Ein neue Zeitrechnung hat begonnen. „Vor Corona habe ich mich das letzte Mal mit Maxi getroffen“, meint mein Sohn Moritz. „Nach Corona will ich mal wieder bei Oma und Opa übernachten“, erklärt Emma. Vieles wird gerade in Zeiten vor, in und nach Corona eingeteilt. Eine Bekannte meinte neulich: „Du hast auch keine Lust mehr auf Corona und sehnst dich nach dem normalen Alltag, oder?“ Nein, ich habe keine Lust mehr auf Corona, auf Mundschutz, auf Abstand und ständige Änderungen.

Corona zeigt ein ganz persönliches Lernfeld auf

Ich bin eine absolute Planerin, eine To-Do-Listen-Schreiberin. Und dann kam Corona und hat mir mein ganz persönliches Lernfeld aufgezeigt. Eine Woche Homeschooling, eine Woche rollierendes System in der Schule, da mal Notbetreuung, da mal nicht und jetzt wieder Regelbetrieb. Ich fühle mich wie nach den Sommerferien, wenn der Alltag wieder eine Form finden muss.

Kinder nehmen an, was kommt, und stellen sich darauf ein

Für die Kinder gehört inzwischen vieles einfach dazu. Sie hinterfragen nicht, nehmen an, was kommt, und stellen sich darauf ein. Neulich haben wir ein neues Spiel gespielt (Tick-tack-bumm Junior), bei dem man Begriffe zu vorgegebenen Schlagworten nennen muss, bevor die Bombe explodiert. Und was antworten meine Kinder unter dem Oberbegriff „Im Supermarkt“ neben Obst, Süßigkeiten und Verkäufer? Na klar: Mundschutz, Abstand halten und Trennwand.

Das könnte Sie auch interessieren

Video von der Musikschule: eine Trommel selbst basteln

Auch weiterhin basteln meine Kinder gern. Mit den netten Videos der Musikschule, in die Moritz geht, kam eine Aufgabe: eine Trommel selbst basteln. Dazu benötigt man einen Tontopf, Butterbrotpapier und Kleister. Der Blumentopf sollte unten ein Loch haben, sonst klingt die Trommel nicht. Das Butterbrotpapier wird kreisrund ausgeschnitten, sodass der Rand sich beim Auflegen auf den Topf noch einige Zentimeter umklappen lässt. Das Ganze benötigt man sieben Mal. Diese sieben Lagen Papier werden nacheinander mit Tapetenkleister oben auf den Topf geklebt. Dazu das Papier auf einer Seite vollständig mit dem Kleister einpinseln und vorsichtig über den Topf spannen. Dabei wird der Rand umgeklappt und an den Topf geklebt. Unbedingt darauf achten, dass es oben schön glatt bleibt.

Vielleicht kann man Corona wegtrommeln?

Die Trommel muss 24 Stunden trocknen, dann kann das Konzert losgehen. Vielleicht lässt sich Corona ja so vertreiben?!

Haben Sie auch Tipps, Ideen, Spiele, Bastelvorschläge? Dann mailen Sie uns – gerne mit Foto – an markdorf.redaktion@suedkurier.de

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €