Im Vergewaltigungsprozess gegen einen 14-Jährigen ist das Urteil vom 25. September 2020 nun rechtskräftig, teilte das Landgericht Ravensburg am Dienstag mit.

Der nach Angaben der Staatsanwaltschaft Ravensburg geständige Angeklagte hatte eine 18-jährige Frau am 25. April im Bereich der Häfler Uferpromenade dem Landgericht zufolge brutal vergewaltigt. Er war von der Jugendkammer wegen Vergewaltigung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung sowie wegen Diebstahls und versuchter Nötigung zu einer Jugendstrafe von vier Jahren und zehn Monaten verurteilt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit Beschluss vom 26. Januar habe der Bundesgerichtshof die Revision des Angeklagten gegen das Landgerichtsurteil als offensichtlich unbegründet verworfen.