Salem – "Was für ein Tag! Der erste Regen seit Wochen, den Fuß gebrochen und eine Gitarre kaputt!" Mit diesen Worten begrüßt Ina Müller die rund 4000 Besucher ihres Konzerts im Salemer Schlosspark. Aus Solidarität hat sich die Entertainerin ein Plastikcape übergezogen, wie es viele Zuschauer tragen, denn es regnete fast bis zum Schluss des Konzerts.

Gleich nach dem ersten Song ins Publikum

Ina Müller ging nach dem ersten Lied mit ihrem Regencape erst einmal ins Publikum.
Ina Müller ging nach dem ersten Lied mit ihrem Regencape erst einmal ins Publikum. | Bild: Reiner Jäckle

Um das temperamentvolle Multitalent auf der Bühne zu bremsen, muss allerdings mehr kommen als schlechtes Wetter und ein orthopädischer Schuh: Ina Müller wirbelt über die Bühne und gibt gleich mit dem ersten Lied eine Kostprobe ihrer kraftvollen Stimme. Dann klettert sie runter zum Publikum in die erste Reihe, wo das Regenwasser des Bühnendachs herunterläuft, und bekennt solidarisch: "Ihr habt die teuersten Karten und die besch... Plätze!"

Qualitäten auch als Entertainerin

Die Zuhörer vor dem Schloss Salem ließen sich vom Wetter nicht schrecken. Am Ende meinte Ina Müller: "Mensch, Salem, das ist ja doch noch ganz schön geworden!"
Die Zuhörer vor dem Schloss Salem ließen sich vom Wetter nicht schrecken. Am Ende meinte Ina Müller: "Mensch, Salem, das ist ja doch noch ganz schön geworden!" | Bild: Reiner Jäckle

Der Titel des Abends lautet "Ina Müller singt Draußen", aber das ist nur die Hälfte des Programms. Zwischen den Liedern erzählt sie Anekdoten, flirtet mit den Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes und bezieht das Publikum mit ein. Das erfährt, wie sie sich den Fuß gebrochen hat: Bei einem Auftritt legte sie die hochhackigen Schuhe ab und tanzte barfuß über die Bühne – dabei ist es dann passiert.

Geplänkel um Miteinander der Geschlechter

Angela Bieber (links) und Heike Lindner leben in Lindau und Friedrichshafen. Den beiden Freundinnen hat das Konzert gut gefallen. "Wie sie den Regen am Anfang einbezogen hat, das war super!", sind sich die beiden einig. Auch wie Ina Müller die Show mit dem gebrochenen Fuß gemeistert hat, fanden sie beeindruckend. "Sie trägt ja sonst High Heels!"
Angela Bieber (links) und Heike Lindner leben in Lindau und Friedrichshafen. Den beiden Freundinnen hat das Konzert gut gefallen. "Wie sie den Regen am Anfang einbezogen hat, das war super!", sind sich die beiden einig. Auch wie Ina Müller die Show mit dem gebrochenen Fuß gemeistert hat, fanden sie beeindruckend. "Sie trägt ja sonst High Heels!"

Die Themen ihrer Lieder und Zwischentexte drehen sich vor allem um das Miteinander der Geschlechter, das Älterwerden und wie Frauen damit umgehen. Zum Beispiel, dass sie sich Schuhe kaufen. Gerade das Geplänkel über die Geschlechter findet Erwin Friedmann aus Baden-Baden super, der mit seiner Frau Linda einen Kurzurlaub in Deggenhausertal mit dem Konzertbesuch verbindet. Er ist Fan von Ina Müller, die gerne Witze auf Kosten von Männern macht. "Das macht es ja gerade interessant!", meint er lachend.

Konzerttickets als beliebte Geschenkideen

Walter Caviezel (links) und Daniela Guex-Joris leben am Zürichsee und sind für das Konzert nach Salem gekommen. "Die Frau hat Power und eine ganz spezielle Erotik!", sagt Walter Caviezel. "Ihre Witze sind oft eine Gratwanderung, aber nie obszön." Beide sind angetan von der Stimme der Entertainerin und auch die Band fanden sie toll. "Wir dachten oft: Hoffentlich hält der Fuß!"
Walter Caviezel (links) und Daniela Guex-Joris leben am Zürichsee und sind für das Konzert nach Salem gekommen. "Die Frau hat Power und eine ganz spezielle Erotik!", sagt Walter Caviezel. "Ihre Witze sind oft eine Gratwanderung, aber nie obszön." Beide sind angetan von der Stimme der Entertainerin und auch die Band fanden sie toll. "Wir dachten oft: Hoffentlich hält der Fuß!"

Martina Schwippert und Ines Zeller aus Salem nutzen die Gelegenheit, ihre vor kurzem gekauften schicken Regencapes einzuweihen. Ines Zeller kennt die CDs von Ina Müller und hat sich das Konzertticket von ihrer Freundin zum Geburtstag gewünscht.

Auch Brigitte und Günter Weimar aus dem Kreis Tübingen sind mit geschenkten Tickets da. Günter Weimar hat die Karte für das Konzert von seiner Frau zu Weihnachten bekommen. Ihr hatte er Tickets für die Scorpions geschenkt, die im Juli in Salem auftraten.

Publikum trotzt tapfer dem Regen

Wenn frau nicht durch die Menge kommt, dann wird das Bier halt über die Köpfe gereicht...
Wenn frau nicht durch die Menge kommt, dann wird das Bier halt über die Köpfe gereicht... | Bild: Reiner Jäckle

Ina Müller hat es anfangs nicht leicht mit dem in Plastik verhüllten Publikum, das tapfer dem Regen trotzt. Dann ärgert sie auch noch ein Käfer, anscheinend eines der wenigen Dinge, die ihr die Laune verderben können. Doch schließlich wendet sich das Blatt: "Ich habe den Regen weggelabert!", freut sie sich und gibt noch einmal richtig Gas. Das Publikum taut auf, amüsiert sich über ihre Geschichten und singt zum Schluss fröhlich mit. "Mensch, Salem, das ist ja doch noch ganz schön geworden", bringt es die Frau aus dem Norden auf den Punkt. Nach dem Lied "1000 Lichter" im Schein unzähliger Handy-Lampen verabschiedet das Publikum Ina Müller mit begeistertem Applaus und bei bester Laune.

Chic mit orthopädischem Schuh: Ina Müller stand mit gebrochenem Fuß in Salem auf der Bühne.
Chic mit orthopädischem Schuh: Ina Müller stand mit gebrochenem Fuß in Salem auf der Bühne. | Bild: Reiner Jäckle

Veronika und Stefan Schiele aus Salem waren sich einig: Es sei ein kurzweiliger und unterhaltsamer Abend gewesen. Beide kannten Ina Müller bislang vor allem aus dem Fernsehen. Veronika Schiele war begeistert: "Sie ist wirklich eine gute Entertainerin."