Ende Juni fragte der SÜDKURIER auch im Rathaus an, ob Klinikdirektor Jochen Wolf gehen muss. Dieses Gerücht war nach wochenlanger Abwesenheit von Wolf, der bis Ende 2019 MCB-Geschäftsführer war, über den Flurfunk gewabert. Ist er krank oder schon weg? Die Antwort aus dem Klinikverbund lautete, man äußere sich weder zu Personalangelegenheiten noch zu Spekulationen.

Das könnte Sie auch interessieren

An der ersten Aussage hat sich nichts geändert, doch spekulieren muss keiner mehr: Jochen Wolf ist seit Anfang August wieder da. Allerdings ist er von sämtlichen Führungsaufgaben, die er in der Geschäftsleitung inne hatte, entbunden. Jochen Wolf ist nunmehr weder Klinikdirektor in Friedrichshafen noch Prokurist der drei MCB-Häuser und auch nicht mehr als Geschäftsführer mehrere Medizinischer Versorgungszentren unter dem MCB-Dach tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf der Internetseite des Klinikverbunds ist Wolf von der Box „Geschäftsleitung„ in die Box „Verwaltung“ gewandert und bekleidet demnach nun den neuen Posten „Leitung Projektmanagement“. Warum er von allen Positionen abberufen wurde, darüber mag der MCB nach wie vor keine Auskunft geben. Zu Personalangelegenheiten äußere man sich nicht.

Beim Startschuss für das Modellprojekt „GeriNoVe“ stand Projektleiter Ingrid Jörg an der Seite des Friedrichshafener Oberbürgermeisters. Andreas Brand ist gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender beim Medizin Campus Bodensee.
Beim Startschuss für das Modellprojekt „GeriNoVe“ stand Projektleiter Ingrid Jörg an der Seite des Friedrichshafener Oberbürgermeisters. Andreas Brand ist gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender beim Medizin Campus Bodensee. | Bild: Katy Cuko

Ganz von der Bildfläche verschwunden ist Ingrid Jörg. Sie taucht in keinerlei Funktion mehr im Organigramm des Klinikverbunds auf. Die frühere Geschäftsführerin der Gesundheitsakademie Bodensee kam 2015 als Projektleiterin zum MCB und übernahm ein Jahr später die Leitung der Klinik Tettnang, 2017 zusätzlich die Leitung des Krankenhauses 14 Nothelfer in Weingarten. Parallel fungierte Ingrid Jörg als Projektleiterin für das bundesweite Pilotprojekt „GeriNoVe“, ein neues Angebot für die Notfallversorgung von pflegebedürftigen Senioren. Das nimmt ab September zwar wieder Fahrt und Patienten auf, wie auf der Internetseite des MCB nachzulesen ist. Doch auch hier ist die einstige Chefin draußen.

Margita Geiger ist seit Jahresbeginn Geschäftsführerin des Medizin Campus Bodensee (MCB).
Margita Geiger ist seit Jahresbeginn Geschäftsführerin des Medizin Campus Bodensee (MCB). | Bild: Katy Cuko

Damit ist Margita Geiger, die im Januar die Geschäftsleitung des MCB von Wolf übernommen hatte, nun auch Chefin in allen drei Krankenhäusern des Verbunds. Nur im „14 Nothelfer“ in Weingarten, das der MCB mit einer Planinsolvenz abwickelt, ist mit dem Sanierungsgeschäftsführer, Rechtsanwalt Christian Köhler-Ma, eine zweite Person in der Verantwortung.

Das könnte Sie auch interessieren

In den kommunalen Klinikverbünden der Nachbarschaft setzen die Gesellschafter auf zwei (Oberschwabenkliniken) oder gar drei Geschäftsführer (Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz).