Überlingens Reisemobilhafen in der Kurt-Hahn-Straße beim Krankenhaus kommt bei den Urlaubern gut an. Das zeigt eine nicht repräsentative Umfrage bei den Campern auf dem Stellplatz. Die 42 Plätze, die im Juni 2017 fertiggestellt wurden, lassen auf den ersten Blick Enge vermuten. Doch ganz im Gegenteil: Von einem richtig großzügigen Platzangebot spricht das Ehepaar Zaun aus dem Rems-Murr-Kreis.

Das Ehepaar Zaun aus dem Rems-Murr-Kreis mit Berner Sennenhund DJ freut sich über das nahe Grün und den im Campingtarif enthaltenen Shuttlebus in die Stadt.
Das Ehepaar Zaun aus dem Rems-Murr-Kreis mit Berner Sennenhund DJ freut sich über das nahe Grün und den im Campingtarif enthaltenen Shuttlebus in die Stadt. | Bild: Stef Manzini

Die Zauns leben einen Urlaubstraum, sie sind im Winter mit ihrem Wohnmobil in Spanien. Während der Sommerzeit bereisen sie regelmäßig die Bodenseeregion. „Zu Hause haben wir viel Platz und auch einen großen Garten, der macht viel Arbeit, wenn wir uns erholen wollen, dann fahren wir einfach los, einer von uns hat dann immer Hummeln im Hintern“, sagt Elke Zaun lachend.

Das könnte Sie auch interessieren

Immer mit dabei ist der Berner Sennenhund DJ, für den wäre das nahgelegene Grün ganz toll, sagt Siegfried Zaun, während DJ sich im Rasen der angrenzenden Grünfläche direkt hinter dem Cathago-Mobil räkelt.

Urlauber finden Standgebühr angemessen

Die während der Saison fälligen 13 Euro Standgebühr, inklusive der Kurtaxe, finden die Zauns angemessen und freuen sich über das tolle Angebot eines kostenfreien Shuttles in die Stadt. Versorgung und Entsorgung, alles passt, erklärt Siegfried Zaun. Drei Tage können die Wohnmobile auf dem Standplatz bleiben, in der Saison sind oft alle Plätze belegt.

Hauptsache es gibt neben dem Wohnmobil noch Platz für Stühle und ein Tischchen, findet Karl Buchegger aus dem Schweizer Kanton Graubünden.
Hauptsache es gibt neben dem Wohnmobil noch Platz für Stühle und ein Tischchen, findet Karl Buchegger aus dem Schweizer Kanton Graubünden. | Bild: Stef Manzini

Karl Buchegger aus dem Schweizer Kanton Graubünden freut sich über den neuen Platz, denn dieser sei viel besser als der alte. Dort hätte man schon mal auf die unbefestigte Wiese ausweichen müssen, hier sei alles fest und trocken. „Der Platz ist modern und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt“, so der Schweizer.

Das könnte Sie auch interessieren

Wesentlich sei doch, einen Platz für ein Tischchen und die Stühle am Mobil zu haben, die Nähe zum Nachbarn störe ihn nicht, so Buchegger. Wer mehr Platz brauche, sei natürlich auf einem Campingplatz besser aufgehoben, gerade bei längeren Aufenthalten oder mit Kindern biete sich das an, erklärt der Vielcamper.

Ausgangspunkt für Exkursionen

Die Bucheggers sind mit E-Bikes gekommen und machen vom Wohnmobilhafen aus Exkursionen in die nähere Umgebung. „Wir sind sehr positiv überrascht und kommen ganz bestimmt wieder“, erklärt das Ehepaar aus der Schweiz.

Für drei Tage, länger darf man auf dem Platz nicht stehen, sei das Platzangebot ausreichend. Außerdem sei man ja doch meist unterwegs, erklärt das Ehepaar Pretzel aus Schwandorf in Bayern.
Für drei Tage, länger darf man auf dem Platz nicht stehen, sei das Platzangebot ausreichend. Außerdem sei man ja doch meist unterwegs, erklärt das Ehepaar Pretzel aus Schwandorf in Bayern. | Bild: Stef Manzini

Erika und Andreas Pretzel kommen aus Schwandorf bei Regensburg. Sie sind zum ersten Mal in Überlingen und freuen sich über den schönen Standplatz für ihr Wohnmobil. Besonders der Edeka-Markt in unmittelbarer Nähe und die frischen Backwaren aus dem Kiosk gefallen den Pretzels.

Das könnte Sie auch interessieren

Für ein paar Tage sind sie mit dem Platzangebot zufrieden und freuen sich auch über die guten Auslaufmöglichkeiten für ihre beiden kleinen Hunde. „Natürlich wäre dies alles mit Seeblick noch zu toppen, aber den hat man ja in ein paar Minuten unten an der schönen Promenade“, sagt Erika Pretzel. Auch wäre der Platz, ausgenommen Rettungshubschrauber und Rettungswagen des nahegelegenen Krankenhauses, eigentlich sehr ruhig, beurteilt das Ehepaar.

Wohnmobile auf dem Überlinger Stellplatz.
Wohnmobile auf dem Überlinger Stellplatz. | Bild: Stef Manzini

Alle angesprochenen Camper waren sich einig, man wolle wiederkommen. An Überlingen schätzten die Wohnmobilisten ganz besonders die Promenade, den Stadtgarten und einen Einkaufsbummel durch die Altstadt.