Bei der Überprüfung des Fahrers nahmen die Beamten einen deutlichen Alkoholgeruch wahr, heißt es dazu im Bericht der Polizei. Da die Atemalkoholmessung bei dem 43-Jährigen rund 1,1 Promille ergab, musste er die Polizeibeamten zur Entnahme einer Blutprobe in eine Klinik begleiten. Gegen den Fahrer wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr strafrechtlich ermittelt. Seinen Weg musste der 43-Jährige zu Fuß fortsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren