Überlingen

(120826024)
Quelle: Manuel Schönfeld
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Bodenseekreis Selbst schlagen, selbst testen, nicht selbst fliegen: Das war die Woche im Bodenseekreis
Hier kommt wieder unser Wochenrückblick. Keine Woche im Bodenseekreis ohne Aufreger – so auch diesmal. Aber neben Corona-Ärger um Schnelltests und Masken haben wir auch schon Besinnliches für Sie. In jedem Fall sorgen wir hier dafür, dass Sie nichts verpasst haben.

Salem Gesamtleiter Bernd Westermeyer verlässt die Schule Schloss Salem
Bernd Westermeyer ist bereits von seinen Aufgaben als Gesamtleiter der Schule Schloss Salem freigestellt. Er widmet sich ab dem Schuljahr 2022/2023 einer neuen Herausforderung an der Klosterschule Roßleben in Thüringen.
Überlingen „Lüften faktisch im Dauermodus“: Schüler, Schulleiter und Eltern wünschen sich zusätzlich Einsatz von mobilen Luftfiltern
Schüler, Schulleiter und Eltern sind sich einig: In den Klassenräumen an den Überlinger Schulen ist es durch das dauerhafte Lüften zu kalt. Die CO2-Ampeln lassen nur wenige Minuten, in denen die Fenster geschlossen bleiben können. Daher wünschen sich die Betroffenen mobile Luftfilter als Ergänzung – eine Umfrage.
Top-Themen
Bodenseekreis Corona-Regeln im Hotspot Bodenseekreis: Clubs dicht, Eisbahn und Restaurants 2G+ – was jetzt noch möglich ist und was nicht
Der Bodenseekreis liegt schon lange über einer Inzidenz von 350 und gilt damit als Corona-Hotspot. Nach dem Corona-Gipfel müssen Clubs und Diskos schließen, doch die Landesregierung verschärft die Regeln sogar noch. Was ist mit Kinos, Restaurants, Einzelhandel – und den Eisbahnen?
Party im Club „Gerrix“ in Friedrichshafen, der erst an Halloween wiedereröffnet wurde und bereits nach vier Wochen wieder schließen musste.
Friedrichshafen Impftermine in der Messe Friedrichshafen sofort ausgebucht. So kommen Sie dennoch an den Piks
Kaum war die Anmeldung für Erst- Zweit- und Booster-Impfungen im neuen Impfstützpunkt Messe freigeschaltet, waren die Termine auch schon weg. Während es vor wenigen Wochen noch einfach war, sich impfen zu lassen, ist jetzt wieder viel Geduld gefragt. So kommen Sie trotzdem an einen Termin.
Im Frontbereich der Zeppelin Cat Halle A1 der Messe Friedrichshafen betreiben Landratsamt, Kassenärztliche Vereinigung und die Messe den neuen Impfstützpunkt, der täglich Termine für die Erst-, Zweit- und Drittimpfung anbietet.Foto: Messe Friedrichshafen
Überlingen 10 000 Impfungen will das Überlinger Helios-Team bis Ende Januar schaffen
Alle Mitarbeiter im Helios-Spital in Überlingen packen mit an, damit das Impfangebot als zusätzliche Aktion funktioniert. Auf zwei Impfstraßen werden die Menschen durch die Klinik geschleust. Sie sind zum großen Teil für ihre Auffrischungsimpfung da – ein Besuch an einem Mittwochabend.
Wegweiser zur Impfaktion am Helios-Spital in Überlingen. Klinikpersonal, THW und DRK sorgen hier in einer Gemeinschaftsaktion dafür, dass Impfwillige ihre Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung erhalten.
Bodenseekreis Wo kann ich mich gegen das Coronavirus impfen lassen? Hier gibt es offene Impfangebote im Bodenseekreis
Derzeit wird vor allem in Haus- und Allgemeinarztpraxen geimpft, jetzt sollen allerdings auch wieder verstärkt mobile Impfteams eingesetzt werden. In einigen Städten und Gemeinden im Bodenseekreis gibt es wieder offene Impfangebote. Neu sind außerdem die Impfstützpunkte in Friedrichshafen, Überlingen und Tettnang, an denen jeweils zwei Mal pro Woche geimpft wird. Die Liste der Impftermine wird regelmäßig aktualisiert.
Ein Impfpass und eine Aufklärungsboden zur mRNA-Impfung (Symbolbild).
Friedrichshafen Georgische Saisonarbeiter verklagen Landwirt aus Friedrichshafen auf nicht bezahlten Lohn
Schlechte Unterkünfte, miese Bezahlung: Der im Sommer öffentlich gewordene Fall vom Bodensee wird vor Gericht entschieden. 18 Erntehelfer streiten um den Arbeitslohn, den der Obstbauer ihnen schuldig sei. Sie bekommen Unterstützung von der Gewerkschaft.
Erntehelfer beim Pflücken der süßen Früchte: 18 Saisonarbeiter aus Georgien fordern von ihrem Chef, einem Obstbauern aus Friedrichshafen, nicht ausbezahlten Lohn ein.
Bodenseekreis Wo Weihnachtsbäume selbst geschlagen werden können – und wo nicht. Eine Übersicht für den Bodenseekreis

Nicht überall dürfen Tannenbäume in der Vorweihnachtszeit auch selbst gefällt werden. Der Aufwand ist für viele Landwirte im Bodenseekreis zu groß. Hier gibt es einen Überblick über Verkaufsstellen in Heiligenberg, Markdorf, Friedrichshafen und Deggenhausertal – und einen Hof, der sogar die Säge zum Fällen bereitstellt.
Rolf Viellieber betreibt ein landwirtschaftliches Lohnunternehmen in Heiligenberg-Hattenweiler. In der Vorweihnachtszeit verkauft er eigene Tannenbäume.
Immenstaad Warum Feuerwehrmann Kai Eichler auf der Fähre von Friedrichshafen nach Romanshorn eine Stunde lang im Kreis lief
Kai Eichler hat in den vergangenen Jahren immer wieder mit Weltrekordversuchen von sich reden gemacht. Indem er 112 Mal je eine Stunde lang an ungewöhnlichen Orten der Region in voller Schutzmontur läuft, will der Feuerwehrmann aus Immenstaad nun auf die Arbeit des ambulanten Kinderhospizdienstes Amalie aufmerksam machen.
Je verrückter die Aktion, desto größer die Aufmerksamkeit: Um auf die Arbeit des Kinderhospizdiensts Amalie aufmerksam zu machen, lief Kai Eichler am vergangenen Samstag in Schutzkleidung eine Stunde lang auf der Fähre nach Romanshorn im Kreis.
Friedrichshafen Neuer Impfstützpunkt an der Messe Friedrichshafen eröffnet am Montag: Termine ab sofort buchbar
Das Landratsamt, die Kassenärztliche Vereinigung und die Messe schaffen ein zusätzliches Impfangebot im Bodenseekreis. Ab Montag sollen in der Zeppelin-Cat-Halle A1 täglich bis zu 250 Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen verabreicht werden.
Im Frontbereich der Zeppelin Cat Halle A1 der Messe Friedrichshafen betreiben Landratsamt, Kassenärztliche Vereinigung und die Messe den neuen Impfstützpunkt, der täglich Termine für die Erst-, Zweit- und Drittimpfung anbietet.Foto: Messe Friedrichshafen
Lindau Darf es ein wenig Bodensee im Fernsehen sein? Für eine neue ZDF-Krimireihe wird unter anderem in Lindau gedreht
Wer hat die Jugendliche getötet, deren Leiche im Bodensee treibend gefunden wird? Eine Frage, der in einem ZDF-Film unter anderem Walter Sittler als pensionierter Kommissar Robert Anders nachgeht. Der erste Film einer Krimireihe entsteht derzeit unter anderem in Lindau.
Drehstart für die Reihe „Der Kommissar und der See“: (von links) Dr. Herbert Hämmerle (Murali Perumal), Annika Wagner (Nurit Hirschfeld), Robert Anders (Walter Sittler) und Martin Keller (Dominik Maringer).
Überlingen Stephan Stitzenberger wird offiziell als Polizeirevierleiter eingeführt
Wertschätzung und Erwartung – das ist es was bei der Pensionierung von Günter Hornstein und bei der Amtseinsetzung von Stephan Stitzenberger als Leiter des Überlinger Polizeireviers zum Ausdruck kam. Hornstein übergibt demnach ein motiviertes Team, Stitzenberger verspricht Nahbarkeit.
Die Feier zum Stabwechsel im Polizeirevier Überlingen fand im Rathaus statt. Das Bild zeigt, von links: Susanne und Stephan Stitzenberger mit ihrem Sohn Benedict, Polizeipräsident Uwe Stürmer, Günter Hornstein und seine Lebensgefährtin Andrea Bluhm, Oberbürgermeister Jan Zeitler.
Visual Story Ärger auf der Schiene, Kunigunde sucht ein Zuhause und dicke Nebelschwaden über dem See: Das war die Woche im Bodenseekreis
Wie, die Woche ist schon wieder vorbei? Blicken Sie mit uns zurück – und auch nach vorn. Hier sorgen wir dafür, dass Sie diese Woche im Bodenseekreis nichts verpasst haben.
Salem/Uhldingen-Mühlhofen Ein Minimalist in Katalonien: SÜDKURIER-Storch Sunny denkt gar nicht daran, bis nach Marokko zu fliegen
Bis nach Spanien ist der SÜDKURIER-Storch Sunny vom Affenberg gekommen. Allerdings überwintert er in Nordspanien gemeinsam mit anderen besenderten Affenberg-Störchen – das ist ungewöhnlich.
SÜDKURIER-Storch Sunny Ende Juli im Horst auf dem Kassenhäuschen am Affenberg gut eine Woche bevor er seinen Flug in Richtung Süden gestartet hat.
Friedrichshafen Und wieder ein positiver Corona-Test. An den Schulen stellt sich Routine ein
Weniger Quarantänen, keine Maskenpflicht am Sitzplatz, dafür drei Tests pro Woche: Im Umgang mit Corona-Infektionen hat sich in den Schulen kurz vor Beginn der Herbstferien eine gewisse Routine eingestellt. Im Moment befinden sich laut Gesundheitsamt keine kompletten Klassen in Quarantäne. Doch werden sich nun viele Kinder und Jugendliche infizieren – und welche Folgen hätte das?
Seit gut einer Woche dürfen die Schülerinnen und Schüler die Maske am Sitzplatz im Klassenzimmer ausziehen, wie hier auf diesem Symbolbild. Grundschüler tragen sie im Klassenzimmer gar nicht mehr. Auch Quarantäne-Regelungen wurden gelockert.
Überlingen Gemeinderatssitzung wie ein Krimi: Zukunft der fraktionslosen Mitglieder sorgt für emotionale Debatte
Der Überlinger Gemeinderat hatte sich mit der Neubesetzung der Ausschüsse nach dem Verlust des Fraktionsstatus der BÜB+ zu beschäftigen. Trotz eines gemeinsamen Vorschlags der Fraktionen für Dirk Diestel, Kristin Müller-Hausser und Roland Biniossek entwickelte sich der Tagesordnungspunkt zum Krimi mit offenem Ende.
Der Ratstisch im Überlinger Rathaus, das Zuhause der Überlinger Gremien, wenn nicht gerade Pandemie ist. Im Gemeinderat sollte es nun darum gehen, wie die Ausschüsse zu besetzen sind, nachdem die BÜB+ ihren Fraktionsstatus verloren hat. Hier handelt es sich um eine Archivaufnahme.
Überlingen/Heiligenberg Biologen inspizieren künftiges Zuhause der Waldrappe in luftiger Höhe
Waldrapp-Projektleiter Johannes Fritz ließ sich von der Bergwacht aus dem Donautal am Molassefelsen abseilen. Die natürlichen Brutplätze in Überlingen sind aus Sicht des Biologen bestens für die Vögel geeignet. Derweil wartet das Team darauf, dass mehr als 30 Tiere ihr Sommerquartier verlassen.
