Überlingen

(120826024)
Quelle: Manuel Schönfeld
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Bodenseekreis Selbst schlagen, selbst testen, nicht selbst fliegen: Das war die Woche im Bodenseekreis
Hier kommt wieder unser Wochenrückblick. Keine Woche im Bodenseekreis ohne Aufreger – so auch diesmal. Aber neben Corona-Ärger um Schnelltests und Masken haben wir auch schon Besinnliches für Sie. In jedem Fall sorgen wir hier dafür, dass Sie nichts verpasst haben.

Salem Gesamtleiter Bernd Westermeyer verlässt die Schule Schloss Salem
Bernd Westermeyer ist bereits von seinen Aufgaben als Gesamtleiter der Schule Schloss Salem freigestellt. Er widmet sich ab dem Schuljahr 2022/2023 einer neuen Herausforderung an der Klosterschule Roßleben in Thüringen.
Überlingen „Lüften faktisch im Dauermodus“: Schüler, Schulleiter und Eltern wünschen sich zusätzlich Einsatz von mobilen Luftfiltern
Schüler, Schulleiter und Eltern sind sich einig: In den Klassenräumen an den Überlinger Schulen ist es durch das dauerhafte Lüften zu kalt. Die CO2-Ampeln lassen nur wenige Minuten, in denen die Fenster geschlossen bleiben können. Daher wünschen sich die Betroffenen mobile Luftfilter als Ergänzung – eine Umfrage.
Top-Themen
Bodenseekreis Corona-Regeln im Hotspot Bodenseekreis: Clubs dicht, Eisbahn und Restaurants 2G+ – was jetzt noch möglich ist und was nicht
Der Bodenseekreis liegt schon lange über einer Inzidenz von 350 und gilt damit als Corona-Hotspot. Nach dem Corona-Gipfel müssen Clubs und Diskos schließen, doch die Landesregierung verschärft die Regeln sogar noch. Was ist mit Kinos, Restaurants, Einzelhandel – und den Eisbahnen?
Party im Club „Gerrix“ in Friedrichshafen, der erst an Halloween wiedereröffnet wurde und bereits nach vier Wochen wieder schließen musste.
Friedrichshafen Impftermine in der Messe Friedrichshafen sofort ausgebucht. So kommen Sie dennoch an den Piks
Kaum war die Anmeldung für Erst- Zweit- und Booster-Impfungen im neuen Impfstützpunkt Messe freigeschaltet, waren die Termine auch schon weg. Während es vor wenigen Wochen noch einfach war, sich impfen zu lassen, ist jetzt wieder viel Geduld gefragt. So kommen Sie trotzdem an einen Termin.
Im Frontbereich der Zeppelin Cat Halle A1 der Messe Friedrichshafen betreiben Landratsamt, Kassenärztliche Vereinigung und die Messe den neuen Impfstützpunkt, der täglich Termine für die Erst-, Zweit- und Drittimpfung anbietet.Foto: Messe Friedrichshafen
Überlingen 10 000 Impfungen will das Überlinger Helios-Team bis Ende Januar schaffen
Alle Mitarbeiter im Helios-Spital in Überlingen packen mit an, damit das Impfangebot als zusätzliche Aktion funktioniert. Auf zwei Impfstraßen werden die Menschen durch die Klinik geschleust. Sie sind zum großen Teil für ihre Auffrischungsimpfung da – ein Besuch an einem Mittwochabend.
Wegweiser zur Impfaktion am Helios-Spital in Überlingen. Klinikpersonal, THW und DRK sorgen hier in einer Gemeinschaftsaktion dafür, dass Impfwillige ihre Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung erhalten.
Bodenseekreis Wo kann ich mich gegen das Coronavirus impfen lassen? Hier gibt es offene Impfangebote im Bodenseekreis
Derzeit wird vor allem in Haus- und Allgemeinarztpraxen geimpft, jetzt sollen allerdings auch wieder verstärkt mobile Impfteams eingesetzt werden. In einigen Städten und Gemeinden im Bodenseekreis gibt es wieder offene Impfangebote. Neu sind außerdem die Impfstützpunkte in Friedrichshafen, Überlingen und Tettnang, an denen jeweils zwei Mal pro Woche geimpft wird. Die Liste der Impftermine wird regelmäßig aktualisiert.
