Thema & Hintergründe

Blaulicht Friedrichshafen

Polizei Blaulicht

Wir berichten für Sie zu allen Blaulicht-Themen immer aktuell.

Finden Sie hier den Polizeibericht Friedrichshafen, Einsätze der Feuerwehr in Friedrichshafen und weiterführende Berichterstattung zu Unfällen, Verkehrsunglücken, Einbrüchen oder anderen Straftaten.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Friedrichshafen Der Easyjet-Luftnotfall am Flughafen: So läuft ein Großeinsatz im Ernstfall ab
Ein Flugzeug mit 152 Menschen an Bord musste wegen Rauch im Cockpit am Samstag in Friedrichshafen notlanden. Wenige Minuten nach der Alarmierung waren bereits knapp 300 Einsatzkräfte mit Blaulicht vor Ort. Die Feuerwehr-Chefs berichten, wie solch eine Großlage gestemmt wird und wie ein Dutzend Wehren und Rettungsdienste in kürzester Zeit einsatzbereit sind.
Ein Flugzeug der britischen Airline Easyjet ist am Samstag nach einem Luftnotfall auf dem Bodensee-Airport Friedrichshafen im Bodenseekreis gelandet. Weil der Pilot nach Angaben der Polizei Rauch im Cockpit wahrgenommen hatte, flog er den Flughafen Friedrichshafen an. Die Maschine war aus London in Richtung Innsbruck unterwegs, konnte dort aufgrund des schlechten Wetters jedoch nicht landen.
Ravensburg Polizeipferde in der Ravensburger Innenstadt: Warum die Reiterstaffel bei Corona-Demonstrationen zum Einsatz kommt
Tierische Unterstützung: Polizeireiter waren im Dezember mit ihren Pferden bei einer Corona-Demonstration in Ravensburg dabei. Wie wird ein solcher Einsatz koordiniert? Und welche Aufgaben übernimmt die Reiterstaffel dabei überhaupt?
Berittene Polizisten sind Ende Dezember im Einsatz, als Teilnehmer eines sogenannten Spazierganges gegen die Corona-Maßnahmen durch die Ravensburger Innenstadt ziehen.
Bodenseekreis Kritiker der Corona-Maßnahmen gehen wieder auf die Straße – so verliefen die Proteste in Markdorf, Überlingen und Friedrichshafen
Laut Schätzungen der Polizei nahmen in Friedrichshafen rund 1000 Menschen, in Überlingen um die 750 und in Markdorf etwa 330 Personen an den Corona-Demonstrationen teil. Die Proteste der sogenannten Montagsspaziergänger blieben friedlich.
Rund 750 Menschen zogen in Überlingen im Rahmen der sogenannten Montagsspaziergänge durch die Münsterstraße. Ausschreitungen gab es bei der angemeldeten Demonstration keine.
Friedrichshafen 41-Jähriger nach Diebestour durch Häfler Innenstadt in Untersuchungshaft
Ein 41-jähriger Mann, der im Bereich Friedrichshafen zahlreiche Diebstähle begangen haben soll, sitzt seit Donnerstag in Untersuchungshaft. Allein am Mittwoch soll der Tatverdächtige in der Häfler Innenstadt gleich mehrfach auf Diebestour gewesen sein.
Bodenseekreis Omikron-Welle: So wappnen sich Feuerwehr, Kliniken, Polizei und Energieversorger in der Bodenseeregion
Die Sorge ist groß, dass die Omikron-Welle bald auch in Deutschland die kritische Infrastruktur lahmlegen könnte. So bereiten sich Unternehmen und Institutionen im Bodenseekreis vor, um Ausfälle in kritischen Bereichen des öffentlichen Lebens zu vermeiden.
Bei der Feuerwehr, im Krankenhaus, bei der Polizei oder in der Rettungsleitstelle: So bereiten sich Institutionen im Bodenseekreis vor, um Ausfälle in kritischen Bereichen des öffentlichen Lebens zu vermeiden.
Tettnang Unbekannter will Blitzer in Brand setzen
Mit Hilfe von Grillanzündern wollte in der Nacht zum Dienstag offenbar jemand eine Geschwindigkeitsmessanlage bei Tettnang anzünden. Der Schaden hielt sich nach bisherigen Erkenntnissen aber in Grenzen.
Ravensburg So war die Corona-Gegendemo auf dem Marienplatz in Ravensburg am Montagabend
Nachdem Coronakritiker über mehrere Wochen hinweg die Stadt Ravensburg und die Polizei in Atem hielten, meldeten sich jetzt Gegendemonstranten zu Wort. Zu einer direkten Konfrontation mit Teilnehmern einer illegalen Demonstration kam es nicht. Doch wächst die Herausforderung für die Polizei, weil sie nun sich verfeindet gegenüberstehende Lager voreinander schützen muss. Gleichzeitig gab es Demonstrationen von Coronakritikern in Friedrichshafen und Überlingen.
