Auf dem Marktplatz stehen wieder Autos, die Open-Air-Konzerte 2019 sind Geschichte. Und doch sind sie noch so frisch in Erinnerung, dass man Howard Carpendales „Ti Amo“ vor sich hin summt, Namikas „Lieblingsmensch“ im Ohr hat, einen gut aufgelegten Seven erlebt und die Jungs von Status Quo zu „Rockin all over the World“ die Bühne rocken sieht.

Video: Jörg Büsche

Es waren vier unterschiedliche Abende mit grundverschiedenen Künstlern und einer bunt gemischten Zielgruppe. Das Wetter hat gepasst, die Stimmung war ausgelassen und entspannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Veranstalter Jens Neumann und Dieter Bös von „Kultur Team Markdorf UG“ ziehen ein positives Fazit, auch wenn es schwierig werden wird, die schwarze Null zu erreichen. „Wir sind auf dem richtigen Weg und es ist im ersten Jahr immer schwierig, eine Veranstaltung ins Laufen zu bringen“, sagt Jens Neumann.

Veranstalter Jens Neumann und Dieter Bös von „Kultur Team Markdorf UG“ stehen auf der Bühne und heißen die Besucher willkommen.
Veranstalter Jens Neumann und Dieter Bös von „Kultur Team Markdorf UG“ stehen auf der Bühne und heißen die Besucher willkommen. | Bild: Ganter, Toni

Er und Bös freuen sich vor allem darüber, dass alle Rückmeldungen durchweg positiv gewesen seien. Es habe Lob für die Veranstaltung, für die Organisation und für den Platz gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

„Die Vereine haben toll mitgemacht und alles hat reibungslos funktioniert“, bilanziert Neumann. Natürlich gebe es immer Verbesserungspotenzial, aber als Veranstalter sei man hochzufrieden und werde schauen, was man noch optimieren könne.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Mai 2020 folgt die nächste Auflage

Denn auch 2020 wird der Marktplatz zur Open-Air-Bühne werden. Der Termin steht bereits fest: Von Mittwoch, 20. bis Samstag, 24. Mai. Grund für den früheren Zeitpunkt ist die Fußball-Europameisterschaft im kommenden Jahr.

„Wir möchten einfach weder mit der EM noch mit anderen Festen in der Region terminlich kollidieren“, so Jens Neumann. „Relativ zeitnah“ sollen die ersten Acts bekannt gegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Open-Air-Besucher seien zum ersten Mal bei einem Konzert in Markdorf gewesen, so Jens Neumann, der darauf setzt, dass sich das Festival etablieren wird. Er legt den Besuchern fürs kommende Jahr das Festivalticket für alle Abende ans Herz.

Der Schweizer Soulsänger Seven begeisterte etwa 500 Fans auf dem Markdorfer Marktplatz beim Open-Air-Konzert am Samstag.
Der Schweizer Soulsänger Seven begeisterte etwa 500 Fans auf dem Markdorfer Marktplatz beim Open-Air-Konzert am Samstag. | Bild: Reiner Jäckle

„Es geht auch darum, sich auf etwas Neues einzulassen und den ein oder anderen Künstler zu entdecken, den man vielleicht nicht auf dem Schirm hatte“.