Der Name ist nach wie vor getrennt, doch wie vor fünf Jahren werden die Freien Wähler und die Wählervereinigung "Überlingen für Alle" (ÜfA) wieder mit einer gemeinsamen Liste bei der Gemeinderatswahl am 26. Mai antreten. "Damit haben wir gute Erfahrungen gemacht", sagte Lothar Thum, der ebenso wie Fraktionssprecher Robert Dreher betonte, dass man nach fünf Jahren gemeinsamer Gemeinderatsarbeit keinen Unterschied mehr zwischen den beiden Gruppierungen mache.

1. Robert Dreher, 72 Jahre
1. Robert Dreher, 72 Jahre | Bild: Deck, Martin

Im Gegenteil: Freie Wähler und ÜfA wollen sich auch ganz offiziell zu einer gemeinsamen Wählervereinigung zusammenschließen. Angekündigt hatten sie das bereits vor mehr als einem Jahr, der Vollzug steht aber nach wie vor aus. "Der Zusammenschluss ist nicht so einfach umzusetzen", erklärte Thum. Die unterschiedlichen Vereinsformen seien rechtlich kompliziert zusammenzuführen. "Wir werden den Zusammenschluss nach der Wahl engagiert angehen", sagte Thum.

Lothar Thum, Freie Wähler/ÜfA
Lothar Thum, Freie Wähler/ÜfA | Bild: Deck, Martin
Das könnte Sie auch interessieren

Erfahrenes Spitzenduo

Zunächst aber zähle vor allem die Kommunalwahl – und für die sieht sich die Fraktion gut aufgestellt. Sieben Frauen und 19 Männer von 34 bis 77 Jahren stehen auf der Liste. Das Durchschnittsalter beträgt 58,3 Jahre. Angeführt wird die Liste von Robert Dreher auf Platz 1 und Lothar Thum auf Rang 2. Mit der Wahl folgte die Versammlung der Empfehlung der Vereinsvorstände, die die beiden erfahrenen Stadträte auf den beiden Spitzenposition gesetzt sehen wollten. Robert Dreher sitzt seit 15 Jahren im Gemeinderat und ist seit dem vergangenen Jahr Vorsitzender der Freien Wähler. Mit 25 Jahren im Rat ist ÜfA-Chef Lothar Thum sogar noch länger dabei. In dieser Zeit sei er "kein einziges Mal ungern in eine Rats- oder Ausschusssitzung gegangen".

7. Hubert Büchele, 55 Jahre
7. Hubert Büchele, 55 Jahre | Bild: Deck, Martin

Auch die drei weiteren aktuellen Stadträte Hubert Büchele (Platz 7), Martin Längle (19) und Ralf Mittelmeier (21) treten erneut zur Wahl an.

19. Martin Längle, 70 Jahre
19. Martin Längle, 70 Jahre | Bild: Deck, Martin
21. Ralf Mittelmeier, 62 Jahre
21. Ralf Mittelmeier, 62 Jahre | Bild: Dirk Diestel

Überhaupt: Unter den Nominierten finden sich viele Kandidaten wieder, die bereits Erfahrung in der Gremienarbeit gemacht haben – vor allem in den Ortschaftsräten der sieben Überlinger Teilorte. Darunter unter anderem die vier Ortsvorsteher Martin Kessler (Hödingen), Siegfried Weber (Bambergen), Wolfgang Käppeler (Nesselwangen) und Gottfried Mayer (Lippertsreute).

13. Wolfgang Käppeler, 60 Jahre
13. Wolfgang Käppeler, 60 Jahre | Bild: Deck, Martin
18. Martin Kessler, 55 Jahre
18. Martin Kessler, 55 Jahre | Bild: Deck, Martin
20. Gottfired Mayer, 52 Jahre
20. Gottfired Mayer, 52 Jahre | Bild: Deck, Martin

Mit Klaus Herzog und Edeltraud Kessler stehen zudem zwei ehemalige Ortsvorsteher auf der Liste.

8. Edeltraud Kessler, 65 Jahre
8. Edeltraud Kessler, 65 Jahre | Bild: Deck, Martin
11. Klaus Herzog, 68 Jahre
11. Klaus Herzog, 68 Jahre | Bild: Deck, Martin

Dass die Überlinger Ortsteile verhältnismäßig stark vertreten sind ist keine Überraschung, hatte sich die ÜfA doch im Mai 1999 nach Aufhebung der unechten Teilortswahl formiert, um weiter eine Präsenz der sieben Teilorte im Gemeinderat zu gewährleisten. Mittlerweile seien die Dörfer am Ratstisch aber deutlich unterrepräsentiert, bemängelte Siegfried Weber. "Die Ortsteile wachsen immer weiter und im Gemeinderat sind wir immer weniger." Das möchte die Fraktion wieder ändern.

