Im Streit zwischen der Stadt Friedrichshafen und Albrecht Graf von Brandenstein-Zeppelin um die Zeppelin-Stiftung ist nun ein Termin für die mündliche Verhandlung vom Verwaltungsgericht Sigmaringen angesetzt worden.

Wie Otto-Paul Bitzer, Pressesprecher des Verwaltungsgerichts, bestätigte, findet die Verhandlung am Mittwoch, 26. Juni, statt. Seit September 2015 streitet Albrecht Graf von Brandenstein-Zeppelin, Urenkel des Grafen Zeppelin, mit der Stiftungsaufsicht, dem Regierungspräsidium Tübingen (RP). Er fordert, dass die Ur-Stiftung von 1908 wiederherzustellen sei, weil deren Auflösung 1947 nicht rechtmäßig gewesen sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Januar 2017 reichte Albrecht Graf von Brandenstein-Zeppelin beim Verwaltungsgericht Sigmaringen Klage ein, nachdem das RP seinen Antrag abgelehnt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren