Himmel und etwas Nebel begann der Verkaufsoffene Sonntag in Friedrichshafen. Doch vom trüben Wetter ließen sich die Bummelnden und Händler ihre Laune nicht verderben. Hier gibt es Eindrücke und Stimmen vom Tag.

Samstag, 16. Oktober: Nach Lockdown mehr Atemwegsinfekte bei Kindern: Wie RSV und Co die Kinderklinik zeitweise ans Limit bringen

Husten, Fieber, Atemnot: Einige Kinder im Bodenseekreis erwischt es nach den monatelangen Kita- und Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen besonders heftig. Chefarzt Dr. Steffen Kallsen und sein Team der Kinderklinik des Medizin Campus Friedrichshafen kämpfen bereits Mitte Oktober mit knappen Kapazitäten. Dabei spielt das Sars-Cov2-Virus so gut wie keine Rolle.  

Freitag, 15. Oktober: Immer mehr Deutsche sind zu Auffrischungsimpfungen berechtigt: Wer sich jetzt noch einmal impfen lassen darf

Zu Drittimpfungen sind nur alte Menschen berechtigt? Das stimmt schon lange nicht mehr. Millionen Deutsche dürfen sich noch einmal gegen Corona impfen lassen – und viele wissen es wahrscheinlich nicht einmal. Ein Überblick darüber, wer nun noch einmal darf, aufgeschlüsselt nach Impfstoffen.

Schnupfen, Husten, Heiserkeit. Die Erkältungswelle erfasst die Region früher als sonst. Droht jetzt ein Viren-Winter?

Friedrichshafen rotzt, schnieft und hustet. Die Arztpraxen verzeichnen deutlich mehr Zulauf an Patienten als sonst im Oktober üblich. Bereits jetzt finden die ersten Influenza-Impfungen statt. Die ist besonders für vier Gruppen wichtig.

Donnerstag, 14. Oktober: Corona-Tests im Bodenseekreis? Wo es sie noch gibt und was sie für Nicht-Geimpfte kosten

Ungeimpfte müssen inzwischen meist für die Corona-Tests zahlen. Die Preise variieren dabei zwischen 12 und 20 Euro pro Test. Der SÜDKURIER wirft einen Blick in die Testzentren im Bodenseekreis, die weiterhin geöffnet sind.

Option auf 2G – dafür keine Maskenpflicht: Was sich durch die neue Corona-Verordnung im Südwesten alles ändert

In Baden-Württemberg gilt ab Freitag, 15. Oktober, eine neue Corona-Verordnung. Sie hat vor allem im Freizeitbereich Auswirkungen, auch Beschäftigte können jedoch von Änderungen betroffen sein. Fragen und Antworten dazu, welche Regeln neu sind. 

Dienstag, 12. Oktober: Corona-Pandemie im Bodenseekreis: So haben sich die Zahlen in den vergangenen Tagen entwickelt

Wie viele Menschen gelten momentan als akut infiziert? Wie viele müssen stationär in einer Klinik behandelt werden? Wie viele Impfdosen für eine Corona-Schutzimpfung wurden zuletzt verabreicht? Ein Überblick.

Wie Corona die Bereitschaft zum Ehrenamt verändert hat

Ohne engagierte Menschen sähe unser Alltag ganz anders aus. Aber wie ist es um die Bereitschaft zum Ehrenamt im Bodenseekreis bestellt? Und wie hat sich das in den vergangenen Jahren und während der Corona-Pandemie verändert? Darüber sprechen Miriam Moll und Nadja Gauß von der Servicestelle Bürgerschaftliches Engagement im Interview.

Sonntag, 10. Oktober: Die Homeoffice-Sonderregel für Grenzgänger endet bald, ihnen droht dann eine Benachteiligung gegenüber einheimischen Kollegen

Tausende Grenzgänger aus Deutschland warten auf eine Lösung, um dauerhaft aus dem Homeoffice arbeiten zu können. Wenn die Corona-Sonderregelung ausläuft, dürfen sie höchstens 25 Prozent der Arbeitszeit zu Hause arbeiten. Schweizer Unternehmen fordern jetzt mehr Flexibilität von den Behörden, um eine Ungleichbehandlung zu vermeiden. Noch gilt eine Sonderregel für Grenzgänger im Homeoffice. Ohne dauerhafte Lösung müssen sie aber ab Januar 2022 wieder fast ausschließlich in ihre Büros zurückkehren.

Grünes Licht für Weihnachtsmärkte: Diese Adventsbasare sollen 2021 im Bodenseekreis stattfinden

Das Land Baden-Württemberg hat kürzlich bestätigt, dass Weihnachtsmärkte dieses Jahr stattfinden sollen. Die Veranstalter im Bodenseekreis stehen bereits in den Startlöchern – und warten immer noch auf konkrete Vorgaben. So ist u.a. die Stadt Friedrichshafen ist optimistisch und hat Hoffnungen, dass die Bodensee-Weihnacht dieses Jahr stattfinden kann. Erlangen Sie hier einen Überblick über die Weihnachtsmärkte im Bodenseekreis. 

Freitag, 8. Oktober: „Ich war mir sicher, dass die Situation sich wieder bessert.“ Zwei Gründer über den Schritt in die Selbstständigkeit in Pandemie-Zeiten

Der Gründergeist im regionalen Handwerk ist nach Angaben der Handwerkskammer Ulm ungebrochen. Trotz Corona haben im Bodenseekreis in diesem Jahr 84 Handwerker den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Zu den Gründern gehören Alexander Spitzmüller aus Friedrichshafen und Christine Eppler aus Kressbronn. Wir haben mit ihnen über Motivation und Bedenken gesprochen.

Herbsturlaub in Europa – Was geht und was nicht?

Die Herbstferien rücken näher oder haben schon begonnen. Ob Wandertour oder Städtetrip: Wer verreist, muss in der Corona-Pandemie weiterhin mit Einschränkungen rechnen. Was gilt wo in Europa?

Ab Montag müssen Ungeimpfte für ihre Tests selbst zahlen: Was Betroffene jetzt wissen müssen

Kostenlose Bürgertests für alle gibt es ab 11. Oktober nicht mehr. Trotzdem gibt es noch einige Ausnahmen. Was Ungeimpfte jetzt wissen sollten.

Donnerstag, 7. Oktober: „Habt ihr ein Rad ab?“ Mitarbeiter eines Wertstoffhofs wird beschimpft, wenn er Kunden auf die Maskenpflicht hinweist

Stefan Anders arbeitet beim Wertstoffhof in Uhldingen-Mühlhofen. In der Corona-Pandemie wird er regelmäßig verbal angegriffen, wenn er Menschen auf die Maskenpflicht hinweist. Mit dem SÜDKURIER spricht der Rentner darüber, wie er mit Anfeindungen umgeht und wie sich die Situation seit dem Mord in einer Tankstelle in Idar-Oberstein für ihn geändert hat.

Mittwoch, 6. Oktober: Wie steht es um Eisbahn und Weihnachtsmarkt in Friedrichshafen? Zumindest in einem Punkt schürt eine Ankündigung nun Vorfreude

Bodensee-Weihnacht und Eisbahn trotz Corona-Pandemie? Anders als 2020 zeichnet sich für diesen Winter so langsam ein „Ja“ als Antwort ab. Am Mittwoch teilte die Stadtverwaltung mit: „Gute Aussichten für Häfler Eisbahn“.

Schwerpunktkontrollen der Corona-Regeln in Clubs und Discos: So ist die Bilanz in der Region ausgefallen

Am Wochenende wurde in Clubs und Diskotheken im Land die Einhaltung der Corona-Vorschriften kontrolliert. Möglichst viele Kommunen sollten sich daran beteiligen. Die Bilanz fällt anders aus, als man vielleicht erwarten würde.

Dienstag, 5. Oktober: Corona-Zahlen aus dem Bodenseekreis im Wochenvergleich: Zahl der Neuinfektionen nahezu unverändert

174 Corona-Neuinfektionen sind dem Gesundheitsamt im Bodenseekreis im Laufe der vergangenen Woche gemeldet worden, vier mehr als in der Vorwoche. Auch ein Blick auf die Entwicklung der Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis ergibt im Wochenvergleich kaum nennenswerte Unterschiede.

Sonntag, 3. Oktober: Geimpft, genesen, getestet? Gastronomie zwischen Kontrollroutine und Frust

In Restaurants gilt im Moment: Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und kürzlich negativ Getestete. Sollte sich die Situation auf den Intensivstationen in Baden-Württemberg zuspitzen, wird aus der 3G- die 2G-Regelung und ein Testergebnis reicht nicht mehr aus. Wie geht es Gastronomen in Friedrichshafen damit?

Freitag, 1. Oktober: Kreisimpfzentrum an der Messe stellt nach acht Monaten seinen Betrieb ein – eine Bilanz

Acht Monate lang wurden in der Messehalle A2 in Friedrichshafen zahlreiche Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Am Donnerstag hat das Kreisimpfzentrum seinen Betrieb eingestellt. Was Helfer nun vermissen werden – und ein Blick auf die Zahlen.

Ist die Schweizer Corona-Strategie ein Vorbild für Deutschland oder ein abschreckendes Beispiel?

Niedrige Impfquoten und hohe Inzidenzen, dafür eine brummende Wirtschaft: Was könnten die Lehren der Schweizer Corona-Strategie der vergangenen Monate für Deutschland sein? Und lässt sich erklären, welches Land besser durch die Pandemie bekommen ist? Antworten vom aktuellen Vize-Chef der Schweizer Corona-Task-Force.

Corona-Skeptiker demonstrieren wieder Aktionen rund  um Bodensee geplant

Auf den Facebook-Kanälen der Konstanzer Gruppen „Querdenken 753“ und „Bürgerdialog- Konstanz e.V.“ wird seit Wochen für eine „Friedensee“ genannte Aktion geworben, Weitere Aktionen sollen rund um den Bodensee stattfinden.

Donnerstag, 30. September: Breiter Widerstand gegen Maskenpflicht: Sind die Corona-Regeln in Schulen noch angemessen?

Nachdem das Kultusministerium die Maskenpflicht in Schulen auf unbestimmte Zeit verlängert hat, gibt es scharfe Kritik von Häfler Eltern und Lehrern. Viele haben sich einer Petition gegen die Maskenpflicht angeschlossen, die binnen weniger Tage fast 100.000 Mal unterzeichnet wurde. Jetzt scheint es ein Einlenken der Landesregierung zu geben.

Etwa 1000 Corona-Auffrischungsimpfungen: Wie sieht die Situation in Pflegeheimen im Bodenseekreis aus?

Seit September können sich Menschen über 80 Jahren und Risikogruppen per  Auffrischimpfung erneut gegen Covid-19 impfen lassen. Doch wird das Angebot der erneuten Impfung im Bodenseekreis überhaupt angenommen?

Markdorfer Feuerwehr hat sich auf Corona eingestellt und ist trotz des eingeschränkten Probenbetriebs schlagkräftig

Die Freiwillige Feuerwehr Markdorf hat sich zu ihrer Hauptversammlung erstmals im September und in der weiträumigen Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses eingefunden, wofür die Corona-Pandemie mit ihren besonderen Schutzverordnungen und Sicherheitsauflagen der Grund war. Letztere haben auch den Alltag der Wehr ganz erheblich beeinflusst, erklärte Christian Kessler, der im Januar 2020 neu gewählte Kommandant der Abteilung Stadt.

Mittwoch, 29. September: Gartenschau zieht eine positive Bilanz: Mehr Besucher als in der Pandemie erwartet

Gut zweieinhalb Wochen vor dem Ende der Landesgartenschau in Überlingen ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz. Was die Zahl der Besuche betrifft, die bis zum Ende der Schau am 17. Oktober auf knapp 700 000 steigen werde, liege man über den Erwartungen. Das coronabedingte Defizit, das durch die Verschiebung um ein Jahr entstand, falle geringer aus als befürchtet.

Dienstag, 28. September: Weniger Neuinfektionen, weniger akute Fälle, mehr Impfungen: Blick auf die Corona-Zahlen im Bodenseekreis

250 Corona-Infektionsfälle im Landkreis werden zu Wochenbeginn als akut eingestuft. In den vergangenen Tagen sind dem Gesundheitsamt im Bodenseekreis drei Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet worden.

Samstag, 25. September: Start mit Hindernissen: Falsch-positive Corona-Tests sorgen für Unruhe bei Schulen, Kindern und Eltern im Bodenseekreis

Bislang gibt es an den Schulen im Bodenseekreis nur vereinzelt Corona-Infektionsfälle. Allerdings sorgen die vielen falsch-positiven Schnelltests erneut für Probleme. Von 67 positiven Antigentests bei Schülern wurden laut Gesundheitsamt bislang lediglich zwölf per PCR-Test bestätigt. Was Gesundheitsamt, Kinder, Eltern und Schulleiter zum Schulstart sagen – und warum die Schulen noch weit von einer Normalität entfernt sind.

Eltern wollen ihre Kinder mit Chlorbleiche-Lösung vor Corona schützen. Doch das kann schwerwiegende Folgen haben

Eine Chlorbleiche-Lösung (CDL) soll vor dem Coronavirus schützen, wenn sie Kindern oral verabreicht wird, heißt es in virtuellen Elterngruppen im Bodenseekreis. Auch Heilpraktiker in der Region werben für Therapien von umstrittenen Alternativmedizinern mit dem angeblichen Wundermittel. Doch Ärzte und Apotheker warnen vor der Gefahr, die von der Chemikalie ausgeht – insbesondere auch für Kinder.

Freitag, 24. September: Corona-Testpflicht ad absurdum: Wie weisen Grundschüler ihr Alter nach?

Zwei Mal pro Woche werden Schüler getestet. Deshalb brauchen sie fürs Restaurant, beim Tanzkurs oder im Sportbad keinen Nachweis mehr vorzulegen. Doch die meisten Freizeitanbieter verlangen mit Verweis auf die Corona-Verordnung ein Dokument als Altersnachweis. Einen Schülerausweis haben Grundschüler aber nicht. Und der ist auch gar nicht mehr Pflicht, sagt das Ministerium. Über Fallstricke der Bürokratie.

Donnerstag, 23. September: So verarbeitet Künstlerin Ilenia Lanari die Pandemie in ihren Bildern

Die vergangenen eineinhalb Jahre haben die Gesellschaft mächtig durchgewirbelt. Diese Entwicklung ging auch an Ilenia Lanari, Künstlerin aus Oberuhldingen, nicht spurlos vorbei. Die gebürtige Südtirolerin hat diese fließende Realität in ihren Bildern anschaulich verarbeitet. Unter dem Motto „Kunst und deren Reflexion in der Pandemie-Zeit“ sind etwa 20 ihrer Werke von Freitag, 24. September, bis Sonntag, 26. September, in der Freien Kunstakademie Überlingen zu sehen.

Mittwoch, 22. September: Stadt will ein Zeichen setzen: 1150 Luftfilter-Geräte für Schulen und Kitas in Friedrichshafen

Die Stadt lässt sich in Sachen Corona-Prävention nicht lumpen. Das Rathaus stellt nun doch 1,7 Millionen Euro für Luftfilter letztlich in jedem Kita-Gruppenraum und in jedem Klassenzimmer bis zur sechsten Klasse bereit. Wie viel das Land davon aus Fördergeldern zuschießt, kann derzeit keiner sagen.

Das KIZ schließt am 30. September: Wann und wo man sich im Bodenseekreis bis dahin noch ohne Termin gegen Corona impfen lassen kann

Zunächst waren freie Impftermine rar, seit einigen Wochen besteht im Bodenseekreis regelmäßig die Möglichkeit, sich ganz spontan und ohne vorherige Terminvereinbarung gegen Corona impfen zu lassen. Einen Überblick zu letzten offenen Impfangeboten, bevor das Kreisimpfzentrum schließt, finden Sie hier.

Regentage und Corona-Auflagen: Freibadsaison für Betreiber dieses Jahr nur durchschnittlich

Das durchwachsene Wetter im Sommer und die begrenzte Besucheranzahl wegen Corona spiegeln sich in den Besucherzahlen der Strandbäder bemerkbar. Bäderbetreiber sprechen von bis zu 40 Prozent weniger Gästen als in den Vorjahren.

Dienstag, 21. September: Corona-Boom im Wassersport: Wer ein Boot kaufen will, muss tiefer in die Tasche greifen

Die Nachfrage insbesondere nach Motorbooten steigt stark an. Gleichzeitig werden Rohstoffe zum Bau der Schiffe teurer und Bauteile werden knapp. In den letzten Monaten sind die Preise bereits zweistellig angestiegen. Nichts deutet auf ein Ende der Ausnahmesituation im Bootsbau hin.

Zwei weitere Todesfälle im Bodenseekreis

274 Corona-Infektionsfälle wurden am Montag im Bodenseekreis als akut eingestuft, das sind 14 weniger als vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt nach Angaben des Landesgesundheitsamts (LGA) zu Wochenbeginn bei 88,1.

Erstes Pfadfinder-Wochenende seit Corona: Endlich wieder gemeinsam am Lagerfeuer sitzen

Der Stamm St. Nikolaus Markdorf der deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) hat sich in Markdorf-Bergheim zu seinem ersten Pfadi-Wochenende seit über eineinhalb Jahren getroffen. Die Kinder genießen die Zeit in der freien Natur.

Tourismus-Region Bodensee profitiert von der Corona-Krise: Mehr Menschen machen Urlaub in Deutschland

Die Corona-Krise hat viele Bereiche des Lebens verändert. So bei vielen auch das Reiseverhalten. Viele Deutsche haben sich beispielsweise im vergangenen Jahr dazu entschieden, auf eine Reise ins Ausland zu verzichten. Stattdessen erkundeten sie das eigene Land. Profiteure sind ohnehin schon beliebte Tourismusregionen wie der Bodensee. Doch war das in diesem Jahr hinsichtlich des durchwachsenen Sommers auch so? Der SÜDKURIER hat nachgefragt.

Montag, 20. September: „Kultur trotz Abstand“ feiert gelungene Premiere

Der Musikverein Deggenhausen-Lellwangen hat zur Blasmusik in die Reithalle geladen: Zwar war die 20 mal 40 Meter große Halle der Familie Bentele in Deggenhausen nicht vollständig mit Publikum gefüllt, aber dies tat der Freude über die Veranstaltung keinen Abbruch. 

Schlittschuhfahren und Glühwein: Wird es die Überlinger Eisbahn dieses Jahr wieder in bekannter Form geben?

Wegen der Corona-Krise gab es 2020 keine Eisbahn auf dem Überlinger Landungsplatz. Doch für diesen Winter hat sich Betreiber Reinhard Weigelt bereits einige Gedanken gemacht – und möchte die Bahn im November eröffnen.

Freitag, 17. September: Weitere Maßnahme im Kampf gegen Corona: Das Bildungszentrum bekommt 28 Luftreiniger

Seit Anfang August können Schulträger beim Land eine Förderung für die Anschaffung von Luftreinigungsgeräten beantragen. Dies hat auch das Landratsamt getan und für die Schulen in seiner Trägerschaft 47 Geräte bestellt. Ob der Landkreis die Kosten von rund 200 000 Euro aber tatsächlich ersetzt bekommt, ist noch offen.

Coronazahlen im Kreis Lindau steigen nach Vereinsausflug sprunghaft an

Am Mittwoch lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Lindau laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 75, am Donnerstag bei 93,8. Der Grund für den starken Anstieg ist nach Angaben des zuständigen Landratsamtes unter anderem in der Gemeinde Opfenbach mit rund 2300 Einwohnern zu suchen. Nach einem Vereinsausflug in der Gemeinde lagen dem Gesundheitsamt 18 positive und vier negative PCR-Testergebnisse von Teilnehmern vor.

Wann sind ausreichend Menschen im Bodenseekreis immun?

Mitte der Woche hat der Krankenhausverbund Medizin Campus Bodensee eine alarmierende Meldung veröffentlicht: „Innerhalb von sieben Tagen hat sich die Zahl der coronapositiven Patienten im Klinikum Friedrichshafen mehr als verdreifacht.“ Von 14 Corona-Erkrankten mussten drei intensiv behandelt werden, elf lagen der Meldung zufolge auf einer Isolierstation. Nur einer der Patienten war vollständig geimpft. Prof. Dr. Roman Huber, Ärztlicher Direktor des Klinikums, mahnte, dass wegen Corona-Erkrankten andere Patienten auf wichtige Behandlungen verzichten müssen.

Donnerstag, 16. September: Weitere Maßnahme im Kampf gegen Corona: Das Bildungszentrum bekommt 28 Luftreiniger

Seit Anfang August können Schulträger beim Land eine Förderung für die Anschaffung von Luftreinigungsgeräten beantragen. Dies hat auch das Landratsamt getan und für die Schulen in seiner Trägerschaft 47 Geräte bestellt. Ob der Landkreis die Kosten von rund 200.000 Euro aber tatsächlich ersetzt bekommt, ist noch offen.

Corona: Wann sind ausreichend Menschen im Bodenseekreis immun?

Ab dem 16. September gilt die neue Corona-Schutzverordnung in Baden-Württemberg – und damit auch im Bodenseekreis. Beschränkungen greifen bei stärkerer Belastung der Krankenhäuser. Schon jetzt sind Intensivstationen merklich ausgelastet. Experten des Robert-Koch-Instituts und Ärzte appellieren an die Bevölkerung und rufen zur Impfung auf.

Nach Absage im vergangenen Jahr: Anwohner aus Immenstaad fordern, dass die B-31-Veranstaltung in der Region nachgeholt wird

Im Frühjahr 2020 wollten die Planer die Entscheidung für die Vorzugsvariante B1 bei einer Veranstaltung in der Region begründen. Doch dann kam Corona und der Termin zur B 31-neu musste abgesagt werden. Anwohner kritisieren, dass zwar tausende Seiten an Unterlagen zur Verfügung stehen, ein Austausch mit den Planern darüber aber fehlt.

Mittwoch, 15. September: Im Bodenseekreis wurde ein nicht zugelassener Impfstoff   beworben. Reicht es, nur die Werbung zu löschen?

Lange war das Warten auf die Impfung eines der Themen, das den Alltag vieler Menschen bestimmt hat. Inzwischen gibt es überschüssige Impfdosen in Deutschland und mittendrin: einen Impfstoff, der gar nie zugelassen wurde. Eine Leserin wies auf die entsprechende Werbung einer Naturheilpraxis im Bodenseekreis hin.

Wenn Ungeimpfte in Quarantäne müssen, erhalten sie für diese Zeit kein Gehalt mehr – was man dazu wissen muss

Nicht geimpft zu sein kann in Baden-Württemberg seit 15. September zu Verdienstausfällen führen. Denn wer ungeimpft ist und ab dann als Kontaktperson eines Infizierten in Quarantäne muss, hat keinen Anspruch mehr darauf, dass ihm entgangener Lohn erstattet wird.  Der Hintergrund der Regeländerung ist nach Landesangaben, dass jeder genug Zeit und Gelegenheit gehabt habe, um sich impfen zu lassen und so eine Quarantäne zu vermeiden. Was heißt das konkret – und was gilt für Geimpfte?

Dienstag, 14. September: Wenn die Entwicklung anhält, muss das OP-Programm wieder heruntergefahren werden: Zahl der Covid-Patienten am Klinikum Friedrichshafen steigt

Die Zahl der Covid-Patienten, die im Klinikum Friedrichshafen behandelt werden, hat sich nach Angaben des Medizin-Campus Bodensee binnen einer Woche mehr als verdreifacht. Dem Klinikverbund zufolge werden hauptsächlich Ungeimpfte stationär versorgt.

Strengere Corona-Regeln im Südwesten wohl ab Donnerstag

Ab Donnerstag sollen strengere Corona-Maßnahmen in Baden-Württemberg in Kraft treten. Das kündigte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Dienstag in Stuttgart an. Die überarbeitete Corona-Verordnung sei bereits in den Ressorts abgestimmt. Er denke, dass sie bereits ab Donnerstag in Kraft treten könne, sagte Lucha.

Damit bekommt das Land ein mehrstufiges Warnsystem, dass sich nach der Belegung der Intensivbetten richtet.  In einem zweiten Schritt gilt künftig landesweit die 2G-Regel (Geimpfte und Genesene), sobald 390 Covid-Patienten auf Intensivstationen behandelt werden oder die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz bei 12 liegt. Dann hätten Ungeimpfte unter anderem keinen Zutritt mehr zu Restaurants, Kultur- und Sportveranstaltungen.

Wie genau das Stufenmodell funktionieren soll, wo es nun zu PCR-Test-Pflicht und Zutrittsverboten für Ungeimpfte kommen kann und was für Geimpfte und Jugendliche gelten wird, erfahren Sie hier.

Sonntag, 12. September: Nach mehr als 100.000 Piksern schließt das Kreisimpfzentrum in wenigen Wochen

Nach gut acht Monaten ist Schluss: Das Kreisimpfzentrum in Friedrichshafen öffnet am 30. September zum letzten Mal. Was nicht bedeutet, dass im Bodenseekreis danach keine Erst-, Zweit- oder auch Drittimpfungen gegen Corona mehr möglich sind.

Organisatoren planen Filmtage Friedrichshafen als Online-Festival

Die Filmtage Friedrichshafen, die jährlich unter dem Motto „Jetzt oder nie“ veranstaltet werden, finden dieses Jahr von Donnerstag, 23. September bis Samstag, 25. September als Online-Festival statt. Das teilt das Kulturbüro der Stadt in einem Pressetext mit. Grund sei die aktuelle Situation in der Corona-Pandemie.

Bloß kein Fernunterricht: Viel Optimismus zum Schulstart am Bodensee

Für 12 730 Kinder und Jugendliche beginnt am Montag im Bodenseekreis wieder der Unterricht an den öffentlichen Schulen. Es wird erneut ein „Schuljahr unter Pandemie-Bedingungen“, erklärt Regierungspräsident Klaus Tappeser. Ziel sei aber, „Schule in der Schule zu machen“, nicht wieder vor den Bildschirmen daheim. Doch wie sieht es mit der Lehrerversorgung aus?

Donnerstag, 9. September: Maskenpflicht und reduzierte Quarantäne: Das sagen die Schulleiterinnen am Bildungszentrum zu den jüngsten Corona-Verordnungen

Das Land hat zum neuen Schuljahr neue Coronaregeln erlassen. Zehn Din-A-4-Seiten haben die Rektorate in der Ferienzeit bekommen. Auch diese neuen Regeln sind für die Schulen wieder mit erheblichem Mehraufwand verbunden, berichten die Markdorfer Schulleiterinnen. Neue Pausenbereiche, neue Quarantäneverordnungen, kein gemischter Unterricht. Es gibt viel zu organisieren.

Mittwoch, 8. September: Österreich beschließt Plan zur Verschärfung von Corona-Maßnahmen – Ungeimpften droht Ausschluss von Veranstaltungen oder PCR-Test-Pflicht

Auch Österreich kämpft mit einer vierten Corona-Welle. Nun hat das Land einen Stufenplan beschlossen, der ab 15. September erste Einschränkungen vorsieht. Besonders die bisher recht locker gehandhabte Maskenpflicht wird wieder verschärft und Ungeimpften drohen starke Einschränkungen.

Dienstag, 7. September: Ein weiterer Todesfall und abermals mehr Neuinfektionen als in der Vorwoche

Eine Zahl ist im Bodenseekreis erneut gesunken: die der binnen einer Woche verabreichten Corona-Schutzimpfungen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der als akut eingestuften Corona-Fälle und die der Betroffenen, die stationär behandelt werden müssen, steigen dagegen weiter.

Montag, 6. September: Handwerksbetriebe in der Region können wieder mehr zum Ausbildungsstart: „Konnten das schwierige Corona-Jahr hinter uns lassen“

Die Zahl der im Gebiet der Handwerkskammer Ulm bis 31. August abgeschlossenen Lehrverträge liegt leicht über Vorjahresniveau. Rund 700 Lehrstellen zwischen Ostalb und Bodensee sind unbesetzt.

Sonntag, 5. September: „Befreit und erleichtert, dass es weiter geht“: So geht es Markdorfer Unternehmern nach dem Corona-Lockdown

Musiker, Einzelhändler, Kosmetikerin oder Gastronomen: Sie gehören wie viele andere auch zu den Berufsgruppen, die die Corona-Krise wirtschaftlich besonders hart getroffen hat. Im Lockdown hat die Markdorfer Lokalredaktion über diese Menschen und ihre Situation berichtet. Wie geht es Ihnen heute und wie blicken sie auf den bevorstehenden Herbst? Der SÜDKURIER hat nachgefragt.

Samstag, 4. September: Finden die Weihnachtsmärkte am Bodensee dieses Jahr trotz Corona-Pandemie statt? 

Wegen der Corona-Krise sind die Weihnachtsmärkte am Bodensee im vergangenen Jahr ausgefallen. Können die vorweihnachtlichen Veranstaltungen 2021 stattfinden?

Freitag, 3. September: Trotz Pandemie immer aktiv: Turnverein Bermatingen gewinnt in der Krise 33 Mitglieder hinzu

Mitgliederschwund während der Pandemie? Beim Turnverein Bermatingen nicht – im Gegenteil: Die Zahl von 33 neuen Sportbegeisterten nannte Vorsitzende Angelique Lerner bei der Jahresversammlung im Dorfgemeinschaftshaus.

Donnerstag, 2. September: Mehr Geld und weniger Arbeit? Welche Lehren aus Sicht von Gewerkschaften am See aus der Corona-Krise zu ziehen sind

Die Corona-Krise hat nach Ansicht des Internationalen Gewerkschaftsrats (IGR) „auf dramatische Weise den Handlungsbedarf im System aufgezeigt“. Arbeitnehmervertreter in den Bodenseeanrainerländern Österreich, Deutschland, Schweiz und Liechtenstein hätten dabei zum Großteil mit den gleichen Problemen zu kämpfen. In der Krise sehen sie aber auch eine Chance.

Mittwoch, 1. September: Wo kann ich mich im Bodenseekreis gegen Corona impfen lassen? Offene Impfangebote in Friedrichshafen und Überlingen im Überblick

Zunächst waren freie Impftermine rar, inzwischen besteht im Bodenseekreis regelmäßig die Möglichkeit, sich ganz spontan und ohne Termin gegen Corona impfen zu lassen. Einen Überblick zu den nächsten offenen Impfaktionen, die das Kreisimpfzentrum seit einigen Wochen anbietet, finden Sie hier.

Montag, 30. August: Öffnung von Clubs und Diskotheken: Diese Erkenntnisse zieht die Hochschule Ravensburg-Weingarten aus dem Modellprojekt in Ravensburg

Die Erkenntnisse aus dem Modellprojekt zur Öffnung von Clubs im Südwesten liegen vor: Aerosolmessungen in den Ravensburger Diskotheken Kantine und Douala ergaben, dass weiterhin ein Infektionsrisiko für nicht geimpfte Besucher besteht. Das schlägt sich auch auf die Regeln für einen Clubbesuch in der aktuellen Corona-Verordnung nieder.

Coronazahlen im Bodenseekreis steigen weiter: Inzidenz so hoch wie zuletzt im Mai

Binnen einer Woche sind dem Gesundheitsamt im Bodenseekreis insgesamt 153 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden, 60 mehr als in der Woche zuvor. Außerdem gab es zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Sonntag, 29. August: Nach anfänglicher Irritation kommt Partystimmung auf: So war der Auftakt zur neuen Veranstaltungsreihe Konzertstrand in Friedrichshafen

Am Wochenende fand zum ersten Mal die dreitägige Veranstaltungsreihe Konzertstrand vor dem Graf-Zeppelin-Haus statt. Ein Veranstaltertrio aus der Region hatte die Idee zum neuen Konzept, mit 3G-Regel wurde es coronakonform umgesetzt. Eindrücke vom Freitagabend können Sie hier gewinnen. 

„Kultur trotz Abstand“: Musikverein Deggenhausen-Lellwangen plant neues Konzept für Konzerte

Unter der Prämisse „genesen, geimpft oder getestet“ haben sich die Mitglieder des Musikvereins Deggenhausen-Lellwangen (MV) und des Fördervereins zu ihrer zwei Jahre umfassenden Hauptversammlung getroffen. Auf der Terrasse des Feuerwehrgerätehauses stellte MV-Vorsitzender Otto Kopp ein völlig neues Konzept für künftige Konzerte vor: „Unter dem Motto ‚Kultur trotz Abstand‘ wird aus einem Reitstall eine Konzerthalle für Blasmusik.“

Mittwoch, 25. August: Endlich wieder Urlaub! Im Deggenhausertal genießen die Feriengäste ruhige Tage – fern vom Trubel am See

Die Feriensaison läuft auf Hochtouren. Am See ist kaum mehr ein Durchkommen und auch im Deggenhausertal sind die Ferienwohnungen weitgehend ausgebucht. Der SÜDKURIER hat bei Vermietern und Gästen nachgefragt, wie sie die aktuelle Situation einschätzen und wie der Urlaub auch in Zeiten von Corona erholsam und sicher gestaltet werden kann.

Die Rückkehr der Mittagspause? Die Corona-Pandemie könnte Laden-Öffnungszeiten dauerhaft verändern

Mit Corona hielten sie Einzug: Aushänge, die auf neue, veränderte oder eingeschränkte Laden-Öffnungszeiten hinweisen. So ganz verschwunden sind sie auch nach Zeiten von „Click & Collect“ und Termin-Einkauf nicht wieder aus der Friedrichshafener Innenstadt. Was es damit auf sich hat. 

Dienstag, 24. August: Anzahl der Corona-Neuinfektionen im Bodenseekreis steigt weiter

Insgesamt 93 Corona-Infektionsfälle sind dem Gesundheitsamt im Bodenseekreis in der vergangenen Woche gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt nach Angaben des Landesgesundheitsamtes, Stand: Montagabend, bei 42,3. Das Kreisimpfzentrum organisiert weitere offene Impfangebote.

Montag, 23. August: „Corona gehört zum Alltag“: Helios-Spital muss keine speziellen Vorbereitungen für Wintersaison treffen

Auf der Intensivstation am Helios-Spital in Überlingen wird derzeit ein Covid-19-Patient versorgt. Auch bei möglicherweise steigendenden Patientenzahlen in der Herbst- beziehungsweise Wintersaison fühlt sich das Personal gut vorbereitet.

Freitag, 20. August: Corona-Schnelltestzentrum in der Stadthalle öffnet ab 30. August wieder

Aufgrund der nun in vielen Bereichen geltenden 3G-Regelung bietet die Stadt Markdorf in der Stadthalle den Bürgern wieder die Möglichkeit an, sich auf das Coronavirus testen zu lassen. Ab Montag, 30. August, können sich die Markdorfer montags bis freitags, 17 bis 21 Uhr und am Samstag von 9 bis 13 Uhr auf das Coronavirus testen lassen. Sonntags bleibt das Testzentrum geschlossen.

Neueröffnung in der Corona-Pandemie – ein Risiko?

Die Belastungen für Handel und Gastronomie sind in der Corona-Krise enorm. Dennoch werden auch in der Pandemie neue Geschäfte eröffnet. In Friedrichshafen starten Unternehmer mit ihren Ideen und erzählen, warum es eigentlich keinen falschen Zeitpunkt gibt.

Sorgt die Corona-Krise für mehr Ladenschließungen in Friedrichshafen?

Corona-Krise und Lockdowns hatten in den vergangenen Monaten zur Folge, dass die Innenstädte oftmals leer blieben. Wie sehr gefährdet das den Handel in Friedrichshafen?

Dominik Merk von der Musikkapelle Hagnau startet Online-Petition wegen „unsinniger Abstände zwischen Musikern“

Die Amateurmusiker im Land fühlen sich durch die coronabedingten Auflagen benachteiligt: Während für Amateur- und Profisport sowie den professionellen Kulturbetrieb die Auflagen gelockert wurden, müssen Amateurmusiker immer noch unter erschwerten Bedingungen proben. Dirigent Dominik Merk von der Musikkapelle Hagnau hat daher im Internet eine Petition an den Landtag gestartet. Unterstützt wird diese Petition vom Blasmusikverband Bodenseekreis.

Mittwoch, 18. August: Hautausschlag nach der Impfung mit Biontech oder Moderna? Ein Experte erklärt, was es damit auf sich hat

Es kommt zwar nur recht selten vor, aber nach rund jeder tausendsten Impfung mit Biontech oder Moderne können Hautausschläge auftreten. Das ist nicht dramatisch, aber man fragt sich, woher das kommt. Der Wiesbadener Mediziner Ludger Klimek erklärt die Ursachen und sagt, was man tun kann.

Delta-Variante in 99 Prozent der im Labor analysierten positiven Proben nachweisbar

Das MVZ Labor Ravensburg/Labor Dr. Gärtner ist bei der Untersuchung von Corona-Proben die Analysestelle für die gesamte Region. Wie hat sich die Zahl der im Labor untersuchten PCR-Tests zuletzt entwickelt? Was fällt aktuell bei den Ergebnissen auf? Und wie lange dauert eigentlich die Auswertung einer Probe? Wir haben nachgefragt.

Nach zuletzt steigenden Corona-Zahlen: Wie ist aktuell die Lage in den Kliniken?

Die Zahl der als akut eingestuften Corona-Fälle liegt im Bodenseekreis derzeit bei knapp 90. Doch wie viele Menschen müssen wegen einer Covid-19-Infektion im Häfler Klinikum behandelt werden? Und wie blicken die Klinikverantwortlichen auf den Herbst?

Alles auf Anfang? Die Nachfrage nach Corona-Schnelltests in den Testzentren in Friedrichshafen steigt wieder

Lange lagen die Inzidenzwerte niedrig, manches Corona-Testzentrum wurde geschlossen, Corona-Schnelltests waren kaum mehr gefragt. Mit der neuen Corona-Verordnung dürfte sich Letzteres nun wieder ändern. Betreiber von Testzentren berichten bereits von einer erhöhten Nachfrage.

Montag, 16. August: Inzidenz im Bodenseekreis am Wochenende über 30: Für die Corona-Regeln vor Ort spielt diese Entwicklung nun aber keine Rolle mehr

Die Zahl der als akut eingestuften Corona-Fälle im Bodenseekreis ist in der vergangenen Woche nahezu täglich gestiegen. Den vom hiesigen Gesundheitsamt erhobenen Daten zufolge werden in den Kliniken im Landkreis aktuell wieder Patienten im Zusammenhang mit Covid-19 behandelt.

Ab September sollen Kitas wieder komplette Betreuungszeiten abdecken. Corona-Tests werden weiter freiwillig angeboten

Nachdem der SÜDKURIER über reduzierte Betreuungszeiten in Kitas und den Unmut der Eltern berichtet hatte, will die Stadt das Thema mit den Trägern aufgreifen und sich einen Überblick verschaffen.

Sonntag, 15. August: Spontanausflüge und private Feiern – was in den Sommerferien jetzt in welchem Umfang möglich ist

Baden-Württemberg hat seine Corona-Verordnung deutlich angepasst, ab Montag, 16. August gelten neue Regeln. Damit steht fest, was in den restlichen Sommerferien in Baden-Württemberg erlaubt ist und was nicht. Welche Aktivitäten kann man immer spontan angehen, wofür benötigt man einen Test, falls man nicht geimpft oder genesen ist? Ein Überblick der drängendsten Freizeitfragen.

Weitreichende Lockerungen für Geimpfte und Genesene ab Montag

Erst rund 24 Stunden vor dem Inkrafttreten am Montag veröffentlichte die Landesregierung die angekündigte neue Corona-Verordnung. Das Papier enthält wichtige Regelungen für den künftigen Alltag der mehr als elf Millionen Menschen in Baden-Württemberg.

Erfolgreich auf großer Bühne zurück: Stadtkapelle tritt erstmals nach
Corona-Pause wieder auf

Die Zwangspause für die Überlinger Musiker ist beendet. Vor der Seebühne bei der Landesgartenschau haben sie ihre erstes Konzert gegeben und dort wollen sie auch noch zweimal spielen.

Freitag, 13. August: Corona-Fall in Ravensburger Club: Kantine-Besucher müssen in Quarantäne

Eine Person, die sich am Samstag, 7. August, ab 22.30 Uhr im Club Kantine aufgehalten hat, ist positiv auf Corona getestet worden. Knapp 400 Menschen müssen sich nun in häusliche Quarantäne begeben, sofern sie weder vollständig geimpft noch genesen sind.

Mittwoch, 11. August: Corona-Schutzimpfung ohne Termin: Wann und wo das am Freitag und Samstag im Bodenseekreis möglich ist

Im Kreisimpfzentrum wird die Corona-Schutzimpfung vormittags auch ohne Termin angeboten. Das Landratsamt kündigt außerdem weitere offene Impfmöglichkeiten in Friedrichshafen und Überlingen an.

Party mit mehreren hundert Gästen läuft in Meckenbeuren-Kehlen aus dem Ruder

Die Polizei hat am Dienstagabend eine Party in Meckenbeuren-Kehlen gemeldet. Der Veranstalter, der die Vorgaben der derzeit gültige Corona-Verordnung nicht beachtet hat, muss nach Polizeiangaben mit empfindlichen Konsequenzen rechnen. Mehrere hundert Gäste nahmen laut Polizeibericht ohne Mindestabstand und Maske an dem Fest teil. Die Feier mit zwei Live-Bands sei zuvor öffentlich beworben worden.

Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 25,3: Bodenseekreis rutscht in Inzidenzstufe 2

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis liegt mit 25,3 auch am Mittwoch – und damit den fünften Tag in Folge – über dem Schwellenwert 10.Ab Donnerstag gelten damit in einigen Lebensbereichen etwas strengere Corona-Regeln. Eine entsprechende Bekanntmachung des Landkreises steht noch aus, wurde für den Abend aber bereits angekündigt.

Dienstag, 10. August: Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis seit drei Tagen über 10: Was führte zum jüngsten Anstieg?

Die Corona-Infektionszahlen im Bodenseekreis bewegen sich weiterhin auf vergleichsweise niedrigem Niveau. Seit Samstag liegt die Sieben-Tage-Inzidenz allerdings erneut über 10. Ab Donnerstag könnte damit Inzidenzstufe 2 greifen. Was mit ausschlaggebend für den jüngsten Anstieg war und ob sich die Urlaubszeit mit Blick auf die Pandemie im Landkreis bemerkbar macht.

Party mit mehreren hundert Gästen läuft in Meckenbeuren-Kehlen aus dem Ruder

Die Polizei hat am Dienstagabend eine Party in Meckenbeuren-Kehlen gemeldet. Der Veranstalter, der die Vorgaben der derzeit gültige Corona-Verordnung nicht beachtet hat, muss nach Polizeiangaben mit empfindlichen Konsequenzen rechnen. Mehrere hundert Gäste nahmen laut Polizeibericht ohne Mindestabstand und Maske an dem Fest teil. Die Feier mit zwei Live-Bands sei zuvor öffentlich beworben worden.

Sonntag, 8. August: Die Gäste genießen und gönnen sich wieder etwas: Wie zwei Gastronomien ihren Weg aus der Corona-Krise heraus gefunden haben

So geht es den Gastronomien nach dem Ende des Lockdowns: Die Linde in Hepbach und der Berggasthof Höchsten erfahren großen Zuspruch. Die Gäste kommen rege und die Belegschaften konnten gehalten werden. Doch für einen erfolgreichen Neustart gibt es durchaus Rezepte, sagen die Wirte Julia Boßhart und Hans-Peter Kleemann. Lesen Sie hier den Artikel über die Gastronomen in der Corona-Zeit.

Samstag, 7. August: Jugendarbeit in Vereinen kann in Überlingen und Salem wieder durchstarten

Fast anderthalb Jahre lang lag in vielen Vereinen und Organisationen die Jugendarbeit brach, Treffen waren höchstens virtuell möglich. Zu welchen strukturellen Problemen führte das? Wie soll der Nachwuchs nun zurückgewonnen oder neu angeworben werden? Und wie wollen die Teams wieder ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln? Vier Verantwortliche aus Überlingen und Salem berichten von ihren Einschätzungen.

Freitag, 6. August: Wird es auch im Bodenseekreis künftig Impfanreize geben? Wir haben nachgefragt

Im südthüringischen Sonneberg gab es nach der Impfung noch eine Gratis-Bratwurst. Um die Impfquote zu erhöhen, werden auch andernorts kleine und große Anreize geschaffen. Was plant der Bodenseekreis, wie sieht es im Nachbarlandkreis Ravensburg aus und wo gibt es Impfangebote ohne Terminvereinbarung in Ihrer Nähe? Ein Überblick.

Spontan noch in den Sommerurlaub: Diese Reiseziele empfehlen Markdorfer Reisebüros ihren Kunden

Steigende Inzidenzen, neue Hochrisiko- und Virusvariantengebiete und Testpflicht für Reiserückkehrer mitten in der Hauptreisezeit verunsichert Reisende. Soll man jetzt überhaupt noch wegfahren und wenn ja, wohin? Diese Tipps haben Ingrid Lippmann-Köybasi und Julia Wieland von den Markdorfer Reisebüros.

Wegen Corona: Der Weihnachtsmarkt am Schloss Salem fällt dieses Jahr erneut aus

Der Weihnachtsmarkt am Schloss Salem fällt dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge aus. Eigentlich hätte der Markt – wie in normalen Jahren – am ersten Adventswochenende stattfinden sollen. Doch wegen der Corona-Pandemie haben sich die Veranstalter dazu entschlossen, den Weihnachtsmarkt erneut abzusagen. Doch bis zur Veranstaltung wären es noch etwa vier Monate – warum steht die Entscheidung schon so früh fest?

Donnerstag, 5. August: Wegen Corona: Der Weihnachtsmarkt am Schloss Salem fällt dieses Jahr erneut aus

Zum zweiten Mal in Folge wurde der Salemer Weihnachtsmarkt am Schloss wegen der Corona-Krise abgesagt. Doch bis zur Veranstaltung wären es noch etwa vier Monate – warum steht die Entscheidung schon so früh fest?

Mittwoch, 04. August: Kurzfristig Termine für Corona-Schutzimpfung im Kreisimpfzentrum buchbar

Das Kreisimpfzentrum (KIZ) des Bodenseekreises bietet laut Mitteilung des Landratsamtes am Sonntag kurzfristig insgesamt 150 Termine für eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson an. Bei dem Vektorimpfstoff ist keine Zweitimpfung erforderlich, teilt die Behörde weiter mit. Die Termine am Sonntag, 8. August können über ein eigens dafür eingerichtetes Buchungsportal online gebucht.

Endlich wieder Popcorn und Kino in Überlingen: Was Besucher freut, lohnt sich für Betreiber aus wirtschaftlicher Sicht kaum

Viele Monate lang mussten die Kinos wegen der Corona-Pandemie geschlossen bleiben. Seit vier Wochen sind sie nun wieder geöffnet. Doch Kinobetreiber Thomas Lailach aus Überlingen betont: „Wirtschaftlich lohnt es sich kaum.“ Lesen Sie hier den Artikel über das "Cinegreth". 

Alle Infos rund um die Themen Urlaub, Ausflüge und Corona

Der zweite Corona-Sommer verspricht viele Freiheiten für Reise- und Unternehmungslustige. Damit Sie diese Freiheiten problemlos genießen können, hat der SÜDKURIER in diesem Artikel alles Wissenswerte für Ihren Urlaub oder Ausflug zusammengefasst: Was in den Sommerferien erlaubt? Wie verhält sich bei Tagesausflügen nach Österreich, Frankreich und Schweiz?

Dienstag, 3. August: Salemerin liefert Event und Genuss an die Haustür. Malena Riester machte sich trotz Corona selbstständig

Gerade noch Auszubildende, jetzt Unternehmerin: Veranstaltungskauffrau Malena Riester hat trotz Corona den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und ein Online- Geschäft für Veranstaltungen gegründet.

Montag, 2. August: Feiern wie in Zeiten vor Corona: Wird das Modellprojekt in den Ravensburger Clubs verlängert?

Vier Wochenenden in Folge konnten Partygäste in zwei Diskotheken in Ravensburg tanzen gehen. Möglich wurde das durch ein Modellkonzept zur Öffnung von Clubs im Südwesten. Nach dem Ende der Projektphase bleiben nun die Fragen: Gab es Corona-Fälle? Und wird das Konzept fortgesetzt?

Tagesausflug nach Österreich, Frankreich oder in die Schweiz: Was gilt bei Einreise und Rückreise und welche Regeln gelten vor Ort?

Der Sommerurlaub im Süden ist wegen immer neuer Corona-Auflagen kompliziert, dennoch muss man in den Ferien nicht nur in Deutschland bleiben: Ausflüge ins benachbarte Ausland, also in die Schweiz oder nach Österreich etwa, sind reizvoll. Doch ist das so einfach möglich? Ein Überblick darüber, was man in welchem Land beachten muss.

Sonntag, 01. August: Endlich wieder Musik im Städtle: So war der erste Abend des Kultursommers mit der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz

„To be, or not to be“, Sein oder Nichtsein, war  das Motto des Konzertabends - Die Hamlet-Frage weist auch auf die Situation der Kultur- und Kreativwirtschaft hin. Denn die haben die Pandemie-Einschränkungen stark gebeutelt. Das „Endlich-wieder-Kultur“ so vieler Besucher am Donnerstagabend entspricht einem „Endlich-wieder-Auftritte“ von Musikern und Bühnentechnikern.

Die Resonanz auf offene Impfangebote wie etwa bei Wochenmärkten könnte größer sein

Die Nachfrage bei den offenen Impfangeboten ist bisher verhalten, dennoch fordern Lothar Wölfle, Landrat des Bodenseekreises, sowie seine Kollegen aus den Landkreisen Ravensburg und Sigmaringen, dass eines von 18 mobilen Impfteams, die das Land entsenden möchte, in der Region Bodensee-Oberschwaben aktiv wird, um die Impf- und Immunisierungsquoten weiter zu erhöhen.

Donnerstag, 29. Juli: Kein Club, kein Kino: Kulturhaus Caserne wartet auf Vollbetrieb

Aufgrund gesunkener Inzidenzwerte konnte das kulturelle Angebot nun wieder aufleben. Doch wie ist es um die baulichen Maßnahmen im Kulturhaus Caserne in Friedrichshafen bestellt: Folgt auf die Coronapause eine weitere Zwangspause?

Turnverein Markdorf muss den Gehrenberglauf zum zweiten Mal absagen

Das Organisationsteam und der Vorstand des TV Markdorf haben sich entschieden, den Gehrenberglauf für dieses Jahr endgültig abzusagen. Die Veranstaltung hätte am 3. Oktober stattfinden sollen, doch die aktuelle Infektionslage lässt keine vernünftige Planung zu. Wie die Chancen für eine kleine Ersatzveranstaltung stehen, verrät Hauptorganisator Hubert Becker.

Im Corona-Lockdown war Kreativität gefragt – mit zahlreichen digitalen Veranstaltung ging es für die Narren durchs Vereinsjahr

Die Ittendorfer Guggenbichler kommen bisher glimpflich durch Pandemie. Die Mitglieder hoffen jetzt auf eine baldige Normalisierung der Situation.

Mittwoch, 28. Juli: Die besondere Zeugnisübergabe der Kfz-Mechatroniker: Wenn es den Gesellenbrief am Drive-in-Schalter gibt

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Passend zum Ausbildungsberuf erhalten die Gesellen der Kfz-Innung Bodensee-Oberschwaben ihre Zeugnisse – ohne aus dem Auto aussteigen zu müssen.

Droht das nächste Corona-Schuljahr? So geht es an den Schulen im Bodenseekreis nach den Sommerferien weiter

Heute beginnen die Sommerferien. Doch so ausgelassen wie sonst ist die Stimmung bei Lehrkräften, Eltern und Schülern nach diesem anstrengenden Corona-Schuljahr mit Distanz- und Wechselunterricht nicht. Was erwartet die Schüler aus dem Bodenseekreis bei der Rückkehr in die Klassenzimmer im September?

Dienstag, 27. Juli: Hilferuf nach Mitarbeitern aus der Gastronomie: „Wir nehmen alles und jeden“

Endlich Ferien - eigentlich ein Grund zur Freude, doch nicht für alle, denn: Viele Urlauber und auch Einheimische am Bodensee stehen in Restaurants und Gasthäusern immer öfter vor verschlossen Türen, da es im gesamten Bodenseekreis viel zu wenig Mitarbeiter in der Gastronomie gibt. Während der Pandemie blieben nicht nur die Gäste aus, sondern Mitarbeiter orientierten sich während der beiden Lockdowns neu

Impfen to go? So will das Landratsamt die Impfquote im Bodenseekreis erhöhen

Während des Wochenmarktes und Schlemmermarktes fand am Freitag und Samstag eine Impfaktion in Friedrichshafen statt. 97 Impfdosen wären an diesem Tag zum Aufziehen bereitgestanden, wurden allerdings nicht verimpft. Hat das Angebot für Spontane den erwünschten Erfolg gebracht?

Schulabschluss in Corona-Zeiten: Vier Absolventen des Markdorfer Bildungszentrums blicken auf ihre Schulzeit zurück

Die Abiturienten Linda Staerke und Wendelin Sinnwell sowie die Realschülerinnen Anna Schäfer und Alina Becker haben ihren Schulabschluss in der Tasche. Ihre letzten beiden Schuljahre waren von der Corona-Pandemie geprägt. Sie blicken zurück, aber auch optimistisch in die Zukunft, wie sie dem SÜDKURIER verraten haben.

Infektionszahlen und ungewöhnliche Impfaktionen: Blick auf die aktuellen Corona-Zahlen im Bodenseekreis

Die Gesamtzahlen im Bodenseekreis lag am Montagnachmittag bei 7831 registrierten Corona-Fälle. Zum Wochenbeginn waren 24 Personen infiziert, doch keine davon wird stationär im Klinikum wegen Covid-19 behandelt. Hier finden Sie alle aktuellen Zahlen aus dem Bodenseekreis

Montag, 26. Juli: Tanzen und feiern im kleinen Rahmen ist wieder möglich: Für die Veranstalter in der Region ziehen seit dem Ende des Lockdowns die Geschäfte wieder an

Länger als ein Jahr zählten sie zu den größten Leidtragenden der Corona-Pandemie: Die Menschen, die in der Veranstaltungsbranche arbeiten. Inzwischen sind die strengsten Beschränkungen wieder aufgehoben. Wir haben mit einem Eventveranstalter und einem Tontechniker gesprochen. Es gehe ihnen besser, aber von einem Niveau wie vor der Krise könne noch keine Rede sein, sagen sie.

31 Menschen nutzen das Impfangebot auf dem Überlinger Wochenmarkt – aber auch Impfgegner kommen vorbei

Im Rahmen der landesweiten Impfkampagne „#dranbleibenBW“ kam ein mobiles Impfteam des Kreises auf den Wochenmarkt in Überlingen. Bis zum Ende der Aktion ließen sich 31 Erwachsene impfen. Drei Mal hatten es die ehrenamtlichen Helfer mit Impfgegnern zu tun.

Sonntag, 25. Juli: Impfaktion des Karl-Maybach-Gymnasiums: „Wir wollten ein Angebot schaffen, das unbürokratisch und schnell ist“

Die Schüler des Karl-Maybach-Gymnasiums und ihre Eltern konnten sich in der Urologischen Gemeinschaftspraxis in der Nähe des Klinikums impfen lassen. Organisiert wurde die Aktion auf eine Initiative der Schulleitung.

Samstag, 24. Juli: Viele Ausbildungsplätze sind im Landkreis noch frei und pandemiebedingt ist es für die Betriebe noch schwerer, die Stellen zu besetzen

Aktuell sind an der IHK-Lehrstellenbörse für den Zeitpunkt ungewöhnlich viele offene Ausbildungsplätze gemeldet. Fast 100 freie Stellen melden die IHK Bodensee-Oberschwaben und die Handwerkskammer Ulm für den Bodenseekreis. Nicht berücksichtigt sind dabei die Stellen, die nur bei der Agentur für Arbeit gemeldet sind.

Freitag, 23. Juli: Am Samstag  wird gepikst: Impf-Aktion auf dem Überlinger Wochenmarkt

Im Zuge der Impfkampagne #dranbleibenBW ist am  Samstag, 24. Juli, 8 bis 16 Uhr, ein mobiles Impfteam auf dem Überlinger Wochenmarkt.

Flexibler und freier als im vergangenen Jahr: Kultur am Ufer setzt auf die drei Gs

Anders als 2020 sindbeim diesjährigen „Kultur am Ufer“-Festival mehr Freiheiten möglich. Bei bestuhlten Terminen soll es freie Platzwahl geben und auch sonst geht es deutlich flexibler zu als bei der Ursprungsfassung der coronatauglichen Veranstaltungsreihe.

Impfaktion des Karl-Maybach-Gymnasiums: „Wir wollten ein Angebot schaffen, dass unbürokratisch und schnell ist“

Die Schüler des Karl-Maybach-Gymnasiums und ihre Eltern konnten sich in der Urologischen Gemeinschaftspraxis in der Nähe des Klinikums impfen lassen. Organisiert wurde die Aktion auf eine Initiative der Schulleitung.

Donnerstag, 22. Juli: Corona-Pandemie sorgt für finanzielle Einbußen beim Musikverein Riedheim

Coronabedingt fand die Hauptversammlung des Musikvereins Riedheim zu einem anderen Zeitpunkt und an einem anderen Ort statt. Nahezu romantisch und idyllisch wurde die Versammlung in der Lagerhalle, die von Obstbäumen umringt war, in Riedheim abgehalten. Die Halle stellte der Vorsitzende Edwin Gehweiler zur Verfügung.

Mittwoch, 21. Juli: Nach der Arbeit oder vor dem Club: Diese neuen Impfangebote gibt es in der Bodenseeregion

Impfen im Ravensburger Nachtleben oder auf dem Friedrichshafener Wochenmarkt. Wo es abseits von Impfzentren und Hausarztpraxen noch Corona-Schutzimpfungen gibt, lesen Sie hier.

Dienstag, 20. Juli: Infektionszahlen, Inzidenz und offene Impftermine: Blick auf die aktuellen Corona-Zahlen im Bodenseekreis

Seit Beginn der Pandemie ist die Zahl der registrierten Corona-Fälle im Bodenseekreis auf 7813 Fälle gestiegen. Aktuell sind 22 Personen infiziert und das Kreisimpfzentrum bietet Impftermine auf dem Wochen- und dem Schlemmermarkt an. Mehr dazu finden Sie hier.

Eine Nacht lang ist Corona Geschichte: Wie es sich anfühlt, wieder (fast) ganz normal feiern zu gehen durch das Ravensburger Modellprojekt

Wegen Corona waren Clubs eine lange Zeit geschlossen. Jetzt gibt es in Ravensburg ein Modellprojekt, bei dem zwei Diskotheken dabei sind. Doch wie wird das Konzept umgesetzt und was sagen Partygäste dazu? Wir waren in der „Kantine“ und haben hinter die Kulissen des Projekts geschaut.

Sonntag, 18. Juli: Haben die Betriebsimpfungen im Bodenseekreis den Impfturbo angeworfen?

Am 7. Juni haben die Impfungen in Betrieben gegen das Coronavirus begonnen, nun neigen sie sich bereits dem Ende entgehen. Dabei sollten Betriebsimpfungen eigentlich die dritte wichtige Säule in der Impfkampagne des Landes sein. Doch ging diese Rechnung in Firmen im Bodenseekreis wirklich aufund ließen sich bei ZF, Airbus oder in Handwerksbetrieben massenhaft Mitarbeiter impfen? Und haben geimpfte Arbeitnehmer nun Vorteile?

Samstag, 17. Juli: Kultur und Musik kommen nach der langen Corona-Zwangspause zurück in die Stadt: Vier Tage Kultursommer in Markdorf

Nach langer Zeit der kulturellen Abstinenz können sich die Markdorfer auf eine Veranstaltung der besonderen Art freuen: Vom 29. Juli bis 1. August unterhalten regionale Musiker und Künstler aus unterschiedlichsten Stilrichtungen ihr Publikum auf dem Marktplatz – und das kostenfrei. Auch an einen Familientag haben die Organisatoren gedacht.

Freitag, 16. Juli: Corona-Schutzimpfung ohne Termin? Wann und wie das kommende Woche im Kreisimpfzentrum und auf Häfler Märkten möglich ist

Im Kreisimpfzentrum (KIZ) Bodenseekreis gibt es in der Woche ab Montag, 25. Juli nach Angaben des Landratsamtes täglich ein  Zeitfenster, in dem ohne vorherige Terminvereinbarung geimpft wird. Außerdem sind zwei Vor-Ort-Impfaktionen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson in Friedrichshafen geplant.

Donnerstag, 15. Juli: 2020 ist der Umsatz bei der Messe Friedrichshafen massiv eingebrochen

Im Frühjahr 2020 legte die Corona-Pandemie das Messegeschäft nahezu lahm. Zahlreiche Veranstaltungen wurden zunächst verschoben, dann komplett abgesagt. Wie hat sich das auf die Messebilanz ausgewirkt, mit welchen Finanzhilfen hat sich die Stadt beteiligt und wie geht es nun weiter?

Mittwoch, 14. Juli: Neues Buchungssystem für Termine im Kreisimpfzentrum in Ravensburg

Wer sich im Kreisimpfzentrum (KIZ) in Ravensburg gegen Corona impfen lassen möchte, kann ab sofort über ein neues Buchungssystem Termine reservieren. Außerdem gibt es dort regelmäßig freie Impfangebote, bei denen keine vorherige Terminvereinbarung erforderlich ist – auch für Kinder und Jugendliche.

Dienstag, 13. Juli: Infektionszahlen, Impfungen und Inzidenz: Blick auf die aktuellen Corona-Zahlen im Bodenseekreis

Die Gesamtzahl der im Bodenseekreis registrierten Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie liegt nach Angaben des Landratsamtes am Montagabend bei 7803. So steht es im Moment um Neuinfektionen, Varianten-Nachweise und Impfungen im Landkreis.

Montag, 12. Juli: Luftreiniger als Lösung für Schulen? Gesundheitsamt im Bodenseekreis sieht Wirksamkeit nicht als erwiesen

Luftreinigungsgeräte in Klassenzimmern zur Sicherung des Präsenzunterrichts im Herbst: Über kaum ein Thema wird aktuell in Schulen, unter Eltern und in Kommunen so viel diskutiert wie über dieses. Schließlich hat das Land jetzt einen 60 Millionen Euro schweren Fördertopf für Schulträger geöffnet, die mobile Geräte anschaffen wollen. Doch auf den Hype folgt im Bodenseekreis bereits die Ernüchterung.

„Schluss mit der Scheindebatte um Schulen!“

Da längst klar ist, dass Kinder keine Pandemietreiber und Schulen keine Drehkreuze für Coronaviren sind, braucht es für Präsenzunterricht im Herbst keine Scheindebatten um Luftreinigungsgeräte. Es braucht vor allem eine ernsthafte Abwägung von Risiken, meint Redakteurin Sabine Wienrich.

Sonntag, 11. Juli: Die Freude über die Rückkehr in die Musikschule in Markdorf ist groß

Den einen oder anderen Vorteil konnten sie dem Onlineunterricht durchaus abgewinnen. Eine Umfrage unter Markdorfer Musikschülern zeigt aber: Viele haben Präsentunterricht und gemeinsames Musizieren vermisst.

Vorerst bleibt es bei Stufe 1: Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis wieder unter 10

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis bewegt sich weiter um den Schwellenwert von 10, lag den vom Landesgesundheitsamt (LGA) veröffentlichten Daten zufolge am Samstag und Sonntag aber wieder darunter. Vorerst werden die Corona-Regeln somit nicht verschärft.

Samstag, 10. Juli: Von A wie Astrazeneca-Kreuzimpfung bis Z wie Z wie Zweitimpfung: Was sich im Bodenseekreis jetzt geändert hat

Was sich viele bereits vor Wochen gewünscht hätten, ist nun soweit: Im Bodenseekreis ist mehr Corona-Impfstoff da. Doch die neu empfohlene Kreuzimpfung, die verkürzten Impfabstände und die Urlaubszeit bringen auch hier Chaos mit sich. So verfallen laut Landratsamt mittlerweile rund zehn Prozent der Termine im Kreisimpfzentrum. Droht jetzt eine sommerliche Impfmüdigkeit?

Freitag, 9. Juli: Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis aktuell über 10: Wann das welche Regel-Änderungen zur Folge haben könnte

Seit dem 2. Juli (3,2) ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis fast täglich gestiegen, am Donnerstag erstmals wieder über einen Wert, der in der Corona-Verordnung eine Rolle spielt. Wie das Gesundheitsamt das momentane Infektionsgeschehen im Landkreis einschätzt und was sich mit Inzidenzstufe 2 ändern würde.

Impfung inklusive: Warum man sich bei der Messe IBO gegen das Coronavirus impfen lassen kann

Die Verbrauchermesse IBO findet nach einer langen Messepause noch bis einschließlich Sonntag in Friedrichshafen statt. Wie war der Start? Und was hat es mit dem Impfangebot auf sich? Wir haben uns umgesehen.

Über den SMS-Service  Impfbrücke gibt es ab sofort spontane Termine im Kreisimpfzentrum in Friedrichshafen

Etwa fünf bis zehn Impfdosen bleiben nach Angaben des Landratsamtes pro Tag im Kreisimpfzentrum Bodenseekreis übrig. Bislang seien diese beispielsweise kurzfristig an Rettungskräfte abgegeben worden. Nun wird der SMS-Service Impfbrücke gestartet.

Donnerstag, 8. Juli: Wie kiloweise Lebensmittel haltbar machen? Corona-Krisenkonzept einer Leustetter Gastwirtsfamilie wird zum Erfolg

Um im Lockdown keine Riesenmengen an verderblichen Waren wegschmeißen zu müssen, war Familie Sauter vom Gasthaus "Zum Löwen" kreativ. Zunächst wurde indoor "notverkauft", mittlerweile bietet das Löwenteam rund um die Uhr Selbstgekochtes per Verkaufsautomat.

Mittwoch, 7. Juli: Impfung für Kinder ab zwölf: Häfler Hausärztin bietet auch ohne Stiko-Empfehlung Termine an

Dr. Vesile Schneider impft mit Hochdruck gegen Corona, auch „Gast-Patienten“ und nun auch Kinder. Warum die Internistin der Meinung ist, dass die Hausarzt-Praxen inzwischen die besseren Anlaufstellen in der Impf-Kampagne gegen das Virus sind.

„Man nimmt uns etwas weg“: So fühlen sich Überlinger Schüler in der Corona-Pandemie

Schüler der Constantin-Vanotti-Schule in Überlingen haben ihre Mitschüler dazu befragt, wie es ihnen derzeit geht. Die Umfrage zum Thema „Junge Menschen in Zeiten von Corona“ zeigt auf, dass Masken, Kontaktverbote und Homeschooling die Jugendlichen am meisten nerven.

Ob im KIZ oder auf der IBO: Wer sich mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson impfen lassen möchte, braucht kaum mehr Geduld

Im Kreisimpfzentrum (KIZ) sind erneut kurzfristig Impftermine buchbar und die Messe Friedrichshafen kündigt eine weitere Möglichkeit für Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson an.

Dienstag, 6. Juli: Größere Klassen trotz Corona? Eltern ärgern sich über die Zusammenlegung von Schulklassen am Bildungszentrum Markdrof nach den Sommerferien

Ab dem nächsten Schuljahr plant die Schulleitung des Bildungszentrum Markdorf (BZM) voraussichtlich, Klassen der Jahrgangsstufe sechs zusammenzulegen. Dadurch würde sich die Anzahl der Schüler pro Klasse deutlich erhöhen. Die Eltern der betroffenen Schüler reagieren empört über dieses Vorhaben.

Montag, 5. Juli: Im Kreisimpfzentrum in Friedrichshafen sind kurzfristig Termine buchbar

Das Kreisimpfzentrum (KIZ) des Bodenseekreises in Friedrichshafen bietet laut Mitteilung des Landratsamtes kurzfristig Termine mit dem Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson an. Die Buchung ist über ein eigens eingerichtetes Portal online möglich. Es geht um Impftermine am Freitag, 9. Juli. Da im herkömmlichen Terminvergabesystem des Landes eine Alterssperre eingestellt sei, habe das KIZ Bodenseekreis eine eigene Terminvergabemöglichkeit eingerichtet, teilt das Landratsamt weiter mit.

Von A wie Aufklärung bis Z wie zehntausend Schritte – ein Nachmittag im Kreisimpfzentrum in Friedrichshafen

Wie sieht der Alltag im Kreisimpfzentrum in Friedrichshafen aus? Wie viele Menschen werden dort aktuell jeden Tag geimpft? Und wer arbeitet dort? Wir haben eine Schicht des Kreisimpfzentrums einen Nachmittag lang begleitet. Lesen Sie hier den Artikel über den Arbeitsalltag im Kreisimpfzentrum.

10 174 Corona-Tests in fünf Monaten: Kommunales Testzentrum in der Markdorfer Stadthalle stellt aufgrund geringer Nachfrage den Betrieb ein

Nach fünf Monaten Dauereinsatz schließt das kommunale Corona-Testzentrum in der Stadthalle, da aufgrund der stark gesunkenen Inzidenzzahlen auch die Nachfrage gesunken ist. Für den Markdorfer Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), der den Betrieb koordiniert und die Tests durchführte, geht somit ein großer Einsatz zu Ende.

Sonntag, 4. Juli: Gemeinsam tanzen im Regen: So war das erste Open-Air-Festival in Markdorf seit Pandemie-Beginn

Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie findet ein Open-Air-Festival auf dem Marktplatz statt. Die Veranstaltung bietet jungen Menschen endlich wieder die Gelegenheit zu feiern.

Vorhang auf, Film ab? Ein Kinobesuch vor dem Neustart zeigt: So einfach ist das nach monatelanger Zwangspause nicht

Endlich wieder Kino: Nach acht Monaten Zwangspause darf das Cineplex in Friedrichshafen wieder öffnen. Neben Vorfreude bedeutete das für Theaterleiter Alexander Ronkartz und sein Team vorab jede Menge Arbeit – und auch ein Quantum Unsicherheit. Nun heißt es aber wieder: Vorhang auf!

Freitag, 2. Juni: Keine Besucher-Obergrenze mehr im Freibad: Wie der Start der Badesaison in Zeiten von Corona in Überlingen verläuft

Volle Schwimmerbecken, großer Andrang an der Treppe zum See und eine lange Schlange am Kiosk: In den Freibädern in Überlingen und Umgebung ist besonders am Wochenende einiges los. Doch was ist eigentlich mit den aktuellen Corona-Regeln?

„Es soll nie mehr sein, dass Menschen in ihrem Leid einsam und allein sind“: Klinikverbund in Friedrichshafen gedenkt der Opfer der Corona-Pandemie

74 Menschen sind seit März 2020 in den Häusern des Medizin Campus Bodensee (MCB) an oder mit Corona verstorben, das sind knapp zehn Prozent der insgesamt rund 800 Todesfälle in den beiden Krankenhäusern in Friedrichshafen und Tettnang. Am Donnerstag lud der Klinikverbund in Friedrichshafen zu einem Moment des Innehaltens ein.

Modellprojekt in Ravensburg startet am Wochenende – am Bodensee legt das erste Partyboot am 24. Juli ab

In Ravensburg dürfen nach langer Corona-Pause ab sofort zwei Clubs wieder öffnen. In wenigen Wochen sticht auf dem Bodensee außerdem das Partyboot wieder in See. Welche Regeln dabei gelten, zeigen wir Ihnen hier.

Warum der Hauskauf für Normalverdiener am Bodensee während Pandemie immer schwieriger wird

Reiheneckhaus, Baujahr 1960, teilsaniert – 750.000 Euro: Wohnimmobilien zu Wucherpreisen gehen im Bodenseekreis weg wie geschnitten Brot. „Die Wohnungssuchenden sind oft sehr verzweifelt und schrecken vor nichts mehr zurück“, sagt Immobilienexpertin Selina Dreizler, „dabei gehen Verkehrswert und Markpreis immer weiter auseinander.“ Die Pandemie habe die Situation sogar noch verschärft – besonders für Familien.

Donnerstag, 1. Juli: Hunderte Schüler im Bodenseekreis wegen falsch-positiver Antigen-Schnelltests zeitweise in Quarantäne

Positiver Corona-Selbsttest, Klasse in Quarantäne: In den vergangenen beiden Wochen entpuppte sich der Großteil der positiven Tests an Schulen im Bodenseekreis als Fehlalarm – und hunderte Schüler kamen zeitweise in Quarantäne, obwohl sie nie Kontakt zu einem Infizierten hatten. Laut Landratsamt wurden von 25 positiven Antigen-Schnelltests nur drei per PCR-Test im Labor bestätigt, vier Ergebnisse stehen noch aus, aber ganze 18 waren falsch-positiv. Doch genau diese für Schulen und Familien sehr belastende Situation ist bei niedrigen Inzidenzen zu erwarten.

Maskenbefreiung an Schulen schafft neue Unsicherheit: Bei Positivtests muss automatisch die ganze Klasse in Quarantäne

Aktuelle Fälle in der Region zeigen: Wenn ein Schüler per Antigen-Schnelltest positiv auf Corona getestet wird, muss ganz automatisch die ganze Klasse nach Hause. Diesen Automatismus gab es bisher nicht, sondern es wurden im Einzelfall die Kontakte betrachtet.Doch wie lauten die genauen Bestimmungen? Nützt es einem Schüler etwas, wenn er die Maske freiwillig auflässt? Unsicherheit herrscht auch bei den Schulleitungen.

Mittwoch, 30. Juni: Städtische Corona-Testzentren in Friedrichshafen schließen nach mehr als 39.000 Abstrichen

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung des Landes und der damit verbundenen weitreichenden Lockerungen auch bei der Testpflicht, werden städtischen Testzentren geschlossen.: Die beiden städtischen Testzentren in der alten Festhalle und in der Eugen-Bolz-Straße in der Innenstadt haben am Samstag, 3. Juli zum letzten Mal geöffnet. Wer in Friedrichshafen einen Corona-Schnelltest benötigt, dürfte aber weiterhin nicht lange suchen müssen. Derzeit gibt es nach Angaben der Stadtverwaltung 17 weitere Corona-Testzentren in Friedrichshafen.

Dienstag, 29. Juni: Corona-Fieberambulanz in der Messe Friedrichshafen schließt nach 40 Wochen

Die Fieberambulanz im Bodenseekreis, wo seit September 2020 insgesamt rund 3000 Patienten untersucht worden sind, ist vorerst Geschichte. Am vergangenen Sonntag hatte sie ihren letzten Betriebstag.

Sonntags die Verluste aus den Lockdown-Monaten ausgleichen? Was Häfler Einzelhändler von diesem Vorstoß halten

Kurzfristig sollte es nach Ansicht des Deutschen Handelsverbandes mit Blick auf einen kraftvollen Neustart nach der Pandemie allen Einzelhändlern offenstehen, zumindest die restlichen Sonntage in diesem Jahr ihre Türen für alle Kunden zu öffnen. Nur: Wollen die Einzelhändler das auch? 