26. Siegfried Weber, 59 Jahre
26. Siegfried Weber, 59 Jahre | Bild: Deck, Martin
Das könnte Sie auch interessieren

Vereinsförderung wichtiges Thema

Auch die Unterstützung der Vereine steht im Fokus der Fraktion. So finden sich viele Vereinsvertreter auf der Kandidatenliste wieder – unter anderem Klaus Pillebeit, Vorsitzender des FC Überlingen, und Andreas Keller vom Vorstand des Musikvereins "Harmonie" Lippertsreute.

17. Andreas Keller, 34 Jahre
17. Andreas Keller, 34 Jahre | Bild: Deck, Martin
23. Klaus Pillebeit, 56 Jahre
23. Klaus Pillebeit, 56 Jahre | Bild: Deck, Martin

Hinzu kommen bekannte Überlinger Unternehmer wie Marc Morath vom gleichnamigen Busunternehmen und Susanne Held vom Schifffahrtsbetrieb Held.

6. Susanne Held, 59 Jahre
6. Susanne Held, 59 Jahre | Bild: Deck, Martin
22. Marc Morath, 43 Jahre
22. Marc Morath, 43 Jahre | Bild: Deck, Martin

Doch auch neue Gesichter haben es auf die Liste geschafft, wie der 47-jährige Mario Abels (Listenplatz 3), der in Überlingen aufgewachsen und mit seiner Familie nach dem Studium wieder an den See zurückgekehrt ist. Er hat sich auf den Vertrieb von Möbeln spezialisiert.

3. Mario Abels,  47 Jahre
3. Mario Abels, 47 Jahre | Bild: Deck, Martin

Oder Christian Sellerbeck (Rang 24), der in Owingen eine Anwaltskanzlei betreibt, und von den Freien Wählern angesprochen wurde. Er sei nicht überredet, sondern überzeugt worden. "Ich habe mich schon länger für die Kommunalpolitik interessiert, aber ich passte nie in eine Partei rein." Das Konzept der Freien Wähler passe zu ihm.

24. Christian Sellerbeck, 47 Jahre
24. Christian Sellerbeck, 47 Jahre | Bild: Deck, Martin
Das könnte Sie auch interessieren

Die Liste wurde einhellig abgesegnet. Uneinigkeit gab es nur bei der Wahl der Reihenfolge. Der Vorstand hatte zwei Alternativen zur Abstimmung gestellt: die Nominierung nach Alphabet oder im Reißverschlussverfahren von Frauen und Männer. Spitzenkandidat Dreher meinte: "Ich bin der Meinung, wir haben so starke Frauen, dass wir das Reißverschlussverfahren nicht brauchen." Außerdem habe man die Erfahrung gemacht, dass die Listenplatzierung nicht sehr entscheidend sei, sagte Dreher und verwies auf Ralf Mittelmeier, der vor fünf Jahren von Listenplatz 25 in den Gemeinderat gewählt wurde.

4. Hede Gesine Elsing, 49 Jahre
4. Hede Gesine Elsing, 49 Jahre | Bild: Dirk Diestel

Ziel sind sechs Sitze im Rat

Mit 19 zu zwölf stimmten die Versammlungsteilnehmer dennoch für das Reißverschlussverfahren zwischen Frau und Mann in alphabetischer Reihenfolge – hinter dem gesetzten Spitzenduo Dreher und Thum. Damit rückten alle sieben weiblichen Kandidatinnen im Vergleich zur anderen Lösung mehrere Plätze nach vorne. "Wir haben eine tolle Liste mit Menschen, die Mitten im Leben stehen", fasste Spitzenkandidat Robert Dreher das Ergebnis zusammen. Als Ziel für die Gemeinderatswahl gab er sechs Sitze im Rat aus – einen mehr, als die Fraktion derzeit innehat.

Das könnte Sie auch interessieren
5. Ulrich Bäumler, 52 Jahre
5. Ulrich Bäumler, 52 Jahre | Bild: Dirk Diestel
9. Siegfried Hanßler, 62 Jahre
9. Siegfried Hanßler, 62 Jahre | Bild: Deck, Martin
10. Sabine Müller, 50 Jahre
10. Sabine Müller, 50 Jahre | Bild: Deck, Martin
12. Sigrun Rimmele, 61 Jahre
12. Sigrun Rimmele, 61 Jahre | Bild: Deck, Martin
14. Marina Schöllhorn, 56 Jahre
14. Marina Schöllhorn, 56 Jahre | Bild: FW/ÜfA
15. Hans-Jürgen Katzschke, 75 Jahre
15. Hans-Jürgen Katzschke, 75 Jahre | Bild: Deck, Martin
16. Karin Walz,  65 Jahre
16. Karin Walz, 65 Jahre | Bild: Deck, Martin
25. Lothar Stolba, 77 Jahre
25. Lothar Stolba, 77 Jahre | Bild: Deck, Martin

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €