Der Weihnachtsmarkt in Überlingen findet dieses Jahr nicht statt. Grund ist die Corona-Situation, die sich immer weiter verschärft, gibt die Stadt Überlingen in einer Mitteilung bekannt. Ursprünglich war seitens der Stadtverwaltung sowie der Überlingen Marketing und Tourismus GmbH (ÜTM) geplant, dass der Weihnachtsmarkt ab dem 9. Dezember auf der Überlinger Hofstatt organisiert wird.

Vorbereitungen liefen bereits

Die Vorbereitungen waren bereits in vollem Gang – unter Beachtung der vom Land Baden-Württemberg vorgesehenen Corona-Auflagen für Weihnachtsmärkte, heißt es in der Mitteilung weiter. In den vergangenen Tagen habe sich die Corona-Situation allerdings weiter zugespitzt. Es sei derzeit unklar, ob es weitere Verschärfungen für Weihnachtsmärkte oder gar ein Verbot von Großveranstaltungen geben werde.

Zudem sei es für die Stadt Überlingen fraglich, ob der Charakter des Überlinger Weihnachtsmarktes als unbeschwerte Veranstaltung dieses Jahr möglich wäre. „So wären auch das beliebte Kinderprogramm und weitere Programmpunkte nicht durchführbar gewesen“, wird Meike Keller von der ÜTM in der Mitteilung zitiert. Von ÜTM-Geschäftsführer Jürgen Jankowiak heißt es: „Wir bedauern sehr, dass wir unserem Ausrichter und allen Ausstellern und Beteiligten die Durchführung nicht ermöglichen können und es auch in diesem Jahr für die Überlinger und unsere Besucher keinen Weihnachtsmarkt geben wird.“

Jürgen Jankowiak, Geschäftsführer der Überlinger Marketing und Tourismus GmbH (ÜMT): „Wir bedauern sehr, dass es auch in diesem Jahr für die Überlinger und unsere Besucher keinen Weihnachtsmarkt geben wird.“
Jürgen Jankowiak, Geschäftsführer der Überlinger Marketing und Tourismus GmbH (ÜMT): „Wir bedauern sehr, dass es auch in diesem Jahr für die Überlinger und unsere Besucher keinen Weihnachtsmarkt geben wird.“ | Bild: Stefan Hilser

Auch Oberbürgermeister Jan Zeitler ist enttäuscht, dass die Corona-Entwicklung zu einer erneuten Absage des Weihnachtsmarktes auf der Hofstatt geführt hat. Er sei jedoch „sehr zuversichtlich“, den Bürgern dennoch eine schöne Vorweihnachtszeit in der Stadt bieten zu können.

Alle Jahre wieder: Auch wenn es in Überlingen keinen Weihnachtsmarkt gibt, wird die Stadt im weihnachtlichen Glanz erstrahlen. Die Straßen werden auf Initiative des Wirtschaftsverbundes WVÜ geschmückt. Das Bild zeigt Marvin Borrs (links) und Taskin Bahadir von Elektro Gut beim Anschließen der elektrischen Lichter.
Alle Jahre wieder: Auch wenn es in Überlingen keinen Weihnachtsmarkt gibt, wird die Stadt im weihnachtlichen Glanz erstrahlen. Die Straßen werden auf Initiative des Wirtschaftsverbundes WVÜ geschmückt. Das Bild zeigt Marvin Borrs (links) und Taskin Bahadir von Elektro Gut beim Anschließen der elektrischen Lichter. | Bild: Stefan Hilser

Innenstadt wird festlich beleuchtet und dekoriert

Unter anderem findet die Aktion „Überlinger Adventskalender“ in den Schaufenstern einiger Einzelhändler statt. Weiter wird die Innenstadt weihnachtlich beleuchtet und festlich dekoriert. Auch ein langer Einkaufsabend ist im Dezember geplant, wenn möglich mit Rahmenprogramm. Zeitler sagt: „Unser Ziel ist, ein stimmungsvolles vorweihnachtliches Ambiente zu verbreiten und damit auch unsere Einzelhändler und Gastronomen in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen.“

Das könnte Sie auch interessieren