Wenn wummernde Bässe und heiße Gitarrenriffs Markdorfs Kneipen zum Beben bringen, dann muss Musiknacht sein. Längst hatte sich das bunte Partyleben am Samstagabend auch bis vor die Kneipentüren ausgebreitet, als der Himmel gegen 22.30 Uhr sämtliche Schleusen öffnete, begleitet von grollendem Donner und grellen Blitzen.

Lichtblick im strömenden Regen. Einige wenige Hartgesottene trotzen dem Umwetter unter den großen Sonnenschirmen, während von drinnen heiße Rhythmen nach außen dringen.
Lichtblick im strömenden Regen. Einige wenige Hartgesottene trotzen dem Umwetter unter den großen Sonnenschirmen, während von drinnen heiße Rhythmen nach außen dringen. | Bild: Helga Stützenberger

So fand das ausgelassene Treiben draußen zwar ein jähes Ende, der Stimmung konnte das Unwetter aber nichts anhaben – nur die Plätze im Trockenen wurden schnell rar. Sieben Kneipen, sieben Bands und hunderte von Menschen, die analog zu den Sturzbächen durch Markdorf strömten – das war eine Musiknacht der etwas anderen Art.

Das könnte Sie auch interessieren

Durchnässt vom strömenden Regen oder vom Tanzen und Mitsingen: Die wunderbare Mischung aus Dunstwolken und guter Laune war entscheidend. Das galt zum Beispiel in der Mojo Bar zu den rockig-groovigen Klängen des Duos Atze und Kurt und in der Turmstube, wo der großartige Gitarrist Joe Vox seine Lieder regelrecht zelebrierte. „Like Ice in the Sunshine“ – wie Eis im Sonnenschein – schien das Motto in der Eisdiele Gentile bei Giovanni und Kamila allen Wetterkapriolen zum Trotz zu lauten. Beim Eintreten mochte der Eindruck entstehen, dass es musikalisch wesentlich gediegener zuging. Doch auch hier wurde das Eis beim Publikum schnell zum Schmelzen gebracht.

Heiß her geht es bei Giovanni und Kamila in der Eisdiele Gentile. Die schmilzt das Eis auch beim Publikum.
Heiß her geht es bei Giovanni und Kamila in der Eisdiele Gentile. Die schmilzt das Eis auch beim Publikum. | Bild: Helga Stützenberger

Und im Lichtblick? Hier trotzte ein weiterer Lichtblick dem Unwetter: Michaela Popp beherrscht mit ihrer honigwarmen Stimme nicht nur Soul und Funk, sondern auch Rapp, was sie zusammen mit Peter Zoufal und ihrer Band Popp Deluxe unter Beweis stellte.

Ein echter Haudegen an der Bassgitarre: Peter Zoufal von Popp Deluxe erweist sich im Lichtblick als begnadeter Rapper.
Ein echter Haudegen an der Bassgitarre: Peter Zoufal von Popp Deluxe erweist sich im Lichtblick als begnadeter Rapper. | Bild: Helga Stützenberger

„Sie ist weg“ von den Fantastischen Vier wurde für diesen Abend zum Motto im umgekehrten Sinne: Denn sie war da, die ausgelassene Stimmung.

Video: Helga Stützenberger

Und auch sie waren da: „Nimm dir gute Songs und mache sie noch besser“, ist das Credo der „Sean Treacy Band“. Mit Sean Treacy, Joe Cockers „With a little help of my friends“ – und der Hilfe von Treacys Bandkollegen natürlich – wurde die Markdorfer Musiknacht zu einer Nacht, zu deren Ausklang sich die Besucher singend und einfach glücklich in den Armen lagen.

Video: Helga Stützenberger