Pünktlich zu Beginn der nasskalten Jahreszeit ist in Fischbach der Rohbau für die neue Sporthalle fertig geworden. Am Freitag wurde Richtfest gefeiert und wer schon einmal in der Sporthalle in Ailingen gewesen ist, wird die Ähnlichkeit bemerkt haben. Um Zeit und Kosten zu sparen, hat man diese Halle baugleich errichtet. Spatenstich war vor zehn Monaten und die Baukosten sind mit 8,75 Millionen Euro veranschlagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Derzeit laufen Zimmer- und Dachabdichtungsarbeiten

Die großen Gewerke sind alle vergeben und das Projekt „Neue Sporthalle Fischbach“ bewegt sich sowohl zeitlich als auch finanziell voll im Plan, sagte Baubürgermeister Stefan Köhler in seiner Festansprache: „Das ist heute nicht mehr selbstverständlich.“ Derzeit werden die Oberlichter montiert und Zimmer- und Dachabdichtungsarbeiten verrichtet.

TSV hofft auf neue Mitglieder

Ute Köhler, Vorsitzende des Turn- und Sportvereins Fischbach, war ebenfalls unter den Gästen des Richtfests. Sie sagte, sie hoffe, dass die Halle künftig auch neue Mitglieder für den Verein bringen werde.

Inbetriebnahme im Winter 2020 – doch wann genau?

Doch wann wird die Halle benutzbar sein? „Wenn alles nach Plan läuft, können Sportlerinnen und Sportler ihre ersten Turnübungen im Dezember 2020 in der neuen Sporthalle machen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Baubürgermeister Stefan Köhler gab sich da vorsichtiger. Er sprach von einer Inbetriebnahme im Winter, wobei er diesen Zeitraum mit „Januar bis März“ definierte.

200 Tribünenplätze für Besucher

Noch stehen Pfützen im Rohbau und es regnet auf die 200 Tribünenplätze, von denen aus die Besucher in Zukunft einen guten Ausblick auf das Spielfeld haben werden. Die Vorfreude auf eine neue, trockene Halle, konnte das am Freitag nicht schmälern. Auch Christine Waggershauser, Rektorin der Grundschule Fischbach, und den Sprechern der Fischbacher Runde war am Freitag die Freude anzusehen.

Zwar können nicht ganz so viele Zuschauerplätze eingebaut werden wie man sich in Fischbach ursprünglich gewünscht hatte, was auch der Zahl der verfügbaren Parkplätze geschuldet ist. Doch nun zeigten sich alle darüber froh, dass es mit den Arbeiten so planmäßig vorangeht.