Der Halbmarathon – die Paradedisziplin des Uhldinger Pfahlbau-Marathons – hat einen neuen Sieger: Denis Fantino vom Leichtathletikclub Überlingen gewann die Strecke über 21,1 Kilometer in einer Stunde, 18 Minuten und fünf Sekunden. Er hatte einen Vorsprung von 27 Sekunden gegenüber Robin Hanser vom Triteam Langenargen, der zuvor vier Mal auf dem Siegertreppchen ganz oben gestanden hatte. Bei den Damen erreichte Nina Kreisherr vom LC Uzwil in 1:32,06 Stunden den Platz an der Sonne; sie hatte bereits vor vier Jahren die Strecke für sich entschieden.

Sie freuten sich über ihren Sieg beim Halbmarathon über 21,1 Kilometer: Nina Kreisherr (links) vom LC Uzwil und Denis Fantino vom LC Überlingen.
Sie freuten sich über ihren Sieg beim Halbmarathon über 21,1 Kilometer: Nina Kreisherr (links) vom LC Uzwil und Denis Fantino vom LC Überlingen.

Rekordteilnehmerzahlen gab es nicht zu vermelden: 1161 Läuferinnen und Läufer, 133 weniger als im Vorjahr, haben am Samstag am 13. Pfahlbau-Marathon teilgenommen. Bei den sieben verschiedenen Läufen dieses Natur- und Landschaftslaufes gelangten 1065 Sportler auch tatsächlich ins Ziel. Manche stolperten und stürzten, oder machten schlichtweg schlapp. Von größeren Verletzungen ist allerdings nichts bekannt geworden. Dass so gut wie alle heil ins Ziel kamen, war den vielen Helferinnen und Helfern entlang der Strecke zu verdanken. Die Zuschauer konnten sich an Ständen rund um Sport und Gesundheit informieren. Und beim Medienpartner SÜDKURIER erfreuten sich insbesondere junge Gäste an einem elektronischen Geschicklichkeitsspiel.

Mit dabei waren auch die Sportlerinnen und Sportler, die sich im Rahmen des Trainings „SÜDKURIER bewegt“ mit ihren Trainern auf die Läufe vorbereitet hatten. Ganz rechts Egon Sulger, mit 79 Jahren einer der ältesten Teilnehmer.
Mit dabei waren auch die Sportlerinnen und Sportler, die sich im Rahmen des Trainings „SÜDKURIER bewegt“ mit ihren Trainern auf die Läufe vorbereitet hatten. Ganz rechts Egon Sulger, mit 79 Jahren einer der ältesten Teilnehmer.

Der TSV Mühlhofen fungierte gemeinsam mit der Gemeinde als Ausrichter des „Laufs durchs Paradies“. Zwar konnten sich die Teilnehmer am trockenen Wetter erfreuen, dennoch machten viele die für Langlauf etwas zu warmen Temperaturen und teilweise böiger Wind zu schaffen. „Für Bestzeiten war heute kein Tag“, drückte es etwa Robin Hanser gegenüber dem SÜDKURIER aus.

In Feuerwehr-Montur nahm diese fünfköpfige Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Markdorf am Nordic Walking Wettbewerb teil.
In Feuerwehr-Montur nahm diese fünfköpfige Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Markdorf am Nordic Walking Wettbewerb teil.

Den Auftakt machten die Schülerläufe („Kids Run“). Entsprechend stark waren die Anfeuerungen von Eltern, Großeltern, Freunden und Bekannten. Für eine stimmige Atmosphäre sorgte auch Moderator Ralf Holverscheid, der Läuferinnen und Läufer ankündigte. Mit dabei waren auch die Sportler, die sich im Rahmen des Trainings „SÜDKURIER bewegt“ vorbereitet hatten. Einer der ältesten Teilnehmer war Egon Sulger aus Unteruhldingen mit 79 Jahren, der die Vier Kilometer-Strecke erfolgreich beendete. „Laufen ist gesund. Und mein Sohn läuft ja auch mit“, erläuterte er seinen Beweggrund.

Sieger

  • Teilnehmer: Insgesamt 1161 Läuferinnen und Läufer, davon kamen 1065 ins Ziel („Finisher“)
  • Halbmarathon (21,1 km), 328 Teilnehmer/294 Finisher, Männer: 1. Denis Fantino, LC Überlingen 1:18,05 Stunden; 2. Robin Hanser, Triteam Langenargen, 1:18,32; 3. Andreas Trotzke, Duisbug, 1:23,22;Frauen: 1. Nina Kreisherr, LC Uzwil 1:32,06 Stunden; 2. Simone Pawlinka, Stadt Friedrichshafen FIT im Team, 1:39,02; 3. Melanie Meyer, Uhldingen-Mühlhofen, 1:40,45
  • Pfahlbau 10er (10 km), 297/279, Männer: 1. Michael Kovermann 35:32,4 Minuten Frauen: 1. Claudia Maier, Linzgau-Runner; 40:43,1 Minuten
  • Nordic Walking und Walking (9 km), 101/94, Männer: Paul Merk, MI-KA Sports, 1:02,32 StundenFrauen: Katrin Krug, Younggo-Walker Bodensee, 1:06,27 Stunden
  • Pfahlbau 4er: (4 km), 55/48, Männer: Manuel Keppner, 15:47,4 Minuten; Frauen: Klaudia Bakos, Deggenhausertal, 19:09,0 Minuten
  • Kids Pfahlbau 4er (4 km), 61/54, Jungen: Simon Prutscher, Überlingen, 16:55,2 Minuten; Mädchen: Maja Gralki, LTC Wangen, 16:09,4 Minuten
  • Kids Run (1,4 km), 109/99, Jungen: Ivan Forbrich, Surfschule Bodensee 5:31,2 Minuten; Mädchen: Sarah Graf, TV Bermatingen 5:43,0 Minuten
  • Kids Run (0,8 km), 210/197, Jungen: 1. Dominik Langen, TV Bermatingen, 3:05,4 Minuten; Mädchen: Ké,i Harpprecht, Uhldingen-Mühlhofen, 3:29,3.

Ergebnisse im Internet:www.pfahlbaumarathon.de/index.php/ergebnisse