Ein Impfpass und eine Aufklärungsboden zur mRNA-Impfung (Symbolbild).
Friedrichshafen Georgische Saisonarbeiter verklagen Landwirt aus Friedrichshafen auf nicht bezahlten Lohn
Schlechte Unterkünfte, miese Bezahlung: Der im Sommer öffentlich gewordene Fall vom Bodensee wird vor Gericht entschieden. 18 Erntehelfer streiten um den Arbeitslohn, den der Obstbauer ihnen schuldig sei. Sie bekommen Unterstützung von der Gewerkschaft.
Erntehelfer beim Pflücken der süßen Früchte: 18 Saisonarbeiter aus Georgien fordern von ihrem Chef, einem Obstbauern aus Friedrichshafen, nicht ausbezahlten Lohn ein.
Bodenseekreis Wo Weihnachtsbäume selbst geschlagen werden können – und wo nicht. Eine Übersicht für den Bodenseekreis

Nicht überall dürfen Tannenbäume in der Vorweihnachtszeit auch selbst gefällt werden. Der Aufwand ist für viele Landwirte im Bodenseekreis zu groß. Hier gibt es einen Überblick über Verkaufsstellen in Heiligenberg, Markdorf, Friedrichshafen und Deggenhausertal – und einen Hof, der sogar die Säge zum Fällen bereitstellt.
Rolf Viellieber betreibt ein landwirtschaftliches Lohnunternehmen in Heiligenberg-Hattenweiler. In der Vorweihnachtszeit verkauft er eigene Tannenbäume.
Immenstaad Warum Feuerwehrmann Kai Eichler auf der Fähre von Friedrichshafen nach Romanshorn eine Stunde lang im Kreis lief
Kai Eichler hat in den vergangenen Jahren immer wieder mit Weltrekordversuchen von sich reden gemacht. Indem er 112 Mal je eine Stunde lang an ungewöhnlichen Orten der Region in voller Schutzmontur läuft, will der Feuerwehrmann aus Immenstaad nun auf die Arbeit des ambulanten Kinderhospizdienstes Amalie aufmerksam machen.
Je verrückter die Aktion, desto größer die Aufmerksamkeit: Um auf die Arbeit des Kinderhospizdiensts Amalie aufmerksam zu machen, lief Kai Eichler am vergangenen Samstag in Schutzkleidung eine Stunde lang auf der Fähre nach Romanshorn im Kreis.
Friedrichshafen Neuer Impfstützpunkt an der Messe Friedrichshafen eröffnet am Montag: Termine ab sofort buchbar
Das Landratsamt, die Kassenärztliche Vereinigung und die Messe schaffen ein zusätzliches Impfangebot im Bodenseekreis. Ab Montag sollen in der Zeppelin-Cat-Halle A1 täglich bis zu 250 Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen verabreicht werden.
Im Frontbereich der Zeppelin Cat Halle A1 der Messe Friedrichshafen betreiben Landratsamt, Kassenärztliche Vereinigung und die Messe den neuen Impfstützpunkt, der täglich Termine für die Erst-, Zweit- und Drittimpfung anbietet.Foto: Messe Friedrichshafen
Konstanz-Dingelsdorf "Sogar mein Banker sagte mir damals, dass ich das niemals könnte": Wie die Besitzerin von Evelyn's Café ihr Lokal erfolgreich durch die Krisenzeit navigiert
Evelyn Blumenröther führt das kleine Café in der Ortsmitte des Konstanzer Vorortes Dingelsdorf seit mittlerweile drei Jahren – mit Leidenschaft und Liebe zum Detail. Nur wenige glaubten daran, dass ihr Schritt in die Selbstständigkeit als ungelernte Gastronomin erfolgreich sein würde. Doch inzwischen sind die Unkenrufe verstummt. Besuch bei einer ganz besonderen Gastgeberin.
Evelyn Blumenröther steht in ihrem Café in Dingelsdorf. Neben hausgemachten kulinarischen Spezialitäten gibt es hier Produkte aus der Region. Sie sagt: „Man sollte, wo es geht, die Region unterstützen.“
Überlingen Randale in einer Tankstelle in Überlingen: Ein 28-jähriger Mann stiehlt Bier und schlägt Kunden
Zu einem Vorfall ist es in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einer Tankstelle in der Lippertsreuter Straße in Überlingen gekommen. Ein Mann stahl eine Flasche Bier, schlug auf Kunden ein und beleidigte Polizisten.
