Überlingen – "Von den Vereinen lebt das Promenadenfest", sagte Jürgen Jankowiak. Hanna Robitschko, bei der ÜMT für Veranstaltungen zuständig, hob hervor, dass es wohl rund um den Bodensee kein vergleichbar großes Vereinsfest gebe. Viele Vereine hätten sich wochenlang darauf vorbereitet und am Wochenende teilweise kaum ein Auge zugetan, "manche mit nur einer Stunde Schlaf pro Nacht".

Publikumsmagnet war die große Bühne am Landungsplatz. Zum Auftakt am Freitagabend war Kuschelrock mit der "Crazy Crocodile Band" aus Sindelfingen angesagt.
Publikumsmagnet war die große Bühne am Landungsplatz. Zum Auftakt am Freitagabend war Kuschelrock mit der "Crazy Crocodile Band" aus Sindelfingen angesagt. | Bild: Hilser, Stefan

Nachdem der Verkauf von Buttons nicht funktioniert habe, zahlten die Vereine, sofern sie Getränke oder Speisen verkaufen, pauschal trotzdem 200 Euro an Programmumlage, plus Standgebühren, die von der Größe des genutzten Platzes abhängen.

Alles klar zum Abtauchen: Nicole Wachter ließ sich beim Promenadenfest im Becken der Tauchgruppe Überlingen von Dominik Hoffmann die wichtigsten Dinge beim Flaschentauchen erklären, bevor sie selbst in das gut 28 Grad warme Wasser abtauchte.
Alles klar zum Abtauchen: Nicole Wachter ließ sich beim Promenadenfest im Becken der Tauchgruppe Überlingen von Dominik Hoffmann die wichtigsten Dinge beim Flaschentauchen erklären, bevor sie selbst in das gut 28 Grad warme Wasser abtauchte. | Bild: Hilser, Stefan

Die Akzeptanz für Umlage und Gebühren sei bei den Vereinen vorhanden, sagte Jankowiak, denn jedem sei klar, dass so eine Großveranstaltung mit geschätzt 15 000 Besuchern und entsprechend hoher Sicherheitsauflagen nicht kostenlos zu haben ist. Ziel sei es nach wie vor, fürs Promenadenfest keinen Eintritt zu verlangen.

Mit spektakulären Nummern unterhiel der Überlinger Zirkus Faustino die Besucher beim Promenadenfest. Im Bild Inga Waldvogel und Paula Zech mit der Bodenakrobatik.
Mit spektakulären Nummern unterhiel der Überlinger Zirkus Faustino die Besucher beim Promenadenfest. Im Bild Inga Waldvogel und Paula Zech mit der Bodenakrobatik. | Bild: Hilser, Stefan

Bombenwetter am Freitagabend und dichtes Gedränge, ein etwas ruhigerer Abend am Samstag. Das ist die Bilanz, die auch Robitschko und Jankowiak zu den Besucherzahlen ziehen. Hin und wieder Regen, doch wer sich vom Wetterbericht nicht kirre machen ließ und einfach trotzdem aufs Prome ging, der fand immer wieder auch eine Trockenphase, in der er von einem zum anderen Unterstand wechseln konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Sonntagnachmittag war dann von schönstem Promenierwetter bestimmt, so dass es am Landungsplatz teilweise kein Durchkommen mehr gab, oder an der östlichen Promenade, wo der Zirkus Faustino mit spektakulären Nummern das Publikum in seinen Bann zog.

Ob im Zelt des Montessori e. V. oder wie hier der Waldorforfschule: Das Promenadenfest macht auch Kindern Angebote. Die Geschwister Hanna (links) und Hellen sowie ihre kleine Schwester Ruth aus Köln spielen Tisch-Hockey.
Ob im Zelt des Montessori e. V. oder wie hier der Waldorforfschule: Das Promenadenfest macht auch Kindern Angebote. Die Geschwister Hanna (links) und Hellen sowie ihre kleine Schwester Ruth aus Köln spielen Tisch-Hockey. | Bild: Hilser, Stefan
Kulinarisch lässt das Promenadenfest keine Wünsche offen. Antje Gruler aus Uhldingen-Mühlhofen balanciert Seeseibling an ihren Tisch.
Kulinarisch lässt das Promenadenfest keine Wünsche offen. Antje Gruler aus Uhldingen-Mühlhofen balanciert Seeseibling an ihren Tisch. | Bild: Hilser, Stefan
Chef-Einheizer Marco Hummel von den Guggevamps im Zelt der Seegumper beim Überlinger Promenadenfest.
Chef-Einheizer Marco Hummel von den Guggevamps im Zelt der Seegumper beim Überlinger Promenadenfest. | Bild: Hilser, Stefan
Die Formation "Vive La Bräss": Wo sie sind, ist gute Laune, wie hier an der Uferpromenade beim Promenadenfest.
Die Formation "Vive La Bräss": Wo sie sind, ist gute Laune, wie hier an der Uferpromenade beim Promenadenfest. | Bild: Hilser, Stefan
Dinnele geh'n immer. Frisch aus dem Ofen, wie hier an der Uferpromenade.
Dinnele geh'n immer. Frisch aus dem Ofen, wie hier an der Uferpromenade. | Bild: Hilser, Stefan
Die Hotzenplotzer Musikanten spielten auf der Bühne der Hödinger Vereine. Während am Landungsplatz solo abgerockt wird, gibt es hier noch eine Bühne für Paartanz, das hier (ganz vorne) Dieter Penzkofer aus Rot an der Rot gerne nutzt.
Die Hotzenplotzer Musikanten spielten auf der Bühne der Hödinger Vereine. Während am Landungsplatz solo abgerockt wird, gibt es hier noch eine Bühne für Paartanz, das hier (ganz vorne) Dieter Penzkofer aus Rot an der Rot gerne nutzt. | Bild: Hilser, Stefan
Das Promenadenfest wäre ohne dieses Bild nicht denkbar: Benjamin Kessler sorgt für die richtigen Kassler am offenen Feuer, das die Hödinger Vereine entzünden.
Das Promenadenfest wäre ohne dieses Bild nicht denkbar: Benjamin Kessler sorgt für die richtigen Kassler am offenen Feuer, das die Hödinger Vereine entzünden. | Bild: Hilser, Stefan
Beliebter Treffpunkt: Der Landungsplatz beim Promenadenfest. Oder Ankerplatz, um vom Partyschiff auf die Party zu wechseln oder umgekehrt.
Beliebter Treffpunkt: Der Landungsplatz beim Promenadenfest. Oder Ankerplatz, um vom Partyschiff auf die Party zu wechseln oder umgekehrt. | Bild: Hilser, Stefan
Er spielt für Burkina Faso. Musik für den guten Zweck und den entspannten Sound beim entspannten Bummeln über den Kunsthandwerkermarkt im Badgarten.
Er spielt für Burkina Faso. Musik für den guten Zweck und den entspannten Sound beim entspannten Bummeln über den Kunsthandwerkermarkt im Badgarten. | Bild: Hilser, Stefan
Der Kunsthandwerkermarkt im Badgarten bietet das Kontrastprogramm zum trubeligen Promenadenfest: Entspannt bummeln in den Abendstunden – zum Glück machte das Wetter dafür am Freitagabend gut mit.
Der Kunsthandwerkermarkt im Badgarten bietet das Kontrastprogramm zum trubeligen Promenadenfest: Entspannt bummeln in den Abendstunden – zum Glück machte das Wetter dafür am Freitagabend gut mit. | Bild: Hilser, Stefan
Es muss ja nicht gleich für immer sein: Ramona Sauter bietet am Landungsplatz Henna und abwaschbare Tatoos, Es ist eines der vielen netten Angebote am Rande des Promenadenfests. Steven Boma jedenfalls freut sich darüber.
Es muss ja nicht gleich für immer sein: Ramona Sauter bietet am Landungsplatz Henna und abwaschbare Tatoos, Es ist eines der vielen netten Angebote am Rande des Promenadenfests. Steven Boma jedenfalls freut sich darüber. | Bild: Hilser, Stefan
Die Nixen im Lenk-Brunnen.
Die Nixen im Lenk-Brunnen. | Bild: Hilser, Stefan
Der Schüler Samuel ließ sich beim Promenadenfest im Becken der Tauchgruppe Überlingen von Dominik Hoffmann die wichtigsten Dinge beim Flaschentauchen erklären, bevor er selbst in das gut 28 Grad warme Wasser abtauchte.
Der Schüler Samuel ließ sich beim Promenadenfest im Becken der Tauchgruppe Überlingen von Dominik Hoffmann die wichtigsten Dinge beim Flaschentauchen erklären, bevor er selbst in das gut 28 Grad warme Wasser abtauchte. | Bild: Hilser, Stefan
Treffpunkt Landungsplatz: Die Ankunft mit dem Schiff beim Promenadenfest hat den Vorteil, dass man mitten rein ins Geschehen fahren kann.
Treffpunkt Landungsplatz: Die Ankunft mit dem Schiff beim Promenadenfest hat den Vorteil, dass man mitten rein ins Geschehen fahren kann. | Bild: Hilser, Stefan

Treffpunkt für Frauen, die sich hier für den gemeinsamen Nachhauseweg hätten verabreden können. Stichproben am Freitag um 23 Uhr und um 1.30 Uhr sowie halbstündig am Samstag zwischen 23 Uhr und 0.30 Uhr zeigten, dass es für dieses Angebot keinen Bedarf gab. Es kam niemand, wenngleich die Idee für gut befunden wurde.
Treffpunkt für Frauen, die sich hier für den gemeinsamen Nachhauseweg hätten verabreden können. Stichproben am Freitag um 23 Uhr und um 1.30 Uhr sowie halbstündig am Samstag zwischen 23 Uhr und 0.30 Uhr zeigten, dass es für dieses Angebot keinen Bedarf gab. Es kam niemand, wenngleich die Idee für gut befunden wurde. | Bild: Hilser, Stefan
Hat alles im Griff: Tamer Tonga, Einsatzleiter in Diensten des Sicherheitsdienstes DDD aus Sigmaringen, war mit zehn Mann und Frau auf dem Promenadenfest präsent. "Alles friedlich", lautete seine Zwischenbilanz am Samstag gegen Mitternacht.
Hat alles im Griff: Tamer Tonga, Einsatzleiter in Diensten des Sicherheitsdienstes DDD aus Sigmaringen, war mit zehn Mann und Frau auf dem Promenadenfest präsent. "Alles friedlich", lautete seine Zwischenbilanz am Samstag gegen Mitternacht. | Bild: Hilser, Stefan
Mit spektakulären Nummern unterhiel der Überlinger Zirkus Faustino die Besucher beim Promenadenfest. Im Bild Elias Franz mit dem Cyr Wheel.
Mit spektakulären Nummern unterhiel der Überlinger Zirkus Faustino die Besucher beim Promenadenfest. Im Bild Elias Franz mit dem Cyr Wheel. | Bild: Hilser, Stefan