Die Händler in Markdorf können am Montag einen ersten Schritt heraus aus ihrer schwierigen Lage unternehmen. Für die Einzelhändler im Markdorfer Einkaufszentrum Proma, ebenso für die Inhaber der anderen kleineren Läden in der Stadt, endet am heutigen Montag die Zeit der im Zuge der Ausbreitung der Corona-Pandemie verfügten Zwangsschließung.

Das könnte Sie auch interessieren

Gastronomien im Proma bleiben weiterhin geschlossen

Weil das Einkaufszentrum Proma mit seiner Gesamtfläche von 4500 Quadratmetern wegen seiner Aufteilung in einzelne Ladengeschäfte nicht unter die Maximal-800-Quadratmeter-Verordnung der Landesregierung fällt, können die dortigen Geschäfte ab Montag, 20. April, wieder unter den beschlossenen Auflagen öffnen. Geschlossen hingegen bleiben die Dienstleister und Gastronomien im Proma.