Thema & Hintergründe

Klinikum Friedrichshafen

Klinikum Friedrichshafen

Aktuelle News und Hintergründe zum Klinikum Friedrichshafen finden Sie auf dieser Themenseite.

Das Haus gehört mit der Klinik Tettnang zum kommunalen Klinikverbund "Medizin Campus Bodensee".

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Friedrichshafen Das Palliativteam Bodensee ist seit Anfang 2019 im Einsatz. Welche Erfahrungen hat das Team seither gemacht?
Im Januar 2019 hat das Palliativteam Bodensee im Ärztehaus beim Klinikum Friedrichshafen seine Arbeit begonnen. Das Team macht es sich zur Aufgabe, todkranken Menschen die letzte Lebenszeit in häuslicher Atmosphäre zu ermöglichen. Dr. Matthias Weng, ärztlicher Leiter, und Simone Meisert, Teamleiterin, erzählen von ihren Erfahrungen des ersten Jahres und wie die Corona-Pandemie die Arbeit des Palliativteams verändert hat.
Das Palliativteam Bodensee hat im Januar 2019 seine Arbeit aufgenommen (von links): Volker Wenzel, Zentrumsdirektor am Klinikum Friedrichshafen und Vorsitzender des Fördervereins Palliativteam Bodensee, Teamleiterin Simone Meisert und ärztlicher Leiter Matthias Weng. Das Bild entstand vor Ausbruch der Corona-Pandemie.
Friedrichshafen Forderung aus der Region: Rettungshubschrauber soll in Friedrichshafen bleiben
Ein Gutachten empfiehlt eine Verlegung des derzeitigen Standorts von „Christoph 45“ vom Klinikum Friedrichshafen nach Norden, um mit dem Rettungshubschrauber schneller bestimmte Regionen der Landkreise Sigmaringen und Biberach zu erreichen. Was sagt das Klinikum Friedrichshafen zu den Plänen? Und wie kommentieren Stadt und Landkreis das Gutachten? Wir haben nachgefragt.
Der Rettungshubschrauber der DRF-Luftrettung mit dem Funkrufnamen „Christoph 45“.
Friedrichshafen/Bodenseekreis Zahl der aktiven Corona-Fälle im Bodenseekreis steigt auf 24. Jüngster Ausbruch im Raum Friedrichshafen hat wohl kein Bußgeld zur Folge
Seit Dienstagabend ist im Bodenseekreis ein weiterer Corona-Test positiv ausgefallen. Ob es einen Zusammenhang mit dem Ausbruch gibt, der jüngst Auswirkungen auf mehrere Häfler Schulen hatte, ist laut Landratsamt bisher nicht bekannt. Fest steht dagegen: Bußgelder wurden im Zusammenhang mit zwei privaten Feiern, bei denen es zu mehreren Ansteckungen kam, bisher nicht verhängt.
Symbolbild
Friedrichshafen Dauerpatient Klinikum Friedrichshafen: Erneut sind Zuschüsse in schwindelerregender Höhe nötig
Schließung des defizitären Standorts in Weingarten kostet mindestens 13 Millionen Euro – Medizin Campus Bodensee (MCB) braucht für den laufenden Betrieb und für Investitionen Zuschüsse in Höhe von mindestens 16 Millionen Euro, weitere 7,1 Millionen Euro sind für 2021 nötig. All das muss nun die Zeppelin-Stiftung stemmen, weil die Stadt Friedrichshafen die Mehrheit der Anteile an dem kommunalen Klinikverbund hält.
Das Klinikum Friedrichshafen, Haupthaus des Medizin Campus Bodensee
Markdorf New York sprüht Wagner-Desinfektion
  • Polizei und Feuerwehr nutzen Markdorfer Technik
  • Oberflächenspezialist findet in der Corona-Krise eine neue Marktnische
  • Neubau am Firmensitz ist in Betrieb genommen
Die Polizei in New York desinfiziert im Zuge der Corona-Pandemie ihre Fahrzeuge mit Sprühsystemen der J. Wagner GmbH. Das Foto zeigt einen Einsatz bei einer der Black-Lives-Matter-Demonstrationen in der US-Metropole.
Friedrichshafen Wie Ärzte und Pfleger am Klinikum Friedrichshafen die Hochphase der Pandemie erlebten und wie sie sich auf die nächsten Monate vorbereiten
Dank vorausschauender Organisation war das Klinikum Friedrichshafen frühzeitig auf die Covid-19-Pandemie vorbereitet. Engpässe bei der Beschaffung von Schutzausrüstung blieben erspart und das Pflegepersonal legte Zwölf-Stunden-Schichten ein. Wie Ärzte und Pfleger die Hochphase der Pandemie erlebten und wie sie sich auf die nächsten Monate vorbereiten, schildern der geschäftsführende Oberarzt Martin Eble und Martin Abberger, stellvertretender Zentrumsleiter der Intensivstation.
Martin Abberger (links) und Martin Eble in einem Patientenzimmer der neu eingerichteten Covid-19-Station im Klinikum Friedrichshafen.
Meinung Klinikdirektor auf Abruf?
Im Klinikum hält sich hartnäckig das Gerücht, Jochen Wolf sei der Nächste, der gehen muss, weil man einen Schuldigen brauche. Das Rathaus nimmt dazu keine Stellung, aber der MCB.