Montag, 28. Juni: Kleine Änderung übersehen: Warum Inzidenzstufe 1 und die damit verbundenen Lockerungen im Bodenseekreis erst ab Dienstag gelten

Die vom Landesgesundheitsamt veröffentlichten Corona-Zahlen für den Bodenseekreis hätten ab dem heutigen Montag umfangreiche Lockerungen möglich gemacht. Die neue Inzidenzstufe 1 gilt allerdings erst ab Dienstag. Ursache für die Verzögerung ist nach Angaben des Landratsamtes ein Versehen.

Samstag, 26. Juni: Covid-Impfung für Kinder und Jugendliche: Enorme Nachfrage hat für Kinderarztpraxen in der Region weitreichende Folgen

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt, Kinder ab zwölf Jahren nur bei bestimmten Vorerkrankungen und einem erhöhten Risiko für einen schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung zu impfen. Wie hat die Zulassung Impfstoffs den Alltag in den Kinderarztpraxen der Region verändert? Erleben sie einen Ansturm oder bleibt die Nachfrage aus? Und wie kritisch stehen Eltern der Impfung ihrer Kinder gegenüber?

Freitag, 25. Juni: Nach falsch-positiven Tests im Kindergarten zieht die Gemeinde Immenstaad Lollitests mit Fabrikationsfehler aus dem Verkehr

Aufgrund falsch-positive Schnelltests mussten in dieser Woche rund 100 Kinder des Immenstaader Kindergartens Seegaddel in Quarantäne. Gie Gemeinde Immenstaad hatte auf eigene Kosten Ende Mai 2500 Antigen-Schnelltests der Firma Watmind bestellt, die an die Kindergärten ausgegeben wurden. Der Lieferant informierte jetzt über Fabrikationsfehler - Immenstaad zieht als Konsequenz alle Tests aus dem Verkehr und fordert nun die Erstattung der Kosten.

Zwischen Erleichterung und Sorge: Der Wegfall der Maskenpflicht in Klassenzimmern sorgt in Friedrichshafen für gemischte Gefühle

An den meisten Schulen in Friedrichshafen gilt während des Unterrichts seit Montag keine Maskenpflicht mehr, vereinzelt greift die Lockerung aufgrund von Corona-Fällen erst später. Schüler, Eltern und Lehrer reagieren erleichtert, unter anderem die Delta-Variante des Coronavirus bereitet allerdings auch Sorgen.

Endlich kann wieder im Marktdorfer Fitnessstudio trainiert werden. Doch die Mitglieder sind noch zurückhaltend

Endlich wieder im Fitnessstudio trainieren – darauf haben sich die Mitglieder des „Balance Fitness Club“ in Markdorf gefreut. Doch noch sei die Nachfrage gering, wie Leiter Martin Amann berichtet. Das größte Hindernis sei derzeit der noch benötigte tagesaktuelle negative Schnelltest. Der Club reagiert: Um mehr Besucher zu erreichen, wurden die Öffnungszeiten geändert.

Donnerstag, 24. Juni: Test-Desaster im Kindergarten Seegaddel: 100 Kinder mussten aufgrund falscher Tests in Quarantäne

Rund 100 Immenstaader Familien steckt der Schreck noch im Nacken: Am vergangenen Montag mussten vier Gruppen des Kindergartens Seegaddel in Quarantäne, weil vier Kinder per Lollitest positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Doch das Labor gibt Entwarnung. Schuld sind nach SÜDKURIER-Informationen fehlerhafte Speicheltests, die mittlerweile zurückgerufen wurden.

Kindergarten Seegaddel: PCR-Laborergebnisse für zwei Tests stehen nun fest. Zwei weitere Kinder wurden positiv getestet

Nachdem am Dienstag vier Kinder per Schnelltest im Lolli-Verfahren positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind nun die ersten Laborergebnisse da. Dem Gesundheitsamt wurden mittlerweile zwei weitere positive Schnelltests gemeldet.

Kreisimpfzentrum erhält zusätzliche Lieferung: Für Montag sind Impftermine mit Astrazeneca-Impfstoff buchbar

Für Montagnachmittag, 28. Juni, gibt es einer Mitteilung des Landratsamtes zufolge im Kreisimpfzentrum (KIZ) in der Messe in Friedrichshafen noch freie Impftermine mit dem Impfstoff des Herstellers Astrazeneca. Kurzfristig sei daher die Bereitstellung von rund 250 zusätzlichen Impfterminen für Montag möglich gewesen. Die Termine für Menschen ab 60 Jahren können unter Telefon 116117 oder über www.impfterminservice.de gebucht werden.

Mittwoch, 23. Juni: Die zweite „Night of Light“ zeigt auch am Bodensee: Die Veranstaltungsbranche sieht weiterhin rot

Etliche Kultur- und Veranstaltungszentren waren am Dienstagabend rot illuminiert. Mit der zweiten „Night of Light“ hat die Veranstaltungsbranche erneut auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Wie prekär die Lage ist? Veranstaltungstechniker Stefan Burgenmeister aus Frickingen-Altheim schildert, wie es ihm ergeht, seit es Absage um Absage hagelte.

Vier positive Schnelltests im Immenstaader Kindergarten Seegaddel. Jetzt warten Kinder, Eltern und Gemeinde auf Bestätigung aus dem Labor

Gleich vier Kinder wurden bei einer Reihentestung im Kindergarten Seegaddel in Immenstaad mit sogenannten Lollitests positiv getestet. Ob sie tatsächlich mit dem Coronavirus infiziert sind, muss nun ein labordiagnostischer PCR-Test klären.

Sonntag, 20 Juni: Summen, strecken und endlich wieder gemeinsam singen: Nach langer Corona-Pause probt die Kantorei an der Schlosskirche wieder

Stefanie Gottuk hat in der Kantorei an der Schlosskirche in Friedrichshafen ihre musikalische Familie gefunden. Die erste Chorprobe nach der Corona-Pause bedeutet für sie nicht nur die Wiederaufnahme eines Hobbys. Sie genießt es, wieder Teil eines Ganzen zu sein, sowohl musikalisch als auch menschlich.

Ohne Pandemie wäre dieser Tage vielleicht Wein aus dem Hennenbrunnen gesprudelt

Seit 60 Jahren ziert der Hennenbrunnen das Ortszentrum. Diesen Geburtstag hätten Vereine und Gemeinde gerne mit einem großen Fest gefeiert. Hochleben lassen Heimat- und Narrenverein ihr Symbol aber trotz Pandemie.

Samstag, 19. Juni: Nach fast 4000 Abstrichen: Kommunales Corona-Testzentrum in der Linzgauhalle schließt

Seit Freitagabend ist das kommunale Testzentrum in Immenstaad Geschichte. „Wir haben den Menschen geholfen, zu ihren Freiheiten zurück zu gelangen“, sagt Bürgermeister Johannes Henne, der den ehrenamtlichen Testhelfern dankt. Möglichkeiten, sich in Immenstaad auf das Coronavirus testen zu lassen, gibt es weiterhin.

Freitag, 18. Juni: Wie viele Menschen sind im Bodenseekreis inzwischen gegen Covid-19 geimpft?

Seit Anfang Juni schlüsselt das Land Baden-Württemberg in einer neuen Impfstatistik den Anteil der Erst- und Zweitgeimpften nach Land- oder Stadtkreisen auf. Die aktuellste Tabelle zeigt dabei: von den 218 107 Einwohnern im Bodenseekreis haben nach Angaben des Landes bis 13. Juni insgesamt 102 252 ihre Erstimpfung erhalten. 56 796 Menschen gelten im Landkreis als voll immunisiert.

Der Anteil der Erstimpfungen liegt damit bei 46,9 Prozent. 26 Prozent der Einwohner des Kreises haben den kompletten Impfschutz. 

Das Landratsamt weist zum selben Zeitpunkt – also bis 13. Juni – insgesamt 128 451 Impfungen im Bodenseekreis aus, davon 87 477 Erst- und 40 974 Zweitimpfungen. 

Corona – eine Gefahr für Kinder? Chefarzt Steffen Kallsen über Covid-19-Fälle in der Kinder-und Jugendklinik Friedrichshafen

Dass Kinder sehr selten schwer an Covid-19 erkranken, ist schon länger bekannt. Doch wie viele Minderjährige mussten während der Pandemie im Häfler Klinikum behandelt werden? Gab es Pims-Fälle? Und werden Kinder mit Long Covid vorstellig? Dr. Steffen Kallsen, Chefarzt und Leiter der Häfler Kinderklinik am Medizin Campus, über die Situation in seiner Klinik – und die Möglichkeit der Impfung.

Wenn Kinder und Jugendliche den seelischen Belastungen nicht mehr standhalten können

Gerade die jungen Patienten der Sektion seien durch die Pandemie sehr stark und vor allem wegen der fehlenden Struktur betroffen: „Eltern, Freunde, Großeltern, Schule, Vereine – alles, was ihnen Struktur und Halt gab, war plötzlich ganz anders und bei vielen verschob sich der Tag-Nacht-Rhythmus“, schildert Dr. Susan Sadr-Harandi, Leiterin der Sektion Pädiatrische Psychosomati im Mutter-Kind-Zentrum des Klinikums Friedrichshafen. Depressionen, Essstörungen, Panikattacken, Angstzustände: In der Sektion Pädiatrische Psychosomatik am Klinikum Friedrichshafen werden junge Patienten behandelt, bei denen die Corona-Pandemie tiefe Spuren hinterlässt.

Freiheit für Kinder und Jugendliche durch die Covid-Impfung? Mediziner im Bodenseekreis sehen das kritisch

In den Arztpraxen häufen sich die Anfragen von Eltern, die ihre Kinder gegen das Coronavirus impfen lassen wollen. Auch Jugendliche bemühen sich um Termine. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt die Impfung aktuell ausschließlich für Vorerkrankte ab zwölf Jahren. „Viele Familien sind nun verunsichert“, sagt Carmen Heide-Zinn, Kinderärztin in Friedrichshafen. Lesen Sie hier die ganze Story. 

Im Freien darf schon gebadet werden, der Innenbereich der Therme Lindau wird in Kürze eröffnet

Die neue Therme am bayerischen Bodenseeufer öffnet am 27. Juni ihre Pforten.Der Strand- und Familienbadebereich auf dem Freigelände darf bereits genutzt werden, bis Ende Juni nach Angaben von Investor Andreas Schauer sogar kostenlos.Besucher müssen entweder genesen, geimpft oder getestet sein. Dies gilt nach der Bayerischen Coronaverordnung so lange, bis der Inzidenzwert fünf Tage in Folge unter 50 liegt.

Gute Aussichten für die Sommerferien: So steht es um Zeltlager, Ferienspiele und weitere Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche

Langeweile muss in den Sommerferien nicht aufkommen. In Friedrichshafen und Umgebung gibt es viele Angebote für Betreuung in den Sommerferien. Die meisten Programme haben noch freie Plätze. Voraussetzung ist immer, dass die Inzidenzzahlen niedrig bleiben. Erfahren Sie mehr über das Freizeitangebot. 

Donnerstag, 17. Juni: In Friedrichshafen geht ein neues Corona-Schnelltestzentrum in Betrieb. Sind die Tests weiterhin so gefragt?

Trotz Öffnungsstufe 3, Inzidenz-Status „unter 35" und den damit verbundenen Lockerungen bei der Testpflicht gibt es in Friedrichshafen seit Donnerstag eine weitere Anlaufstelle für Corona-Schnelltests. Lohnt sich das denn? Was die Betreiber zur Eröffnung des neuen Testzentrums bewogen hat.

Mittwoch, 16. Juni: Gigantisches Blasmusiktreffen in Salem erneut abgesagt – Veranstalter hoffen auf einen dritten Anlauf

So etwas gab es noch nie: 4000 Musiker aus 80 Vereinen mit nahezu 100 Konzerten wollten sich in Überlingen zum ersten internationalen Blasmusiktreffen der Bodenseeländer treffen. Das Fest, das am 20. Juni steigen hätte sollen, fällt erneut Corona zum Opfer, was die Veranstalter zerknirscht zur Kenntnis nehmen.Auch das Schlossseefest in Salem kann nicht stattfinden.

Dienstag, 15. Juni: Inzidenzwert, Öffnungsstatus, digitaler Impfnachweis? Blick auf die Corona-Lage im Bodenseekreis

Seit Beginn der Pandemie wurden im Bodenseekreis - Stand: Montagnachmittag - insgesamt 7724 Corona-Infektionen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts aktuell bei 19,8.

Montag, 14. Juni: Public Viewing mit Abstand: Hier können Fans die Fußball-EM live und in Gesellschaft erleben

Wer Tore in Gesellschaft bejubeln und Niederlagen gemeinsam betrauern will, kann die Spiele der Fußball-EM in verschiedenen Lokalen verfolgen. Trotz aller Fußballbegeisterung müssen auch hier die geltenden Corona-Regeln eingehalten werden. Ein großes Public Viewing gibt es nicht, aber manche Gastronomen stellen Leinwände oder mehrere Fernseher auf. Wir haben die Möglichkeiten in Friedrichshafen und Immenstaad zusammengetragen.

Happiness-Trainerin Sonja Gröner erklärt, wie man auch in Zeiten von Corona Momenten des Glücks auf die Spur kommt

Wie kann man Glücklichsein trainieren? Die Überlinger Sozialpädagogin Sonja Gröner hat eine Ausbildung zur Happiness-Trainerin absolviert und versucht, mit Mitteln der Positiven Psychologie Licht in dunkles Denken der Menschen zu bringen. Hilft das auch in Zeiten der Corona-Restriktionen? „Ja“, sagt sie: „Es kommt immer darauf an, worauf man seine Scheinwerfer richtet.“

Burger statt Crêpes: Uhldingen-Mühlhofener sattelt in der Corona-Pandemie mit selbst ausgebautem Foodtruck von süß auf deftig um

Corona hat Markus Fetscher aus Uhldingen-Mühlhofen ausgebremst. Vor der Pandemie war er mit einem Crêpes-Stand bei größeren Veranstaltungen oder Messen unterwegs. Jetzt sattelte er um und baute in drei Monaten Arbeit einen Foodtruck selbst aus. Lesen Sie hier die ganze Geschichte. 

Inzidenzwert, Öffnungsstatus, digitaler Impfnachweis? Blick auf die Corona-Lage im Bodenseekreis

Seit Beginn der Pandemie wurden im Bodenseekreis – Stand: Montagnachmittag – insgesamt 7724 Corona-Infektionen registriert. Und das Kreisimpfzentrum (KIZ) stellt laut Mitteilung ab sofort für alle dort geimpften Menschen den digitalen Impfnachweis aus. Lesen Sie mehr zur Corona-Lage. 

Sonntag, 13. Juni: Kein Saisonstart wie jeder andere: So blicken Tourismusbetriebe am Bodensee nach den Pfingstferien auf die kommenden Monate

Die Corona-Lockerungen wecken wieder Lust aufs Reisen. Um Touristen in die Bodenseeregion zu locken, legt sich die Deutsche Bodensee Tourismus GmbH (DBT) ordentlich ins Zeug. Der Saisonstart gab bereits Anlass zur Freude.

Samstag, 12. Juni: Österreich erleichtert die Einreise. Was sich im Grenzgebiet sonst ändert

Seit Donnerstag ist es für Deutsche wieder möglich, ohne das Einreiseformular – die sogenannte „Pre-Travel-Clearance“ – nach Österreich ein- und wieder auszureisen. Außerdem wird Österreich von der Liste der Risikogebiete gestrichen, ab dem kommenden Sonntag, 13. Juni bestehen damit keine Einreisebeschränkungen mehr bei der Rückkehr nach Deutschland. Und auch im Land gibt es weitere Lockerungen.

Freitag, 11. Juni: Bärenhausen etwas anders: So laufen die Ferienspiele unter Corona-Bedingungen

Mit einem etwas anderen Bärenhausen will das Organisationsteam der Ferienspielstadt den Bermatinger Kindern in den Sommerferien trotz Corona-Pandemie etwas Abwechslung bieten. 

Welche Schwimmbäder im Bodenseekreis sind geöffnet? Hier gibt es eine Übersicht samt geltender Corona-Regeln

Der Sommer steht vor der Türe und mit ihm die Badesaison. Einige Freibäder sind schon geöffnet, andere machen in den kommenden Tagen auf. Hier gibt es eine Übersicht über die Strand- und Freibäder im Bodenseekreis – und darüber, welche Corona-Regeln in welchem Bad gelten. 

Donnerstag, 10. Juni: Infektionen in Asylbewerberunterkünften und Schulen: Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Lindau wieder über 50

Corona-Ausbrüche in vier Asylbewerberunterkünften und drei Schulenlassen die Zahlen im Kreis Lindau steigen. Bereits am Montag könnten strengere Regelungen gelten.

Apotheker Christoph Schubert rechnet damit, dass Corona-Tests im September wieder stärker gefragt sind

Apotheker Christoph Schubert aus Heiligenberg bietet Corona-Schnelltests in seiner Schloss-Apotheke und in weiteren Gemeinden an. Derzeit sinkt die Nachfrage, doch der 46-Jährige rechnet damit, dass im September zum Ende der Sommerferien wieder vermehrt Tests nachgefragt werden. Eine klare Meinung hat Schubert zu den privaten Teststellen-Betreibern, die mit Abrechnungsbetrug das schnelle Geld machen wollten.

Mittwoch, 9. Juni: Damit Pizzakartons und Kaffeebecher nicht auf dem Boden landen: An der Uferpromenade in Friedrichshafen kommt ein mobiler Abfallcontainer zum Einsatz

Derzeit zieht es in Friedrichshafen viele Menschen ans Ufer. Allerdings bleibt dort auch viel Müll zurück, denn insbesondere in Corona-Zeiten sind Einwegverpackungen wieder beliebter geworden.In den sozialen Medien wird über das Müllproblem diskutiert, die Stadt testet eine neue Lösung.

Dienstag, 8. Juni: Bis zu 300 Besucher können wieder zeitgleich in der Bodensee-Therme baden und saunieren

Siebeneinhalb Monate war sie coronabedingt geschlossen –ab 18. Juni öffnet die Bodensee-Therme Überlingen wieder. Die Gäste können dann Sauna und Badebereich unter Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Verordnung wieder nutzen. Wer baden und die Sauna besuchen möchte, muss sich vorab online eine Eintrittskarte kaufen.

Ravensburger Spieleland öffnet voraussichtlich am 22. Juni

In Baden-Württemberg dürfen Freizeitparks wieder öffnen. Davon profitiert auch das Ravensburger Spieleland.

Corona-Schnelltests lassen sich leicht fälschen. Doch wer das tut, macht sich strafbar

Wie leicht kann man einen Corona-Test fälschen? Hacker hatten bei coronatest-rv.de nicht nur eine Datenpanne aufgedeckt, sondern es war ihnen auch gelungen, aus den Links von Ergebnissen neue Testergebnisse zu generieren. Die Datenpanne ist laut Betreiber mittlerweile behoben und es seien auch keine Daten vom Server abgerufen worden. Mit ein paar Programmiergrundlagen kann man sich beim Markdorfer Testzentrum ein positives Testergebnis ausstellen. Der Betreiber möchte sein System optimieren, aber die absolut Sicherheit gebe es nie, sagt er.

Überlinger Sportler verärgert über zögerliche Freigabe der Sportanlagen und schlechte Kommunikation

Vertreter Überlinger Vereine sind sauer: Roland Ruf vom Turnverein und seine Kollegen anderer Vereine kritisieren bürokratische Hemmnisse und fehlende Informationen der Stadtverwaltung. Seit Samstag gilt die Öffnungsstufe 2, Trainingsbetrieb wäre wieder unter Auflagen möglich. Doch noch immer fehlt eine Information der Stadt, wie dies in Überlingen gehandhabt werden soll.

Montag, 7. Juni: Auch Markdorf ist von einer Sicherheitslücke bei Corona-Testzentren betroffen

Wer einen Corona-Schnelltest macht, der möchte Sicherheit. Allerdings nicht nur die Sicherheit, ob er oder sie infiziert ist, sondern auch im Bezug auf die persönlichen Daten. Das war bei coronatest-rv.de in der Vergangenheit nicht gegeben. Dazu kommt: Testergebnisse des Anbieters lassen sich immer noch leicht fälschen.

Schnelltest-Zentren bleiben weiterhin wichtig, sagen Betreiber im Bodenseekreis

Mit den Corona-Lockerungen im Bodenseekreis fällt in einigen Bereichen auch die Testpflicht weg – etwa in der Außengastronomie oder im Freibad. Wie geht es nun mit den zahlreichen Testzentren weiter, die in den vergangenen Wochen eröffnet haben? Lohnt sich der Betrieb überhaupt noch?

Inzidenz-Status „unter 50“ und Öffnungsschritt drei: Das gilt ab Dienstag im Kreis Ravensburg

Im Kreis Ravensburg liegt die Sieben-Tage-Inzidenz inzwischen den fünften Tag in Folge unter dem Schwellenwert von 50. Das Landratsamt hat dies am Montagmittag bekanntgemacht.

Sonntag, 6. Juni: Inzidenz sinkt stetig: In welchen Bereichen ab Montag im Bodenseekreis gelockert wird

Die neue Corona-Verordnung des Landes bringt ab Montag, 7. Juni, neue Möglichkeiten in Sachen Öffnungen und Lockerungen für das öffentliche Leben im Bodenseekreis: Es gelten dann Öffnungsschritt 3 und darüber hinaus weitere Erleichterungen des Inzidenz-Status „unter 35“, teilt das Landratsamt mit.

Keine Querdenker? So ticken die Mitglieder der Gruppe „Markdorf aktiv“

In Markdorf gibt es eine Gruppe, die sich „Markdorf aktiv“ nennt. Rund 30 Mitglieder hatten am Mittwoch an der B-33-Ortsdurchfahrt gegen die Corona-Politik demonstriert. Was sie antreibt und wie sie sich selbst sehen, darüber spricht der Initiator Michael Schattel mit dem SÜDKURIER.

Samstag, 5. Juni: Alles abgesagt und verschoben? Nein! Ein Ausblick auf den Festival-Sommer in und um Friedrichshafen

Der Sommer steht in den Startlöchern und auch das Festivalprogramm in und um Friedrichshafen nimmt Form an. Auch im zweiten Pandemie-Sommer ist es in Summe zwar erneut reduziert, aber es gibt Hoffnung auf Kultur.Coronakonforme Veranstaltungen planen zum Beispiel das Kulturhaus Caserne und das Kulturbüro Friedrichshafen. Und bereits im Juni startet in Langenargen die Klassiksaison.

Partyszene versammelt sich unerlaubt in Ravensburg

Anwohner riefen am Freitagabend die Ravensburger Polizei wegen Ruhestörung aufgrund hunderter Feiernder. Die Beamten vor Ort wurden massiv beleidigt – an einem Polizeifahrzeug wurden die Kennzeichen entwendet.

Freitag, 4. Juni: 14 Schiffe sorgen für eine Herausforderung: Für die Luca-App mussten über 40 verschiedene Zonen eingerichtet werden

In der ersten Pandemie-Saison hatte die Bodensee-Schiffsfahrtbetriebe (BSB) durch die Fahrgast-Dokumentation ein hohes Papieraufkommen. Nun läuft alles digital über die App Luca – der Weg dahin war allerdings nicht ganz einfach.

Weitere Corona-Lockerungen im Bodenseekreis – diese Änderungen treten in den nächsten Tagen in Kraft

Ab Samstag gelten im Bodenseekreis zunächst die Regelungen des Öffnungsschritts zwei. Wenn die Inzidenz stabil unter 35 bleibt, entfällt am Montag außerdem die Testpflicht für die Außengastronomie. Die Regelungen im Überblick.

Außengastronomie ohne Testpflicht: „Eine Erleichterung – und noch mehr Chaos“

Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis stabil bleibt, können Gäste ab Montag in der Außengastronomie bedient werden, ohne vorher einen Coronatest machen zu müssen. Das sagen Gastronomen aus der Region dazu.

Neue Perspektiven: Jetzt dürfen bis zu 250 Personen auf die Tribüne der Landesgartenschau-Bühne

Ein kleines Stück Normalität? Fast fühlt es sich so an. Ab Samstag, 5. Juni, können sich die Sitzplätze vor der Seebühne im Uferpark der Überlinger Landesgartenschau füllen. Für die bis zu 250 Personen gilt aber weiter: getestet, geimpft oder genesen.

Donnerstag, 3. Juni: Anti-Corona-Aktion an der Markdorfer B-33-Durchfahrt

Rund 30 Personen säumten am Mittwochnachmittag für zwei Stunden den Gehweg entlang der Bundesstraßen-Ortsdurchfahrt. Auf Plakaten wurden die Maßnahmen der Politik zur Eindämmung der Pandemie kritisiert. Die Teilnehmer ordneten sich eigenen Aussagen zufolge einer Gruppe „Markdorf aktiv“ zu – und verwendeten auch Slogans der Querdenker-Szene.

Zwischen Freude und Sorge: So reagiert die Region auf die geplanten Club-Öffnungen

In Ravensburg sollenzwei Clubs wieder öffnen dürfen – zunächst als Modellvorhaben. Während bei Social Media die Freude dominiert, reagiert das Landratsamt verhalten.