Unser Symbolbild zeigt eine Nahaufnahme von einem Polizeiauto.
Bodensee Land plant 365-Euro-Jahresticket für Schüler, Studierende und Azubis. Wird es im Bodenseekreis kommen?
Für 1 Euro am Tag alle Busse und Bahnen in Baden-Württemberg nutzen – das soll ab Herbst 2022 für alle Schüler, Studierende und Azubis im Land möglich sein. Junge Menschen im Bodenseekreis könnten damit sogar Geld sparen, denn im kommenden Jahr kostet die günstigste Busfahrkarte 39,50 Euro, also 434,50 Euro pro Jahr. Allerdings gibt es noch viele Unklarheiten zum 365-Euro-Ticket – vor allem in punkto Finanzierung.
Busse, Bahnen, Züge, sogar S-Bahnen: Mit dem neuen 365-Euro-Jugendticket sollen Schüler, Azubis und Studierende alle öffentlichen Verkehrsmittel – außer Fernzüge – innerhalb von Baden-Württemberg nutzen können. Voraussetzung: die jeweiligen Verkehrsverbünde beteiligen sich dabei.
FC Überlingen - FC Bad Dürrheim FC Überlingen gewinnt mit deutlichem Ergebnis gegen Bad Dürrheim
In einer abwechslungsreichen Begegnung auf schwierigen Platzverhältnissen kann sich Überlingen gegen die Gäste aus Bad Dürrheim durchsetzen. Niklas Blank gelingt bei seinem Landesligacomeback für Überlingen ein Doppelpack.
Der Überlinger Trainer Michael Krause freut sich über das 4:1 gegen die lange gefährlichen Gäste aus Bad Dürrheim.
Konstanz Volle Kraft voraus beim Bau des neuen Clubheims im Hafen von Wallhausen: Doch einige wollen dem Vorhaben den Wind aus den Segeln nehmen
Der Motor-Yacht-Club Überlingersee möchte gemeinsam mit dem Yacht-Club Wallhausen am dortigen Hafen ein neues Clubheim bauen. Für das Projekt haben sich die Mitglieder des Clubs Überlingersee bei der letzten Hauptversammlung ausgesprochen. Doch Anwohnern und Gastronomen scheint das Projekt nicht zu gefallen, und auch bei den Mitgliedern der beiden Clubs herrscht teilweise Uneinigkeit.
Der Hafen Wallhausen von oben. Hier soll ein neues Clubheim entstehen. Nicht alle finden das gut.
Visual Story Ein erntender Roboter, ein besonderer Beruf und ein Fall, der Spuren hinterlässt: Das war die Woche im Bodenseekreis
Wie, die Woche ist schon wieder vorbei? Blicken Sie mit uns zurück. Hier sorgen wir dafür, dass Sie diese Woche im Bodenseekreis nichts verpasst haben.
Überlingen/Sipplingen Warum eine Sipplinger Klosterbirne jetzt am Hödinger Berg wächst
Der Verein zur Erhaltung der Kulturlandschaft hat ein Exemplar der historischen Sorte Sipplinger Klosterbirne im Obstgarten des Überlinger Teilorts Hödingen gepflanzt. Nur noch drei alte Bäume sind in der Region bekannt. „Birnenpapst“ Thomas Hepperle erklärte bei der Pflanzung die Geschichte der Klosterbirne und wie sie zu ihrem Namen kam.
Es ist geschafft: die Verantwortlichen des Vereins zur Förderung der Kulturlandschaft Hödingen (von links) Konrad Hauser, Clemens Vogler, Hans Thomer, Laurenz Popp, Martin Keßler, Thomas Hepperle und Werner Niedermann mit der frisch gepflanzten Sipplinger Klosterbirne.
Überlingen Jetzt können die Bürger bei der Gestaltung des Hotel-Umfelds auf der Zimmerwiese mitreden
Bei einem Vor-Ort-Termin informierten sich Anwohner und interessierte Bürger über die Planungen für das Areal Zimmerwiese in Überlingen. Dabei ging es jedoch nur um das Umfeld des dort geplanten neuen Hotels, die Hotelpläne selbst standen nicht zur Diskussion. In einem Folgetermin am Dienstag können Interessierte ihre Ideen und Vorschläge einbringen.
