Das Parkkonzept in Sipplingen wird gegenwärtig mit dem Ordnungsamt in Überlingen abgestimmt. Bürgermeister Oliver Gortat hatte in der Gemeinderatssitzung am 18. März auf Frage eines Anwohners erklärt, dass die Anordnung durch die zuständige Straßenverkehrsbehörde noch ausstünde. Im Ordnungsamt Überlingen habe ein Mitarbeiter gewechselt und die Nachfolge sei noch nicht benannt. „Deshalb liegt der Antrag dort noch.“

Das könnte Sie auch interessieren

Auf Rückfrage des SÜDKURIER erklärte nun die Stadt Überlingen: „Die personelle Situation der Stadt Überlingen hat keinen Einfluss auf die Bearbeitung verkehrsrechtlicher Prüfungen.“ Am 19. März (also einen Tag nach der Ratssitzung, die Redaktion) habe die Behörde der Gemeinde Sipplingen das Ergebnis einer „vorläufigen Prüfung“ inklusive der Stellungnahmen des Polizeipräsidiums in Ravensburg und des Bodenseekreises mitgeteilt.

Grundsätzlich wurden keine Änderungen erbeten

Die Gemeinde Sipplingen erläuterte im Gespräch mit dem SÜDKURIER, es seien nach der vorläufigen Prüfung „grundsätzlich keine Änderungen erbeten“ worden. Vielmehr gehe es um den Austausch von Sachargumenten und einen Dialog über unterschiedliche Positionen und Rechtsauffassungen.

In diesem Sinne „befindet sich das Parkkonzept nach wie vor in der Prüfung“. Es spreche gegenwärtig allerdings nichts dagegen, dass „das Konzept rechtzeitig (…), in jedem Fall vor der Badesaison“ umgesetzt werden könne.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister Oliver Gortat hatte in der Ratssitzung am 18. März zugesagt, dass die Anwohner informiert würden, sobald die Parkordnung vorhanden sei, damit die Anwohner bei der Behörde eventuell benötigte Parkausweise beantragen könnten.

Parkplätze werden wohl nach Ostern gekennzeichnet

Die neue Parkordnung soll durch eine entsprechende Beschilderung für alle Autofahrer deutlich gemacht werden, heißt es in einer E-Mail der Gemeinde. Die Stellplätze, auf denen dann zwischen 15. Mai und Oktober tagsüber nur für eine Stunde unter Auslegen einer Parkscheibe geparkt werden darf, würden vermutlich in der Woche nach Ostern gekennzeichnet.