Mai 2020, September 2020, Mai 2021, Mai 2022. Das viertägige Open-Air-Festival auf dem Marktplatz musste coronabedingt dreimal verschoben werden, doch jetzt sind die Veranstalter Jens Neumann und Dieter Bös vom Kultur-Team Markdorf sehr zuversichtlich, dass die Konzerte vom 25. bis 28. Mai mit Beatrice Egli, Nico Santos, Gentleman und Spider Murphy Gang stattfinden werden. „Wie gehen davon aus, dass dies im Mai 2022 ohne Einschränkungen möglich sein wird“, sagt Jens Neumann. Daher gebe es auch momentan keine Diskussionen über eine 2G- oder 3G-Regelung, dafür sei es laut Neumann noch zu früh. Pro Konzert könnten bis zu 4000 Karten verkauft werden.

Jens Neumann vom Kultur-Team Markdorf geht davon aus, dass das Open Air im Mai 2022 ohne Einschränkungen stattfinden kann.
Jens Neumann vom Kultur-Team Markdorf geht davon aus, dass das Open Air im Mai 2022 ohne Einschränkungen stattfinden kann. | Bild: SK

Nachfrage nach Tickets nimmt wieder zu

Im Hintergrund laufen bereits die Vorbereitungen, das Equipment ist bestellt, Bühne, Zelte und Toilettenwagen für den Termin sind reserviert: „Wir brauchen da eine gewisse Planungssicherheit“, sagt Jens Neumann. Er berichtet außerdem, dass die Nachfrage nach Tickets zunehme. Die Menschen würden sich wieder auf Konzerte freuen. „Wir hatten glücklicherweise wenig Rückläufe bei den bereits vor der Corona-Pandemie gekauften Karten gehabt“, so Jens Neumann. Diese Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Im Mai 2022 soll das Open-Air-Festival wieder stattfinden, hier ein Bild vom Status-Quo-Konzert im Juli 2019.
Im Mai 2022 soll das Open-Air-Festival wieder stattfinden, hier ein Bild vom Status-Quo-Konzert im Juli 2019. | Bild: Jörg Büsche
Das könnte Sie auch interessieren

Projekte für Pfandbecher-Aktion gesucht

Bei den Open-Air-Konzerten auf dem Marktplatz können die Besucher das Pfand ihrer Trinkbecher spenden. Dafür werden auf dem Veranstaltungsgelände Sammelstationen aufgebaut, an denen die Becher abgegeben werden können. Durch diese Spenden kamen 2019 rund 3200 Euro zusammen, 2018 waren es rund 5000 Euro. Auch 2022 soll es wieder eine Pfand-Spendenaktion geben. Nur anders.

Das könnte Sie auch interessieren

Bislang haben Jens Neumann und Dieter Bös festgelegt, unter welchen Einrichtungen das Geld aufgeteilt wird, nun möchten sie diese Verantwortung abgeben und sind für Vorschläge offen. Wichtig sei ein lokaler oder regionaler Bezug. Auch darf sich der Vorschlag gerne auf ein bestimmtes Projekt oder eine Anschaffung beziehen. Wer Aktionen, Vereine oder Einrichtungen vorschlagen möchte, die berücksichtigt werden sollen, kann sich per E-Mail an kulturteammarkdorf@gmx.de wenden.