Es ist kurz nach 16 Uhr an Silvester. Auf einem Parkplatz mitten in Oberuhldingen stehen etwa 50 Personen und prosten sich zu. Das Sonderbare an der Situation: Alle tragen Laufklamotten – und das aus gutem Grund. Denn die 50 Personen sind alles Teilnehmer des traditionellen Silvesterlaufes des TSV Mühlhofen, der bereits zum 24. Mal stattfindet.

„Es ist wichtig, dass man das Langsam-Laufen lernt.“Karl Duck, 58 Jahre, Polizeibeamter
„Es ist wichtig, dass man das Langsam-Laufen lernt.“Karl Duck, 58 Jahre, Polizeibeamter | Bild: Jäckle, Reiner

Karl Duck, der seit 1990 den Lauftreff leitet, freut sich über die zahlreichen Mitstreiter. „Wir haben einen sportlichen Jahresabschluss in gemütlichem Tempo absolviert“, sagt er. „Und es waren wieder einmal Läufer von etwa zehn Jahren bis etwa 70 Jahren dabei.“

Mit Sport und Spaß ins neue Jahr: Beim Silvesterlauf in Uhldingen-Mühlhofen wird keine Zeit genommen. Man möchte in der Geimeinschaft das Jahr sportlich abschließen.
Mit Sport und Spaß ins neue Jahr: Beim Silvesterlauf in Uhldingen-Mühlhofen wird keine Zeit genommen. Man möchte in der Geimeinschaft das Jahr sportlich abschließen. | Bild: Jäckle, Reiner

Das Ziel war, ungefähr eine Dreiviertelstunde zu laufen. Die schnelleren Läufer absolvierten eine Strecke von gut acht Kilometern und die langsameren eben deren fünf. Mit dabei waren auch Walker und Nordic Walker. Zum Abschluss gab es noch ein gemütliches Zusammensein auf dem Parkplatz bei Kuchen, Punsch und Sekt.

„Es ist schön, das Jahr sportlich zu beenden.“Cora Haase, 16 Jahre, Schülerin
„Es ist schön, das Jahr sportlich zu beenden.“Cora Haase, 16 Jahre, Schülerin | Bild: Jäckle, Reiner

Mit dabei ist auch die 16-jährige Cora Haaser. Die Schülerin läuft regelmäßig und ist zum zweiten Mal dabei. Sie macht viel Sport und möchte das Jahr sportlich und vor allem in der Gemeinschaft abschließen.

„Ich verdiene mir meine Silversterparty mit dem Lauf.“Kai Wagner, 20 Jahre, Student
„Ich verdiene mir meine Silversterparty mit dem Lauf.“Kai Wagner, 20 Jahre, Student | Bild: Jäckle, Reiner

Bereits zum fünften Mal dabei ist Kai Wagner. Der 20-jährige Student ist sonst in Karlsruhe, nutzt den Heimaturlaub über die Jahre, um mit einem Kumpel beim Silvesterlauf dabei zu sein. „Er überredet mich jedes Jahr mitzulaufen“, gesteht er schmunzelnd. „Ich mache das Jahr über sportlich nicht so viel, da kann man wenigstens an Silvester ein bisschen laufen.“

„Ich habe keinen inneren Schweinehund mehr.“Johannes Sulger, 49 Jahre, Feinmechaniker
„Ich habe keinen inneren Schweinehund mehr.“Johannes Sulger, 49 Jahre, Feinmechaniker | Bild: Jäckle, Reiner

Ein wahrer Dauerläufer ist Johannes Sulger. Der 49-Jährige weiß schon gar nicht mehr genau, wie oft der dabei war. „Es ist immer ein entspannter Jahresabschluss unter Gleichgesinnten“, sagt er. „Und man trifft tatsächlich Leute, die man das ganze Jahr über nicht sieht.“ Er läuft regelmäßig zwei Mal in der Woche und hält sich so fit.

Mit Sport und Spaß ins neue Jahr: Beim Silvesterlauf in Uhldingen-Mühlhofen wird keine Zeit genommen. Man möchte in der Geimeinschaft das Jahr sportlich abschließen.
Mit Sport und Spaß ins neue Jahr: Beim Silvesterlauf in Uhldingen-Mühlhofen wird keine Zeit genommen. Man möchte in der Geimeinschaft das Jahr sportlich abschließen. | Bild: Jäckle, Reiner

Und genau darauf komme es an, betont Karl Duck: „Es ist nicht wichtig, schnell oder weit zu laufen, aber regelmäßig.“ Dabei erklärt der Leiter des Lauftreffs des TSV Mühlhofen, dass es wichtig ist, langsam zu laufen. Denn das sei der häufigste Fehler bei Anfängern, dass sie zu schnell an die Sache rangehen.

Mit Sport und Spaß ins neue Jahr: Beim Silvesterlauf in Uhldingen-Mühlhofen wird keine Zeit genommen. Man möchte in der Geimeinschaft das Jahr sportlich abschließen. Hier dürfen sogar Hunde mitlaufen.
Mit Sport und Spaß ins neue Jahr: Beim Silvesterlauf in Uhldingen-Mühlhofen wird keine Zeit genommen. Man möchte in der Geimeinschaft das Jahr sportlich abschließen. Hier dürfen sogar Hunde mitlaufen. | Bild: Jäckle, Reiner

Interessierten bietet er ab 26. Januar wieder ein Anfänger-Lauftraining an, bei dem die Teilnehmer einmal in der Woche angeleitet und fit gemacht werden, um am Pfahlbau-Marathon am 11. Mai teilzunehmen. „Die Strecke ist egal“, betont er.

Die Läufer des Läufertreffs des TSV Mühlhofen nach dem Silvesterlauf beim Anstoßen auf das neue Jahr.
Die Läufer des Läufertreffs des TSV Mühlhofen nach dem Silvesterlauf beim Anstoßen auf das neue Jahr. | Bild: Jäckle, Reiner