In Ravensburg versammelten sich am Montag, 10. Januar, etwa 250 Menschen zu einer angemeldeten Demonstration. Es war die erste Gegendemo zu den „Montagsspaziergängen“.
Tettnang Hoher Schaden nach Brand eines Mehrfamilienhauses
Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Tettnang ist am frühen Freitagmorgen, gegen 4.30 Uhr, nach erster Schätzung der Polizei ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden. Alle 28 Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen.
Symbolbild
Ravensburg Illegale Demo in Ravensburg: So erlebte unser Reporter die teils aufgeheizte Stimmung
Der Polizei ist es am Montagabend gelungen, die schiere Masse an Demonstranten zu zerschlagen und zu einem Abbau von Aggressionen beizutragen. Teils wurden Schlagstöcke eingesetzt, ein hartes Aufeinandertreffen von Sicherheitskräften und Coronakritikern wurde aber weitgehend vermieden. Unser Reporter war mittendrin und schildert, wie er den Abend erlebt hat und die Strategie der Polizei empfand.
Illegale Coronademonstration am 27. Dezember in Ravensburg.
Eriskirch Brand einer Lagerhalle verursacht Millionenschaden
In Braitenrain (Eriskirch) ist in der Nacht zum Dienstag eine Lagerhalle eines landwirtschaftlichen Betriebs bei einem Brand teilweise eingestürzt. Der Schaden wird von der Polizei mit rund einer Million Euro beziffert.
Im Eriskircher Ortsteil Braitenrain waren in der Nacht zum Dienstag knapp 100 Feuerwehrleute beim Brand einer Lagerhalle im Einsatz.
Bodenseekreis Ein weiteres Pandemie-Jahr geht zu Ende: Diese Corona-Themen haben uns in den vergangenen Monaten beschäftigt
Das zweite Corona-Jahr neigt sich dem Ende zu. Zunächst die schwierige Suche nach Impfterminen, dann mussten erneut viele Veranstaltungen verschoben oder ganz gestrichen werden. Die Pandemie veränderte die Arbeitswelt und hat unseren Alltag beeinflusst – eine Auswahl unserer Corona-Geschichten aus dem Bodenseekreis.
Friedrichshafen Eröffnung B 31 neu, Hochwasser, zwei Wahlen: So blickt die Stadt Friedrichshafen aufs Jahr 2021 zurück
Auch neben der Pandemie war einiges los in den vergangenen zwölf Monaten. Die Hälfer Stadtverwaltung hat in einer Mitteilung ihren Rückblick auf 2021 veröffentlicht. Hier eine Auswahl.
Bild: Achim Mende
Friedrichshafen Betrunkener Mann grölt rechtsextreme Parolen
In einer Bar in Friedrichshafen gab ein Betrunkener offenbar unter anderem ausländerfeindliche Äußerungen von sich, die strafrechtlich relevant und nach dem Strafgesetzbuch verboten sind. Die Polizei ermittelt.
Symbolbild
Friedrichshafen Polizei nimmt in einem Friseurgeschäft in Friedrichshafen eine Einbrecherin fest
Mehrere Polizeistreifen rückten am Samstagabend nach einer Alarmierung wegen Einbruchs zu einem Einkaufszentrum in der Äußeren Ailinger Straße aus.
Friedrichshafen Oh Tannenbaum. So feiert Friedrichshafen das Weihnachtsfest
Der Tannenbaum ist geschmückt, die Gans steht bereit: In vielen Familien gibt es eigene Traditionen an Heiligabend. Hier verraten uns Häflerinnen und Häfler, wie sie in diesem Jahr das Fest der Liebe feiern, welche Besonderheiten es in ihrer Familie gibt – und was Weihnachten für sie ausmacht. Und welche Traditionen haben Sie?
Erst schmücken, dann Bescherung: In vielen Familien gehört ein Weihnachtsbaum einfach dazu.
Friedrichshafen Mit ordentlich Promille im Auto, mit dem Rad und auf dem E-Scooter unterwegs. Polizei zieht Betrunkene aus dem Verkehr
Da haben die Feiertage noch nicht mal begonnen – und schon stellt die Polizei mehrere Fahrten unter Alkoholeinfluss fest. Ein Autofahrer fiel durch riskante Fahrmanöver auf, bei einem Radler endete die Alkoholfahrt sogar in der Klinik, berichtet die Polizei am Heiligabend.