Abseilen am Molassefelsen (Mitte): Das künftiges Zuhause der Waldrappe wird inspiziert.
Bodenseekreis Huhn Kunigunde sucht eine Familie. Verein rettet Legehennen vor dem Tod
Ausgemergelte, zerrupfte Hennen, eingepfercht in dunkle Käfige: Der Verein "Rettet das Huhn" schützt tausende ausrangierte Legehennen aus Massentierhaltungsställen vor dem Schlachter. Darunter sind auch Huhn Kunigunde und ihre Freundinnen, die am 30. Oktober aus einem Betrieb in Süddeutschland gerettet werden – und bei unseren SÜDKURIER-Leserinnen und Lesern ein neues Zuhause suchen.
So sieht Bodenhaltung aus: Diese Hühner stehen dicht an dicht im Stall und sehen ihr kurzes Hühnerleben lang keine Sonne, keine Wiese, keine Sand – also nichts von dem, was Hühner so mögen.
Meersburg/Uhldingen-Mühlhofen Bus kommt bei Meersburg von der Fahrbahn ab – Polizei schätzt Schaden auf etwa 80 000 Euro
Die Landesstraße zwischen Unteruhldingen und Meersburg war am Freitagnachmittag etwa drei Stunden lang wegen eines Busunfalls komplett gesperrt. Der Busfahrer und zwei weitere Insassen wurden mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht.
Der Bus ist in der Front komplett demoliert. Die Deutsche Bahn ist für das Abschleppen zuständig.
Friedrichshafen Bislang keine Kurzarbeit bei ZF – zumindest in Friedrichshafen
Trotz der Halbleiterkrise verzichtet der Konzern am Häfler Standort auf Kurzarbeit. Andernorts wird sie hingegen schon genutzt.
Der Mitarbeiterbedarf schwankt derzeit bei ZF. Hintergrund ist die Halbleiterkrise.
Markdorf 3G oder 2G? So kommen die Regeln bei zwei Gastronomen und einem Frisör an
Seit dem 15. Oktober gilt eine neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg. Mit dem 2G-Optionsmodell entfallen Maskenpflicht und Besucherobergrenze. Doch für wen ist dieses Modell überhaupt sinnvoll? Der SÜDKURIER hat bei zwei Gastronomen und einem Frisör nachgefragt.
Frisörmeister Ernst Reifsteck und „Lichtblick“-Wirt Markus Wiggenhauser möchten an der 3G-Regelung festhalten.
Überlingen Ingo Wörner und Claire Sklebitz geben Kiosk am Mantelhafen auf
Nach einem Jahr und acht Monaten ist die „Turbine“ geschlossen. Ingo Wörner und Claire Sklebitz hatten den Kiosk in Überlingen Anfang 2020 übernommen.
Die Rollläden sind runtergelassen, die Stühle und Tische weggeräumt. Die Pächter des Kiosks „Turbine“ vor dem ehemaligen Wasserkraftwerk der Stadtwerke Überlingen haben die Türen geschlossen.
Bodenseekreis Von der Pandemie zur Endemie. "Wir werden die Ausbreitung des Sars-CoV2-Virus weiter kontrollieren müssen", sagt Gesundheitsamts-Chef Oliver Schäfer
Die Welt wird mit dem Coronavirus leben müssen – so viel steht längst fest. Doch was heißt das konkret für den Bodenseekreis? Gesundheitsamts-Chef Dr. Oliver Schäfer spricht mit dem SÜDKURIER über die Arbeit seiner Behörde, die größten Ausbrüche im Landkreis und was es bedeutet, wenn das Virus endemisch wird.
Von der Pandemie zur Endemie: Das Corona-Virus wird nicht mehr verschwinden, aber verliert durch Impfmöglichkeit an Schrecken.
