Thema & Hintergründe

Promenadenfest

Aktuelle News zum Thema Promenadenfest: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Promenadenfest.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Überlingen Frage auf der roten Bank: Warum werden Hunde verbotswidrig über den Wochenmarkt geführt?
Autos waren während des Promenadenfests in der Altstadt verboten: Doch nach Auffassung von Ruth Neufeld beim Gespräch auf der roten Bank wurde oft dagegen verstoßen. Und niemand ahndete es? Wilfried Wellern wundert das nicht: So wie Hunde – obwohl verboten – auf dem Wochenmarkt mit ihren Herrchen spazieren gehen.
Zu heiß um auf die rote Bank zu sitzen: Wilfried Wellern (links) und Ruth Neufeld am Dienstag am Überlinger Mantelhafen bei der Aktion „Rote Bank“, im Gespräch mit Stefan Hilser.
Visual Story Das Promenadenfest 2018 in Bildern: Eine runde Sache!
Das Fest der Überlinger Vereine, das Promenadenfest, sowie der Kunsthandwerkermarkt im Badgarten, lockten geschätzt 15.000 Menschen nach Überlingen. ÜMT-Chef Jürgen Jankowiak zog am Sonntagnachmittag zufrieden eine vorläufige Bilanz, die er am Montag noch einmal bestätigte.
Mit spektakulären Nummern unterhiel der Überlinger Zirkus Faustino die Besucher beim Promenadenfest. Im Bild Elias Franz mit dem Cyr Wheel.
Überlingen Bilanz der Sicherheitskräfte: Ein friedliches Promenadenfest
Veranstalter und Polizei können auch nach Abschluss des Promenadenfestes sagen, dass es keine Ereignisse gab, die in den Polizeiakten vermerkt werden müssten. Ein Treffpunkt für Frauen wurde dieses Jahr zwar nicht genutzt, ist aber für 2019 weiter in der Diskussion, wie Veranstalter Jürgen Jankowiak sagte. Für die "Buchlandung – Lesen am See", wo der Treffpunkt eingerichtet wurde, gab es Blumen und Gratulationen. Inhaberin Karen Lambertz-Zalitatsch war ganz überrascht.
Hat alles im Griff: Tamer Tonga, Einsatzleiter in Diensten des Sicherheitsdienstes DDD aus Sigmaringen, war mit zehn Mann und Frau auf dem Promenadenfest präsent. "Alles friedlich", lautete seine Zwischenbilanz am Samstag gegen Mitternacht.
Überlingen Promenadenfest: Taxifahrer ärgert sich über Ersatzhaltestelle
Die Taxifahrer dürfen während des Promenadenfests nicht am Landungsplatz auf Kundschaft warten. Stattdessen müssen sie eine Ersatzhaltestelle am ZOB anfahren. Nur zum Abholen und Abliefern von Besuchern ist das Reinfahren möglich. Taxiunternehmer Roland Guldin ist über die Maßnahme verärgert. Vor allem für Bürger, die auf die Taxen angewiesen sind, sieht er Nachteile.
Symbolbild
Überlingen Nach Ablehnung des Promenadenfestveranstalters: "Buchlandung am See" und SÜDKURIER schaffen einen Treffpunkt für einen sicheren Heimweg
Nun gibt es also doch einen Treffpunkt für einen gemeinsamen Nachhauseweg nach dem Promenadenfest. Nachdem die ÜMT als Veranstalter des Fests einen solchen Sammelpunkt abgelehnt hatte, hat der SÜDKURIER in Absprache mit der "Buchlandung am See" im Bereich des Landungsplatzes nun selbst ein Plakat aufgehängt. Hier kann man sich für den Heimweg verabreden. Im Internet hagelt es derweil viel Kritik für ÜMT und die Polizei.
Ein zentraler Sammelpunkt für Frauen während des Promenadenfestes: Karen Lambertz-Zalitatsch von der Buchhandlung am Landungsplatz hängte dieses Plakat kurzfristig an die Eingangstüre ihres Geschäftes.
Überlingen Weshalb eine junge Studentin beim Promenadenfest keinen Sammelpunkt für Frauen anbieten darf
Rosa Arslan möchte Frauen mit einem Treffpunkt einen gemeinsamen Nachhauseweg nach dem Promenadenfest ermöglichen. Doch der Veranstalter ÜMT lehnt ein Plakat ab. Auch die Polizei sieht keinen Handlungsbedarf.
Gerade bei Großveranstaltungen wie dem Promenadenfest, fürchten sich manche Frauen, den Heimweg im Dunkeln allein antreten zu müssen.
Meinung Darum ist die Ablehnung eines Frauentreffpunkts beim Promenadenfest unverantwortlich
Die Überlingen Marketing und Tourismus GmbH (ÜMT) hat als Veranstalter des Promenadenfests die Idee von Studentin Rosa Arslan abgelehnt, ein Plakat für einen Treffpunkt aufzuhängen, bei dem sich Frauen treffen können, um gemeinsam den Nachhauseweg nach dem Fest anzutreten. Dass ÜMT und Polizei nicht reagieren, zeugt von wenig Weitsicht, kommentiert SÜDKURIER-Redakteur Martin Deck.
Überlingen Zum Promenadenfest wird die Innenstadt für den Verkehr zeitweise gesperrt
Straßensperrungen und Schutzräume im Fall eines Unwetters: Die Veranstalter tragen im Vorfeld des Promenadenfests in Überlingen von 20. bis 22. Juli 2018 Vorsorge, dass die Besucher ungestört feiern können. Der Autoverkehr wird die meiste Zeit aus der Innenstadt ausgesperrt. Außerdem werden erstmals mehrere Schutzräume ausgewiesen, in denen Besucher im Falle eines Unwetters Unterschlupf finden.
Getrübt ist allenfalls die Kameralinse bei dieser Aufnahme nahe am Tauchbecken beim Promenadenfest: Die Tauchgruppe Überlingen ist auch 2018 mit dabei und ermöglicht Schnuppertauchen, dieses Jahr an der großen Treppe am Mantelhafen.
Bodman-Ludwigshafen Der Schlösslepark ist voller Menschen
  • Das Hafenfest in Ludwigshafen lockt Tausende an
  • Festmeile erstreckt sich bis zum Musikpavillon
  • Budenstadt der Vereine in der Sernatingenstraße
Hinauf in den blauen Himmel und wieder zurück: Das Bungee-Springen in den Uferanlagen ist ganz nach dem Geschmack der Kinder und Jugendlichen. Bilder: Friedrich W. Strub
Eilmeldung Nach Unwetter: Neues Sicherheitskonzept für Promenadenfest
2017 musste das Promenadenfest in Überlingen wegen eines Unwetters erstmals abgebrochen werden. Die Verantwortlichen haben jetzt ein neues Sicherheitskonzept erarbeitet. Es sieht unter anderem Schutzräume für die Besucher vor sowie eine umfassende und schnelle Kommunikation mit allen Verantwortlichen, den Standbetreibern und den Besuchern.
Damit die Besucher beim Promenadenfest sorglos feiern können, auch wenn wieder einmal ein Unwetter aufziehen sollte, ist ein neues Sicherheitskonzept erarbeitet worden.
Bodenseekreis Sicherheit ist keine Bagatelle
Nach dem Promenadenfest-Abbruch herrscht Verwunderung darüber, dass ausgerechnet die LGS-Freunde und Überlingens Fachbereichsleiter Wiedemer-Steidinger den Stand nicht räumten. Es gibt aber auch Bestrebungen, dieses Verhalten klein zu reden. Das wäre falsch, schreibt SÜDKURIER-Mitarbeiterin Stef Manzini in ihrem Kommentar.
SÜDKURIER-Mitarbeiterin Stef Manzini
Eilmeldung Nach Promenadenfest-Abbruch: Sicherheitskonzept wird nach der Sommerpause diskutiert
Nach dem Abbruch im Sturm, in dem die Freunde der LGS ausgeharrt und ihren Stand nicht geräumt hatten, sind noch Fragen offen. Über diese soll nach der Sommerpause diskutiert werden, kündigte Kur- und Touristik-Chef Jürgen Jankowiak an.
Sturmsicher: Der Stand der LGS-Freunde beim Promenadenfest 2017. Karikatur: Stefan Roth
Eilmeldung Nach Sturm auf dem Promenadenfest: Weigelt kritisiert Wiedemer-Steidinger
Für "bedenklich" hält FDP-Gemeinderat Reinhard A. Weigelt die Aussage von Raphael Wiedemer-Steidinger nach dem Abbruch des Promenadenfests. Der Fachbereichsleiter im Rathaus halte sich nicht an Dinge, die er selbst predige.
Eilmeldung Haben sich die "Freunde der LGS" der Aufforderung zum Verlassen einer Cocktailbar auf dem Promenadenfest widersetzt?
Wie räumt man ein Fest von der Größe des Promenaden-Fests? Beim Unwetter ist dies am Freitag nötig geworden. Doch haben sich nicht alle Vereine an die Aufforderung gehalten, den eigenen Stand zu verlassen. Hat das Team der LGS-Freunde diese Aufforderung nur überhört?
Die Ruhe nach dem Sturm: Gefragt waren Cocktails bei den Freunden der Landegsartenschau, hier Hedi Wigger. Bild: Hanspeter Walter
Überlingen Nach dem Promenadenfest: Was vom Sturm übrigblieb
Am Freitagabend der Sturm nicht nur für einen Abbruch des Promenadenfests gesorgt und zu einem nicht mehr kompensierbaren Einnahmeausfall für die Vereine. Größere Schäden gab es auch im Stadt- und Spitalwald durch umstürzende Bäume zu verzeichnen.
Mächtig gewütet hat der Sturm im Stadt- und Spitalwald auf der Gemarkung Bonndorf. Unter anderem auf einer Kuppe nahe des Helchenhofs in Walpertweiler und am Sipplingerberg, wo die Zufahrt zur Bodenseewarrversorgung und zum Haldenhof an mehreren Stellen behindert war (Bild), kam es zu größeren Schäden. Bilder: Hanspeter Walter
Überlingen Sturm fegt über die Region Überlingen und das Promenadefest
Überlinger Feuerwehr rückt am Freitagabend zu 27 Einsätzen aus und das Promenadenfest muss frühzeitig beendet werden. Am Samstag wird dann wieder gefeiert und die bösen Vorahnungen erweisen sich als unbegründet. Am Sonntag dann endlich bestes Festwetter.
Was der Stumm übrig ließ: Der Stand der Freunde der LGS blieb intakt. So manche Festbude war vorsorglich schon mit massiven Gewichten gegen den Wind gesichert worden, doch der aufkommende Sturm war heftiger als erwartet. Verzweifelt kletterten Vereinsmitglieder sogar auf die Dächer ihrer Zelte, um die sich bereits teilweise losgerissenen Zeltplanen wieder zu befestigen.
Überlingen Schweres Unwetter sorgt am Bodensee für umgestürzte Bäume, Schlammlawinen, volle Keller und das Überlinger Promenadenfest muss abgebrochen werden
Überlinger Feuerwehr rückt in kurzer Zeit zu 27 Einsätzen aus. Hangrutschungen in Sipplingen. B 31 und Bahnlinien zeitweise gesperrt. Einsatzkräfte räumen gegen 21.30 Uhr das Überlinger Promenadenfest. Ernsthaft verletzt wurde niemand.
Das völlig zerstörte Zelt der Guggevamps kurz nach dem Sturm beim Promenadenfest 2017.
Eilmeldung Das Promenadenfest ist eröffnet!
Böllerschüsse und Fanfarenklänge: An der längsten Promenade des Bodensees, in Überlingen, hat das Promenadenfest begonnen.
Der Spielmanns- und Fanfarenzug eröffnete das Fest. Bild: Hanspeter Walter
Überlingen Promenadenfest: Betonpoller als Schutz für Besucher
Betonpoller sollen die Besucher von Festen vor Anschlägen wie in Berlin und Nizza schützen. Beim Gassenfest vor zwei Wochen waren die Poller im Einsatz, auch beim Promenadenfest sind sie Bestandteil des Sicherheitskonzepts.
Beim Gassenfest 2017 wurden die Poller aufgestellt, 2018 verzichtet die Stadt darauf. <em>Archiv-Bild: Dieter Leder</em>
Meinung Obskure Forderungen im CDU-Grundsatzprogramm
Soll das Promenadenfest in Überlingen abgeschafft werden? Wer das neue Grundsatzprogramm "Überlingen 2025" der CDU liest, könnte das fast glauben.
Dieter Leder
Eilmeldung Überlingens CDU-Chef Bruns: "Die CDU ist demokratischer als man vielleicht denkt"
Die CDU Überlingen gab sich ein Grundsatzprogramm "Überlingen 2025". Dazu ein Interview mit Alexander Bruns, Stadtverbandsvorsitzender der CDU. Bei dem Programm handle es sich nicht um eine Handlungsanleitung "im Sinne eines Kochbuchs", sagte Bruns. Mit Wortlaut des Interviews am Textende.
CDU-Ortsvorsitzender Alexander Bruns hofft, dass sich "die SPD noch einmal bewegt".
Eilmeldung Bestes Wetter als Geschenk zu 40 Jahren Promenadenfest
Die Überlinger Bürger konnten an diesem Wochenende das 40-jährige Bestehen ihres Promenadenfests feiern. An allen drei Veranstaltungstagen war die Festmeile zwischen Mantelhafen und Badgarten gut besucht.
<p>Hanna Robitschko von der Kur und Touristik Überlingen und Thomas Weber vom Deutschen Roten Kreuz sind mit dem Festverlauf zufrieden.</p>
Überlingen Vorfreude aufs Promenadenfest in Überlingen
Die bunte Festmeile wird am Freitag eröffnet. 24 Überlinger Vereine sind in diesem Jahr am Seeufer vertreten. Die Kur und Touristik GmbH preist eine Show mit Feuerlöschboot als Höhepunkt an.
<p>Sie freuen sich über 40 Jahre Überlinger Promenadenfest (von links): und Jürgen Jankowiak von der KUT, Patrick Ruetsch von der Volksbank, Sebastian Dix, Pressesprecher vom Stadtwerk am See, Eric Hueber von der Schwerttanzkompanie, das Maskottchen vom Stadtwerk am See, Oberbürgermeisterin Sabine Becker, Hanna Robitschko von der KuT und Georg Sturm vom Windsurfclub.</p>