Uhldingen-Mühlhofen – Not macht bekanntlich erfinderisch: Da es im Ortsteil Unteruhldingen seit dem Vorjahr kein Lebensmittelgeschäft mehr gibt, haben sich einige ortsansässige Betriebe zusammengeschlossen und bei der Bodenseefischerei Stefan & Heidi Knoblauch, Poststraße 8, den „Uhldinger Frische Automat“ aufgestellt. „Wir mussten einfach etwas tun“, begründet Stefan Knoblauch, Inhaber der Bodenseefischerei, diesen Schritt. Die Bürgerinnen und Bürger des Ortsteils sind jetzt nicht mehr länger gezwungen, die wichtigsten Lebensmittel anderswo besorgen zu müssen. Das hat gerade für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger aufgrund ihrer eingeschränkten Mobilität große Vorteile. Und sie können die Produkte den ganzen Tag über erwerben – rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche, per Bargeld oder mit Geldkarte.

„Unter neues Automaten-Haus bietet ab sofort die Möglichkeit, regionale Produkte direkt vom Erzeuger zu kaufen“, erläutert Stefan Knoblauch. Großer Wert wurde darauf gelegt, Betriebe aus der näheren Umgebung zu gewinnen. Das gilt sowohl für die acht Firmen, die am Bau des Automatenplatzes beziehungsweise -häuschen beteiligt waren, als auch für die derzeit sechs Lieferanten.

Einfache Funktionsweise

Das Prinzip, wie der Automat funktioniert, ist ganz einfach: Bei Bargeld-Zahlung erfolgt zunächst der Geldeinwurf. Der Kunde entscheidet sich dann für ein bestimmtes Produkt, das mit einer Nummer versehen ist, gibt diese Nummer auf der Tastatur des Automaten ein und entnimmt die Ware, die in sieben verschiedenen Fächern aufbewahrt wird. Bei bargeldloser Zahlung wird zunächst die Produktnummer eingegeben, dann wird die Geldkarte aufgelegt, bis ein Piepton ertönt und schließlich kann die Ware entnommen werden.

Und das gibt es unter anderem: Verschiedene Steaks in Etage 1, Schinken, Aufschnitt, Salami, Landjäger und Pfefferbeißer (Etage 2); Kräuterbutter, Soßen, Käse, Gummibärchen, Kekse und Nüsse (Etage 3), Honig, Marmelade, Tee, Saft, Chips und Plätzchen (Etage 4), Milch, Butter, Wurst, Gulaschsuppe und küchenfertige Bolognese (Etage 5), Wein, Secco und Eier (Etage 6) sowie verschiedenen Fisch (Etage 7). Stefan Knoblauch macht darauf aufmerksam, dass die Fächer mit frischer Ware täglich erneuert werden. So gibt es jeden Samstag frisches Bauernbrot aus dem Holzbackofen.

Die Lieferanten

  • Bodenseefischerei Stefan & Heidi Knoblauch, Unteruhldingen: Die Fischerfamilie in der vierten Generation bietet geräucherten Fisch und Heringsfilets in Tomatensauce.
  • Hofkäserei Maucher, Oberreute im Allgäu: Berg- und Almwiesenkäse nach altem Familienrezept.
  • Kartoffelhof Frick, Pfullendorf: Verschiedene Kartoffeln zu jeder Jahreszeit.
  • Metzgerei Kutter, Bermatingen: Die Fleisch- und Wurstwaren der Familienmetzgerei aus vierter Generation stammen zu 95 Prozent aus eigener Herstellung. Die Tiere stammen von Vertragslandwirten aus unmittelbarer Nähe.
  • Mosterei Widemann, Ahausen: Die Traditions-Kelterei liefert Apfel-Kirsch-Saft aus reinem Bodenseeobst.
  • Obsthof Steffelin, Ittendorf: Der Familienbetrieb liefert Bodenseeäpfel, Eier und hausgemachtes Holzofenbrot direkt aus dem Hofladen des Erzeugers.