Die Mitglieder des Künstlernetzwerks "fundus artifex" beleben die Räumlichkeiten des Rathauses in Wittenhofen mit einer Gruppenausstellung unter dem Motto "Harmonie". Am Freitag, 13. April, 19 Uhr, beginnt mit einer Vernissage die Ausstellung, bei der 13 Künstler Bilder, Objekte, Skulpturen und Fotografien zeigen. Die Laudatio zur Eröffnung hält die Kunstliebhaberin und Sammlerin Marion Vischer. Doris Leberer vom Stadtorchester Friedrichshafen umrahmt mit Saxofon und Klarinette die Vernissage und mit einer Gruppe ihrer Klarinettenschüler wird sie während der Besichtigungsrunde für ein Klangerlebnis sorgen.

Gestaltet wird die Ausstellung teileweise auf großen Stellwänden, die von früheren Ausstellungen im Feuerwehrgerätehaus noch vorhanden sind. "Es wird eine Gruppe von alten, aber künstlerisch neu und bunt gestalteten Begegnungsstühlen in der Ausstellung geben, die zum Verweilen einladen und die später auch erworben werden können", erklärt Mitorganisatorin und Künstlerin Petra Kolossa. Und wie kommt "fundus artifex" ins Deggenhausertal? Der Kontakt kam über den Maler und Kalligrafen Walter Steenblock zustande, der im Tal lebt.

"Nachdem es meine Panorama-Galerie in Rubacker auf dem Höchsten nicht mehr gibt (wegen der geplanten Umbauten) und sich die Künstlergruppe Deggenhausertal schon vor Längerem aufgelöst hat, bin ich immer wieder darauf angesprochen worden, Kunst ins Tal zu bringen", sagte Steenblock. Da sei ihm die Idee für die Ausstellung im Rathaus gekommen und das Ziel sei durchaus eine Ausstellungsserie im Tal. "Als wir mit Bürgermeister Fabian Meschenmoser über die Idee gesprochen haben, war er sofort begeistert und bot uns seine Unterstützung und die hellen Gänge des Rathauses an", so Kolossa.

Der Bürgermeister erinnerte daran, dass es bereits im vergangenen Jahr eine Ausstellung der Tourismusgemeinschaft Gehrenberg-Bodensee im Rathaus gegeben hätte. "Die Räumlichkeiten sind bestens geeignet dafür und wir möchten versuchen, ein bis zwei Ausstellungen pro Jahr zu realisieren", sagt Meschenmoser auf SÜDKURIER-Nachfrage. Neben den idealen Räumlichkeiten böten die großen Glasflächen die Möglichkeit, bereits von außen einen Blick auf verschiedene Werke werfen zu können. Außerdem bereichere eine Ausstellung das kulturelle Leben in der Gemeinde und macht das Rathaus bunter.

Die Ausstellung wird bis zum 15. Juni zu den Öffnungszeiten des Rathauses montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich sein. An zwei Freitagabenden, dem 27. April und zur Finissage am 15. Juni, besteht jeweils die Möglichkeit, von 17 bis 20 Uhr mit den Ausstellern unter dem Motto "Künstler vor Ort" ins Gespräch zu kommen.

 

Künstlergruppe

Die Kunstschau im Rathaus in Wittenhofen zeigt Werke der regionalen Künstler Vanessa Brünsing (Buttafly), Claudia Bode, Kati Sparberg, Galyna Schäfer, Peter Hutschenreuter, Theresia Hillebrand, Walter Steenblock, Evelin Kraus-Bitzenhofer, Greta Floor, Holger Wagner, Markus Meyer, Daniela Eneidi Pohle und Petra Kolossa, die Koordinatorin der fundus-artifex-Gruppe für den Raum Ravensburg bis Bodensee ist. Das genre- und grenzüberschreitende Künstlernetzwerk mit Sitz im oberbayerischen Tutzing existiert seit Mai 2015. Es vereint derzeit gut 160 Bildende oder Darstellende Künstler, Musiker und Schriftsteller in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich. Sie stehen sich gegenseitig mit Rat und Tat zur Seite und stellen gemeinsame Aktionen auf die Beine.

Informationen im Internet: www.fx-kunst-ravensburg.de