Einige Anwohner und Interessierte nahmen an der Begehung des Hotel-Umfelds teil und informierten sich über die Bereiche, die aufgewertet oder neu gestaltet werden können.
Oberteuringen Fünf Stunden täglich wird getestet: So sieht die Arbeit in einer Corona-Schwerpunktpraxis aus
In Oberteuringen hat der Hausarzt Andreas Kirsner bereits zu Beginn der Pandemie eine Corona-Schwerpunktpraxis eingerichtet. Wie seine tägliche Arbeit unter steigenden Inzidenzen aussieht und worauf es dabei ankommt, berichtet er im Gespräch mit dem SÜDKURIER.
Alltag in der Corona-Schwerpunktpraxis: Andreas Kirsner entnimmt bei einer Patientin die Probe für den PCR-Test über Nase und Rachen. Zweimal am Tag wird das Labormaterial von einem Fahrer abgeholt.
Überlingen Junge Pflegerinnen sagen, warum sie ihren Beruf lieben – und was ihnen Sorgen macht
Der Pflegenotstand wächst, gleichzeitig sinkt der Zulauf zum Pflegeberuf. Trotzdem gibt es junge Menschen, die hier ihre Zukunft sehen. Miriam Braun, Döndü Kanac und Jasmin Sigg arbeiten am Überlinger Helios-Spital als Gesundheits- und Krankenpflegerinnen. Was treibt sie an? Warum erfüllt sie ein Beruf, für den es anscheinend den Applaus einer ganzen Nation braucht?
Miriam Braun (von links), Jasmin Sigg und Döndü Kanac.
Überlingen Kletterhalle in Überlingen öffnet: Ab sofort können 130 Routen erkundet werden
Die neue Kletterhalle in Überlingen ist eröffnet. Sie entstand in jahrelanger Vereinsarbeit direkt beim neuen Sportzentrum auf dem Schul-Campus. Jährlich werden 20 000 Klettermaxe erwartet. Das Projekt wird auch von jenen DAV-Mitgliedern mitgetragen, die sich nach Alpenglühen sehnen und ihren Sport eher nicht in der Halle ausüben.
Julian Stanulla aus Hohenfels an der Wand des Boulderzentrums in der neuen Kletterhalle in Überlingen. Der 24-jährige hat vor drei Jahren mit dem Klettern angefangen, im Kletterzentrum bringt er sich neben vielen anderen ehrenamtlich ein.
Bodenseekreis Von Fahrplanwechsel bis Ticketpreise: Das ändert sich für Fahrgäste im Verkehrsverbund Bodensee-Oberschwaben
Was tut sich auf den Bus- und Bahnstrecken im Gebiet des Bodensee-Oberschwaben-Verkehrsverbunds? Und auf welche Fahrpreiserhöhungen müssen sich die Fahrgäste einstellen. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Änderungen.
Mit dem Fahrplanwechsel gibt es auch Neuerungen für Bus- und Bahnkunden im Verkehrsverbund Bodensee-Oberschwaben.
Überlingen Vier Todesfälle nach Corona-Ausbruch im St. Ulrich – und jetzt muss auch das St. Franziskus schließen
Die Situation im städtischen Alten- und Pflegeheim St. Ulrich spitzt sich zu. Wie die Stadtverwaltung am Freitag mitteilte, gebe es mittlerweile vier Todesfälle, die Zahl der Corona-Infizierten liege momentan bei 15 Personen. Wegen Corona musste nun auch das Heim St. Franziskus geschlossen werden.
Gesperrt: Besuche im Pflegeheim Sankt Ulrich in Überlingen sind wegen akuter Corona-Infektionen derzeit nicht möglich.
Markdorf/Konstanz So hilft "Berry" bei der Erdbeerernte: Konstanzer Start-Up testet Roboter auf einem Obsthof in Markdorf
Ein junges Start-Up aus Konstanz hat in den vergangenen Monaten einen Roboter entwickelt. Er ist auf die Ernte von Erdbeeren spezialisiert. Der SÜDKURIER war bei einem Testlauf auf einem Obsthof in Markdorf dabei – und hat "Berry" kennengelernt.