Corona-Verstoß beim Hallenbad mit Angriff auf Polizeibeamte

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es zu einer Ansammlung von 80 Personen an einem Hallenbad in Ravensburg. Bei der Anordnung eines Platzverweises von Seiten der Polizei kam es zu massiven Widerstandshandlungen, bei denen drei Beamte verletzt wurden.

Mittwoch, 2. Juni: Endlich wieder....! Zeigen Sie uns, wie sehr Sie sich über die zurückgewonnene Freiheit freuen

Freunde treffen, ins Café gehen oder vielleicht ein Theaterstück ansehen? Das alles war wegen Corona lange Zeit gar nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Mit sinkenden Inzidenzen aber wachsen die Möglichkeiten. Und wir wollen sehen, wie Sie diese nutzen. Schicken Sie uns Ihre Bilder und Videos und zeigen Sie uns und der Region, wie Sie endlich wieder Freunde treffen, endlich wieder Essen gehen oder endlich wieder bummeln.

Land schlüsselt Impfquoten nach Kreisen auf: Die ländlichen Gebiete fühlen sich deutlich abgehängt gegenüber den Zentren

Baden-Württemberg gibt nun regelmäßig die Impferfolge nach Kreisen bekannt. Landräte aus Südbaden sehen sich in ihrer Kritik am den Zentralen Impfzentren bestätigt - hier hinkt die Kampagne teils deutlich hinterher. Das Land sieht andere Ursachen.

Salem Open Airs fallen 2021 aus

Auf dem Schlossgelände bleibt‘s dieses Jahr ruhig: Die Corona-Pandemie verhindert auch in diesem Jahr die Salem Open Airs. Zwei Ersatztermine sind bereits gefunden. Das Konzert von Peter Maffay ist ersatzlos gestrichen. Der SÜDKURIER erklärt die verschiedenen Ticket-Lösungen.

Dienstag, 1. Juni: Weitere Lockerungen: Bummeln jetzt auch ohne Test: Die Menschen zieht es in die Innenstadt

Kleinere Unsicherheiten darüber, was man jetzt eigentlich darf, herrschen zwar noch vor, aber die Häfler Fußgängerzone ist durchweg belebt. Die Lockerungen durch die niedrigen Inzidenzwerte im Bodenseekreis ermöglichen wieder mehr Spontanität, Ferienzeit und schönes Wetter tun ihr Übriges.

Landesgartenschau, Affenberg und Pfahlbauten ohne vorherigen Corona-Test besuchen

Im Bodenseekreis gilt seit Montag der Inzidenz-Status „unter 50“. Besucher von Freilufteinrichtungen wie Landesgartenschau, Affenberg und Pfahlbaumuseum können sich über Lockerungen freuen. Einige Regeln gelten aber nach wie vor. Eine Übersicht über die Lockerungen im Bodenseekreis finden Sie hier.

In Ravensburg soll bald wieder gefeiert werden – zwei Clubs dürfen im Rahmen eines Modellprojekts öffnen

Das Land hat am Wochenende 19 Modellprojekte genehmigt, um in verschiedenen Sparten Öffnungsschritte zu erproben. Ravensburg wird zur Modellstadt in Sachen Club-Öffnungen. Welche Clubs beteiligt sind und unter welchen Voraussetzungen sie ihre Türen wieder öffnen können, erfahren Sie hier.

Montag, 31. Mai:  Partyboot wird nicht zum Modellprojekt – Veranstalter ist für den Sommer dennoch optimistisch

Das Land macht den Weg für weitere Modellprojekte in Baden-Württemberg frei. 19 Versuche können an den Start gehen, um in verschiedenen Sparten Konzepte für eine Zukunft mit weiter gesunkenen Corona-Zahlen zu erproben. Das Partyboot vom Bodensee ist nicht darunter. Trotzdem hat Partyboot-Veranstalter Andreas Karlinger aber noch Hoffnung für den Sommer. 

Sonntag, 30. Mai: Helfer des Roten Kreuzes nehmen 10.000. Corona-Test in Wiestorsporthalle ab

Seit dem 13. März ist in der Wiestorsporthalle in Überlingen das kommunale Corona-Schnelltestzentrum in Betrieb: Hier können sich Bürger aus Überlingen, Owingen und Sipplingen kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Wer nicht in den drei Gemeinden lebt, kann sich ebenfalls einen Testtermin holen, der dann jedoch kostenpflichtig ist.

Wo kann man sich rund um Friedrichshafen mit und ohne Anmeldung auf Corona testen lassen?

Nachdem an den Pfingsttagen teilweise die Schnelltestoptionen knapp geworden waren, sind nun einige neue Teststellen in Friedrichshafen dazugekommen. Hier haben wir zusammengefasst, wo Sie sich überall testen lassen können und ob Sie sich dafür vorher anmelden müssen oder auch spontan vorbeikommen können.

Corona-Schutzimpfungen im Bodenseekreis: Wo steht der Landkreis aktuell?

Die Corona-Impfungen in Deutschland haben an Fahrt aufgenommen. Doch noch immer gibt es nicht genug Impftermine für alle Impfwilligen. Wie viele Impfdosen wurden im Bodenseekreis inzwischen verabreicht? Und wie verteilen sich diese auf Arztpraxen und das Kreisimpfzentrum?

Neue Corona-Lockerungen ab Montag: Diese Regelungen gelten dann im Bodenseekreis

Ab Montag gilt im Bodenseekreis der Inzidenz-Status „unter 50“. Was sich damit für die Bewohner und Gäste im Landkreis ändert, erfahren Sie hier.

Samstag, 29. Mai: Schmaler Grat zwischen Freude und Frust: So unterschiedlich erleben Markdorfer Gastronomen ihre Wiedereröffnung

Nach sieben Monaten Zwangsschließung werden in den Restaurants und Cafés wieder Schnitzel geklopft, Spätzleteig geknetet, Kuchen gebacken und Kaffee gebrüht. Nicht nur die Gäste, auch die Markdorfer Gastronomen haben diesen Tag lange herbeigesehnt. Wie ist es ihnen nach dem Neustart ergangen? Während die einen schon wieder Vollgas geben können, bekommen die anderen die Folgen der bürokratischen Hürden eines Gastronomiebesuches zu spüren.

Freitag, 28. Mai: Häfler infizieren sich häufiger mit dem Coronavirus als andere Menschen im Bodenseekreis

In Friedrichshafen stecken sich deutlich mehr Menschen mit dem Corona-Virus an als durchschnittlich im Bodenseekreis. Über die Gründe lässt sich nur mutmaßen, denn die Datenbasis ist auch nach 15 Monaten Pandemie dünn. Die Stadtverwaltung setzt vor allem auf mehrsprachige Aufklärungsarbeit in Bezug auf Impfungen.

Es soll ein Sommer fast wie früher werden: Österreich lockert Corona-Regeln weiter

Ab 10. Juni gelten in Österreich nochmals gelockerte Corona-Regeln. Größere Zusammenkünfte sind auch in der Öffentlichkeit länger möglich. Außerdem wird die Einreise einfacher. Ab Juli soll dann sogar die Maskenpflicht weitgehend fallen. 

Abgesagt: Auch diesen Sommer wird es auf dem Konstanzer Stephansplatz kein Weinfest geben

Zum zweiten Mal in Folge kann die Veranstaltung nicht stattfinden. Kommendes Jahr soll auf dem Stephansplatz aber wieder gefeiert werden, wie die Organisatoren hoffen. Erfahren Sie mehr über die Weinfeste in der Region. 

Donnerstag, 27. Mai: Kommt der Veranstaltungssommer noch? Welche Feste in der Region stattfinden sollen und welche nicht

Es wird gelockert in Deutschland. Doch winkt uns ein Sommer auf Musikfestivals und Kulturveranstaltungen? Vom Southside über das Seenachtsfest bis zum Hohentwielfestival: Hier finden Sie einen Überblick, welche Veranstaltungen in unserer Region abgesagt oder verschoben sind, sowie die Feste, die voraussichtlich stattfinden sollen.

Neue Corona-Lockerungen ab Montag? Die Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis liegt seit zwei Tagen unter 50

Es gibt gute Nachrichten für die Menschen im Bodenseekreis: Bleibt die Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis so niedrig wie aktuell (31,7 am Donnerstag), können am Montag weitere Öffnungsschritte folgen. Hier gibt es einen Überblick über die möglichen Lockerungen.

Stadt Meersburg sagt auch das diesjährige Bodensee-Weinfest ab

Nachdem das Fest, das jedes Jahre im September bis zu 20.000 Gäste anlockt, schon im ersten Coronajahr 2020 der Pandemie zum Opfer fiel, sieht sich die Stadtverwaltung als verantwortlicher Veranstalter gezwungen, auch das diesjährige Bodensee-Weinfest abzusagen. Die Lage sei nach wie vor zu unsicher.

Häfler Sportler erhalten Ehrung per Post – coronabedingt ist keine feierliche Übergabe der Auszeichnungen möglich

Traditionell lädt die Stadt Friedrichshafen einmal im Jahr die erfolgreichsten Sportler in die Ludwig-Roos-Halle nach Ettenkirch ein, um sie auszuzeichnen. Pandemiebedingt musste die Sportlerehrung 2020, in der die sportlichen Erfolge aus dem Jahr 2019 gewürdigt werden, und jetzt auch 2021 für die Erfolge im Jahr 2020, abgesagt werden.Insgesamt sollten 294 Sportler, die in Vereinen und Schulen aktiv sind, für ihre Erfolge in den Jahren 2019 (252 Auszeichnungen) und 2020 (42 Auszeichnungen) geehrt werden.

Impfstoff bleibt knapp: Gibt es in der Region überhaupt noch Termine?

Die Aufhebung der Impfpriorisierung beim Hausarzt in Baden-Württemberg war aus Sicht des Bundesgesundheitsministeriums verfrüht. Denn der Impfstoff ist nach wie vor knapp. Das zeigt sich auch bei den Impfzentren in der Region, die deutlich weniger impfen, als sie theoretisch könnten. Termine werden aber noch vergeben.

Mittwoch,26. Mai: sofort-impfen.de: Wie drei gebürtige Oberschwaben mit ihrer Initiative Impfwillige und Impftermine zusammenbringen möchten

Oliver Mayer, Johannes Gerster und Martin Elwert und sind seit mehr als der Hälfte ihres Lebens befreundet. Mit der digitalen Plattform sofort-impfen.de möchten sie die Corona-Impfterminvergabe vereinfachen. Seit vier Wochen arbeiten sie ehrenamtlich an ihrem Projekt. Wie sie auf die Idee kamen und wie die Plattform funktionieren soll. 

Von Schnelltests bis zur Impfstoffverteilung: So bewältigen Apotheken in Markdorf den Corona-Mehraufwand

Saisonale Medikamente bleiben in den Regalen liegen, verunsicherte Kunden haben mehr Aufklärungsbedarf, Impfstoffe müssen verteilt werden, Schnelltests werden anboten. Die Corona-Pandemie sorgt in den Apotheken für viele zusätzliche Aufgaben.

Dienstag, 25. Mai: Pfingstaktion spendet Freude: Das Riedheimer Musikfest musste coronabedingt erneut abgesagt werden, doch die Vereinsmitglieder haben sich etwas ausgedacht

Der Musikverein Riedheim musste wegen der Corona-Pandemie das zweite Mal in Folge sein Pfingstmusikfest absagen - und bringt mit einer cleveren Idee dennoch etwas Umsatz in die Vereinskasse.

Montag, 24. Mai: Bummeln ohne Anmeldung: So erleben Markdorfer das Pfingstwochenende

Seit Samstag ist auch in Markdorf nach langer Zeit wieder Einkaufen ohne Voranmeldung möglich und so zog es einige in die Stadt. Ein zusätzliches Testangebot des Stadtmarketings machte ein Kleinkunst-Programm in der Ochsenlücke möglich. So verlief das Pfingstwochende in Markdorf. 

Nach Aufhebung der Bundes-Notbremse werden direkt die Testkapazitäten knapp: Eindrücke vom Pfingstwochenende in Friedrichshafen

In Restaurants und Cafés darf wieder Platz genommen werden, ein bisschen mehr Spielraum bei den Freizeitaktivitäten gibt es obendrein. Am Häfler Seeufer ist direkt jede Menge los – und nicht nur dort. Sehen Sie sich hier unsere Bilder-Story dazu an. 

Wird auf dem Partyboot bald wieder gefeiert? Veranstalter und BSB wollen ein Modellprojekt ins Leben rufen

Noch eine Saison ohne Partyboote wäre für Andreas Karlinger katastrophal und auch die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) würden den Gästen gerne wieder mehr bieten. Doch alles hängt von der Entscheidung im Sozialministerium ab.

Bilder vom ersten Wochenende mit Lockerungen in Überlingen nach sieben Monaten Lockdown

Seit Samstag sind Lokale, Kneipen und Restaurants im Bodenseekreis nach sieben Monaten coronabedingter Pause endlich wieder geöffnet. Unsere Mitarbeiter waren unterwegs und haben die Lebensfreude der Menschen in Überlingen festgehalten.

Der Familientreff Kunkelhaus ist auch in Krisenzeiten Anlaufstelle für Familien

Auch während der Corona-Pandemie bietet der Familientreff Kunkelhaus jungen Eltern Austausch und Kontakt. Die Familienhilfen und die Frühen Hilfen wurden in ihrer Angebotsform der Lage angepasst. Mit einer neuen Vorsitzenden stellt sich auch der Verein im Familientreff weiter den aktuellen Herausforderungen.

„Es läuft ganz langsam an“: Erwarteter Ansturm bleibt in Unteruhldingen an Pfingsten aus

Das Pfingstwochenende verläuft in Unteruhldingen recht ruhig. Der erwartete Zulauf in Gaststätten, am Hafen und auf dem Campingplatz bleibt vorerst aus. Wir haben uns vor Ort umgesehen.

Die Kunden sind noch zurückhaltend: Der Einkaufsstart in der Donaueschinger Innenstadt scheitert auch am fehlenden Wissen über die aktuellen Regelungen

Gemäß den neuesten Corona-Verordnungen dürfen seit Samstag wieder Kunden mit Click & Meet und mit Negativtest in der Donaueschinger Innenstadt einkaufen. 

Doch welche Bilanz ziehen die Händler nach dem Verkaufsstart? „In der Stadt war am Samstag in der Tat ein bisschen mehr los", sagt Karin Stocker-Werb, Inhaberin Thedy Haushaltswaren und Spielzeug. Dennoch würden viele Leute noch nicht genau wissen, wie die neuen Einkaufsregelungen jetzt sind. "Deswegen hatten dann erst nur wenige die entsprechenden Bescheinigungen direkt dabei", sagt Stocker-Werb. Erfahren Sie hier wie der Einkaufsstart in Donaueschingen verlief.

Gute Entwicklung oder Pfingst-Ruhe? Kaum neue Corona-Neuinfektionen von den Behörden verbucht

Die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis:  Am Montag, 24. Mai wurden 9.034 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind (+ 31 Fälle zum Vortag). Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 9.599 (+ 3 Fälle zum Vortag), die genesenen Fälle sowie 201 Todesfälle (keine Änderung zum Vortag) sind hierin enthalten. Somit liegt die Zahl der aktuell an COVID-19 Infizierten bei 363 Personen (- 29 Fälle zum Vortag).Mit Stand zum Sonntag, 23. Mai wurden 2.304 Mutationsnachweise durch die Labore gemeldet. Von den aktuell 363 an COVID-19 Infizierten sind 237 Fälle mit einer Mutation nachgewiesen. Fast ausschließlich handelt es sich um die britische Variante B1.1.7.

Samstag, 22. Mai: Keine Lieferengpässe oder Personalprobleme: Gastronomen in Überlingen und Umgebung freuen sich auf die Wiedereröffnung

Die Gastronomie erwacht zum Leben: Nach etwa sieben Monaten coronabedingter Pause dürfen die Restaurants ab heute wieder öffnen. Noch stehen in den Lokalen einige Vorbereitungen an – aber die Vorfreude ist groß, wie uns drei Wirte aus Überlingen und Umgebung erzählen.

Katja Weiß-Schwab hat ihren Traum vom eigenen Laden mitten in den Corona-Pandemie wahr gemacht.

Während viel darüber diskutiert wird, welche Geschäfte, Wirtschaften und Unternehmen die Corona-Krise überstehen werden, hat Katja Weiß-Schwab genau das Gegenteil gemacht. Eigentlich war die junge Mutter nur auf der Suche nach Sachen für ihre Tochter. Doch alles, was ihr gefallen hat, gab es nur im Internet. Und so machte die 32-Jährige sich in Friedrichhafen selbstständig.

Freitag, 21. Mai: Endlich wieder Besucher, Kultur und Kaffee im Café: Worauf sich Menschen aus der Region nach Aufhebung der Corona-Notbremse freuen

Im Bodenseekreis gibt es ab Samstag mit Aufhebung der Bundes-Notbremse Lockerungen in vielen Bereichen, darunter Gastronomie, Tourismus, Freizeit und Kultur. Die Vorbereitungen laufen auch Hochtouren, die Vorfreude ist groß. Wir haben Menschen aus Friedrichshafen und Immenstaad gebeten, das in Worte zu fassen.

Ravensburger Pharmadienstleister Vetter will Herdenimmunität bald erreichen: Im unternehmenseigenen Impfzentrum werden täglich 120 bis 130 Mitarbeiter geimpft

Wo sonst Konferenzen stattfinden, hat Vetter, Ravensburger Abfüllspezialist für Medikamente und Impfstoffe, ein 400 Quadratmeter großes Impfzentrum errichtet. Die Resonanz der Mitarbeiter ist groß und die Verantwortlichen gehen davon aus, dass bald 80 bis 90 Prozent der Belegschaft geimpft sind.

Die Freibäder in Friedrichshafen öffnen

Die Badesaison im Häfler Strandbad, im Wellenfreibad in Ailingen sowie im Frei- und Seebad Fischbach beginnt am Samstag, 22. Mai. Die Öffnung des Strandbads in Friedrichshafen und des Wellenfreibades ist laut Mitteilung der Stadtverwaltung wetterabhängig. Am Samstag und Sonntag, 22. und 23. Mai wird das Team des Strandbads aber auch bei Regen von 9 bis 17 Uhr vor Ort sein: dann können hier Saisonkarten gekauft und Dauerkabinen belegt werden.

Für den Einzelhandel beginnt am Samstag der schwierige Weg zurück in die Normalität

Wie ist die Stimmung im Markdorfer Einzelhandel vor den ersten Öffnungsschritten nach Monaten des Lockdowns? Am Samstag dürfen die Geschäfte im Bodenseekreis wieder öffnen, doch viele Einzelhändler kämpfen noch mit den harten Folgen der monatelangen Schließung.

Wie komme ich jetzt in Baden-Württemberg an eine Corona-Impfung? Die wichtigsten Antworten zur Impfung im Überblick

Durch die Aufhebung der Impf-Priorisierung in den Hausarztpraxen in Baden-Württemberg sind mittlerweile grundsätzlich alle Menschen in der Region für eine Impfung gegen COVID-19 berechtigt. Viele von ihnen fragen sich nun, wie und wo sie einen Termin bekommen können. Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um die Corona-Impfung geben wir Ihnen hier.

Donnerstag 20. Mai: Hoteliers und Gastronomen können Gäste auf Corona testen

Nachdem sich der Trend verfestigt hat, dass der Inzidenzwert im Bodenseekreis die erste Öffnungsstufe aus der Bundesnotbremse zulässt, haben die Vorbereitungen für erste Schritte in Hotellerie, Gastgewerbe und der Vermietung von Ferienwohnungen begonnen.

Kreisimpfzentrum bleibt bis zum 15. August in Betrieb

Das Kreisimpfzentrum des Bodenseekreises in der Messe Friedrichshafen wird auf alle Fälle noch bis zum 15. August in Betrieb bleiben. Dies sagte Landrat Lothar Wölfle in der Sitzung des Kreistages am Dienstagabend.

Sieben-Tage-Inzidenz seit fünf Tagen unter 100: Diese Lockerungen gelten ab Samstag im Bodenseekreis

Hotels, Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen im Bodenseekreis dürfen am Samstag wieder öffnen. Grund dafür ist die Sieben-Tage-Inzidenz, die an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter dem Wert von 100 lag. Hier gibt es eine Übersicht über die Lockerungen.

LGS reagiert auf Corona-Lockerungen: Innenbereiche und Außengastronomie öffnen, erste Veranstaltungen finden statt

Die Landesgartenschau in Überlingen springt auf die Corona-Lockerungen im Bodenseekreis an: Ab Samstag sind die Innenbereiche der LGS zugänglich, die Außengastronomie öffnet und erste Veranstaltungen für maximal 100 Gäste können stattfinden.

Angebot und Nachfrage: Überlingen hat dank der Landesgartenschau sehr hohe Testkapazitäten – und die Zentren schießen wie Pilze aus dem Boden

Seit Eröffnung der Landesgartenschau herrscht in Überlingen ein Nachfrage-Boom nach Corona-Tests. Somit explodierte auch die Zahl der Testangebote. Das könnte für andere Städte, wo die Nachfrage mit der Lockerung in Gastronomie und Tourismus ebenfalls steigen wird, zu einem leuchtenden Beispiel werden. Oft gestellt ist auch die Frage, wie viele Tests davon positiv sind, und in welchem Landkreis dies auf den Inzidenzwert einzahlt?

Mittwoch, 19. Mai: Katamaran ab Samstag wieder im Zwei-Stunden-Takt zwischen Friedrichshafen und Konstanz unterwegs

Die Reederei reagiert auf Lockerungen: Aktuell fährt der Katamaran nur nach einem stark reduzierten Pendler-Fahrplan. Eine Rückkehr zum Stundentakt lassen die Fahrgastzahlen laut Reederei noch nicht zu. Ab Samstag, 22. Mai gibt es aber wieder deutlich mehr Fahrten zwischen Friedrichshafen und Konstanz.

Beim virtuellen Lake Estates Halbmarathon in Überlingen sind wieder Laufsportler aus der ganzen Welt am Start

Zum zweiten Mal ist der Lake Estates Halbmarathon in Überlingen als virtueller Lauf ausgerichtet worden. Über 350 Teilnehmer aus der ganzen Welt gingen an den Start, um aus der Veranstaltung trotz der räumlichen Entfernung ein Gemeinschaftserlebnis zu machen. In der chilenischen Atacama-Wüste traten ebenso Läufer an wie in Überlingen – hier lief der elfjährige Julius seine erste Fünf-Kilometer-Strecke überhaupt.

Gastgeber freuen sich darauf, wieder Gastgeber sein zu dürfen. Ganz ungetrübt ist die Vorfreude aber trotz sinkender Inzidenz nicht

Wenn die Inzidenzzahl im Bodenseekreis unter 100 bleibt, wollen die ersten Betreiber ihre Hotels und Gaststätten in Immenstaad am Samstag wieder öffnen. Die Vorfreude ist groß, das Testgebot und unsichere Perspektiven bereiten jedoch weiterhin auch Sorgen.

Vieles spricht dafür, Eltern bei den Corona-Impfungen nicht an den Schluss zu drängen

Seit dieser Woche kann in Baden-Württemberg in den Arztpraxen mit allen Impfstoffen ohne Priorisierung geimpft werden - theoretisch zumindest. Die Impfstoffmenge ist nach wie vor begrenzt, die Nachfrage hingegen groß, weshalb weiterhin nach einer sinnvollen Reihenfolge vorgegangen werden muss. Vieles spräche dafür, Eltern von Kita- und Schulkindern schnell zu impfen, meint SÜDKURIER-Autorin Miriam Altmann.

Der lange Weg einer stillenden Mutter aus Überlingen bis zur Corona-Impfung

Die Corona-Impfung in der Stillzeit wird als unbedenklich eingestuft und aktuelle Studien zeigen, dass gestillte Kinder von den Antikörpern in der Muttermilch profitieren. Dennoch ist es oft noch Glückssache, ob Stillenden die Impfung gewährt wird. Johanna Nagel aus Überlingen war ehrlich - und wäre deswegen fast gescheitert. Mit dem SÜDKURIER sprach sie über ihren langen Weg bis zu ihrer ersten Impfdosis.

Dienstag, 18.Mai: „Wir wurden überrannt und werden immer noch überrannt“: Das sagen Ärzte im Bodenseekreis zur Aufhebung der Impf-Priorisierung beim Hausarzt

Seit Montag gibt es keine Priorisierung mehr für die Corona-Impfungen in Hausarztpraxen. Wir haben bei Ärzten im Bodenseekreis nachgefragt: Was sagen sie zu dieser Entscheidung? Und gibt es nun weniger Diskussionen mit den Patienten?

FFP2-Maske auf, oder? Verkehrsbetriebe betonen: Ja! Eindrücke aus Bus und Bahn lassen aber mitunter anderes vermuten

Seit Greifen der Bundesnotbremse sind in öffentlichen Verkehrsmitteln nur noch Masken der Standards FFP2, KN95 und K95 gestattet. Wird diese Maskenpflicht aber auch durchgesetzt? Wir haben nachgefragt.