Überlingen, Uhldingen-Mühlhofen Sturm "Ignatz" am Bodensee: Zugausfälle am Morgen, ansonsten bleibt der Bodenseekreis bisher von größeren Schäden verschont
Wegen eines umgestürzten Baums kam es am Donnertagmorgen zu Zugausfällen zwischen Überlingen und Uhldingen-Mühlhofen. Von größeren Schäden ist im Bodenseekreis bislang nichts bekannt. Und das stürmische Wetter hat auch seine schönen Seiten, wie dieses Video zeigt.
Sturm „Ignatz“ am Bodensee: Südbaden blieb weitgehend verschont von Schäden
Bodenseekreis Die Corona-Zahlen im Bodenseekreis steigen. Was ist über die Hintergründe bekannt?
Die Corona-Zahlen im Landkreis steigen aktuell nahezu täglich. Die vom Landesgesundheitsamt angegebene Sieben-Tage-Inzidenz lag im Bodenseekreis am Mittwoch knapp unter 150. Am Donnerstag wurden drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet.
Symbolbild
Überlingen Viel Fahrradverkehr und kein Parkplatz mehr: Anwohner der Hafenstraße in Überlingen ärgern sich über das Verkehrskonzept
Franz und Anita Seehuber wohnen in der Hafenstraße in Überlingen. Mit der Verkehrssituation vor Ort sind sie nicht zufrieden, wie sie dem SÜDKURIER schildern. Denn Anita Seehuber ist gehbehindert und stößt in der Straße täglich auf Herausforderungen. Wie die Stadt das Konzept in der Hafenstraße anpassen möchte – und welche Hürden bleiben.
Anita und Franz Seehuber wohnen seit mehr als 45 Jahren in der Hafenstraße. Die aktuelle Verkehrssituation möchten sie nicht einfach hinnehmen – und fordern mehr Rechte für Anwohner.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Bodenseekreis Kreistag beschließt die Südumfahrung Markdorf
Die Südumfahrung Markdorf kann, nach 20 Jahren der Planung und der Auseinandersetzungen, nun gebaut werden: Mit deutlicher Mehrheit hat der Kreistag des Bodenseekreises am Freitagabend den Baubeschluss für das 33-Millionen-Euro Bauvorhaben gefällt.
Die Verkehrsbelastung auf der B 33-Ortsdurchfahrt in Markdorf ist hoch. Mit der Südumfahrung, deren Bau der Kreistag am Freitag beschlossen hat, soll der Transitverkehr an der Stadt vorbeigeführt werden. Als K 7743 neu ist die Südumfahrung eine Kreisstraße, keine Bundesstraße.
Ravensburg Stadt Ravensburg organisiert mehrere Impftermine
Die Stadt Ravensburg bietet in den kommenden Wochen regelmäßig Termine für Corona-Schutzimpfungen an. Wo dort wann der erste, zweite oder dritte Piks möglich ist.
Symbolbild
Überlingen Nach der Landesgartenschau: Uferpark könnte noch vor Weihnachten wieder für die Öffentlichkeit geöffnet werden
Die Rückbauarbeiten nach der Landesgartenschau in Überlingen kommen gut voran. LGS-Chef Roland Leitner ist zuversichtlich, dass der Uferpark bereits vor Weihnachten wieder für die Öffentlichkeit freigegeben werden kann. Seit dem Ende der Landesgartenschau war das Areal mit Zäunen versperrt.
Vielleicht fallen die Zäune, wie hier am Uferpark in Überlingen, noch vor Weihnachten: Die Rückbauarbeiten nach dem Ende der Landesgartenschau gehen gut voran. Daher sei es gut möglich, dass das Areal noch vor den Feiertagen wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden könne, sagt LGS-Chef Roland Leitner.
Friedrichshafen Geringere Lärmbelastung für Anrainer am Bodensee-Airport
In der Sitzung der Fluglärmkommission wird die Lärmentwicklung der vergangenen zwei Jahre vorgestellt. Es ist ruhiger geworden.
Aufgrund der Corona-Pandemie fanden am Flughafen Friedrichshafen 2020 deutlich weniger Flugbewegungen statt.