In den Startlöchern steht die Volkshochschule Bodenseekreis mit ihren Angeboten an der Außenstelle Überlingen. Eine Woche nach den Schulen beginnen am Montag, 17. September, auch die Kurse des vielfältigen Bildungsangebots für Erwachsene und Jugendliche.

Sechs verschiedene Themenbereiche

Neben viel Gewohntem, auf das treue Kursteilnehmer nach den langen Ferien schon mit Ungeduld warten, gibt es in den sechs verschiedenen Themenbereichen auch wieder viel Neues zu entdecken – sei es bei wichtigen politischen oder gesellschaftlichen Themen, sei es bei Kultur und Gestalten, Gesundheit, Sprachen oder der beruflichen Bildung, insbesondere der IT.

Auch individuelle Angebote

Gerade hier gibt es bei der VHS neben den allgemeinen Kursen auch ganz individuell gestaltete Angebote. "Wer ein Computerprogramm lernen oder nur auffrischen will, ärgert sich, wenn er eine Woche vor Beginn erfährt, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht zustande kam und der Kurs deshalb ausfällt", erklärt Heidi Menges, die Leiterin der Überlinger VHS-Außenstelle. Wer dies dringend brauche, ärgere sich dann.

Neu sind "Espresso"-Kurse: Klein, stark und effizient

Dafür hat die VHS seit einiger Zeit sogenannte "Espresso"-Kurse eingeführt. Menges: "Das heißt: klein, stark und effizient." Diese Kurse werden garantiert angeboten, sind intensiver und haben maximal drei Teilnehmer. Auch ganz individuelle EDV-Schulungen lassen sich buchen, auch zu Hause gegen einen festen Stundensatz. Viel mit EDV zu tun hat auch das Thema "Intelligentes Wohnen", zu dem Domenico Ferraro am 17. Oktober einen einmaligen Informationsabend anbietet.

Auch Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sind Themen

"Die Gesundheitskurse sind quasi Selbstläufer", berichtet Menges: "Die Teilnehmer melden sich häufig automatisch für das nächste Semester wieder an." Das gilt für Yoga und Qigong, für Pilates oder die Rückenschule. Bei sporadisch auftauchenden Themen achtet Menges selbst immer wieder auf Aktualität. "Wir haben zum Beispiel längere Zeit keine Veranstaltung mehr zum Thema 'Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht' angeboten", erklärte die Außenstellenleiterin: "Das Thema ist jedoch aktueller denn je." Am 7. November ist daher wieder eine ausführliche Informationsveranstaltung geplant.

Basiswissen in dreistündigem Kurs

Doch selbst richtiges Schuheputzen kann man bei der VHS lernen. In einem dreistündigen Kurs informiert Schuhfachverkäuferin Katrin Staab zum Beispiel am 12. November in einem Basisseminar, wie man seine Lederschuhe einen "glänzenden Auftritt" verschafft. Doch nicht nur Aussehen, auch die Haltbarkeit der Schuhe steht und fällt mit der richtigen Pflege.

Auch sperrige Themen geht man an

Auch sperrigen Themen nimmt sich die VHS erst recht an. Dies gilt auch für die viel diskutierte und bisweilen beklagte Europäische Datenschutzgrundverordnung, die im Mai offiziell in Kraft getreten ist. Im Internet und im E-Mail-Verkehr sind zumindest die Konsequenzen der neuen Regelungen schon vielen begegnet. Doch worauf es hier insbesondere für kleine Unternehmen, Freiberufler oder Vereine ankommt, was diese selbst beachten sollten, darüber informiert Fachmann Peter Slieper am 17. Oktober bei einer einmaligen Infoveranstaltung.

Arabisch als einmalige Veranstaltung

Das Fremdsprachenangebot ist wie immer sehr vielfältig. Einsteigerkurse gibt es im kommenden Semester wieder einmal für Chinesisch und für Russisch, aber auch Italienisch, Portugiesisch und Spanisch. Die anderen Sprachen werden turnusgemäß mit den nächsten Niveaustufen fortgesetzt. Eine einmalige Veranstaltung gibt es zum Thema Arabisch. Hier werden von Ali Nuri Kareem am 22. September in vier Stunden nicht nur erste elementare Sprachkenntnisse vermittelt. Darüber hinaus thematisiert werden wichtige kulturelle Gepflogenheiten, Höflichkeitsregeln und besondere Umgangsformen.

Lösung für Zauberwürfel

Außenstellenleiterin Heidi Menges bringt sich selbst auch immer wieder mal ein mit ihren Kompetenzen. So unterrichtet sie nicht nur Schach. Für sich neu entdeckt und erarbeitet hat sie die Lösungsstrategien für den berühmten Zauberwürfel ("Rubic's Cube"). Das hat Menges so fasziniert, dass diese Technik gerne weitergeben will. "Mal gespannt, ob sich überhaupt jemand dafür interessiert", sagt sie. "Man muss lediglich fünf Prinzipien beachten, dann ist es gar nicht schwierig." Damit es allerdings so schnell geht wie beim aktuellen Weltrekord von gut vier Sekunden, dazu bedarf es auch spezieller Würfel mit ganz leicht drehbaren Gelenken. Doch derlei Ambitionen braucht niemand zu haben.