Montag, 17.Mai: Inzidenz weiter unter 100 - Wann die Notbremse im Bodenseekreis gelockert werden könnte

Seit Samstag liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Bodenseekreis unter dem Schwellenwert von 100. Damit die Bundes-Notbremse aufgehoben werden kann, muss das allerdings auch in den kommenden Tagen ununterbrochen so bleiben.

Inlandstourismus zieht an: Trotz des zeitweisen Beherbergungsverbots kann Meersburg gute Übernachtungszahlen für 2020 vorweisen

Mit einem "blauen Auge" sei Meersburg 2020 davongekommen: Das bilanzierte Tourismus-Chefin Iris Müller im Gemeinderat.Nach dem Beherbergungsverbot bis Pfingsten überstieg die Übernachtungszahl von Juli bis Oktober die Zahl von 2019.

Sonntag, 16. Mai: Dixie-Schiff der Mississippi Steamboat Chickens auf dem Bodensee fällt zum zweiten Mal wegen Corona aus

Rund vier Wochen vor dem geplanten Termin zieht Organisator Jürgen Herr die Reißleine. Trotz leicht sinkender Infektionszahlen ist dem Bandleader der Mississippi Steamboat Chickens aus Überlingen das Risiko zu groß. So einigte er sich mit den Bodensee-Schiffsbetrieben (BSB) auf die Verschiebung nach 2022. Kleiner Trost: Ende August wollen die Mississippis ihren 40. Geburtstag auf der Bühne der Landesgartenschau in Überlingen feiern.

Unter 100: Inzidenz liegt im Bodenseekreis am Samstag bei 93,3

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.00 Einwohner, ist im Bodenseekreis das erste Mal wieder unter die 100er-Marke gesunken. Sinkt der Wert weiter, sind ab Freitag weitere Öffnungsschritte möglich.

Ein weiterer Sommer in Überlingen ohne Promenadenfest

Die Überlingen Marketing und Tourismus GmbH sagt das Promenadenfest 2021 ab. Man hatte Alternativen geprüft, kam aber zu dem Schluss, dass die Lage vor allem Pandemie-bedingt zu unsicher ist.

Freitag, 14. Mai: Sieben-Tage-Inzidenz seit fünf Tagen unter 150: Ab kommender Woche wieder „Click and Meet“ im Kreis Ravensburg

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Ravensburg liegt laut Meldung des Robert-Koch-Instituts am Freitag fünf Werktage in Folge unter dem Wert von 150. Diese Regelungen gelten nun.

Neues Corona-Testzentrum in Friedrichshafen

Das neue Corona-Testzentrum auf dem Gelände des Baumarkts hat montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Sonntags ist die Teststation geschlossen.

Wie ein Förderprogramm Schülern hilft, Lücken aus Pandemie-Zeiten zu schließen

Die Abschlussschüler der Gemeinschaftsschule Salem erhalten eine Sonderförderung der Stiftung Bildung und Jugend Konstanz. Lücken aus Pandemie-Zeiten sollen so vor den Prüfungen geschlossen werden. Denn: Die Prüfungsvorbereitung allein zuhause ist schwierig. An dieser Stelle setzt das gezielte Lernprogramm an, das durch die Förderung finanziert wird. Der SÜDKURIER erklärt das Konzept.

Corona: Komitee sagt Bermatinger Weinfest im September ab

Das Weinfest im September ist coronabedingt abgesagt. Schweren Herzens, so heißt es von der Gemeinde, wurde das in einer Videokonferenz des Weinfestkomitees von den Vertretern der Vereine einstimmig beschlossen. Die Durchführung im Herbst erscheine unter einigermaßen normalen Umständen auch mit den nun fortschreitenden Impfungen noch unmöglich. Alle Planungen und Anstrengungen konzentrieren sich nun auf das 49. Weinfest 2022.

Donnerstag, 13. Mai: Die Schnelltestpflicht hat Friseuren zu Beginn viele Terminabsagen beschert. Hat sich die Lage mittlerweile gebessert?

Mitte April war mit Inkrafttreten der Bundesnotbremse eine Schnelltestpflicht für den Friseurbesuch eingeführt worden. Die Folge: Viele Kunden sagten ihre Termine ab. Statt einen negativen Bescheid aus dem Schnelltestzentrum vorzulegen, dürfen Kunden mittlerweile auch im Salon unter Aufsicht einen Selbsttest machen. Hat das die Situation gebessert? Wir haben bei zwei Friseuren in Friedrichshafen nachgefragt.

Mittwoch, 12. Mai: Corona-Verordnung und Bollerwagentour: Das müssen Sie beim Vatertagsausflug beachten

Den Bollerwagen mit Bier bepackt und mit Gleichgesinnten auf Wanderschaft gehen: So sieht das klassische Vatertagsprogramm vieler Männer in Normaljahren aus. Schon vergangenes Jahr war das Vergnügen massiv eingeschränkt – doch dieses Jahr sind die Grenzen für den Spaß im Grünen noch wesentlich enger gefasst. Wir geben Antworten auf die fünf wichtigsten Fragen.

Geimpft, getestet oder genesen: Unter welchen Voraussetzungen Deutsche in den Pfingstferien nach Vorarlberg fahren können

Gerade in den Ferien zieht es viele Einheimische aus der Bodenseeregion in die traumhaften Wander- und Ausflugsregionen Vorarlbergs.Wir haben zusammengestellt, wer unter welchen Voraussetzungen wohin darf, was geöffnet ist und was es bei der Rückreise aus Österreich nach Baden-Württemberg und Bayern zu beachten gilt.

Bald brummt er wieder über unseren Dächern: Zeppelin soll Ende Mai in die Saison starten

Nachdem er zunächst verschoben werden musste, ist der Saisonstart für den Zepplin NT nun am Freitag, 28. Mai geplant – Stand heute und abhängig von der Corona-Politik. Welche Hygieneregeln gelten und wie es in Zeiten der Pandemie finanziell für die Zeppelin-Reederei aussieht.

Dienstag, 11. Mai: Sind erste Öffnungsschritte jetzt in Sicht? So sieht es mit den Perspektiven für Hotels und Restaurants im Bodenseekreis aus

Sozialminister Manne Lucha hat vergangene Woche ein Stufenkonzept für baldige Öffnungen vorgestellt. Welche Regelungen sieht das für Hotels und Gastronomiebetriebe vor? Und was wird für die Betriebe im Bodenseekreis in den nächsten Wochen und Monaten in der Corona-Pandemie entscheidend sein? Wir haben darüber mit dem Vorsitzenden des Hotel- und Gaststättenverbands im Bodenseekreis gesprochen.

Montag 10. Mai: Inzidenz seit fünf Werktagen stabil unter 150: Ab Mittwoch wieder „Click and Meet“ im Bodenseekreis erlaubt

Am Montag wurde im Bodenseekreis die Sieben-Tage-Inzidenz von 150 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner am fünften Werktag in Folge unterschritten.Gemäß den Regeln der Bundes-Notbremse bedeutet das Lockerungen für den Einzelhandel.

Wirtschaftlichkeit ist nicht alles: Wieso Häfler Gastronomen derzeit Angebote machen, die sich nicht rechnen

Da die Corona-Verordnung seit Beginn der Pandemie Gastronomien nur kurzzeitig öffnen ließ, mussten auch die Gastronomen, die zuvor über kein Abhol- oder Lieferangebot verfügt hatten, neue Wege gehen. Gastronomen aus Friedrichshafen ließen uns an ihren Überlegungen teilhaben und erklärten, wieso sich manchmal etwas lohnt, was sich (wirtschaftlich) nicht rechnet.

Sonntag, 9. Mai: Corona zwängt die Schwedenprozession trotz des Traumwetters erneut ins Nikolausmünster

Das fast 400 Jahre alte Versprechen der Stadt Überlingen, in einer Prozession durch die Straßen zu ziehen, fiel erneut der Corona-Pandemie zum Opfer. Das Gelübde wurde dennoch erfüllt, mit einer Feier im Nikolausmünster, die live im Internet verfolgt werden konnte.

Freitag, 7. Mai: Inzidenz von 137,5: Schulen im Bodenseekreis dürfen den Zahlen des Landesgesundheitsamts zufolge am Montag wieder öffnen

Das Landesgesundheitsamt meldet für Freitag, 7. Mai, eine  Sieben-Tage-Inzidenz  von 137,5 für den Bodenseekreis. Damit ist der Wert am fünften Tag in Folge unter der Marke von 165. Sofern das RKI diese Zahl bestätigt, dürfen die Schulen am Montag wieder öffnen. Sie dürfen, müssen aber noch nicht.

Notbremse ja oder nein – Diese Regelungen gelten im Bodenseekreis

Sind die Schulen offen oder nicht? Die Bundes-Notbremse soll die Corona-Regeln vereinheitlichen, ist aber sehr kompliziert und schwer zu durchdringen. Welche Regeln im Bodenseekreis gelten – und wann Lockerungen eintreten könnten – finden Sie tagesaktuell hier.

In Vorbereitung für eine Öffnungsstrategie: In Friedrichshafen wird ein weiteres Corona-Testzentrum eingerichtet

Die Betreiber des Schnelltestzentrums am Messeparkplatz P7 in Friedrichshafen eröffnen einen weiteren Standort in der Innenstadt. Hier sollen zunächst weitere 720 Corona-Schnelltests pro Tag möglich werden.

„Einige ältere Patienten wollen ausdrücklich kein Astrazeneca“: Hausärzte vom Bodensee erklären, wie Ältere Sand ins Impfgetriebe bringen

Im Run auf die Impfstoffe tun sich Chancen für jüngere Menschen auf, weil sich viele Ältere weigern, Astrazeneca verabreicht zu bekommen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gab am Donnerstag bekannt, dass er die Priorisierung aufheben wolle. Der Grund dafür lässt sich in Hausarztpraxen in Überlingen und Owingen ablesen. Wir haben uns in Arztpraxen, Apotheken und bei der Kassenärztlichen Vereinigung umgehört. Nun ist klar: Auch U-60-Jährige können schon mal die Ärmel hochkrempeln.

Nach Eilantrag gegen Bundesregierung: ARD-Hauptstadtstudio dreht beim Ferienwohnpark in Immenstaad

Der Betreiber des Ferienwohnparks Immenstaad, Jochen Kirchhoff, möchte mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgericht Berlin erreichen, dass Geimpfte und Genesene vom touristischen Beherbergungsverbot in Deutschland ausgenommen werden. Jetzt stand er deswegen vor der Kamera. Der Beitrag wird am Sonntag im Ersten ausgestrahlt.

„Offene Schulen sind sicherer als geschlossene“: Häfler Schulleiter plädiert für dauerhafte Schulöffnung

Testpflicht, Masken, Abstände, geimpftes Personal: Die Sicherheitsvorkehrungen an Schulen sind besonders groß. Dennoch sind ausgerechnet Schulen im Bodenseekreis aufgrund hoher Inzidenzen wieder geschlossen. Steffen Rooschüz, Geschäftsführender Schulleiter der Häfler Schulen, hält die erneuten Schulschließungen für einen Fehler. Im SÜDKURIER-Interview spricht er über das Leid vieler Kinder – und langfristige Strategien für Schulen.

Donnerstag, 6. Mai: Wenn die Inzidenz weiter sinkt, können Schulen im Bodenseekreis am Montag wieder öffnen

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Bodenseekreis am Donnerstag den dritten Tag in Folge unter 165. Die Schulen sind auf Grundlage der Bundes-Notbremse sind seit Montag geschlossen. Geht es am Montag also wieder los? Wir haben die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Die Impfquoten in Südbaden sind unterdurchschnittlich – warum das so ist und wie das Land jetzt gegensteuern will

Erstmals hat Baden-Württemberg die Impfquoten auf Kreisebene publik gemacht. Sie zeigen vor allem: Wir brauchen mehr Impfungen – das gilt vor allem für Südbaden. Die Ursachensuche ist derweil kompliziert, das Land hat jedoch erste Ideen, wie es besser werden soll – am Ende will man Platz 1 im bundesweiten Impfranking erreichen.

Mittwoch, 5. Mai: Corona-Kritiker legen vor dem Amtsgericht weiße Rosen, Kerzen und Pamphlete ab

Corona-Kritiker haben vor dem Überlinger Amtsgericht weiße Rosen, Kerzen und Pamphlete abgelegt. Der Amtsgerichtsdirektor findet, allein dass die Aktion möglich sei, widerlege manche Aussage über den Rechtsstaat. Einen SÜDKURIER-Mitarbeiter erinnert sie derweil an einen Geisterfahrerwitz. Eine Glosse.

Corona sorgt für Einbruch beim Friedrichshafener Stadtverkehr, der vor großen Herausforderungen steht

Pandemie und Lockdowns haben die Häfler Stadtbusse im vergangenen Jahr stark eingebremst. Eine Million weniger Fahrgäste sorgten auch betriebswirtschaftlich für ein deutlich schlechteres Ergebnis trotz staatlichem Defizitausgleich. Wie es weitergeht, und was aus der Diskussion um das 365-Euro-Ticket oder dem 1-Euro-Tagesticket geworden ist, lesen Sier hier.

„Schilderdemo“ gegen Corona-Maßnahmen in Überlingen erzeugt Aufmerksamkeit im Feierabendverkehr

Die Gruppierung "Demokratischer Widerstand Überlingen" organisierte am Dienstag eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen. Die vorbeifahrenden Autofahrer antworteten teilweise mit Gehupe, es gab aber auch Fußgänger, die sich auf Diskussionen mit den Demonstrierenden einließen. Nicht alle Demonstranten, die gegen die Corona-Maßnahmen protestieren, wollen sich mit der vom Verfassungsschutz beobachteten „Querdenken“-Bewegung in Verbindung bringen lassen.

Zwischen Illegalität und Existenznot: Zwei Beraterinnen des Vereins Arkade erzählen, wie die Pandemie Prostituierte und Sexarbeiterinnen trifft

Mit einem mobilen Team kümmern sich die Beraterinnen des Vereins Arkade um Menschen in Sexarbeit und Prostitution. Das Prostitutionsverbot seit Beginn der Corona-Pandemie bringt gerade illegal Tätige in große Not, schildern Sozialarbeiterin Dörte Christensen und Psychologin Jasmina Brancazio.

Von fehlerhaften Daten und mangelnder Kommunikation: So sorgte ein Wert von 153 am Wochenende für Wirbel

Seit Montag findet an den Schulen im Bodenseekreis kein Präsenzunterricht mehr statt. Das Landratsamt hatte am Samstag den dritten Tag in Folge eine Überschreitung der Sieben-Tage-Inzidenz von 165 festgestellt. Doch auf welche Werte berief sich der Landrat dabei? Und warum schwieg er, als eine Panne beim Robert-Koch-Institut für eine unklare Datenlage im Landkreis sorgte - Eine Spurensuche.

Dienstag, 4. Mai: Deutschklausur mit Corona-Maske und Selbsttest: So haben die Abiturprüfungen 2021 in Markdorf begonnen

Für 18 Gymnasiasten begann am Dienstag die heiße Prüfungsphase. Getestete und ungetestete Schüler schrieben ihre Klausuren dabei in getrennten Räumen.Wer sich testen lassen wollte, konnte dies am Sonntag tun - in der Schule. Sechs der 18 Abiturienten nahmen das Angebot wahr.

Wenn die Inzidenz sinkt: Wie kommen die Schulen wieder aus dem Lockdown heraus?

So chaotisch wie die Schulschließung wegen hoher Inzidenzwerte verlaufen ist, stellt sich nun die Frage, wie die Schulen im Bodenseekreis wieder aus dem Lockdown herauskommen? Und vor allem: Wie erfahren die Schüler davon? Wir haben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Das sagt Weinkenner Bernd Blank zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Weinhandel

Weinkenner Bernd Blank hat sein Hobby zum Beruf gemacht, und arbeitet inzwischen seit 26 Jahren im Weinhandel. Im Interview spicht er über seine Kindheit in der Gastronomie, seine Zeit als Koch und die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Weinhandel.

Falsche Zahlen beim RKI: Wie der Bodenseekreis zur Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises Karlsruhe kam

Am 1. Mai wies die sogenannte eingefrorene Tabelle des Robert-Koch-Instituts für alle Landkreise in Deutschland falsche Zahlen aus. Hier werden die Sieben-Tage-Inzidenzen im Verlauf dargestellt. Im Dashboard, das nur die tagesaktuellen Wert zeigt, war alles richtig. Wie es dazu kam - und welche Folgen so ein Fehler hat und haben kann, haben wir rekonstruiert.

Corona-Pandemie: Inzwischen 148 Todesfälle im Bodenseekreis

Fast 7000 Corona-Infektionen sind dem Gesundheitsamt im Bodenseekreis seit Pandemie-Beginn gemeldet worden - bis Montagnachmittag waren es insgesamt 6985. Als akut wurden zu Wochenbeginn 881 Infektionsfälle eingestuft. 37 Menschen werden einer Mitteilung des Landratsamtes zu folge im Zusammenhang mit Covid-19 stationär in den Kliniken im Landkreis behandelt. Hier finden Sie alle Zahlen aus dem Bodenseekreis.

Mitte Mai beginnt die Badesaison – eigentlich. Corona könnte die Eröffnung der Freibäder am Bodensee allerdings erneut verzögern

Im Mai beginnt die Saison im Häfler Strandbad, im Wellenfreibad in Ailingen sowie im Frei- und Seebad Fischbach – eigentlich. „Sobald eine Öffnung möglich ist, werden wir die Freibäder öffnen“, teilt die Stadt Friedrichshafen mit. Über das Wann und das Wie wird an anderer Stelle entschieden.

Montag, 3. Mai: Corona-Verstoß bei LGS-Eröffnung? Ordnungsamt prüft Verfahren gegen Minister Hauk, OB Zeitler, die Abgeordneten Hahn und Hoher und Personen auf einem Gruppenfoto bei der Eröffnungsfeier

Bei der Eröffnungsfeier zur Landesgartenschau kam es durch die anwesenden Ehrengäste möglicherweise zu Corona-Verstößen. Wie die Stadtverwaltung und die Geschäftsführung der LGS GmbH auf SÜDKURIER-Anfrage mitteilten, werde geprüft, ob die vorgeschriebenen Corona-Abstände eingehalten wurden. Dabei spielt, wie schon beim Bußgeldverfahren gegen drei Skifahrer, ein Pressefoto eine Rolle. Auf ihm sind Minister, Abgeordnete und andere Ehrengäste ohne Maske zu erkennen.

Die Schulen im Bodenseekreis sind seit Montag geschlossen: So reagieren Eltern auf die  Kurzfristigkeit der Mitteilung

Wegen einer stabilen Sieben-Tages-Inzidenz von über 165 sind die Schulen im Bodenseekreis seit Montag geschlossen. Während eine Mutter aus Friedrichshafen über die kurzfristige Weitergabe dieser Information klagt, heißt es in Überlingen: Hier sei alles gut gelaufen, die Eltern wurden rechtzeitig informiert. Wir haben mit betroffenen Eltern aus Friedrichshafen und Überlingen gesprochen.

Aktuell sind sie generell geschlossen. Kletterparks wollen ihre Eröffnung vor Gericht erstreiten

Die Abenteuerparks in Immenstaad und Kressbronn müssen derzeit coronabedingt geschlossen bleiben. Da vom vergangenen Jahr ein bewährtes Hygienekonzept vorliegt und sie die Schließung nicht als verhältnismäßig ansieht, will sich Geschäftsführerin Sonja Benkhard einer landesweiten Klage anschließen. "Kletterparks zu schließen schadet mehr, als es nützt. Bewegung im Freien ist gesund und ein Risiko ist hier kaum vorhanden", führt Benkhard aus.

In den Nachbarländern Urlaub machen dürfen, aber nicht am Bodensee? Immenstaader stellt Eilantrag gegen Bundesregierung

Der Betreiber des Ferienwohnparks, Jochen Kirchhoff, will beim Verwaltungsgericht Berlin und damit bundesweit durchsetzen, dass Geimpfte und Genesene nach einer Corona-Infektion vom touristischen Beherbergungsverbot in Deutschland ausgenommen werden. Denn in den meisten EU-Ländern sind Hotels oder Ferienwohnungen wieder offen. Lesen Sie hier die ganze Story.

In den Nachbarländern Urlaub machen dürfen, aber nicht am Bodensee? Immenstaader stellt Eilantrag gegen Bundesregierung

Der Betreiber des Immenstaader Ferienwohnparks, Jochen Kirchhoff, will mit einem am Samstag gestellten Eilantrag beim Verwaltungsgericht Berlin und damit bundesweit durchsetzen, dass Geimpfte und Genesene nach einer Corona-Infektion vom touristischen Beherbergungsverbot in Deutschland ausgenommen werden, denn in den meisten EU-Ländern sind Hotels oder Ferienwohnungen wieder offen. Kirchhoff fordert, dass in der angekündigten Ausnahmeverordnung auch eine Regelung steht, nach der Immunisierte von den derzeit geltenden touristischen Beherbergungsverboten ausgenommen sind.

Diese Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf den Immobilienmarkt in der Bodenseeregion

Die Corona-Pandemie hat sich auch auf dem Immobilienmarkt in der Region bemerkbar gemacht. In drei Seegemeinden stiegen die Kaufpreise für Häuser stark, in zweien sanken sie hingegen leicht. Eine Stadt ist weiterhin trauriger Spitzenreiter in mehreren Kategorien. Ein Überblick über den Immobilienmarkt in der Region Bodensee.

In den Nachbarländern Urlaub machen dürfen, aber nicht am Bodensee? Immenstaader stellt Eilantrag gegen Bundesregierung

Initiative made in Immenstaad: Der Betreiber des Ferienwohnparks, Jochen Kirchhoff, will beim Verwaltungsgericht Berlin und damit bundesweit durchsetzen, dass Geimpfte und Genesene nach einer Corona-Infektion vom touristischen Beherbergungsverbot in Deutschland ausgenommen werden. Denn in den meisten EU-Ländern sind Hotels oder Ferienwohnungen wieder offen.

Sonntag, 2. Mai: So nutzt der Verein Kulturkessel die coronabedingte Zwangspause

Kulturveranstaltungen können im Kulturkessel Bermatingen in der Corona-Pandemie schon lange nicht mehr stattfinden. Doch der Vorstand des Vereins beschloss, die Hände nicht in den Schoß zu legen: Stattdessen nutzen die Mitglieder die Zwangspause, um die Räume grundlegen zu renovieren. Und sie hoffen darauf, dass das Open-Air-Kino im Sommer stattfinden kann.

Ab Montag bleiben die Schulen im Bodenseekreis geschlossen – aber auf welcher Datenbasis?

Nachdem die Überlinger Rektoren bereits am Freitagabend verkündet hatten, dass die Schulen ab Montag geschlossen bleiben, zogen die Häfler Schulleiter am Samstagvormittag nach. Mittags stellte dann auch das Landratsamt eine Überschreitung der 165er-Marke an drei Tagen in Folge offiziell fest und verwies auf die Daten des Robert-Koch-Instituts. Doch gaben die Zahlen das am Samstag her?

Mit Disziplin durch die Corona-Krise: In den Pflegeheimen in und um Markdorf ist die Lage zurzeit im grünen Bereich

Aktuell gibt es keine neuen Corona-Infektionen in Markdorf, Oberteuringen und Deggenhausertal: In den Einrichtungen wird mit viel Disziplin dafür gesorgt, dass die Risiken so weit wie möglich minimiert werden. Die Bewohner und die Mitarbeiter sind inzwischen durchgeimpft. Die Verantwortlichen hoffen auf mögliche Erleichterungen für Bewohner und Besucher im Sommer.

Samstag, 1. Mai: Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Ravensburg liegt an drei Tagen in Folge über 165 – Schulen und Kindertagesstätten sind ab Montag geschlossen

Wie das Landratsamt Ravensburg mitteilt, sind ab Montag Schulen und Kindergärten geschlossen. Präsenzunterricht findet nicht mehr statt. Ausgenommen davon seien Abschlussklassen und bestimmte Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren. Auch die Notbetreuung ist weiterhin möglich.

Von einem Alkoholverbot, das – zumindest hier und jetzt – gar nicht gilt

Das Land Baden-Württemberg hat die Regelungen der Bundesnotbremse in die Corona-Verordnung übernommen. Wie übersichtlich anmutende Zusammenfassungen bei Inkrafttreten neuer Regelungen für Verwirrung sorgen können, zeigt ein Blick auf ein vermeintlich generelles Alkoholverbot.

Immer mehr Menschen testen sich auf das Coronavirus – doch die Datenbasis wird nicht besser

Testen, Testen, Testen: Im Bodenseekreis testen sich tausende Bürger mit Schnell- und Selbsttests. Die genaue Anzahl kennt niemand, denn sie werden nicht zentral erfasst. Ist ein Test positiv, wird in der Regel das Gesundheitsamt kontaktiert – und ein PCR-Test veranlasst. Werden nun mehr Infektionen aufgedeckt, die sonst nicht bekannt geworden wären? Und steigen dadurch die Inzidenzen? Eine Spurensuche im Daten-Dschungel.

Freitag, 30. April: Überlingens Schulen am Montag geschlossen: Rektoren treffen klare Entscheidung

In dem ganzen behördlichen Chaos um die Inzidenzwerte haben sich die Schulleiter in Überlingen am Freitag darauf verständigt, in jedem Fall am Montag auf Fernunterricht umzustellen. Das Kultusministerium gebe ihnen das Recht dazu, teilen sie mit. Unterdessen meldete auch das Landesgesundheitsamt mittlerweile einen Wert von über 165 für Freitag. Es ist davon auszugehen, dass auch die anderen Schulen im Bodenseekreis am Montag geschlossen sind.

Korrigierte RKI-Zahlen im Bodenseekreis werden nicht berücksichtigt – gezählt wird trotzdem erst ab Donnerstag

Nach der Datenpanne des Landesgesundheitsamts hat das Robert-Koch-Institut die Zahlen jetzt korrigiert: Laut rückwirkender Berechnung des RKI ist die Sieben-Tage-Inzidenz Bodenseekreis bereits am fünften Tag über der 165er-Marke. Somit hätten die Kitas und Schulen im Kreis laut Bundesnotbremse bereits geschlossen werden müssen. Nun haben sich Landesgesundheitsamt, Sozialministerium und Landratsamt geeinigt, dass sie diese Zahlen nicht berücksichtigen. Gezählt wird ab Donnerstag.

Neue Wege in Zeiten von Corona: Der Kunstverein zeigt seine neue Ausstellung in der Stadtgalerie erstmals online

Der Kunstverein Markdorf stellt in der Stadtgalerie die Arbeiten von zehn Schülerinnen und Schülern der Stuttgarter Akademie der Bildenden Künste aus – und geht dabei gänzlich neue Wege: Coronabedingt muss die Vernissage ausfallen und auch die Bilder und Skulpturen sind vorerst nur im Internet zu sehen.

Im dritten Anlauf gelingt es: Die Landesgartenschau öffnet endlich ihre Pforten

Der Corona-Pandemie zum Trotz: In Überlingen beginnt an diesem Freitag die Landesgartenschau. Die Verantwortlichen rechnen mit einem „wunderbaren Sommer“ am Bodensee. Auch mit Blick auf die bereits verkauften Tickets sind sie von einem Erfolg überzeugt. Die maximale Besucherzahl wurde auf 5700 begrenzt, es herrscht eine Test- und Registrierungspflicht. Oberbürgermeister Jan Zeitler betont: Was hier in neun Jahren geschaffen wurde, das bleibt der Stadt dauerhaft erhalten.

Fahrradgeschäfte zwischen Boom, Corona-Lockdown und Lieferengpässen

Im vergangenen Jahr schienen Fahrradgeschäfte zu den „Gewinnern der Corona-Krise“ zu gehören. Auch Fahrradhändler in und um Friedrichshafen hatten alle Hände voll zu tun. Wir haben nachgefragt, wie es ihnen inzwischen geht.

Wo steht der Bodenseekreis inzwischen bei den Corona-Schutzimpfungen?

Wie viele Impfdosen sind im Landkreis seit dem Impfstart verabreicht worden? Wie viele Menschen wurden bei den Hausärzten geimpft? Die Zahlen im Überblick.

Donnerstag, 29. April: Datenpanne bei Corona-Zahlen sorgt für Chaos in Landkreisen

Das Landesgesundheitsamt hat 1500 Neuinfektionen vom Mittwoch nicht an das Robert-Koch-Institut (RKI) übermittelt. In der Folge fielen die Inzidenzen in etlichen Landkreisen im SÜDKURIER-Verbreitungsgebiet, unter anderem im Bodenseekreis, Zollernalbkreis und Landkreis Lörrach, steil ab. Da die Bundesnotbremse auf RKI-Daten basiert, ist die rechtliche Konsequenz der Panne noch unklar.

Freilichtmuseen bleiben zu, Zoos aber starten: Wo ist da die Logik?

Laut Bundesnotbremse dürfen botanische Gärten, die Landesgartenschau und Tierparks öffnen. Dagegen bleiben die Freilichtmuseen in Unteruhldingen oder Neuhausen zu. Über die Sinnhaftigkeit sind die Abgeordneten von Grünen und FDP und der Leiter des Pfahlbaumuseums unterschiedlicher Ansicht. Wobei Pfahlbauten-Chef Schöbel angesichts der aktuellen Inzidenzen eine Öffnung seines Museums für unverantwortlich hielte.

Lernen in der Corona-Pandemie mal zuhause, mal in der Schule: Realschüler machen sich Sorgen um die Abschlussprüfungen

Eindrücke aus der 10c der Realschule am Markdorfer Bildungszentrum: Nicht wenige der 15- und 16-Jährigen sind verunsichert. Sie fragen sich, ob sie sich in den Zeiten ihres Homeschoolings tatsächlich gut genug auf ihre Prüfungen vorbereiten konnten.

Rein geht es nur mit Einkaufswagen, Korb oder Kärtchen: Wie Häfler Supermärkte auf die Verschärfung der Zugangsbeschränkungen reagieren

Zwischenzeitlich mag der Eindruck entstanden sein, dass die Kundenzahl beim Lebensmitteleinkauf nicht mehr kontrolliert wird. Nun haben die Kontrollen allerdings erneut an Gründlichkeit und Kreativität gewonnen. Seit 19. April sind im Einzelhandel einschließlich des Lebensmitteleinzelhandels schließlich deutlich weniger Kunden zugelassen. So wirkt sich das in Häfler Märkten aus.

Häfler Haus- und Fachärzte möchten Beitrag zum Impfen leisten

Seit wenigen Wochen wird bundesweit nicht nur in Impfzentren geimpft, sondern außerdem in Hausarzt- und bestimmten Facharztpraxen. Das hat der Impfkampagne ordentlich Schwung verliehen. Es könnte jedoch noch flotter vonstatten gehen, meinen Häfler Ärzte.

Scheidungen während der Pandemie: Gehen aufgrund der Corona-Krise mehr Ehen im Bodenseekreis in die Brüche?

Während der Corona-Krise stehen so manche Paare vor neuen Herausforderungen – einige meistern sie, andere nicht. Für dieses Jahr können Amtsgerichte im Bodenseekreis zwar einen leichten Anstieg der Scheidungsanträge verzeichnen. Ob diese auch im Bezug zur Pandemie stehen, lässt sich für Scheidungsanwälte und Familienrichter bislang allerdings kaum beantworten.

Mittwoch, 28. April: Falls die Schulen schließen müssen, sind die Rektorate auf sich alleine gestellt: Vom Bodenseekreis gibt es keine spezielle Mitteilung

Das Gesundheitsamt im Bodenseekreis hat nicht vor, die Schulen im Kreis über eine drohende Schließung zu informieren oder sie gar anzuweisen, falls der Inzidenzwert drei Tage in Folge über 165 klettern sollte. Die Schließung ergebe sich aus dem Gesetz und bedürfe keiner Entscheidung im Landratsamt. Die Geschäftsführende Schulleiterin aus Überlingen kritisiert, dass das geplante Vorgehen „nicht alltagstauglich“ sei.

Landesgartenschau bietet Testmöglichkeiten für Besucher an mehreren Stellen in Überlingen

Die Landesgartenschau startet am Freitag, 30. April. Besucher müssen ein negatives Corona-Test-Ergebnis vorlegen. Wie LGS-Geschäftsführer Roland Leitner am Mittwoch sagte, gebe es Testmöglichkeiten vor Ort. Teilweise mit Anmeldung und kostenlos an verschiedenen Stellen in der Stadt, oder als Selbsttest, den die LGS für 5 Euro anbietet. Zur Übersicht gelangen Sie hier.

Corona lässt auch keine abgespeckte Form zu: Rutenfest in Ravensburg fällt erneut aus

Das Rutenfest muss auch in diesem Jahr coronabedingt abgesagt werden. Das haben Rutenfestkommission und Stadt einer Mitteilung zufolge gemeinsam beschlossen.

Musikverein organisiert am 1. Mai Drive-in für alle, die zu Hause ihr ganz privates Blütenfest feiern wollen

Ein Stück Blütenfest nach Hause holen – diese Möglichkeit gibt der Musikverein Oberteuringen am Samstag, 1. Mai, von 16 bis 19 Uhr an seinem Musikerheim am Franz-Roth-Platz. „Beim Abholen braucht man das Auto wie bei einem Drive-in nicht zu verlassen“, kündigt Felix Metzger, Vorsitzender des Musikvereins Oberteuringen, an. Die Regeln der aktuellen Corona-Verordnung würden beachtet. „Von unserer Seite sorgt nur eine Familie und eine weitere Person für die Ausgabe von Essen und Getränken.“

Können die Überlinger Kneippbecken auch während der Corona-Pandemie genutzt werden?

Renate Rösler, Vorsitzende des Kneippvereins Überlingen, erklärt, wie das Kneippen aktuell funktioniert. Auf die Vereinsangebote muss derweil aber weiterhin verzichtet werden.

Markdorfer Corona-Schnelltestzentrum wird sehr gut angenommen

1000 Tests an den ersten elf Tagen: Nach Auskunft der Stadtverwaltung ist das Schnelltestzentrum in der Stadthalle gut ausgelastet. An sechs Tagen in der Woche kann man sich dort kostenlos testen lassen. Inzwischen hat der DRK-Ortsverein den Betrieb komplett übernommen.

Dienstag, 27. April: Im Bodenseekreis drohen Schulschließungen. Doch wie erfahren Eltern zuverlässig, wann es soweit ist?

Ab einer Inzidenz von 165 über drei Tage hinweg müssen Schulen schließen. Vom ständigen hin und her sowieso schon beansprucht, erwarten die Eltern, dass ihnen ein gewisser Vorlauf gegeben wird. Denn Familien wollen organisiert sein. Die Kommunikationswege sind im Bodenseekreis, obwohl hier bereits eine Schließung drohte, noch nicht bekannt. Eine Spurensuche und ein Tipp für alle, die sich einen Wissensvorsprung verschaffen wollen.

Statt „Click and Meet“ heißt es nun schon wieder „Click and Collect“ im Bodenseekreis

Über inzwischen mehr als drei Tage liegt der Inzidenzwert im Bodenseekreis über 150. Ab Mittwoch gelten daher erneut neue Regeln: Einzelhändler dürfen wieder nur „Click and Collect“ anbieten, nachdem sie zuvor für drei Tage Kunden mit Termin und negativem Schnelltest in ihren Geschäften empfangen konnten. Einzelhändler kritisieren die Regelung und fordern eine langfristige Öffnungsperspektive.

Sieben-Tage-Inzidenz anhaltend über 150: Was sich damit ab Mittwoch im Bodenseekreis verändert

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Bodenseekreis seit mehr als drei Tagen in Folge über 150. Mit Verweis auf die Bundes-Notbremse teilt das Landratsamt am Dienstagvormittag mit, dass in Einzelhandelsgeschäften des nicht-täglichen Bedarfs damit ab Mittwoch keine Terminvereinbarungen mehr möglich sind. Hier finden sie die Hintergründe und die aktuellen Zahlen  aus dem Bodenseekreis.

Schüler-Schnelltests zu Hause oder in der Halle? Frickinger Eltern drängen auf Testung beim DRK

Frickinger Grundschuleltern bezweifeln, dass die Corona-Selbsttests zuhause richtig angewendet werden. Stattdessen wollen sie auf das vom DRK Salemertal bespielte Testzentrum ausweichen. Gemeinderat Uwe Maier trug die Bitte vor. Grundschulrektor Uwe Götz wundert sich über das Misstrauen. Denn alle Eltern seien angeleitet worden.

Tests, Abstände, Zeitfenster: Hier gibt es viele Antworten rund um die Öffnung der Landesgartenschau

In Überlingen herrscht Verunsicherung wegen der erwarteten Besucherströme bei der Landesgartenschau, die am Freitag öffnet. In den sozialen Medien steht das LGS-Team unter Feuer. LGS-Chef Roland Leitner erklärt nun, was gegen eine Ausbreitung der Pandemie getan werde, und wann er den Einheimischen einen Besuch der Schau besonders empfehlen könne. Dazu zeigen wir aktuelle Fotos aus verschiedenen Bereichen der Gartenschau.

Montag, 26. April: Nach einem Corona-Fall im Kindergarten Pestalozzi sind zwei Ü3-Gruppen geschlossen

Übers Wochenende wurde ein Kindergartenkind des Markdorfer Pestalozzi-Kindergartens positiv auf das Coronavirus getestet. Die Stadt reagierte am Montag umgehend und ließ vorsorglich zwei Ü3-Gruppen schließen. Elternbeiratsvorsitzende Kristina Dietrich appelliert unterdessen eindringlich an die Eltern, ihre Kinder regelmäßig testen zu lassen.

Sonntag, 25. April: Corona zum Trotz: Jörn Wanschura eröffnet in Meersburg sein Lokal „Wittkoop – Alte Bank“

Das neue Restaurant „Wittkoop – Alte Bank“ am Meersburger Schlossplatz ist auf Burger und Steaks spezialisiert. Gastronom Jörn Wanschura bietet aufgrund der aktuellen Lage lediglich Liefer- und Abholservice, hofft aber auf Gäste im Sommer. Erfahren Sie mehr über die Eröffnung in der Corona-Zeit.

Terminwirrwarr, Fehlinformationen und technische Probleme: Was ein Häfler rund um seine Corona-Impfung erlebt

Als Ende März für einige Tage die Impfungen mit Astrazeneca ausgesetzt wurden, sorgte das in den Impfzentren teilweise für Chaos. Termine fielen aus, es mussten Ersatztermine vergeben werden - und das funktionierte nicht überall ohne Reibungsverluste. Der Friedrichshafener Robert Heske ist 54 Jahre alt und zählt aus medizinischen Gründen zu einer der priorisierten Gruppen bei der Corona-Impfung. Wie viel rund um eine Impfung schief gehen kann, zeigt sein Fall.

Samstag, 24. April: Zwischen mobilen Impfteams und dem Warten auf Regelungen – so kommen die Impfungen in Gemeinschaftsunterkünften voran

Am 26. Februar wurden die Bewohner von Gemeinschaftsunterkünften in die zweite Priorisierungsgruppe für Impfberechtigte aufgenommen. WährendObdachlose bereits von mobilen Impfteams geimpftwerden, gibt es in den Flüchtlingsunterkünften noch keine Aktionen. 

Freitag, 23. April: Bürgermeister Johannes Henne fordert einen Paradigmenwechsel: „Wir müssen raus aus der Perspektivlosigkeit des Dauerlockdowns“

Johannes Henne ist Bürgermeister in Immenstaad und Familienvater. Mit dem SÜDKURIER spricht er über die einseitig starke Belastung von Familien, Inzidenzen als Maßstab für Kita- und Schulschließungen – und Betriebe und Branchen seiner Gemeinde, die seit Monaten Stillstand erleben. Die Verbotsmentalität mache die Menschen mürbe, sagt er und fordert stattdessen mutige Schritte in Richtung Öffnung.

Die LGS darf öffnen: Gilt das auch für Affenberg, Reutemühle, Schloss Salem und Pfahlbauten?

Laut dem neuen Infektionsschutzgesetz dürfen zoologische und botanische Gärten öffnen, unabhängig vom Inzidenzwert. Die Landesgartenschau nutzt die Chance und macht auf. Der Affenberg bleibt zu, Parkleiter Roland Hilgartner begründet, warum. Das Pfahlbaumuseum ist noch unsicher, wie das Museum am See einzustufen ist. Der Haustierhof Reutemühle als Familienbetrieb indes gibt sich flexibel. Hier die wichtigsten Informationen.

Corona-Ausbruch in Teuringer Firma: Bürgermeister bleibt gelassen

19 Mitarbeiter einer Teuringer Firma wurden bis Donnerstag positiv getestet, viele weitere in Quarantäne geschickt. Warum der Bürgermeister trotz des Corona-Ausbruchs vergleichsweise gelassen bleibt.

Kindergarten St. Nikolaus muss wegen Corona-Fall Krippe schließen

Im U-3-Bereich des Markdorfer katholischen Kindergartens wurde ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet. Da auch die Erzieherinnen der beiden Krippengruppen zu den engen Kontaktpersonen gehören, muss die Krippe nun bis einschließlich Montag, 3. Mai, geschlossen bleiben. Kinder, Erzieherinnen und die weiteren Kontaktpersonen sind in häuslicher Quarantäne.

Betriebsärzte stehen bereit: In diesen Unternehmen soll bald gegen Corona geimpft werden

Die Impfung durch Betriebsärzte gilt als wichtige Säule der baden-württembergischen Impfkampagne gegen das Coronavirus. Firmen im Bodenseekreis wollen ihren Mitarbeitern möglichst bald ein Angebot machen, doch noch fehlt es an Impfstoff. Das könnte sich bald ändern, denn drei große Unternehmen haben sich für ein Pilotprojekt beworben.

Junge Christen müssen der Pandemie Tribut zollen: So laufen Kommunion und Konfirmation in Überlingen und Owingen dieses Jahr ab

Erstkommunion und Konfirmation unter Corona-Bedingungen: Das bedeutet für viele erneut den Verzicht auf Familienfeiern – und der schmerzt. Die katholische und evangelische Kirchengemeinde erklären, wie sie die Mädchen, Jungen, Paten und Eltern in dieser Zeit auffangen.

Wertstoffhöfe sind Pandemie-bedingt weiter stark gefordert – ein Besuch in Salem

Der Salemer Wertstoffhof ist sehr beliebt, wie das Abfallwirtschaftsamt berichtet. Die Mitarbeiter stehen den Besuchern im Rahmen der Corona-Regeln mit Rat und Tat zur Seite. Gestiegen sind die Mengen an Holz und Altmetall. Doch mancher will nicht nur Müll, sondern auch mentalen Ballast loswerden.

Die Landesgartenschau startet am 30. April – das Bundesinfektionsschutzgesetz macht es möglich

Laut Bundesinfektionsschutzgesetz dürfen Botanische Gärten öffnen, unabhängig vom Inzidenzwert. Die LGS in Überlingen öffnet deshalb am 30. April. Man freue sich sehr, endlich zeigen zu können, was man jahrelang vorbereitete, teilte die Geschäftsführung mit. Bislang hätte die LGS laut Coronaverordnung des Landes nur bei einer Inzidenz von unter 100 öffnen dürfen, das änderte der Bund jetzt aber.

Donnerstag, 22. April: Woher kommt der Sprung der Corona-Inzidenz von 119 auf knapp 150 im Bodenseekreis?

Von Dienstag auf Mittwoch ist die Zahl der gemeldeten Corona-Infektionen im Bodenseekreis sprunghaft gestiegen und damit auch die Sieben-Tage-Inzidenz – von 119,6/100.000 Einwohner (Dienstag) auf 149,9/100.000 Einwohner (Mittwoch). Auch am Donnerstag bleibt sie nur knapp unter 150. Was ist passiert?

Freiwilligenagentur der Stadt Ravensburg vermittelt Helfer für Suche nach Impftermin

Ravensburger, die Hilfe bei der Vereinbarung eines Impftermins benötigen, können sich an die Freiwilligenagentur der Stadt wenden. So funktioniert die Helfervermittlung.

Geschäftsmodell Corona-Schnelltestzentrum - Lohnt sich das Konzept für private Betreiber im Bodenseekreis überhaupt?

Seit März sind eine Reihe von Schnelltestzentren im Bodenseekreis eröffnet worden. Neben kommunalen Einrichtungen werden auch viele von privater Hand betrieben. Vorläufig könnte es sich um ein Geschäftsmodell mit Zukunft handeln. Doch es gibt auch einen Risikofaktor, der ihnen ein Strich durch die Rechnung machen könnte.

Zwei Markdorfer Hausärzte berichten: So läuft es mit den Corona-Impfungen

Seit zwei Wochen können sich Patienten in der Praxis ihres Hausarztes gegen Corona impfen lassen. Die Hausärzte Burkhard Hole und Christopher Berger ziehen eine erste Zwischenbilanz: Es läuft gut - solange die bestellte Anzahl an Impfdosen ankommt.

Wie der TuS Meersburg in seinem Jubiläumsjahr und trotz Corona den Verein am Leben hält

Der Turn- und Sportverein Meersburg wird 125 Jahre alt und setzt seine Arbeit im  "Festjahr 2021" trotz Lockdowns und derzeit eingestellten Sportbetriebs fort. Der Vorsitzende und zwei weitere Vorstandsmitglieder erklären, wie das funktioniert, und weshalb manche Corona-Regel, die eine Erleichterung sein soll, für den Verein nicht praktikabel ist.

Mittwoch, 21. April: Telefonbetrüger setzen auf Corona-Lüge: Polizei warnt vor Anrufen falscher Ärzte

Sie geben sich als Arzt aus und behaupten, Geld für die Behandlung eines schwer an Covid-19 erkrankten Angehörigen der Angerufenen zu benötigen, mitunter ist auch ein Röcheln zu hören: Gleich mehrere solcher Schockanrufe sind der Polizei am Dienstag aus dem gesamten Bodenseekreis gemeldet worden.

„Die Schule war öfter dicht als wir“: Schüler aus dem Bodenseekreis über ihre Abimottos in Corona-Zeiten – und ihre Zukunftsträume

Mit provokanten Slogans verabschieden sich Abiturienten gern aus ihrer Schulzeit. Doch welche Mottos haben sie in Corona-Zeiten gewählt? Und wie blicken die Jugendlichen auf die Zukunft? Der SÜDKURIER hat mit drei Abiturienten aus dem Bodenseekreis gesprochen.

Dienstag, 20. April: Wissenschaftler ziehen wegen Corona-Pandemie die Reißleine für das geplante Waldrapp-Trainingscamp im Hegau

Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie und mögliche Reisebeschränkungen veranlassen das Waldrapp-Team erneut zur Umplanung. Am Flugplatz Binningen bei Hilzingen im Heganu sollten die nächsten Jungtiere ab Mai mit ihren Ziehmüttern Flugübungen machen – daraus wird nun doch nichts. Dennoch rechnen die Biologen mit einer Brut der älteren Generationen bei Überlingen.

Schnelltests an Häfler Kitas: Einrichtungen loben Organisation der Stadt – Eltern und Erzieher mit scharfer Kritik

Seit Montag sind für Kindergartenkinder ab 3 Jahren Schnelltests verfügbar. Mehrere tausend Exemplare hat die Stadt beschafft. Die Verwaltung der katholischen Kindergärten zeigt sich darüber dankbar, der Gesamtelternbeirat und Erzieher bemängeln die Zuverlässigkeit der Tests – und befürchten eine baldige Testpflicht.

Zwischenbilanz: 9000 Corona-Schnelltests in gut einem Monat in den städtischen Testzentren

Vor rund einem Monat hat die Stadt zwei Schnelltestzentren eröffnet. Die Angebote in der Innenstadt und in der Alten Festhalle sind inzwischen nicht mehr die einzige Gelegenheit in Friedrichshafen, sich auf Corona testen zu lassen. Allein dort wurden aber im ersten Monat fast 9000 Schnelltests gemacht.

Abiturienten aus Überlingen und Friedrichshafen kritisieren den Umgang mit der Pandemie

Fünf Abiturienten aus Überlingen und Friedrichshafen kritisieren den Umgang mit der Pandemie.  Mit dem Südkurier sprechen sie über Sorgen, technische Hürden und freiwillige Isolation vor den Prüfungen.

Ein Jahr Corona und immer neue Begriffe: Tettnanger Gebärdensprachdolmetscherin erklärt, wie diese Wortschöpfungen in Gehörlosensprache übersetzt werden

Isolde Drössel ist die einzige Gebärdensprachdolmetscherin im Bodenseekreis. Nach rund einem Jahr Pandemie beherrscht die Tettnangerin zahlreiche Gebärden rund um die Pandemie – doch fast wöchentlich entstehen neue. Im Video erläutert sie, wie diese Wörter gebildet werden und warum eine Corona-Schutzhaube beim Übersetzen besonders hinderlich ist.

Montag, 19. April: Im Bodenseekreis gilt weiterhin der Inzidenz-Status „über 100“. Das hat nun unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre zur Folge

Seit Beginn der Pandemie sind im Bodenseekreis 6239 Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Als akut wurden zu Wochenbeginn 662 Fälle eingestuft. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Montag bei 101,6.

Eine Kerze für jeden Toten: Oberbürgermeister Andreas Brand und Vertreter der Kirchen und Glaubensgemeinschaften erinnern an Corona-Opfer

Vier Minuten lang läuteten am Sonntagabend in Friedrichshafen die Glocken der Kirchen. Bei einer ganz bewusst klein gehaltenen Trauerfeier gedachte Oberbürgermeister Andreas Brand zusammen mit Dekan Bernd Herbinger, Codekan Gottfried Claß und Immam Ömer Alemdaroglu den Opfern der Corona-Pandemie.

Stäbchen, Röhrchen, Konzentration: So lief der erste Schultag mit Schnelltests am Bildungszentrum Markdorf

Am Bildungszentrum begann der Schulalltag am Montagmorgen mit Corona-Tests für die Schüler. Gerade für die Mittelstufe ein besonderer Tag. Die Jugendlichen hatten nach fast vier Monaten wieder Präsenzunterricht. Das Resultat des ersten Testtages: Drei von 450 Tests waren positiv.

 Eilantrag beim Verwaltungsgerichtshof: Geimpfte sollen in Ferienwohnungen Urlaub machen dürfen, findet der Immenstaader Jochen Kirchhoff

Der Geschäftsführer des Ferienwohnparks Immenstaad am Bodensee, Jochen Kirchhoff, beklagt die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Das Beherbergungsverbot für alle sei "unverhältnismäßig und rechtswidrig". Er geht nun den juristischen Weg.

Corona-Verdachtsfälle: Vorerst sind keine Besuche im Karl-Olga-Haus möglich

Am Sonntag fielen nach Angaben der Stadt die Corona-Schnelltests in dem Häfler Altenpflegeheim von fünf Bewohnern sowie von zwei Mitarbeitern positiv aus. Bei ihnen wurden nun PCR-Tests veranlasst.

Sonntag, 18. April: Der Bodenseekreis ist Pilotregion für die Luca-App: Was bedeutetet das genau? Und wie wird die App bislang angenommen?

Seit Ende März ist dieLuca-App im Bodenseekreis freigeschaltet. Die Gastronomie, der Einzelhandel und Kulturschaffende erhoffen sich mit der Technik einen coronakonformen Betrieb nach dem Lockdown. Doch bislang wird die App weder flächendeckend noch von allen Altersgruppen genutzt.

Freitag, 16. April: Kampf gegen Corona: Firmen in der Region stehen vor Impf-Offensive

Mehrere Mittelständler und Großfirmen planen, ihre Belegschaften so schnell wie möglich durchzuimpfen. Der Autozulieferer ZF hat in Serbien bereits mit Impfungen begonnen. Die Impfreihenfolge soll überall gewahrt bleiben.

„Die Mitarbeiter wollen sich selbst, ihre Familien und ihren Betrieb schützen“: Handwerksbetriebe testen gegen das Virus an

Schon bevor das Bundeskabinett eine Pflicht für Angebote von Coronatests in Unternehmen auf den Weg gebracht hat, wurde in vielen Handwerksbetriebe regelmäßig und freiwillig auf Corona-Schnelltests gesetzt. Die Handwerkskammer Ulm, zu deren Bezirk auch der Bodenseekreis gehört, spricht von rund 80.000 Tests wöchentlich. Handwerks-Vertreter aus Friedrichshafen, Markdorf und Eriskirch berichten von ihren Erfahrungen.

Überlingens Schulen sind für Corona-Tests startklar. Manche Schüler haben seit Dezember kein Klassenzimmer mehr von innen gesehen

Realschulleiterin Karin Broszat sieht in den Selbsttests für Schüler einen wichtigen Baustein dafür, dass endlich wieder Präsenzunterricht stattfinden kann. Die Stadt verteilte zuletzt 6600 Testkits, das reicht nur für eine Schulwoche, doch rechnet die Rathausverwaltung bald mit der nächsten Lieferung. Immerhin: In anderen Städten kam noch gar nichts an.

Von 128,3 am Dienstag auf 97,9 am Donnerstag: Woher kommen solche Schwankungen bei der Sieben-Tage-Inzidenz?

Die Sieben-Tage-Inzidenz entscheidet in der Corona-Pandemie maßgeblich über Lockerungen und Beschränkungen. Der Wert gibt die Anzahl an Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche an. Doch wie kann ein Wert innerhalb weniger Tage so deutlich ansteigen oder wieder sinken?

Ein Extra-Schuljahr für Corona-Lücken? So schätzen Schulen im Bodenseekreis die krisenbedingten Rückstände ein

Mit einem neuen Vorschlag hat der Deutsche Lehrerverband für Wirbel gesorgt: Er fordert ein Bildungsprogramm, bei dem Schüler mit großen Rückständen ein freiwilliges zusätzliches Jahr absolvieren sollen. Bei dieser "Herkulesaufgabe", wie sie der Verband nennt, sollen sogar pensionierte Lehrer und Lehramtsstudierende unterstützen. Eine Umfrage unter Schulen im Bodenseekreis weist dagegen darauf hin, dass eher andere Defizite auszugleichen sein werden.

Donnerstag, 15. April: Organisatoren der Gartenschau in Lindau halten am geplanten Eröffnungsdatum im Mai fest - trotz Corona

Unter dem Motto "Natur in Lindau 2021" soll, wenn es nach dem Willen der Stadt geht, die sogenannte kleine Gartenschau in Lindau am 20. Mai eröffnet werden. Bislang sind knapp 5000 Dauerkarten verkauft werden. Was Corona-Umstände und Hygienekonzept anbelangt, sehen sich die Verantwortlichen nach eigenen Angaben gut gerüstet.

Bußgeldverfahren gegen Hänselevater Harry Kirchmaier wegen angeblichem Corona-Verstoß wird eingestellt

Das Ordnungsamt der Stadt Überlingen beendet das von ihr angestrengte Bußgeldverfahren gegen Harry Kirchmaier. Dem Chef der Hänselezunft wurde unter anderem verbotswidriges Karbatschenschnellen an Dreikönig vorgeworfen, worauf eine heftige Debatte entbrannte. Unter dem Stichwort "Free Harry" fand der Hänselevater in der Stadt breite Unterstützung. Nun überlegt er sich, ob der Einstellungsbescheid das letzte Wort in dieser Sache war.

In Markdorf gibt es eine zweite Corona-Schnellteststation

Seit Ende vergangener Woche gibt es ein zweites Corona-Schnelltestzentrum in Markdorf: Die Drogeriemarktkette dm hat vor ihrer Filiale im Schießstattweg ein Zelt aufgebaut, in dem man sich kostenlos auf Covid-19 schnelltesten lassen kann. Wer sich testen lassen möchte, muss sich zuvor über die Internetseite von dm oder einen QR-Code an einer Tafel vor dem Zelt anmelden.

Mittwoch, 14. April: Open Airs auf dem Meersburger Schlossplatz auf 2022 verschoben

Es gibt einen neuen Termin für das Open Air mit Max Giesinger auf dem Meersburger Schlossplatz. Der Ersatztermin für das Konzert mit Ben Zucker wird noch bekannt gegeben, wie der Veranstalter Allgäu Concerts mitteilt. Grund für die Verschiebung ist erneut die Corona-Pandemie.

Ärger um Straßenmusik in Corona-Zeiten

Straßenmusik ist derzeit nur mit Sondernutzungserlaubnis zulässig. Diese konnte ein 21 jähriger Musiker in Friedrichshafen nicht vorweisen - er erhielt ein Bußgeld. Erfahren Sie mehr über die Story des Jura-Studenten und das 100-Euro-Knöllchen.

Die Schiffe der BSB bleiben erstmal im Hafen – Saisonstart  verschoben

Am 19. April sollten die Schiffe der weißen Flotte in See stechen. Aufgrund des Infektionsgeschehens müssen die 13 Ausflugsschiffe der BSB aber nun vorerst weiterhin in den Häfen bleiben - die Fähren sind davon jedoch nicht betroffen. Ein neues, konkretes Datum für den Saisonstart gibt es derzeit noch nicht

Angehöriger sorgt sich nach Corona-Ausbruch in Ailinger Pflegeheim um schwer demenzkranke Mutter in Einzelquarantäne und kritisiert Politik und Behörden

Während auf der einen Seite in Baden-Württemberg Erleichterungen für Geimpfte angekündigt werden, müssen nach einem Corona-Ausbruch im Haus der Pflege St. Martin alle Bewohner in ihren Zimmern in Quarantäne – auch Geimpfte. Wie passt das zusammen, fragt sich David Jocham, dessen schwer demente Mutter seit Tagen weitestgehend isoliert ist.

175 Verstöße gegen die Corona-Verordnung seit Beginn der Pandemie in Markdorf

Seit mehr als einem Jahr gilt die Corona-Vorordnung. Verstöße dagegen werden mit einem Bußgeld geahndet. In Markdorf waren es hauptsächlich Verstöße gegen das Ansammlungsverbot. Außerdem gab es Verstöße gegen den Mindestabstand, die Maskenpflicht und Quarantäneverordnung.

Schnelltests für Kindergärten: Diese Tests kommen ab kommender Woche in Friedrichshafen zum Einsatz

Bisher gebe es vom Land keine Testpflicht für Kindergartenkinder, die Schnelltests sind also freiwillig, erklärt die Häfler Stadtverwaltung. Zum Einsatz kommen sogenannte Kombitests, die als Spucktest und Lolli-Test genutzt werden können. Wie diese funktionieren und wie sie verteilt werden, lesen Sie hier.

Dienstag, 13. April: In den Corona-Testzentren in Friedrichshafen packen viele ehrenamtliche Helfer mit an. Was motiviert sie?

Seit Mitte März haben zwei städtische Corona-Testzentren in Friedrichshafen geöffnet. Für einen reibungslosen Ablauf der Schnelltest sorgen neben Mitarbeitern der Stadtverwaltung freiwillige Helfer. Wir haben uns mit einigen der Helfer über deren Motivation unterhalten und erklären, an welchen Stellen mit angepackt werden kann.

Salemer Bürgermeister Manfred Härle in Corona-Quarantäne

Der Salemer Bürgermeister Manfred Härle befindet sich wegen eines positiven Covid-19-Tests innerhalb seiner Familie bis einschließlich 22. April in Quarantäne. Ein Testergebnis für Härle liegt bislang (Stand Dienstagmittag) nicht vor. Fünf Mitarbeiter im Salemer Rathaus sind vorsorglich bis Mittwoch im Homeoffice, außerdem musste die Gemeinderatssitzung am heutigen Dienstag abgesagt werden

Hilfeschrei eines Gastronomen: Höchsten-Wort Hans-Peter Kleemann startet Video-Aktion – und trifft damit einen Nerv

Gemeinsam mit seiner Ehefrau Regina und einigen Mitarbeitern ist Hans-Peter Kleemann, Gastwirt und Hotelier vom Berggasthof Höchsten, vor die Kamera getreten und wendet sich in emotionalen Worten an die Politik. Mit dem Video, das er auf seiner Facebook-Seite öffentlich gemacht hat, will er auf die katastrophale Lage in der Gastronomie und Hotellerie aufmerksam zu machen: "Wir mussten jetzt innerhalb von zwölf Monaten über sieben Monate unseren Betrieb geschlossen halten. Sieben Monate, die für uns desaströse Auswirkungen haben."

Wie viele Menschen konnten sich in den ersten Tagen beim Hausarzt impfen lassen? Warum es hierzu noch keine Daten auf Kreisebene gibt

Wie viele Hausärzte impfen im Bodenseekreis gegen Covid-19? Wie viele Impfdosen wurden hier bereits verabreicht? Wir wollten von den Verantwortlichen wissen, wo diese Daten eigentlich gesammelt und veröffentlicht werden – ein Überblick.

Montag, 12. April: Polizei löst Trinkgelage auf Schulgelände in Kressbronn auf

Etwa 50 Jugendliche haben sich nach Polizeiangaben am Samstagabend auf dem Gelände des Bildungszentrums Parkschule in Kressbronn zu einem Trinkgelage getroffen. Zumindest für einige der Jugendlichen hat das nun strafrechtliche Konsequenzen.

Alkoholverbot und Maskenpflicht: Werden die Allgemeinverfügungen im Bodenseekreis verlängert?

Als kurz vor Ostern erstmals die Corona-Notbremse im Bodenseekreis griff, erließ das Landratsamt zudem ein Alkoholverbot sowie eine Maskenpflicht für bestimmte öffentliche Plätze. Ab Dienstag greift erneut die Notbremse, die Allgemeinverfügungen sind allerdings nun außer Kraft getreten.

Sonntag, 11. April: Querdenker-Gruppe diskutiert in Überlingen mit Polizei und Ordnungsamt über Maskenpflicht

Zu einer Diskussion zum Thema Maskenpflicht ist es am Samstagmittag an einem Informationsstand in Überlingen gekommen. Mitglieder einer Bürgerinitiative aus dem Bereich der Querdenker wollten trotz mehrfacher Aufforderungen von Polizei und Ordnungsamt keine Masken aufsetzen.

Nach Impfstopp für Astrazeneca im Kreisimpfzentrum abgewiesen: Eine Betroffene berichtet, dass sie seither nicht wieder kontaktiert wurde

Noch immer gibt es Menschen im Bodenseekreis, bei denen es nach dem zwischenzeitlichen Impfstopp von Astrazeneca mit Ersatzterminen im Friedrichshafener Kreisimpfzentrum nicht geklappt hat. Kathrin Brüllmann aus Salem erzählt davon.Was sagt das Landratsamt dazu?

Bodenseekreis zieht erneut die Notbremse: Schärfere Corona-Regeln gelten ab Dienstag

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis seit drei Tagen wieder über 100. Damit greift nach einem Werktag Informationsvorlauf am Dienstag wieder die Notbremse. Das müssen Sie jetzt beachten.

Samstag, 10. April: Wenige Verstöße: Wohnmobilfahrer halten sich ganz überwiegend an die Regeln

Den Riesenansturm auf das Bodenseeufer durch reiselustige Ausflügler mit Wohnmobilen hat es zu Ostern im Landkreis anscheinend nicht gegeben. Probleme beispielsweise durch wildes Campen sind nach Erkenntnissen der Polizei und von Ordnungsämtern ausgeblieben.

Mehr Corona-Schnelltests im Bodenseekreis wären künftig möglich – doch die ehrenamtliche Helfer brauchen Unterstützung

Ende März hatte sich der Bodenseekreis mit seinen 23 Städten und Gemeinden als Modellregion in der Corona-Krise beworben. Im Konzept, das die Bürgermeister dem Land Baden-Württemberg vorlegten, ist von einer umfangreichen Teststrategie die Rede. Doch wären täglich so viele Corona-Schnelltests überhaupt möglich?

Freitag, 9. April: Öffnen, schließen, öffnen, schließen: Für Pfahlbaumuseum, Affenberg und Co. ist dies kein wünschenswertes Szenario

Der Bodenseekreis hat die Notbremse wieder zurückgenommen. Museen und Zoos hätten öffnen können. Die Betreiber von Pfahlbaumuseum, Affenberg und Schlössern halten sich aber zurück. Im SÜDKURIER-Gespräch erklären sie, weshalb.

Am Montag beginnt die Schule nach den Osterferien: In den Präsenzunterricht in Markdorf dürfen aber nur die Abschlussschüler

Nach einer einwöchigen Anlaufphase soll es ab dem 19. April wieder Wechselunterricht für alle Klassen geben – außerdem Corona-Testungen in der Schule. Im Bildungszentrum Markdorf laufen die Vorbereitungen, die Schulleiterinnen arbeiten an der genauen Umsetzung und bitten die Eltern noch um Geduld.

Viel Zuspruch für Corona-Testangebot: So laufen die Termine im  Dorfgemeinschaftshaus  Bermatingen ab

Im Testzentrum Bermatingen helfen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr und andere Ehrenamtliche. Bürger erzählen, wie sie das Prozedere erleben.

8300 Menschen im Bodenseekreis sind mit Astrazeneca geimpft – etwa zehn Prozent der Impftermine verfallen

Steigt die Zahl der Absagen für Astrazeneca-Impftermine nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission, den Wirkstoff nur noch für Menschen über 60 Jahre einzusetzen? Im Kreisimpfzentrum des Bodenseekreises in Friedrichshafen liegt die Ausfallquote aktuell bei etwa zehn Prozent.

Donnerstag, 8. April: Lindau bewirbt sich als Modellkommune für lokale Öffnungskonzepte

Die Stadt Lindau hat sich am Dienstag bei der bayerischen Staatsregierung als Modellkommune für lokale Öffnungskonzepte beworben. Dies teilt die Pressestelle der Stadt mit. Unabhängig davon werde weiter an einer Teststrategie gearbeitet, die unter anderem das Angebot von Corona-Schnelltests im Bereich des Wochenmarktes am Samstag beinhaltet.

So äußert sich die Stadt dazu, dass sich an der Promenade kaum jemand an die Maskenpflicht gehalten hat

Während die Überlinger Promenade im vergangenen Frühjahr gesperrt worden war, gilt in diesem Jahr lediglich eine Maskenpflicht. Doch am Karfreitag trug dort kaum jemand eine Mund-Nasen-Bedeckung. Das sagt die Stadtverwaltung dazu.

Große Freude über Impfung beim Hausarzt: In Kluftern werden an einem Nachmittag mehr als 100 Patienten geimpft

Die Familienpraxis Kluftern hat diese Woche 120 Impfdosen erhalten. Die Ärzte Florian Sattler, Marcus Schwandt und Susanne Schwarz haben daher einen Nachmittag lang die über 75-jährigen Patienten geimpft.

Zahl der Corona-Patienten steigt wieder: Klinikleitung in Friedrichshafen blickt mit Sorge auf Entwicklung

Das Infektionsgeschehen hat den Medizin Campus Bodensee im vergangenen Jahr schwer zu schaffen gemacht. Aktuell werden 42 Covid-19-Patienten im Bodenseekreis stationär behandelt. Auf dem Höhepunkt der zweiten Welle waren es 85. Da zählten aber auch fast 50 Patienten dazu, die im Dezember vom Corona-Ausbruch im Krankenhaus Tettnang betroffen waren – eine extreme Erfahrung für den Klinikverbund. Eine Zwischenbilanz.

Mittwoch, 7. April: Kaum jemand hatte sich am Karfreitag in Überlingen an die Maskenpflicht gehalten

Wie sah es in anderen Seegemeinden über die Osterfeiertage aus? Wetterbedingt herrschte über Ostern an den Promenaden weniger Betrieb. Wie kontrollierten die Gemeinden die Einhaltung der Regeln vor Ort? Gab es viele Verstöße? Wir haben nachgefragt.

Wiedereröffnung nach Aufhebung der Corona-Notbremse kommt für Friedrichshafener Einzelhandel überraschend

„Die Kunden sind verwirrt und wir selbst auch“: Das Wetter war am Mittwoch aprilgerecht durchweg unberechenbar. Es könne auch sinnbildlich für die Situation der Einzelhändler zwischen Öffnen und Schließen verstanden werden. Ein Rundgang durch den Handel in der Häfler Innenstadt kurz nach Aufhebung der Notbremse.

Testaktionen für Bürger  am Samstag in Stockach und Ludwigsburg

Die Stadt Stockach bietet gemeinsam mit dem DRK Ortsverein am Samstag, 10. April, in der Jahnhalle erneut eine kostenlose Testaktion für alle Bürger aus Stockach und den Ortsteilen an. Für die Testung ist eine Voranmeldung bis Freitag 12 Uhr nötig. In Bodman-Ludwigshafen gibt es eine Sondertestung an der Sernatingen-Schule am Samstag, 10. April. Zusätzliche Testmöglichkeiten gibt es in Ludwigshafen außerdem laufend in der See-Apotheke.

Häfler Corona-Testzentren werden gut angenommen

Bis einschließlich Karsamstag haben sich insgesamt 4452 Menschen in den beiden städtischen Corona-Testzentren in Friedrichshafen testen lassen. An den Öffnungstagen vor Ostern war das Interesse besonders groß.

Es bleibt dabei: Landesgartenschau startet trotz sinkender Inzidenzzahlen noch nicht

Die Landesgartenschau Überlingen GmbH wartet mit der Eröffnung der Gartenschau ab – erst mal bis zur nächsten Ministerpräsidentenkonferenz. Man will nicht vorschnell ein sich wiederholendes Szenario aus Öffnungen und Schließungen riskieren.

Die Leiterin der Überlinger Tanzakademie Scarlett Mattka will sich vom Lockdown nicht unterkriegen lassen

Im September 2020 übernahm Scarlett Mattka den Tanz- und Gesangsbereich bei der Überlinger Musicalschule. Für sie ging damals ein Traum in Erfüllung. Sechs Monate später spricht sie über herausfordernde erste Monate und erklärt, warum der Lockdown für sie aber nur eine „weitere Herausforderung“ auf ihrem Lebensweg sei.

Dienstag, 6. April: Corona-Notbremse im Bodenseekreis wird am Mittwoch aufgehoben: Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit fünf Tagen unter 100

Museen und Zoos im Bodenseekreis dürfen am Mittwoch wieder öffnen. Auch der Einzelhandel darf Angebote im Bereich Click and Meet wieder aufnehmen. Grund ist die Aufhebung der Corona-Notbremse, Maskenpflicht und Alkoholverbot an bestimmten Orten gelten aber weiterhin.

Markdorfer Gehrenberglauf steht auf wackeligen Beinen

Der Turnverein Markdorf hat seine Hauptversammlung erstmals online abgehalten. Themen waren unter anderem Mitgliedsbeiträge und weitere Veranstaltungen in diesem Jahr: Derzeit sind kaum Angebote und Vorausplanung möglich.

Montag, 5. April: Jetzt wird auch in Hagnau getestet – das Drive-In-Prinzip überzeugt

Das war ein gelungener Start: Von Beginn an war das Corona-Test-Zentrum in Hagnau gut besucht – und es lief alles glatt.

Sonntag, 4. April: Wird die Impf-Warteliste nun wirklich leerer? Menschen aus dem Bodenseekreis berichten von Impfterminen und Geduldsproben

Zahlreiche Menschen aus dem Bodenseekreis berichteten dem SÜDKURIER in den vergangenen Wochen von Schwierigkeiten rund um die Corona-Impftermine im Kreisimpfzentrum (KIZ) in Friedrichshafen. Einige haben es nun trotz der Hürden geschafft: Sie stehen nicht mehr auf der Warteliste und haben einen Impftermin im KIZ ergattert.

Samstag, 3. April: Wenn Bewegung und Gesellschaft fehlen: Senioren erzählen, warum sie den Sport in der Corona-Pandemie vermissen

Die Corona-Krise hat den Breitensport hart getroffen. Seit November dürfen Tennisvereine, Karateclubs, Turngruppen und Co. nicht mehr trainieren. Neben Kindern leiden darunter vor allem ältere Menschen. Senioren aus dem Bodenseekreis haben uns erzählt, was die Sportpause für die bedeutet.

Corona-Infektionen: Trifft es jetzt die Kinder im Bodenseekreis?

Das Gesundheitsamt im Bodenseekreis vermeldet in den vergangenen Wochen zunehmend Fälle in Kitas. Größere Ausbrüche gibt es laut Amt allerdings nach wie vor nicht. Zudem bleiben die Zahlen der infizierten Kinder in der Region immer noch weit hinter denen der Erwachsenen. Welche Rolle spielen Kitas im Landkreis? Sind mehr Kinder infiziert? Oder wird mehr getestet?

Tägliche Anrufe hier, totale Funkstille da: So unterschiedlich wird Quarantäne verfolgt

Unsere Mitarbeiterinnen Lena Reiner und Susanne Hogl waren zufällig einige Tage lang zeitgleich in Quarantäne: die eine in Friedrichshafen, die andere in Lindau. So unterschiedlich haben sie diese Zeit erlebt.

Freitag, 2. April: Karfreitag auf der Promenade: An die Maskenpflicht hält sich niemand

Die Überlinger Promenade war voll am Karfreitag, die Stadt aber nicht überfüllt. Die Maskenpflicht jedoch, die insbesondere an der Promenade und für Teile der Innenstadt gilt, wurde ignoriert. Kontrollen waren, zumindest während der SÜDKURIER unterwegs war, nirgendwo zu beobachten.

Neues Drive-In-Testzentrum: Auch in Hagnau wird jetzt auf Corona getestet

Wer sich im Wein- und Tourismusdorf am Bodensee auf Corona testen lassen möchte, hat es ganz bequem. Catharina und Sebastian Gold haben in ihrer Scheune ein Drive-In-Testzentrum eingerichtet. Eröffnet wird es am Karsamstag, vorab verschaffte sich Bürgermeister Volker Frede schon mal einen Eindruck.

Alles anders? Was die Allgemeinverfügungen zu Alkoholverbot und Maskenpflicht für Friedrichshafen bedeuten

Aufgrund der hohen Corona-Infektionszahlen gelten im Bodenseekreis aktuell auf ausgewählten öffentlichen Plätzen Alkoholverbot und Maskenpflicht. Was bedeutet das ganz konkret für Friedrichshafen? Wir haben uns umgesehen und im Rathaus, wo besagte öffentliche Plätze ausgewählt wurden, nachgefragt.

Donnerstag, 1. April: Neue Drive-in-Station geht in Betrieb: In wenigen Minuten zum Testergebnis

Seit Mittwoch gibt es in Friedrichshafen eine weitere Option für Corona-Schnelltests: Auf dem Parkplatz P7 direkt an der Bundesstraße wurde eine Drive-in-Station eröffnet, eine Test-Allianz von Messe, Michael Raisch und Stadt. Wie man einen Termin buchen kann, wie der Test im Drive-in abläuft und wie man das Ergebnis erhält, lesen Sie hier.

Ab ins Wohnmobil und los? Was erlaubt ist und was nicht

Endlich Frühling! Camper- und Wohnmobilfahrer würden mit Blick auf die Osterfeiertage normalerweise ihre erste Ausfahrt planen. Wie Ferienwohnungen und Hotels sind allerdings auch Camping- und Stellplätze coronabedingt geschlossen. Trotzdem sieht man die rollenden Bleiben in der Region immer wieder – parkend vor dem Supermarkt, im Wohngebiet oder auf dem Wanderparkplatz. Was ist eigentlich erlaubt und was nicht? Und wird das kontrolliert?

Hier finden Sie den Archiv-Ticker