Ein Ochse ist am Freitagvormittag aus dem Schlachthof ausgebüchst und über die Straße Heiligenbreite ins Gewerbegebiet Oberried gerannt. Dort trieben alarmierte Polizisten und zwei Landwirte das Tier auf das Gelände der Straßenmeisterei. Das Gelände wurde abgesperrt.

Video: Sascha Schweitzer

Der Ochse versuchte, erneut zu flüchten und rannte gegen ein Auto und mehrfach gegen einen Zaun. Dabei entstand ein Schaden von rund 2000 Euro, teilt die Polizei auf SÜDKURIER-Nachfrage mit. Die Landwirte und Mitarbeiter der Straßenmeisterei konnten den Ochsen schließlich beruhigen, ohne es zu betäuben. Menschen kamen nicht zu Schaden.