Die Tore der Landesgartenschau in Überlingen schlossen sich am Sonntag mit der Fahnenübergabe an den Bürgermeister von Neuenburg am Rhein, Joachim Schuster, endgültig. Doch der Tag hatte nicht nur den offiziellen Festakt mit Minister Manfred Lucha im Uferpark zu bieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Alles war noch mal drin: vom letzten ökumenischen Gottesdienst auf der Seebühne über ein letztes Mal Schaukeln in den Villengärten bis hin zur großen Abschiedsparty auf der Hofstatt und der Enthüllung eines neuen LGS-Banners mit der Aufschrift Danke am Rathaus. Bleiben soll das Wir-Gefühl, erklärten die Festredner unisono.

Ökumenischer Gottesdienst eröffnet letzten Tag

Der See lag noch im dichten Morgennebel, als Dekanin Regine Klusmann beim letzten ökumenischen Gottesdienst dieses große Gemeinschaftsgefühl beschrieb, das im Verlauf der Landesgartenschau in der Stadt entstanden sei.

Bild: Hanspeter Walter

Die Gottesdienst-Besucher freuten sich über Nüsse aus Neuenburg.

Bild: Hanspeter Walter
Das könnte Sie auch interessieren

Fahnenübergabe mit vielen Gästen direkt am See

Gute Laune hatte Sozialminister Manne Lucha, nachdem er von Neuenburgs Bürgermeister Joachim Schuster bei der Fahnenübergabe an der Seebühne dessen Teamtrikot „Rheinheimische“ in der passenden Farbe erhalten hatte. Mit ihm freuten sich Gerlinde Kretschmann, seine Frau Ulrike Lucha sowie Oberbürgermeister Jan Zeitler mit Frau Annette.

Bild: Hanspeter Walter

Zum Trost ein Gartenschaufähnchen für den Schreibtisch erhielt der OB von den Moderatorinnen Beate Braun, Marga Lenski und Heidrun Dett, die in bester Frauenkaffeemanier durch das Programm führten.

Bild: Hanspeter Walter

Die Ränge waren wie am Vortag bei der Abschlussveranstaltung gut gefüllt.

Bild: Santini, Jenna

Die Geschäftsführer der LGS GmbH, Roland Leitner und Edith Heppeler, Baubürgermeister Matthias Längin und Bundestagsabgeordneter Volker Mayer-Lay (von rechts). Mit dabei waren auch die Überlinger Ex-Oberbürgermeisterin Sabine Becker und Landtagsabgeordneter Martin Hahn (von links).

Bild: Santini, Jenna

Herbstspaziergang durch Uferpark und Villengärten

Viele Besucher bewegten sich aber auch abseits des großen Festakts. Sie schlenderten nochmals durch die inzwischen herbstlich wirkenden Ausstellungsbereiche und genossen die Aussicht auf den Bodensee.

Bild: Santini, Jenna
Bild: Santini, Jenna
Bild: Santini, Jenna

Der Uferpark soll ab Dezember frei zugänglich sein, im Februar dann auch die anderen drei Gärten. So nutzte ein Junge in den Villengärten ein letztes Mal die Gelegenheit zum ausgiebigen Schaukeln an den schwimmenden Gärten.

Bild: Santini, Jenna
Bild: Santini, Jenna
Bild: Santini, Jenna
Bild: Santini, Jenna

Trio des Geländeteams auf seiner letzten Runde

„Ende Gelände“ – ein Trio des Geländeteams auf seiner letzten Runde. Am Morgen des 171. Tages hatten die Helfer nach der Party am Vorabend besonders viel zu tun. Hier im Bild Claudia Reiff, Wolfgang Kreutel und Edith Weber.

Bild: Hanspeter Walter
Das könnte Sie auch interessieren

Zug zur pinken Abschiedsparty auf der Hofstatt

Mit Luftballons, Spitalkreuzen und Beleuchtung ging es nach 18 Uhr zur Abschiedsparty auf die Hofstatt, wo Überlingen immer feiert, sagte Oberbürgermeister Jan Zeitler zufrieden. Am Rathaus wurde ein neues LGS-Banner entrollt, mit der Aufschrift Danke. Getanzt wurde zur „Fischerin vom Bodensee“.

Bild: Santini, Jenna
Bild: Santini, Jenna
Video: Santini, Jenna
Bild: Santini, Jenna