Folgende Geschichte wurde den Angerufenen nach Polizeiangaben am Montagabend von Unbekannten, die sich als Polizeibeamte vorstellten, aufgetischt: In ihrer jeweiligen Nachbarschaft sei eingebrochen worden und bei der Festnahme von Tatverdächtigen seien Hinweise auf einen bevorstehenden Einbruch bei den Angerufenen gefunden worden. Beamte der Kriminalpolizei würden Bargeld und sonstige Wertsachen daher abholen und in Sicherheit bringen.

Angerufene durchschauen betrügerische Absicht

Zumindest in den bislang bekannten Fällen durchschauten die Senioren, die am Montagabend angerufen wurden, die betrügereische Absicht hinter der Geschichte. Wie die Polizei weiter berichtet, ließen sie sich auf keine weiteren Verhandlungen ein und verständigten umgehend die echte Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Bereits Anfang vergangener Woche hatte es an einem einzigen Abend eine ganze Reihe solcher Anrufe im Bodenseekreis gegeben. In den meisten Fällen ließen die Angerufenen die Betrüger auch an jenem Dienstagabend abblitzen. Ein 88-jähriger Mann aus Friedrichshafen wurde allerdings um Bargeld und Wertgegenstände im Gesamtwert von 80.000 Euro geprellt.