Alkoholkontrolle: Auch an den Feiertagen müssen sich Häfler darauf einstellen, dass die Polizei Verkehrsteilnehmer kontrolliert wie hier auf diesem Symbolfoto.
Friedrichshafen Polizei nimmt Frau nach Bedrohung in Friedrichstraße fest
Am Dienstagmittag sind mehrere Polizeikräfte im Stadtzentrum angerückt. Eine zunächst vermutete Waffe konnte nicht gefunden werden.
Symbolbild
Friedrichshafen Etwa 700 Impfkritiker unangemeldet in Friedrichshafen unterwegs – die Stimmung war ruhig
Die Bewegung hat Zulauf: Waren in der Vorwoche nur etwa 50 „Spaziergänger“ am Montag in Friedrichshafen unterwegs, so waren es sieben Tage später hunderte.
Hunderte Impfritiker waren am Montagabend in Friedrichshafen unterwegs.
Ravensburg Ravensburg erteilt für kommenden Montag ein Versammlungsverbot – und verlässt den Messenger Telegram
Mehr als 1000 Impfkritiker waren am vergangenen Montag unerlaubt in der Ravensburger Innenstadt unterwegs. Am kommenden Montag dürften es laut Einschätzung der Behörden deutlich mehr werden, auch wegen eines Aufrufs durch den Ex-Ehemann der Links-Politikerin Sahra Wagenknecht, der nun Querdenker sein dürfte. Die Stadt Ravensburg hat Konsequenzen gezogen und kündigt eine härtere Gangart an.
Proteste wie am vergangenen Montag soll es kommende Woche in Ravensburg nicht mehr geben.
Ravensburg Entflohener Strafgefangener ist gefasst
Der Strafgefangene, nach dem Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Ravensburg seit dem 23. September öffentlich gefahndet hatten, ist wieder in Haft.
Symbolbild
Friedrichshafen Blitzeinbruch in Juweliergeschäft: Unbekannter rammt mit Radlader Frontscheibe aus Sicherheitsglas ein
Der Vorfall hat sich nach Angaben der Polizei in der Nacht um kurz vor 1.30 Uhr in der Wilhelmstraße ereignet. Nun läuft die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter, zu dem es auch eine Beschreibung gibt.
Mit diesem Radlader hat der Täter die Frontscheibe des Juweliergeschäfts gerammt.
Ravensburg Mehr als 1000 Impfpflicht-Gegner ziehen durch Ravensburger Innenstadt
Am Montagabend waren in Ravensburg zahlreiche Skeptiker einer Impfpflicht unterwegs. Obwohl das Ordnungsamt die unangemeldete Veranstaltung formal auflöste, ging die Demonstration weiter.
Zahlreiche Impf-Kritiker zogen am Montagabend durch die Ravensburger Innenstadt.
Kreis Ravensburg Soko „Bach“ fahndet nach Autofahrer: 35-jähriger Mann war schon tot, als er überrollt wird
Mehr als 30 Ermittler hat die Polizei inzwischen eingesetzt, um einen Unfall aufzuklären und den Fahrer eines roten Autos zu überführen. Der hat vor vier Wochen bei Fronhofen einen Mann überfahren und auf der Straße liegen gelassen. Die Polizei bittet erneut um Hinweise und setzt eine Prämie von 3000 Euro aus.
Bodenseekreis Tief Harry hält Einsatzkräfte auf Trab: Polizei bilanziert zahlreiche Glätteunfälle in der Region
Am Mittwoch und Donnerstag bis in die Mittagsstunden haben sich in den Landkreisen Ravensburg, Sigmaringen und Bodenseekreis bei Schneeglätte zahlreiche Unfälle ereignet. Wie die Polizei informiert, knickten vielerorts Bäume unter der Schneelast zusammen und blockierten Straßen. Es gab Verletzte und viel Blechschaden.
Schneeglätte und Matsch haben am Mittwoch und Donnerstag in der Region für zahlreiche Unfälle gesorgt. Einsatzkräfte und Winterdienst, hier zwischen Seemos und Windhag, hatten viel zu tun.
Bodenseekreis Wintereinbruch am Bodensee: Polizei meldet zahlreiche Unfälle und mahnt Autofahrer zur Vorsicht
Tief „Harry“ hat am Mittwoch den ganzen Tag über dafür gesorgt, dass über der Region Bodensee-Oberschwaben kräftige Schneefälle niedergingen. Bis Mittwoch, 16 Uhr, ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Ravensburg zahlreiche Unfälle.
Im Schneematsch auf dem Gehweg an der Glärnischstraße in Friedrichshafen lässt es sich am Mittwochnachmittag vortrefflich schliddern. Der Wintereinbruch sorgte aber auch für zahlreiche Unfälle.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter