Der Wintereinbruch der vergangenen Tage habe für eine Verzögerung gesorgt. Am Sonntag, 10. April konnte der Zeppelin NT laut Mitteilung der Reederei aber schließlich zu den ersten Passagierflügen der Saison abheben. In den kommenden Monaten werden die beiden Luftschiffe nicht nur zu Rundflügen am Bodensee, im Rheinland und über München starten, sondern auch wieder für die Werbepartner ZF und Goodyear im Einsatz sein. Außerdem gibt es in diesem Jahr ein Jubiläum zu feiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Vom „fliegenden Schildbürgerstreich“ zum Wahrzeichen

„Vor 25 Jahren hob der Zeppelin NT ab zu seinem ersten Flug. Damals noch von manchen als ‚fliegender Schildbürgerstreich‘ belächelt, hat er sich heute als Premium-Flugerlebnis erfolgreich etabliert“, wird Reederei-Geschäftsführer Eckhard Breuer in dem Pressetext zitiert.

„Er ist das Wahrzeichen seiner Heimatstadt Friedrichshafen und gleichzeitig ein mit langer Tradition gepflegtes Erbe des Grafen ...
„Er ist das Wahrzeichen seiner Heimatstadt Friedrichshafen und gleichzeitig ein mit langer Tradition gepflegtes Erbe des Grafen von Zeppelin“, sagt Reederei-Geschäftsführer Eckhard Breuer über den Zeppelin NT. „Er verknüpft das Gestern mit dem Heute und ist auf der Welt einzigartig.“ | Bild: Reederei

Der Zeppelin NT sei weltweit das einzige Luftschiff, das für den kommerziellen Passagierbetrieb zugelassen ist. „Er ist das Wahrzeichen seiner Heimatstadt Friedrichshafen und gleichzeitig ein mit langer Tradition gepflegtes Erbe des Grafen von Zeppelin. Er verknüpft das Gestern mit dem Heute und ist auf der Welt einzigartig“, so Breuer.

Jubiläum wird bei Live-Musik und Streetfood gefeiert

Gefeiert werden soll das Jubiläum unter anderem mit einem großen Fest am Sonntag, 10. Juli. An diesem Tag werde der riesige Zeppelin-Hangar seine Tore laut Mitteilung für einen spannenden Blick hinter die Kulissen öffnen. Geplant seien außerdem Live-Musik, Streetfood und ein buntes Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Zeppelin wird unter anderem über Rennsport-Events, beispielsweise dem Langstreckenrennen in Le Mans, als fliegende Kameraplattform Live-Bilder fürs Fernsehen liefern, er ist aber auch selbst ein Fernsehstar: So war nach Reedereiangaben die „Sendung mit der Maus“ im vergangenen Sommer in Friedrichshafen, um eine Sachgeschichte rund um den Zeppelin zu drehen. Diese soll im Laufe dieses Jahres ausgestrahlt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Was die aktuelle Buchungslage anbelangt, äußert sich Eckhard Breuer sehr zufrieden: „Die Nachfrage an Zeppelin-Rundflügen ist nach wie vor groß und die Buchungszahlen zum diesjährigen Saisonstart liegen auf Rekord-Niveau.“ Auch die Auftragsbücher der Entwicklungsabteilung seien gut gefüllt. „Das umfassende Luftschiff-Know-how unserer erfahrenen Mitarbeiter ist weltweit gefragt.“