Humberto Estrada (unten) und Marian Bolz sind fleißig: Sie testen die Funktionen des Ernteroboters „Berry“ auf Herz und Nieren. Die Mitarbeiter des Start-Ups Organifarm dürfen dafür die Erdbeeren im Gewächshaus von Erich Pfleghaar in Markdorf nutzen.
Deggenhausertal "Bremsen, draufhalten, nicht ausweichen": So verhält man sich richtig, wenn ein Wildunfall droht
Die Uhr ist umgestellt. Damit steigt die Zahl der Wildunfälle wegen der langen Dämmerungs- und Nachtphasen wieder. Besonders in der Bodenseeregion mit starker Bewaldung, vielen Wiesen und Obstplantagen ist Achtsamkeit geboten. 70 Wildunfälle verzeichnete die Polizei im vergangenen Jahr alleine im Bereich von Markdorf und dem Deggenhausertal. Jäger, Polizei und Verkehrsexperten geben Tipps, wie man sich vor Wildunfällen schützen kann.
Die dunkle Jahreszeit ist immer auch Wildwechselzeit: Warnschilder und andere Hinweise auf Wildtiere sollten dabei nicht auf die leichte Schulter genommen und beachtet werden.
Überlingen/Meßkirch/Stockach Nach Fridolin Zugmantels Tod: Wie geht es mit der Metzgerei weiter, und was wird aus dem Hänselemeter?
Der Tod des Metzgermeisters Fridolin Zugmantel löste in Überlingen Bestürzung und Trauer aus. Die Familie hat nicht nur den persönlichen Verlust zu verkraften, sondern seht plötzlich ohne Firmenchef, bei dem alle Fäden zusammenliefen, da. Nun wurde mit der Metzgerei Knoll aus Meßkirch/Stockach eine Lösung gefunden.
Treffen vor der Betriebsübernahme in der Aufkircher Straße in Überlingen (von links): Der neue Betriebsleiter Daniel Tuppy, Firmenchef Max Knoll, die Hinterbliebenen, Peter Zugmantel und Barbara Zugmantel.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Bodenseekreis Kreistag beschließt die Südumfahrung Markdorf
Die Südumfahrung Markdorf kann, nach 20 Jahren der Planung und der Auseinandersetzungen, nun gebaut werden: Mit deutlicher Mehrheit hat der Kreistag des Bodenseekreises am Freitagabend den Baubeschluss für das 33-Millionen-Euro Bauvorhaben gefällt.
Die Verkehrsbelastung auf der B 33-Ortsdurchfahrt in Markdorf ist hoch. Mit der Südumfahrung, deren Bau der Kreistag am Freitag beschlossen hat, soll der Transitverkehr an der Stadt vorbeigeführt werden. Als K 7743 neu ist die Südumfahrung eine Kreisstraße, keine Bundesstraße.
Ravensburg Stadt Ravensburg organisiert mehrere Impftermine
Die Stadt Ravensburg bietet in den kommenden Wochen regelmäßig Termine für Corona-Schutzimpfungen an. Wo dort wann der erste, zweite oder dritte Piks möglich ist.
Symbolbild
Überlingen Nach der Landesgartenschau: Uferpark könnte noch vor Weihnachten wieder für die Öffentlichkeit geöffnet werden
Die Rückbauarbeiten nach der Landesgartenschau in Überlingen kommen gut voran. LGS-Chef Roland Leitner ist zuversichtlich, dass der Uferpark bereits vor Weihnachten wieder für die Öffentlichkeit freigegeben werden kann. Seit dem Ende der Landesgartenschau war das Areal mit Zäunen versperrt.
Vielleicht fallen die Zäune, wie hier am Uferpark in Überlingen, noch vor Weihnachten: Die Rückbauarbeiten nach dem Ende der Landesgartenschau gehen gut voran. Daher sei es gut möglich, dass das Areal noch vor den Feiertagen wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden könne, sagt LGS-Chef Roland Leitner.
Friedrichshafen Geringere Lärmbelastung für Anrainer am Bodensee-Airport
In der Sitzung der Fluglärmkommission wird die Lärmentwicklung der vergangenen zwei Jahre vorgestellt. Es ist ruhiger geworden.
Aufgrund der Corona-Pandemie fanden am Flughafen Friedrichshafen 2020 deutlich weniger Flugbewegungen statt.